Neuen Rechner gebaut, kein Bild; gefühlt alles ausprobiert...

Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
7
#1
Hallo!
Ich bin mit meinem Latein jetzt echt am Ende, hoffe hier finde ich Hilfe. Habe heute meinen insgesamt vierten Rechner selbstgebaut, doch während die ersten drei immer auf Anhieb liefen, komm ich aktuell nicht mal bis zum BIOS.

Hardware:
CPU Core i5 7400 So. 1151
PSU 300W bequiet! PurePower10
SSD 275 GB Crucial MX300
Mainboard ASRock B150M-ITX
RAM DDR4 8GB HyperX FURY schwarz DDR4-2133 DIMM CL14 Dual Kit HX421C14FBK2/8
Gehäuse Fractal Design Define Nano S

keine Grafikkarte!

Rechner soll für meine Freundin sein. Alles zusammengebaut wie immer, Kabel schön gemanaged und versucht alle Regeln der Kunst einzuhalten.
Komponenten kommen alle von Mindfactory. Habe dort auch eine BIOS Aktualisierung und den Prozessormontageservice in Anspruch genommen, um mir das zu ersparen. Die CPU brauchte für das Mainboard auch das Update. Soweit sind CPU und RAM dann auch von der Kompatibilitätsliste des Mainboards abgedeckt.

Fertig gebaut dann an den Strom angeschlossen und per DVI von der Onboardgrafik der CPU zum Bildschirm.
Rechner startet, Lüfter drehen, Power und HDD LED leuchten konstant.
Nach etwa 10 Sekunden geht der Computer dann aus und startet sofort neu... Die ganze Zeit jedoch keinerlei Ausgabe an den Bildschirm.

Habe keinen Mainboard-Speaker!

Versucht das Problem zu lösen:
- Alle Verbindungen überprüft
- Nur einen/keinen/beide RAM Riegel eingesetzt gehabt
- HDMI Verbindung statt DVI getestet
- Abstandshalter sind vom Gehäuse passend vorgegeben gewesen
- gelesen dass CMOS Reset helfen kann: gemacht nach Mainboard Handbuch --> seitdem: Rechner startet und bleibt an! Also nicht mehr dieser Neustart nach 10 Sekunden. Aber immer noch kein Bild...
- Power LED auf Speaker angeschlossen um über Blinken was zu diagnostizieren (zwischendurch irgendwo gelesen). --> nur CPU alleine langsames kontinuierliches Blinken, danach mit 1 RAM Riegel --> etwas schnelleres kontinuierliches Blinken.

Trotz allem kein Bild.
Irgendjemand noch eine Idee außer RAM/Mobo/CPU kaputt?

Ne andere Kleinigkeit: Mainboard hat nur Anschluss für 1 Gehäuselüfter. Gehäuse hat 2 Lüfter. Mitgeliefert wurde von Fractal eine Verbindung von beiden Gehäuselüftern zusammen um die eben auf einen Mainboardanschluss zu verbinden. Wenn ich das nutze läuft aber immer nur einer der beiden Gehäuselüfter! Nicht beide wie gedacht. Betreibe daher erstmal nur einen Lüfter ganz normal direkt um das schon mal auszuschließen. (Halte ich für ein seperates Problem.)

Danke für jede Hilfe!
 

valin1984

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.623
#4
Ich hatte dieses Verhalten selbst bisher nur bei kaputtem RAM. Besteht die Möglichkeit das beide RAM-Riegel defekt sind?

Hast Du einen anderen PC, von dem Du einen DDR4 Riegel ausborgen kannst?

Sonst wüsste ich nicht... vielleicht mal recherchieren, wie sich ein PC verhält, wenn das CPU Update nicht richtig oder gar nicht durchgeführt wurde...
 

andorak

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
7
#5
Habe CPU ausgebaut: Nichts verbogen oder sonst wie augenscheinlich defekt. Mit Lupe angeschaut.
Jetzt wieder eingebaut.

