Neue Mäuse von SteelSeries: Xai und Kinzu

Bullveyr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.651
KOPENHAGEN / MÜNCHEN - 24. Juli 2009 - SteelSeries, einer der weltweit führenden Hersteller innovativer und professioneller Gaming-Ausrüstung, kündigt heute die derzeit weltweit leistungsfähigste Gaming-Maus SteelSeries Xai Laser, sowie die SteelSeries Kinzu Optical und das SteelSeries 9HD Hartplastik-Mauspad an.



Bei der Entwicklung und Gestaltung der SteelSeries Xai unterstützte Jonas “Johnny R.“ Bollack, Deutschlands erster internationaler Superstar in der eSports-Szene, das Unternehmen mit seiner weitreichenden Erfahrung als professioneller Spieler. Er sorgte während des gesamten dreijährigen Prozesses dafür, dass die Vorschläge und Anliegen der Topspieler angenommen und umgesetzt wurden. Dank dieser Entwicklungsarbeit hat SteelSeries eine Gaming-Maus erschaffen, die mit umfassenden Optimierungen glänzt: Höhere Abtastrate für siegbringende Präzision, auf die häufigsten Greifarten optimierte Ergonomie für Links- und Rechtshänder sowie ein interner Profilspeicher in Kombination mit hochwertigen Materialien.

"Wir haben in den letzten drei Jahren in Zusammenarbeit mit vielen weltweit anerkannten Top-Spielern aus Teams wie Evil Geniuses (USA), SK Gaming (Schweden), Fnatic (Schweden) und geforscht und entwickelt. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Greifhaltung der Spieler gelegt, um die Ergonomie der Xai zu optimieren", erklärt Bruce Hawver, CEO bei SteelSeries. "Die SteelSeries Xai mit ihrem hochauflösenden Sensor stellt eine enorme Weiterentwicklung im Vergleich zu aktuellen High-End Gaming-Mäusen dar. Die technischen Spezifikationen der Xai führen zur Optimierung der Leistung, speziell bei schnellen Spielen."

Der leistungsstarke Sensor mit einer Abtastrate von 10,8 Megapixel pro Sekunde (12.000 Bildern pro Sekunde, 5.001 cpi) ermöglicht eine maximale Geschwindigkeiten bis zu 3,8 m pro Sekunde (ca. 11 km/h) und lässt aktuelle Laser-Mäuse im Bereich Präzision locker hinter sich. Ergänzend bietet die SteelSeries Xai einzigartige SteelSeries-Sensor-Innovationen wie SteelSeries ExactAim, SteelSeries ExactRate, SteelSeries ExactSens, SteelSeries FreeMove und eine automatische Anpassung der Liftdistanz. Die neue Gaming-Maus-Referenz kann vollständig über das LCD-Menü auf der Unterseite konfiguriert werden.



Einige Eigenschaften der SteelSeries Xai:

- Handneutrale Form

- 7 programmierbare Makrotasten, bis zu 200 Tastenanschläge pro Makro

- Treiberloses Plug-and-Play mit 5 Profilen

- Vollständige Konfiguration über LCD-Menü-System

- 100-5.001 CPI (Counts per Inch)

Um die gesteigerte Tracking-Fähigkeit der Next-Generation-Gaming-Laser-Mäuse optimal zu unterstützen, stellt SteelSeries das 9HD Mauspad vor. Die fein strukturierte Oberfläche besteht aus zehntausenden mikroskopisch kleinen lichtreflektierenden Punkten, die es dem Nutzer ermöglichen die Maus außergewöhnlich präzise zu steuern, sei es bei kleinsten Bewegungen oder bei sehr schnellen "Slingshots".



Zusätzlich zu der SteelSeries Xai Laser-Maus präsentiert das der Gaming-Peripherie-Spezialist die SteelSeries Kinzu Optical. Die Maus basiert auf der gleichen Formgebung wie die SteelSeries Xai, ist aber 7 % kleiner und so ideal für kleinere Hände geeignet. Sie arbeitet mit 9.735 Bildern pro Sekunde und einer maximalen Bewegungsgeschwindigkeit von 1,9 m pro Sekunde (ca. 7 km/h), ist kompakt, leicht und spielt in einer eigenen Liga, wenn es um Zuverlässigkeit und Stabilität geht.



