Neue Gehäuse- und CPU-Lüfter gesucht

Thorgar

Captain
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.339
Hallo,

Wie in meiner Signatur zu erkennen ist, besitze ich das Gehäuse Coolermaster CM690. Leider sind mir die zwei Standardlüfter etwas zu laut. Dies trifft auch auf den CPU-Lüfter des CPU-Kühlers (Xigmatek Achilles) zu.
Ich möchte diese 3 Lüfter nun durch leisere ersetzen. Durch langes Lesen und Suchen habe ich mich nun fast entschieden, welche Lüfter es werden sollen. Allerdings ergeben sich mir noch ein paar Fragen.

Als Gehäuselüfter sollen es die Enermax Twister Everest werden. KLICK
Diese sind laut dem Test HIER die besten LED-Lüfter z.Zt.

Nun zur Frage: Ich habe keine Lust auf Lüftersteuerung oder kompliziertes Einstellen via Speedfan o.ä. Ich möchte einfach nur anschließen und loslegen. Sind diese Lüfter dafür geeignet? Werden sie standardmäßig mit 1000rpm drehen?

Als CPU-Lüfter möchte ich gern den Noiseblocker XLP verbauen. Dieser hat einen 4-Pin Anschluß mit PWM-Steuerung. Kann ich diesen einfach so als Ersatz für den jetzigen Lüfter verbauen?

Eine Frage hätt ich dann noch. Und zwar ist mir aufgefallen, als ich mit Everest die Lüftergeschwindigkeiten beobachtet habe, dass ich genau 2 Geschwindigkeiten des CPU-Lüfters habe (siehe Screens). Ist das normal, dass das so hin und her springt, eventuell nen Auslesefehler?

Vielen Dank schonmal im Vorraus für eure Hilfe. Wenn ihr natürlich andere Vorschläge für Die von mir favorisierten Lüfter habt, hab ich auch dafür ein offenes Ohr.
 

Anhänge

tgp001

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
796
Ich würde diese nehmen: http://geizhals.at/eu/a293340.html

Hab selbst mein ganzes Gehäuse damit bestückt, dank dem sehr umfangreichen Zubehör kann man die per Widerstand runterregeln (sind mehrere dabei). Ich hab die 120er bei 1000RPM laufen und nie ein Temperaturproblem gehabt, außerdem sind die so unhörbar.

PS: Falls das MB zu wenig Anschlüsse hat, ist auch ein Netzteiladapter dabei.
 

tza

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.361
Würde Enermax empfehlen. Habe meine Noctua gegen Cluster ausgetauscht und bin mehr als glücklich darüber. Leiser bei mehr Luftdurchsatz.
 

nitg

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
131
hallo!

du hast im prinzip mehrere möglichkeiten, die lüfter regeln zu lassen.

den cpu-lüfter steckst du gezwungenermaßen in den CPU-FAN-slot, wo du anschließend im bios die PWM-regelung aktivierst, somit ist er nach temperatur gesteuert.

die gehäuselüfter kannst du wahlweise an die slots für SYS_FAN hängen, da werden sie vom motherboard gesteuert. wenn du ein gutes netzteil hast, hat dieses jeniges auch eine lüftersteuerung, erkennst du an separaten FAN-anschlüssen, auch da kannst du sie reinstecken, obwohl ich das mainboard bevorzugen würde.

die königsdisziplin ist allerdings, die gehäuselüfter nicht temperatursteuern zu lassen, sondern je nach gehör/kühlungsbedarf zu drosseln. d.h. die lüfter laufen dann permanent auf der selben drehzahl, werden nicht lauter, werden nicht leiser. meiner erfahrung nach ist dies vieeeel besser, da man den lüfter so irgendwann nicht mehr hört.... im vergleich zur temperatursteuerung - da bläst der lüfter mal mehr, mal weniger... die lastwechsel hört man dann. cpu würd ich dennoch pwm-regeln lassen.

bist du auf deine kaufentscheidung bereits fixiert? oder darfs auch eine empfehlung meinerseits sein?

als cpu-kühler würd ich dir den noctua NH-U12P mit der mitgelieferten wärmeleitpaste, oder alternativ der arctic silver 5 empfehlen.

als gehäuselüfter würd ich dir die sündhaft teuren Noctua NH-P12 empfehlen, die lt. hersteller "psycho-akkustisch" sind. meiner erfahrung nach sind sie das tatsächlich, denn das geräusch wird mittels beabsichtigten unregelmäßigkeiten auf mehrere frequenzen "zerteilt", womit sich das geräusch viel leichter in andere geräusche einfügt. d.h. wenn das fenster offen ist, hörst du die teile nicht mehr. wenn der fernseher an ist, hörst du die teile nicht mehr. wenn ein 2. pc läuft, hörst du sie nicht mehr.... und wenn totenstille herrscht, dann hörst du sie nach ca. 2 minuten nicht mehr... und das, was du in diesen 2 minuten hörst, kannst du damit vergleichen, als würdest du luft durch den mund hauchen....

die lüfter haben sogenannte low-noise-adapter dabei, mit denen kannst du sie direkt ans netzteil hängen und sie z.b. auf 7v oder 5v runterregeln. ich hab meine beiden auf 7v laufen, das ergebnis aus lautstärke und kühlleistung ist bemerkenswert. auch der cpu-kühler trägt seinen teil dazu bei...

lediglich der preis für die teile ist halt happig, ca. 90€ wird das zusammen schon kosten...



edit:
@tgp endlich mal einer (ausser mir), der es verstanden hat :)
aber die teile kauft man ein mal, in der zeit würde man sich 5 "billig-lüfter" kaufen....
 