Nein einen anderen DDR4 Riegel habe ich leider nicht. Mein eigener hat noch DDR3. Müssten dann ja schon beide Riegel defekt sein :( Habe beide jeweils einzeln probiert.
Bekommt man da Ersatz für oder ist das quasi Eigenrisiko? :(
 

andorak

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
7
#7
Hab ich ja geschildert: Das gleiche. (Falls man Power LED als Speaker anschließt ist lediglich das Blinkverhalten anders, was ja zu erwarten ist, da das Mainboard dann "keinen RAM" meldet)
 

slawaweis

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
53
#8
Hallo andorak. Da ich gerade auch mit einem ASRock Mainboard kämpfe, habe ich ein merkwürdiges Verhalten bemerkt. Als ich meine Grafikkarte ausbaute und im BIOS erfolgreich auf OnBoard umschaltete, habe ich einen CMOS Reset durchgeführt. Danach startete der Rechner ohne Bildausgabe. Ich wusste schon woran es lag, nur konnte ich es nicht glauben. Als ich die Grafikkarte reingesetzt habe und den Monitor da anschloss, gab es wieder eine Bildausgabe. Ich ging ins BIOS und sah, dass beim CMOS Reset die Grafikausgabe auf PCI Express umgestellt wurde, obwohl in der Theorie das System den leeren PCIe Slot selber bemerken muss. Leider geht mein Mainboard gerade kaputt, deshalb kann ich nicht sagen, ob es nur bei mir so ist, oder allgemein.

Versuche eine Grafikkarte reinzusetzen und den Monitor daran anzuschließen. Wenn es klappt, geh ins BIOS und stelle es per Hand um. Weiterhin ist der Mainboard-Speaker schon wichtig, für solche Fälle. Der kann den möglichen Fehlercode melden, welcher dann im Handbuch steht. Einigen Mainboards oder Gehäusen liegt so ein Speaker bei. Es ist ein kleiner schwarzer Knopf mit kurzem Kabel dran.

EDIT: Es könnte auch sein, dass das BIOS Update bei Mindfactory mit einer PCIe-Grafikkarte durchgeführt wurde und jemand hinterher vergessen hat, es auf OnBoard zu stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

andorak

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
7
#9
Versuche morgen auf der Arbeit einen Speaker und eventuell ne Grafikkarte zu organisieren. Danke für die Tipps!
 

DoPla87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
422
#11
Slawaweis wird recht haben... hatte das gleiche Problem beim selben Hersteller. Grafikkarte rein, umgestellt ---> alles gut.
Damals hatte man am Board Montagespuren gesehen. War wohl bereits in Benutzung und der Vorgänger hatte wahrscheinlich ne Graka genutzt.

LG
Ergänzung ()

Mögliche Fehlerquelle:

Kaby Lake CPUs booten auf 1xx Chipsätzen nur wenn das BIOS ausreichend up-to-date ist.
Wenn nicht muss eine Skylake CPU installiert werden, das BIOS update gemacht werden. Anschließend kann dann eine Kaby Lake CPU verwendet werden.
Hast du seinen ersten Post denn überhaupt gelesen? :rolleyes:
 

andorak

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
7
#12
So, habe mir zwei verschiedene Grafikkarten besorgt und getestet, aber mit beiden keinen Erfolg gehabt :(
Einen Speaker konnte ich leider nicht auftreiben.

Irgendwer noch Ideen? Was ist ansonsten sinniger, Teile zurückschicken an Mindfactory oder bisher gebauten Rechner zu einem Computerspezialisten in der Stadt bringen?
 

valin1984

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.623
#13
Du hast bei Mindfactory ja sowieso 14 Tage Rückgaberecht. Ich würde es an MF zurückschicken.
 

andorak

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
7
#14
Also einfach das Mainboard mit installierter CPU und installiertem RAM (so kam es montiert in der Mainboardschachtel an) aber ohne Kühler zurückschicken und den Rest erstmal behalten? Oder den Intel Boxed Kühler auch drauf lassen?
 

jstar5588

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
83
#15
POST-Screen erscheint auch nicht?
 

valin1984

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.623
#17
im zweifel ruf doch mal bei mindfactory an und frag wie du es am besten machen sollst.
 
Top