Neuer Gaming PC nach 5 Jahren, lohnt sich das?

Crabjaw8910

Lt. Junior Grade
Registriert
Dez. 2008
Beiträge
438
Hallo forum!

Ich spiele schon eine weile mit dem gedanken mir ein neues system anzuschaffen.
Allerdings fehlte mir bis jetzt immer etwas der ansporn bzw. Grund dies zu tun.

Meine letzte investition war eine radeon hd6870 vor rund 3 monaten.
Damit lief dann auch diablo 3 und wow auf den aller höchsten settings sehr gut...

Heute habe ich jedoch guild wars 2 gekauft und bis gerade eben ausgiebig angespielt... Und jetzt kommts :p
Wie zu erwarten geht der rechner doch sehr in die knie wenn ich alles auf uktra stelle bzw. Merke ich das die eingabe etwas verzögert statt findet. Auf mittleren details habe ich jedoch rund 50-70 fps, im minimalfall ca. 30 fps.

Aber auch hier finde ich die eingabe etwas verzögert, nur die frage ob es an der hardware liegt oder dem game an sich...

Vom neuen system würde mir der i5 2500k z.B sehr gut gefallen. Gibt es z.B als upgrade bundle bei amazon mit board und speicher ;)

Nur die frage ist eben für welche anderen games die in nächster zeit kommen lohnt sich das ganze? Immer mehr spiele werden für konsolen programmiert und dann auf den pc geklatscht ohne große verbesserungen :(

Mein jetziges system: intel core2duo e6850 2x3ghz, 4gb ram und radeon hd6870 1gb ddr5

Ich weiss, irgendwann brauche ich einen neuen rechner... Aber jetzt die dumme frage nochmal, lohnt es sich in meinem fall? :)

Vielen dank für eure hilfe ;)
 
Das Spiel laggt im Momemt nur so vor sich hin und ist nicht gerade ein Beispiel für beste Optmierung zurzeit.

Wegen dem einen Spiel würd ich jetzt noch nicht aufrüsten, wenn dir das System sonst reicht. Warte lieber bis Arena Net noch die Performance verbessert.
 
Bis heute war es so, dass Überlaufserver gelaggt haben. Seit heute sind die normalen Server so voll, dass diese Lags produzieren. Also kannst du da nicht so viel drauf geben ;)
Wenn du noch warten kannst, würde ich bis zum Release neuer Konsolen warten, dann hast du wieder ein System, das mit denen mithalten kann.
 
Wie XMenMatrix schon sagt, - für GW2 brauchst du wohl nicht aufrüsten.
Wenn du also aktuell fast nur Spiele spielst die du noch gut auf Mid/Hoch spielen kannst - warum aufrüsten ?
Geb das Geld lieber für andere Freizeitaktivitäten aus ;)
 
Meine Systeme haben problemlos - dank leichtem Aufrüsten - immer länger als 5 Jahre gehalten.
Das derzeitige muss sogar 7 Jahre alt werden. Würde also wie meine Vorredner schreiben, noch warten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also mit nem i5 kannste nix falsch machen, da Profitieren auch alle anderen Spiele von, der Dual Core ist jedenfalls ne Bremse für die Radeon, wenn du das Geld hast, Rüste auf, mitlerweile nutzen eigentlich 80% aller neuen Spiele mehr als 2 kerne, die Tabelle beweist das ja auch eindeutig, das sich die aufrüstung für GW2 auf jedenfall Lohnt, und wenn du GW2 auch länger Spielst als 1 monat, ist doch eh alles klar, rein mit dem I5 und freuen das auch der Alltagsbetrieb schneller läuft ;)
 
Okay, dann erst mal danke an das gewitter das mich im moment nicht schlafen lässt und die vielen hilfreichen beiträge hier :)

Was haltet ihr denn von z.B so etwas hier:
http://www.amazon.de/Aufrüstkit-Auf...L8V4/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1346283405&sr=8-3

Gibt es verschiedene bundles bei amazon, würde natürlich auch alle 3 komponenten einzeln von einem bekannten hardwarehändler online kaufen.

Dazu viell noch eine ssd, dann gibt es wieder einen schönen schub nach vornen ;)
 
Würde dir hier nen Bundel empfehlen lassen und keine "billig" Amazon Version als Beispiel nehmen.

Am Ende ist die Frage was willst du investieren?

