Neuer PC auch ohne PCIe4.0 zukunftsfähig?

tursi

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
13
Hallöchen,

so wie ich das verstehe, haben die aktuellen Mainboards für den Ryzen 9 3950X etwa auch nur einen PCIe 4.0-Slot und zwar den x16-Slot, der dann für die Grafikkarte genutzt wird. Die M.2-Steckplätze sind, soweit ich das gesehen habe, auch nur PCIe 3.0 X4, was eine maximale Übertragungsrate von 3,9GByte (beide Richtungen) bedeutet. Wird das bei Audioprozessen etc. voll ausgenutzt?

Was sind denn die Nachteile, wenn ich jetzt ein neues System kaufe, das kein PCIe 4.0 hat, wenn ich nicht game und kein Video bearbeite (eher Audioproduktion)?

Ist zu erwarten, dass die 5950x-Boards einerseits PCIe 4.0 M.2 Slots haben und diese Systeme andererseits PCIe 4.0 M.2 SSDs ausnutzen können? Abgesehen von Grafikkarten und Videobearbeitung etc.... werden die Systeme die SSDs mit >3.9GB Transferraten ausnutzen?

Was verpass ich da? Werd ichs in 3-4 Jahren bereuen, kein Mainboard mit PCIe 4.0 gekauft zu haben?
 

t3chn0

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
5.456
Wat? =D

Die B550 haben einen PCIe 4.0 x16 Slot für die GPU und einen 4.0 x4 für eine NVMe.

Die X570 Boards haben sämtliche Slots als PCIe 4.0 x16 angebunden und können zusätzlich 2x NVMe's über 4.0 x4 anbinden (1x CPU, 1x Chipsatz), vielleicht sogar noch mehr.

Wie kommst Du darauf, dass es nur einen PCIe 4.0 x16 gibt? ^^
 

tursi

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
13
Wat? =D

Die B550 haben einen PCIe 4.0 x16 Slot für die GPU und einen 4.0 x4 für eine NVMe.

Die X570 Boards haben sämtliche Slots als PCIe 4.0 x16 angebunden und können zusätzlich 2x NVMe's über 4.0 x4 anbinden (1x CPU, 1x Chipsatz), vielleicht sogar noch mehr.

Wie kommst Du darauf, dass es nur einen PCIe 4.0 x16 gibt? ^^
Ja stimmt du hast Recht, manche haben das. Können die Systeme das mit den M.2 SSDs >3.9GB/s ausnutzen?
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
10.445
Wird das bei Audioprozessen etc. voll ausgenutzt?
Es wird bei allem ausgenutzt, was du von der SSD lädst. Ob nun eine 800GB Datenbank oder ein 200kb docx. Einen Unterschied macht es, je größer die zu ladenden Dateien sind.
Und nö, ich würde ohne guten Grund gegenwärtig keinen PC mehr ohne PCIe Gen4 in Betracht ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moorbert

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
203
naja intelsysteme laufen noch komplett auf pci-e 3.0
das wird also noch ein klein wenig kompatibel sein. da aber viele neuanschaffungen auf amd setzen, lohnt es sich durchaus, da die pci-e 4.0 ausstattung mitzunehmen, denn das macht preislich keinen Unterschied. Grafikkarten und Festplatten, die das unterstützen, mögen teurer sein, aber man kann auch immer noch für den anfang technik einstecken, die auf 3.0 läuft und später upgraden.
 

bezelbube

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
666
Also ich hab ein ASrock X570 Pro 4.Dieses unterstützt den M2 _1 und M2_3 mit Gen4x4 (64 Gb/s)
oder Gen3x4 (32 Gb/s) .Der M2_2 Steckplatz unterstützt nur WIFI/BT Module.
Aktuell ist im M2_1 eine Crucial P1 Gen3x4 (32 Gb/s).
Diese wird im November mit einer Crucial P5 Gen4x4 (64 Gb/s) sowie einen Ryzen 9 5900X ersetzt.
Beim Arbeitsspeicher bin ich noch beim überlegen ob ich von momentan 3200 auf 3600 wechsel.
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
10.445
naja intelsysteme laufen noch komplett auf pci-e 3.0
das wird also noch ein klein wenig kompatibel sein.
Ja, weil PCIe allgemein Abwärtskompatibel ist. Du kannst auch PCIe4 Hardware auf der ersten Generation betreiben. Sinn macht es jedoch nicht, deshalb auf den älteren Standard zu setzen. Neue Grafikkarten haben immer mehr VRAM und der muss gefüttert werden.