Die beiden Mäuse SteelSeries Xai Laser und SteelSeries Kinzu Optical sowie das Mauspad SteelSeries 9HD sind ab August 2009 im Handel erhältlich.
Quelle: SteelSeries Press Release

Xai Laser



Spezifikationen:

- Frames pro Sekunde: 12.000

- Inches pro Sekunde: 150

- Megapixels pro Sekunde: 10.8

- Counts pro Inch: 100 - 5.001 (stufenlos)

- Max. Beschleunigung: 30 G

- Sensor Datenkanal: Echte 16 bit

- Liftdistanz: ~1mm (selbst-regulierend)

- Tasten: 8

- Kabel: 2 m (umflochten, um die Haltbarkeit zu erhöhen)

- Abfragerate: 125 - 1000 Hz (stufenlos)

- Vergoldeter USB-Stecker

- Maße: 125,5 x 68,3 x 38,7 mm

- CPI high/low Anzeige

- SteelSeries FreeMove Technologie

- SteelSeries ExactSens Technologie

- SteelSeries ExactRate Technologie

- SteelSeries ExactAim Technologie

- Große Mausfüße, um die Reibung zu minimieren für optimales Gleitverhalten

- Treiberloses Plug & Play, besonders für LAN-Gamer ideal

- Eingebauter Speicher für 5 Profile

- 128 x 32 Pixel Graustufen Display

- Betriebssystem: Win XP/Vista/Win 2000/ Mac OS

*Konfigurations-Software nur für Windows Betriebssysteme verfügbar



Kinzu Optical



Spezifikationen:

- Frames pro Sekunde: 9.375

- Inches pro Sekunde: 50

- Megapixels pro Sekunde: 3.75

- Counts pro Inch (CPI): 400 - 3200

- Beschleunigung: 20 G

- Tasten: 3

- Kabel: 2 m (umflochten, um die Haltbarkeit zu erhöhen)

- Abfragerate: bis zu 1000 Hz

- Liftdistanz: ~2.0mm

- CPI high/low Anzeige

- vergoldeter USB-Stecker

- Große Mausfüße, um die Reibung zu minimieren für optimales Gleitverhalten

- Treiberloses Plug & Play, besonders für LAN-Gamer ideal

- Eingebauter Speicher für 3 Profile

- Maße: 117 x 64 x 36 mm

- Betriebssystem: Win XP/Vista/Win 2000/ Mac OS

*Konfigurations-Software nur für Windows Betriebssysteme verfügbar


9HD Mousepad + 4HD Mousepad





Spezifikationen des SteelSeries 9HD:

- Material: Hartplastic

- Oberflächenbehandlung: Hitze

- Maße: 270 x 320 x 2 mm (9HD), 240 x 290 x 2 mm (4HD)

- Größe: Medium

- Gleiteigenschaft: Halb-rau

- Kompatibilität: Kugel-, optische und Laser-Mäuse
 

JJJ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
382
optisch sieht sie aus wie jede andere,aber die Daten woooho.
Den Preis hab ich und will ich nicht nachgucken.Der scheint glaub ich hoch zu sein.
Aber ich brauch nicht so High-End Mäuse,mir genügen billige die ihre Funktion tut.
Ergänzung ()

oh Funktionen :-)
 

Dese

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.429
sehe ich das richtig, dass die Xai praktisch nur 6 buttons hat, da 2 auf der anderen seite der maus sind und damit immer für rechts wie auch linkshänder 2 buttons nie erreichbar sind?

wieso bieten eigentlich nicht mehr hersteller ein 4 wege mausrad an wie z.b. die logitech G5.
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Ich applaudiere. Wenn die ihre Leistung halten können und auch die Laser-Variante im Low-Sense-Bereich überzeugen kann, dann ist das die längst überfällige Innovation in der Gamersparte.
2mm LOD bei der Optical sind ist mir auf Anhieb ebenfalls sympathisch.

Sehr nice. Die wirken ein wenig wie meine IMO. Das könnte was werden. :)

@über mir: Weil das Mausrad der G5 schlecht ist und ein FPS-Gamer das nicht braucht.

An alle, die noch keine Ikari hatten: Im Vergleich zu Logitech und anderen ist der Druckpunkt der mittleren Maustaste erste Sahne und weitaus wichtiger als nach Links und Rechts zu scrollen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

vampy2k

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
447
Die SteelSeries Xai sieht schon sehr geil aus und die Features... wenn die hält was sie verspricht dann wird sie gekauft. Das wär meine erste Laser Maus von der ich überzeugt wäre, bin Lowsenser ^^
 

Bullveyr

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.651
Die Xai könnte für mich die Uber-Maus werden (solange die Form passt ;)).

Simple "No Bullshit Mouse", relativ leicht (95g ohne Kabel), kein überladener Treiber, potenter Sensor, niedrige LOD, kewle Sensor-Einstellungsmöglichkeiten (für nen Geek wie mich :D).