Brauchbare SSD 128Gb 80€ eine gute 100€
CPU ohne OC 180€ mit OC 215€
Mainboard mit OC 90€+ ohne OC 70-80€
Speicher "billig" 34€ ideal 42-45€
CPU-Kühler boxed 0€ optimiert 17-22€ für ein System mit OC 34€

Was ist mit deinem Gehäuse und vor allem dem Netzteil?

Hier mal nen Version ohne OC im ATX Format
1 x Samsung SSD 830 Series 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7PC128B)
1 x Intel Core i5-3550, 4x 3.30GHz, boxed (BX80637I53550)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600)
1 x ASRock H77 Pro4/MVP, H77 (dual PC3-12800U DDR3)
1 x Arctic Cooling Freezer 13 CO (Sockel 775/1155/1156/1366/754/939/AM2/AM2+/AM3/AM3+/F/FM1)

Alles zusammen kostet 417€ über Mindfactory
https://www.mindfactory.de/shopping...22096a43ac566277ed5a8db439c0d530dec95f03130a1

Wohlgemerkt mit hochwertiger SSD und deutlich besserem CPU Kühler. Wenn du diese weglässt fällt der Preis auf 300€ und ist somit Preisgleich zum Amazon Bundel nur das du hier ne bessere CPU (3550), nen besseres MB (H77) und nen besseren Speicher (LG, XMP, 1600Mhz) bekommst!
 
Zuletzt bearbeitet:
Guten morgen und danke für die zusammenstellung! :)

Das budget würde ich mal bei max. 500€ fest legen. Denke damit sollte man schon ganz ordentlich was zusammen bekommen oder?

Mein aktuelles gehäuse könnte ich weiter verwenden, ist zwar auch von 2004 und wurde beim letzten pc upgrade schon mit übernommen aber so ein 50-60€ case z.B von sharkoon sollte noch drin sein.
Dann kann ich den aktuellen rechner bei behalten und ihn meinen eltern zur verfügung stellen :)

Da dies aber nicht sofort sein muss würde ich das alte netzteil behalten falls möglich, es ist ein corsair vx 550w. Meint ihr damit lässt sich noch arbeiten?

Ansonsten sieht deine zusammenstellung schon sehr gut aus, da würde ich am liebsten schon auf "bestellen" drücken :D

Zum cpu lüfter: habe mir ebenfalls vor kurzem zusammen mit der neuen graka einen arctic freezer gekauft. Der sollte auch auf den neuen sockel passen ;)
 
Morgen :)
Ok, das bedeutet wir haben noch etwa 83€ vom Budget offen.

Jetzt liegt es an Dir entweder wir machen das System OC'bar (3570K, Macho Kühler und Z77 Board)
oder wir kaufen ein Gehäuse und nen NT damit du dein alten Computer im ganzen an deine Eltern abtreten kannst.
Bzw. wenn du dein altes System für nen Hunni an deiner Elern vertickst wäre bei nem Budget von 600€ nen Gehäuse, NT und das OC Upgrade drin :D

Welchen AC Kühler hast du?
 
Der 3550 ist im Anwendungsbereich um 5% schneller als der 3450 der Preisunterschied liegt dabei bei gerade mal 4,9% (174,85€ zu 183,42€)
https://www.computerbase.de/2012-04/test-intel-ivy-bridge/15/
Der Multiplikator des 3550 ist höher und somit auch der Multi für leichtes Turbo OC zudem ist der 3550 nicht in den Features beschnitten...

Am Ende bekommt man für 8,57€ mehr:
1. Einen höheren Basistakt und einen höheren TurboOC Takt
2. 2-3 Intel Features
3. Ohne OC 5% mehr Leistung in Anwendungen und 2% mehr Leistung in Games...

In meinen Augen rechnen sich die 8,57€ deutlich auf die Nutzungszeit von-35Jahren gerechnet!!!
 
so :)

also zu meinem kühler: es ist ein Arctic CPU Kühler Freezer XTREME Rev. 2.

habe den mindfactory warenkorb mal so weit angepasst:
https://www.mindfactory.de/shopping...220ae163e9bfb37fd5c1fe75fcb4113da1964c84590a9

dann kann ich also mein 2007er corsair 550W netzteil ohne weiteres im neuen rechner verwenden?

reichen die 8gb arbeitsspeicher aus? lohnen sich 16gb?

ist das system soweit okay? ich könnte auch noch die etwas schnellere cpu nehmen und ein anderes board? was meint ihr?

danke :)
 
Von dem AC XTREME halte ich nicht soviel... wenn 3570K dann auch nen ordentlicher Kühler.