Und Intel hat aus ganz bestimmten Gründen kein PCIe Gen4: Weil sie es nicht gebacken bekommen. Nicht im speziellen PCIe Gen4, ganz allgemein.
 
Zuletzt bearbeitet:

t3chn0

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
5.456
Ja stimmt du hast Recht, manche haben das. Können die Systeme das mit den M.2 SSDs >3.9GB/s ausnutzen?
Was bedeutet für Dich "ausnutzen/nutzen" ?

Wenn Du damit meinst, ob die hohen Übertragungsraten auch erreicht werden, dann ist die Antwort darauf "ja!" =)

Meine NVMe ist schon gut schnell. Ob das im Alltag spürbar schneller ist als mit PCIe 3.0? "nein!" ^^
 

UweP44

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
477
Ja stimmt du hast Recht, manche haben das. Können die Systeme das mit den M.2 SSDs >3.9GB/s ausnutzen?
Ja klar. Alles was an PCIe 4.0 hängt, kann das theoretisch auch ausnutzen.

Allerdings teilen sich Laufwerke, die am X570 Chipsatz hängen, zur CPU die Bandbreite mit allen anderen Geräten am Chipsatz. Wenn da gerade nur eine PCIe 4.0 NVMe aktiv ist, dann hat die volle Bandbreite zur Verfügung.

Der am Besten zur CPU / GPU angebundene M.2 Slot ist halt derjenige der direkt an der CPU hängt und sich mit nix seine Lanes teilen muss.

Edit:
Das spielt aber reell wohl nur in Zukunft bei neuen Spielen eventuell mal eine spürbare Rolle.
 

tursi

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
13
Ich bin unschlüssig. Wie im anderen Thread erklärt kann ich die Tatsache nicht verdrängen, dass:

Ein i9-10850k ohne GraKa wird beim TV schauen weniger Strom brauchen als ein 5950x mit einer passiven, minimalen Grafikkarte.


Und da ich den PC zu 60-70% fürs TV schauen nutzen werde, krieg ich das nicht ausm Kopf. Andererseits will ich natürlich auch die 16 Cores für die Musiziererei ....aargh. Ich hab ja noch Zeit, mich zu entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vindoriel

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.537
Wie viele tausend(!) Audiospuren willst du gleichzeitig aufnehmen (was natürlich unkomprimiert geschieht), wenn Du Dir Gedanken um PCIe 3.0 oder 4.0 machst?

Selbst bei einer Highend Grafikkarte wie die RTX 3080 ist der Unterschied zwischen 3.0 und 4.0 zu vernachlässigen.
 

iamunknown

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.082

Gr33nHulk

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.233
Im PC-Bereich gilt allgemein eigentlich immer, über den Nutzen einer Sache erst nachdenken zu müssen, bedeutet man braucht es nicht bzw. kann damit eh nicht groß was anfangen.

Was verpass ich da? Werd ichs in 3-4 Jahren bereuen, kein Mainboard mit PCIe 4.0 gekauft zu haben?
Und nach so einer Zeit ist dort ALLES an Hardware veraltet, wenn es bis dahin nicht einmal genutzt wurde, hat und wird man schon dreimal nicht im geringsten irgendwas "verpassen"......


PC-Hardware und Zukunft gibt es nicht!
 

tursi

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
13

mkossmann

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.022
Platz etwa. Und wenn du en TV kaufst, könntest mit dem Geld für den TV auch wieder zwei Jahre Strom bezahlen.
Hast du noch einen HDMI am Monitor frei ? Dann brauchst du nicht unbedingt eine "kompletten" TV, sondern kommst eventuell mit einem Receiver aus. Der auch weniger Platz braucht und günstiger ist.
Wie empfängst du derzeit TV am PC ?
 

mkossmann

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.022
Ein Detail ist mir noch eingefallen: Wie sieht es mit dem Ton aus. Kein Problem , wenn der Monitor eigene Lautsprecher hat. Wenn das nicht der Fall ist, must du darauf achten, das der Receiver auch extra Audio-Ausgänge hat, die du in eine Audio-Anlage einspeisen kannst.
 
Top