Die Xai nutz übrigens wie auch die G9x den Avago ADNS-9500 Sensor, allerdings haben Logitech und SteelSeries unterschiedliche "Featuresets".
Der Sensor der Kinzu ist noch "geheim", allzu viele Optionen gibt es aber nicht. ;)
Ich werde noch versuchen ein paar mehr Infos zur Kinzu in Erfahrung zu bringen wie z.B. Gewicht, mehr als "extrem leicht" weiß ich atm auch nicht, oder auch was man genau für Einstellungs-Optionen hat.

SteelSeries ExactSens ist übrigens im Falle der Xai und Kinzu (falls sie es überhaupt hat) im Gegensatz zur Ikari Laser kein hardwareseitiges Sensor-Feature sondern im Prinzip eine Interpolation, die auf der MCU (imho das Sahnestück der Maus) läuft. Zwar nicht optimal und hat im Prinzip die gleichen Probs wie die anderen Methoden, aber nice to have.

Die Kinzu ist für mich etwas weniger interessant, werde wohl die Seitentasten vermissen, besorgen werde ich sie mir aber trotzdem. Ist auf jeden Fall die erste kleine, leichte 3-Tasten Maus die mich wirklich reizt.

PS: Irgendwie ist SteelSeries die einzige Firma, die noch für mich interessante Mäuse rausbringt. :daumen::

PPS: Spart euch bitte "bäh, sieht die langweilig aus"-Kommentare, ihr seit nicht die Zielgruppe, bunt leuchtende Ziegelsteine gibts genug von anderen Herstellern. :D;)

@Dese

jo, siehst du richtig, sehe darin aber echt kein Problem

bezüglich Mausrad kann ich mich nur sidestream anschließen
 

Dese

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.429
naja, wenn du nur 3+2 buttons nutzt ist das sicher keins.. auch wenn mich dann immer noch die 2 buttons auf der anderen seite ne herbe verschwendung sind. ich nutze aber oft noch die zwei quasi buttons durch seitliche wippfunktion des mausrads.

die maus hat einfach zu wenige buttons für mich.
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Für den Linkshänder sind sie aber keine Verschwendung und wenn sie fehlen, hat sie immer noch genauso viele wie eine IE3.0/Deathadder/MX-518. ;)

Außerdem hat der Linkshänder nun etwas mehr Auswahl.
 

Dese

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.429
für den linkshänder sind sie genauso ne verschwenung, nur halt die anderen zwei buttons dann. es sind immer 2 buttons verschwendet.

aber egal. wem die anzahl reicht... mir nicht.
 

vampy2k

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
447
ich hab nur schiss, dass mich die zwei rechten seitentasten als rechtshänder stören, weil ich leg meinen ringfinger und den kleinen finger immer direkt an die maus vollkommen an und da kann ich absolut nix brauchen was mich auch nur im kleinsten stören könnte. wenn mich tasten stören, dann wäre das nen ko kriterium für mich.
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Das ist eine Maus wo ein Links- oder Rechtshänder die Standardanzahl an Tasten hat.

Dass an den Linkshänder gedacht wurde, erkenne ich als Bonus, weniger als Verschwendung, da immerhin 2 Tasten mehr da sind.

Wem es zu wenig ist... nunja. Dann nimmt man halt eine andere. Für FPS sind die Tasten in den meisten Fällen ausreichend. Es gibt zwar Leute, die auch damit springen, ducken und nachladen, aber normalerweise ist das der Tastatur vorbehalten.
 

Bullveyr

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.651
@Dese

Kein Problem, wenn du mehr Tasten brauchst ist die Maus eben nichts für dich. :)

Die Xai will eine kompromisslose FPS Maus sein, nicht mehr und nicht weniger, und da legt man eben eher Wert auf ein gutes Mausrad als auf ein umfangreiches.
Mir persönlich reichen 5 Tasten (+ je ein bind für wheel up und down) auch wenn ich die beiden vorderen Sondertasten einer Mamba recht interessant finde und es mir lieber wäre der DPI-Button wäre voll konfigurierbar (was anscheinend nicht der Fall ist).

Als Verschwendungen würde ich es auch nicht sehen, die Maus ist eben für Rechts- u. Linkshänder gemacht, da macht es eben so mehr Sinn als wenn man 2 Versionen rausbringt. ;)

@vampy2k

Würde mir keine allzu große Sorgen machen, glaub mir SteelSeries feilt wirklich schon länger an der Form. ;)
Vorkommen könnte es vereinzelt natürlich trotzdem (die perfekte Form für jeden gibt es eben nicht), da stellt sich dann die Frage ob es wirklich den Griff stört.
 

vampy2k

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
447
hoffen wirs mal, die features klingen echt intressant und die form auch... mit meiner deathadder bin ich ansich zufrieden, aber irgendwo muss mal wieder was neues her, hab sie seit release :D. nur der preis is irgendwo auch recht krass, bins von steelseries auch so gewöhnt, dass er net wirklich nachlässt mit der zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

skartt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
265
dafür, dass die aber so über laser herziehen haben die ja eine schöne 180° Wendung gemacht.

hoffe die verarbeitungsqualität ist besser als bei der ikari.
 