Hier mal eine OC Kombination
https://www.mindfactory.de/shopping...2206b3ce264bf4abcd3d17eca33ac4200c924e99d5e4b

Das T28 passt knapp mit dem Macho.
Wenn nen Window dann bitte mit nem NT mit CM

Versuch dein altes System im ganzen für nen 100€ zu verticken... somit hast du 600€ für die Kombo bzw. reduzier das MB auf nen PRO4 dann sparst du 26€

8Gb reichen zurzeit noch 100% in 1-2Jahren kannst du ja 8Gb nachrüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Netzteil kannst du behalten, der i5 verbraucht ungefähr gleich viel wie dein core2duo.
Den kühler kannst du auch behalten wenn du ein Montagekit für Sockel 1155 hast.
 
Nichts gegen AC aber der Xtrem ist nen Horror allein beim Lüfterlyout läuft es mir kalt den Rücken runter.
Tue dir selbst nen gefallen vertick den Xtreme (sofern er nicht verbaut wurde) einfach für ein paar Euros (10-20€)
Ganz ehrlich wer solche Lüfter in seinen Kühlern verbaut gehört geschlagen!
f696c9217ef006fad2991a78ae87ca03_5.png

Erstmal sieht das nicht wirklich nach 120mm aus, dann ist das Halterungssystem gegenüber der Norm total lappig und von den "120mm" Lüfter sind gefühlte 60% Motor -.-
So in etwa hat nen 120mm Lüfter auszusehen und nicht anders...
684032.jpg


Nur mal am Rande nicht nur das der AC Lüfter total Grotte ist schafft der Macho Lüfter mit seinen 150mm 3mal mehr weg und das auch noch deutlich leiser...
 
Zuletzt bearbeitet:
okay, die zusammenstellung sieht auch interessant aus :)

aber nun sind wir schon bei den 600€ und damit wäre die schmerzgrenze schon leicht überschritten... ob ich wirklich oc betreiben möchte sei auch noch mal dahin gestellt. habe ich nämlich bis jetzt echt noch nie gemacht und bin da etwas vorsichtig was das thema angeht... :freak:

was meinst du mit --->
Wenn nen Window dann bitte mit nem NT mit CM
wenn dann nur mit netzteil? sorry verstehe ich nicht :D

das mein cpu lüfter nicht so das gelebe vom ei ist wusste ich nicht :(
der hatte so gute bewertungen bei amazon das ich dachte damit kann man nichts falsch machen :rolleyes:

und noch so am rande: ist denn ASrock einer der besseren hersteller? habe mal von jemandem gehört das Ars**Rock nicht so der brüller sein soll? kann auch sein das der jenige keinen plan hatte :D
 
Asrock ist in meinen Augen auch nicht der Platz an der Sonne... wenn es nach mir geht würde es nen 190€ Gigabyte MB werden. Aber leider sind die Asrock MB's unter 160€ konkurrenzlos was die technischen Details angeht.
Asrock war mal der pure Horror aber die Zeiten sind zum Glück vorbei. Heute bieten sie einfach das beste P/L bei brauchbarer Qualität.

Mit CM beziehe ich mich auf das NT, dabei steht CM für Kabelmanagement. Ohne CM sieht nen System mit Window meist ziemlich "vermüllt" aus...
Hier mal nen Bild um einen Eindruck zu gewinnen:
677396.jpg


Zum OC... die "komplizierten" Zeiten mit FSB und RAM-Teiler sind vorbei.
Heute bedeutet OC einfach den Multiplikator so hoch setzten bis man den Wunschtakt erreicht hat und ab dann langsam die CPU-Spannung erhöhen und so oft Prime laufen lassen bis das System Stabil läuft bzw. nicht mehr bei Prime abschmiert...
Oft kann man die Basiswerte für OC von anderen Useren übernehmen und auf sein System anpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
also aktuell habe ich ein gigabyte board welches ich echt gut finde. damit gab es noch nie probleme (im vergleich zu meinem asus davor)...

was haltet ihr denn von so etwas hier:
http://www.mindfactory.de/product_i...H77-So-1155-Dual-Channel-DDR3-ATX-Retail.html

und ja, das mit dem CM ist natürlich um einiges besser! ist sonst so ein mega gewurschtel wenn man alles versucht zu verstecken was sowieso nicht ganz klappt...
 
Zurück
Oben