Thorgar

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.339
Ich möchte die Lüfter dranstöpseln und laufen lassen. Immer mit der selben Drehzahl. Ich möchte nicht viel einstellen müssen. Außer viel. im Bios, wenn es denn vom Asus P5K-E Wifi-Bios unterstützt wird. Ich habe die Möglichkeit, 4 Lüfter am Board anzuschließen. 2 möchte ich allerdings nur nutzen.
Eigentlich hatte ich mich schon für die Enermax und den NB entschieden. Die Noctua sind mir einfach zu teuer.
Meine Fragen bezogen sich eigentlich mehr auf die Drehzahlen der Lüfter. Ob diese denn auch dann mit 1000rpm laufen oder nicht, bzw. ob der CPU-Lüfter vom Xigmatek Kühler durch den NB einfach erstzt werden kann.

MFG
 

tza

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.361
Die Enermax Everest laufen z.b. mit 1000 Umdrehungen und sind dabei leise. Die Cluster sind PWM Lüfter, sofern der Anschluss vorhanden ist lassen sie sich damit perfekt und eifnachst regeln. Das Tauschen des Lüfter stellt kein Problem dar.
 

Thorgar

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.339
Ok, danke schonmal. Dann sind die Everest als Gehäuselüfter gesetzt.

Als CPU-Lüfter kommt jetzt der NB XLP in Frage. Ist ja auch nen PWM-Lüfter wie der Standardlüfter meines CPU-Kühlers. Kann ich den genauso ersetzen?

Und könnte noch jemand meine Frage bezgl. der Drehzahlen des CPU-Lüfters beantworten bitte?

MFG


EDIT:
mal ein Update. Die Enermax Cluster als Gehäuselüfter sind echt Klasse. Allerdings ist der NB XLP als CPU-Lüfter totale Sch.... Entweder hab ich einen defekten erwischt, oder die sind wirklich Müll. Kann mir wer nen anderen sehr leisen PWM Lüfter empfehlen?

MFG
 
Zuletzt bearbeitet:

Thorgar

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.339
Ich wills dir mal verdenken, weil du neu im Forum bist (Herzlich Willkommen), aber das hier ist der falsche Thread. Guck mal hier bitte: KLICK.

MFG

Also nochmal zu meiner Frage: Kann mir wer nen anderen sehr leisen PWM Lüfter empfehlen, den ich als CPU-Lüfter einsetzen kann.
 

cirrussc

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
499
Eine Frage hätt ich dann noch. Und zwar ist mir aufgefallen, als ich mit Everest die Lüftergeschwindigkeiten beobachtet habe, dass ich genau 2 Geschwindigkeiten des CPU-Lüfters habe (siehe Screens). Ist das normal, dass das so hin und her springt, eventuell nen Auslesefehler?
Natürlich ist das normal.
Erstens Läuft er nicht 100% konstant (das ist normal) und zweitens hängt das vom Zeitfenster der Tachozählung ab.
Übrigens Alternieren alle Analog ausgelesenen Werte, dazu zählen z.B. die Spannungen.

Bei allen Boards lässt sich wenigstens der CPU Lüfter Regeln. Ob dies mit PWM oder direkt per Spannung geschieht, lässt sich meist einstellen. Prinzipiell eignen sich dazu alle Lüfter mit Tacho Signal (also 4 Poliger PWM Anschluss nicht unbed. nötig).
Mehr als ein weiterer Lüfter lässt sich bei den meisten Boards nicht regeln, da bietet sich wirklich eine Lüftersteuerung an.
 

Thorgar

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.339
Ok, danke erstmal. Die Enermax Cluster regeln sich selbst. Ich könnte zwar auch übers Board regeln lassen, aber ich denke, so ists besser.
Den CPU-Luffi kann ich ebenfalls übers Board regeln. Hab da bei Asus den Performance Mode gewählt. Im Idle dreht er so bei ca. 1000 rpm. Also schon leiser als vorher bei 1600 rpm.
Jetz brauch ich aber immernoch nen neuen CPU-Luffi, weil der NB XLP ja defekt ankam. Vom Aufbau her ist der nicht anders als der Xigmatek Standardkühler. Somit schaufelt der auch nicht mehr Luft, er könnte also nur leiser sein.

Welchen CPU-Luffi würdet ihr denn nun empfehlen? Ist der Scythe Kama ne Option? Hat auch nen PWM Anschluß.

Hüüüülfe!

MFG
 
Zuletzt bearbeitet:
Top