Neue RX 5700 XT Red Dragon zu laut und zu heiß

raid_5

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
17
Habe seit gestern eine neue GPU und zwar die RX 5700 XT Red Dragon von Powercolor. Mit der Leistung bin ich zu frieden, jedoch ist die Karte mit der Auto Lüfter Einstellung quasi unbrauchbar, außer man möchte neben einem Düsenjet sitzen.
Dh. die Lüfter drehen richtig schnell (egal ob OC oder Silent Bios) und das bei so ca 70 Grad.

Habe dann die Lüfterkurve im Afterburner drastisch angepasst, so läuft die Karte in GTA V und Far Cry 5 bei 78 bis 84 Grad unter Volllast und das bei einer vertretbaren Lautstärke. Problematischer ist RDR2, hier hat die Karte so 85 bis 90 Grad bei ca. 88 Grad drehen die Lüfter wieder hoch (habe das im Afterburner so eingestellt, will da nichts riskieren.) Könnte man auch noch so anpassen das es bei 90 Grad leise ist, aber ich das scheint mir viel zu heiß. Außerdem haben dann nach einer Weile RDR2 zocken die Lüfter sich eh wieder automatisch geregelt, obwohl der Afterburner noch lief. Einer der Lüfter bei einer bestimmten RPM einer der Lüfter ein kurz ein lautes Geräusch, auch nicht so geil.

Jetzt meine Fragen:
1. was ist so die maximale vertretbare Temp unter Volllast? 90 sind doch zu viel oder? (Hätte so 85 Grad gesagt)
2. gibt es andere, bessere Programme anstelle des Afterburners zur Überwachung/Lüfterregelung?
3. Zurückschicken und anderes Modell nehmen?

Zu meinem Gehäuse Setup:
BeQuiet Pure Base 600 Window, Vorne 2x Purewings 140mm (rein), Hinten 1x Purewing 120mm (raus).
Gigabyte Aorus B450 Pro
Ryzen 5 3600 (Boxkühler)
Corsair 2x8GB, 3200mhz
BeQuiet System Power 9 (600 Watt)

Da ich noch Wiederrufsrecht habe, überlege ich die Karte zurück zu schicken und ein anderes, leiseres Modell zu kaufen. (2060 Super, anderes 5700 XT Modell)
 

iXoDeZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.521
Also 90 Grad dürften noch ungefährlich sein, aber das ist natürlich schon ordentlich warm.

Möglicherweise könntest du mit besserem Airflow hier schon eine Menge rausholen. Das Purebase 600 ist ja eher für Schalldämmung bekannt, aber nicht so sehr für optimalen Airflow. Hinzukommt, dass die Pure Wings in Ordnung sind, aber auch keine Wunder vollbringen. Das gleiche gilt für den Boxed-Kühler.

Vielleicht könntest du also mit besseren Gehäuselüftern und einem Towerkühler den Airflow so verbessern, dass es sich auch deutlich auf die Grafikkarte auswirkt. (Das sind allerdings nur Mutmaßungen :D )
 

Demon_666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.387
Ich tippe auch auf Hitzestau. Ein 120er zum rauspusten ist definitiv zu wenig. Hatte nen ähnliches Problem mit nem schallgedämpften Gehäuse von Sharkoon. R5 3600 und ne Vega 56 UV haben bei guter Auslastung dafür gesorgt, dass die eigentlich leise Vega wieder laut wurde. Selbst ein spezieller 120er Gehäuse-Lüfter brachte nur etwas Abhilfe.
Ich habe nun ein Gehäuse mit zusätzlichen Öffnungen oben und an der Seite und unten. Nach hinten 120er, nach oben nen 120er (beide raus) und unten nen 140er, der reinpustet. Dazu noch den 120er Standard-Front-Lüfter.
Nun ist der PC auch unter Vollast deutlich leiser als im gedämmten Gehäuse ;)
Edit: Ws sagen denn die temps bei offener Seitenwand?
 

TheQuasar

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
98
Ich hab zwar persönlich keine RX5700XT bisher unter den Fingern gehabt, bei Hardware unboxed war die Red Dragon jedoch eine der leiseren und kühleren XTs. Ich würde auch auf Hitzestau tippen, besonders bei den Temperaturen. Versuch vielleicht einmal das Seitenteil offen zu lassen um zu sehen, ob die Karte dann wesentlich kühler und leiser läuft - falls ja, hast du dein Problem gefunden. Dann würde ich mehr Lüfter in das Case setzen (wenn bisher nur einer drin sein sollte ist das für das Teil wesentlich zu wenig).
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.280
Probier mal mit offenem Seitenteil. Ist es dann kühler und leiser liegts am Luftaustausch im Gehäuse.
 