Haya

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
173
Ey was ich da alles so Lese....Daten sind Genial und Features höchst interessant! Jetzt heisst es nur noch testen, obwohl was vampy2k gesagt hat, trifft auch voll und ganz auf mich zu. Mal gucken wie die Form sich anfühlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Naja. Das Grundkonzept gab es ja auch schon in der Ikari, aber da hat es kaum einen interessiert. :rolleyes:
 

Bullveyr

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.651
Hab noch ein paar Infos zur Kinzu besorgt:

Kinzu wiegt 70g, wie genau das gemessen wurde ist zwar nicht klar aber auf jeden Fall "extrem leicht"

No "Angle Snapping" (besser bekannt als prediction/correction), correction ist ein etwas unglücklicher Begriff dafür, der sich eingebürgert hat, weil der Sensor offensichtlich falsche Bewegungs-Daten trotzdem korrigiert, das machen aber alle optischen Mäuse.

Kein FreeMove (Angle Snapping ist also immer aus) und kein ExactSens (also keine CPI-Einstellung in 1er Schritten).

Da es etwas verwirrend ist dass SteelSeries zur Kinzu teilweise 50 ips und teilweise auch 75 ips angibt: Spezifiziert ist sie auf 50 ips, macht aber anscheinend auf gewissen CPI-Levels auch 75 ips. Deutet da aber nicht zuviel rein, dass kann man nich einfach zu 100% mit den Specs anderer Nager vergleichen.

@skartt

SteelSeries hat nie allgemein über Laser hergezogen, ein gewisses Eigentor war es damals aber trotzdem. ;)

@sidestream

Das hat damals mehr als genug Leute interessiert nur eben nicht die User auf Seiten wie CB oder PCGH, auf Esreality oder gotfrag schaut die Sache ganz anders aus. Im Prinzip ist es bei der Xai ja wieder das gleiche Spiel (wahrscheinlich weil sie nicht leuchtet :D), aber ich gehe davon aus, dass die Performance im Gegensatz zur Ikari hält was sie verspricht.
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Die Performance der Ikari war ja gar nicht mal so schlecht. Niedrige LOD, die Funktionen waren gut, nur leider Schwächen im Low-Sense Bereich in der Laserversion und hohe LOD in der Opticalversion.

Ansonsten war ich mit der Ikari seit langem mal wieder echt zufrieden mit einer Maus. Nur mit der IMO kann ich besser zocken und da kriege ich in der Bulk-Version (was ja fast der Ausstattung der Ikari entspricht xD ohne das jetzt abwertend zu meinen) 5Stück für eine Ikari. :D

Aber die Ikari kam schon sehr nahe an meine Vorstellungen. Die neuen Mäuse könnten es schaffen, meiner Odyssee ein Ende zu bereiten. :)

Hab mir schon gedacht, dass die auf anderen Seiten mehr Impact haben. Obwohl es hier auch viele Leute gibt, die immer über diese Kirmes meckern.^^
 

Bullveyr

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.651
Die Performance der Ikari war ja gar nicht mal so schlecht. Niedrige LOD, die Funktionen waren gut, nur leider Schwächen im Low-Sense Bereich in der Laserversion und hohe LOD in der Opticalversion.
Das ist der Knackpunkt, die User auf den diversen esport-Seiten zocken eben im Schnitt mit wesentlich niedrigeren Sensitivitys.

Hab mir schon gedacht, dass die auf anderen Seiten mehr Impact haben. Obwohl es hier auch viele Leute gibt, die immer über diese Kirmes meckern.^^
Jo, auf meine 3 dt. Seiten (CB, PCGHX, Hardwareluxx) haben gerade mal 19 Leute 51 Postings verfasst (15 davon sind von mir), allerdings ist bei CB die Resonanz meist wesentlich höher wenns in den News und nicht nur im Forum steht.

SteelSeries macht eben keine Mäuse für die Massen.
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Jo. Das ist einerseits gut und anderseits schlecht. Gut für diejenigen, die nicht den Hypemüll haben wollen und schlecht unter Umständen für Steelseries, die dadurch nicht so hohe Gewinne einfahren. Die Ikari scheint bei Media Markt nicht so gut zu laufen, aber das muss nichts heißen. Ich denke, dass sie wohl öfter im Internet geordert wird.

Übringes gefällt mir das helle Mausrad. Ich weiß nicht warum, aber ich finde die Farbe im Kontrast gut gewählt und hebt die hochwertige Optik.
 
Anzeige
Top