Sc0ut3r

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.493
ich tippe auf hitzestau...

einfach mal seitentür auf und temps beobachten
 

raid_5

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
17
Also habe jetzt den einen 140mm Lüfter der vorne war, oben eingebaut, so dass der die warme Luft (mit dem 120er) rausblasen kann. Dafür muss natürlich auch die Abdeckung oben angehoben werden. Habe jetzt im Silent BIOS und Lüfter auf Auto nach 30min RDR2 immer so um die 80 Grad (GPU) und CPU so 70 bis 75 Grad. Lautstärke ist dabei ok, aber schon "gut" hörbar. Manuelle Lüfterstellung des 120er und 140er auf 2 von 3, den anderen 140 am MB angeschlossen. Mit ein oder zwei zusätzlichen Lüftern und einem besseren CPU Kühler sollte da die Temperatur noch weiter fallen. Bin aber trotzdem am überlegen ob ich z.B. mit dieser Gigabyte 5700 XT nicht besser beraten wäre....? Umtausch wäre halt noch möglich
 

Zappi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
362
Wenn du einen Hitze-Stau im Gehäuse hast solltest du erstmal diesen vollständig beseitigen weil du sonst mit jeder Grafikkarte Probleme bekommst mit den Temperaturen..Das Problem ist nicht die Grafikkarte sondern dein airflow
 

Ardan Redburn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
411
Moin..
Habe auch PureBase 600 und fahre mit 4 Lüftern ganz gut.
Vorn 2x140er und hinten über der Cpu einen zusätzlich .So hab ich keinerlei Temp.Probleme. Auch nicht mit der
Cpu,trotz Box-Kühler,während meine Vega noch ein paar Watt mehr ins Gehäuse pustet.
Hol noch nen zweiten für die Front denn läuft das.

gl&hf
 

raid_5

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
17
Also danke für die Antworten. Werde den airflow verbessern, aber die Gpu auch zurück schicken. Die Lüftersteuerung spinnt einfach. Für 400€ muss die schon richtig laufen.
 

Demon_666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.387
Dann berichte mal bitte, ob eine neue Karte sich da besser verhält. Mich würde das wundern, es sei denn die Karte hat wirklich nen Defekt.
 

raid_5

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
17
Ja werde ich machen. Gerade die neue gpu und zwei Lüfter bestellt.
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.280
Welches Modell ist es geworden? Meine Red Devil kommt auch heute an Mal gucken wie sich das bei mir verhält.
 

Beschi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
101
Moin,
Vergesst die Lüftersteuerung mittels afterburner. Bei Radeon Karten ist der Treiber dahingehend furchtbar egal welche Karte.
Standardmäßig drehen die Lüfter auf höhere Drehzahl und regeln dann runter. Eine direkte Zuordnung von Drehzahl zu Temperatur funktioniert meines Wissens nicht, es sei denn 19.10.x hätte was daran verändert.
Gruß Beschi

Edit:
Morepowertool über igorslab. Media und Igors Erklärung dazu sind zielführender.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.280
Ist ja mal so mal so von den Tests her. Bei CB sehr gut, im Luxx eher nicht so... Kannst ja mal n Feedback geben.
 

Demon_666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.387
Mich würde es sehr wundern, wenn die Gigabyte besser wäre als die Powercolor. Das widerspräche allem, was man so liest. Aber berichte mal bitte...
Und nicht Äpfel mit Birnen vergleichen ;) Falls Dich ein Vergleich interessiert, dann teste die Gigabyte bevor du die neuen Lüfter etc. einbaust...
 

raid_5

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
17
Ja schon klar :). Naja also die Gigabyte OC und MSI Gaming X sind was Temps und Lautstärke angeht so ziemlich die besten (siehe hier). Die Red Dragon ist schon lauter und heißer. Klar bei schlechtem Airflow ist es egal welche Karte drin ist.
@Flomek wie verhält sich deine Red Devil bezüglich Temps und Lautstärke?
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.280
Muss noch etwas mit UV und der Lüfterkurve spielen, aber out of the Box schon ziemlich leise das Ding. Wurde bisher in den Stresstests nicht wärmer als 67°C bei mir bei ca. 1200RPM Lüftergeschwindigkeit. Nutze das Silent BIOS.

Gucken ob ich mit UV noch auf ca. 60 Grad komme, werden wir die Tage sehen.

Edit:

Sollte vielleicht dazu sagen, dass ich das Corsaire Carbide 330R habe aber das Gehäuse umgebaut habe auf Airflow Optimierung, d.h. alle Lüfterplätze ausgenutzt und relativ offen das Ding. Aus einem geschlossenen Gehäuse wäre die Karte nicht zu hören. Ich höre die Karte wohl, aber es ist nicht unangenehm. Ein leises säuseln der Lüfter, bzw. Luftrauschen.

Kann ich mit Leben, wie gesagt ich gehe da noch manuell ran und optimiere das Ding. Würde die Karte aber weiter empfehlen. Leider ein kleiner Bug im Wattman, der nach Beendigung von automatischem UV die Lüfter nicht mehr in den Fan Stop schickt. Aber kann ich mit Leben, da die Lüfter auf 900RPM ebenfalls kaum wahrnehmbar sind.

Edit 2:

So, habe jetzt noch etwas rum probiert, und lasse die Lüfter durchgehend auf ~650 RPM laufen, dadurch heulen die Lüfter auch nicht so auf wenn die starten müssen, was ich doch sehr angenehm finde. Die Temperaturen gehen dann natürlich ein wenig höher, bin dann bei 72°C im Stressszenario. Vielleicht kann ich meine Gehäuselüfter dazu noch etwas aufdrehen und dann sollte sich das von alleine Regeln. So oder so, ich bin sehr begeistert von der Red Devil. Hatte überlegt die Nitro+ zu holen, aber die gab es nicht für den Preis der Red Devil. Bin aber wirklich sehr zufrieden, die Karte ist eine Empfehlung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top