Neuer PC geht nach 1 Sekunde wieder aus!

Snowman23

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
18
Hallo zusammen,

ich habe mir quasi einen fast komplett neuen PC bestellt und zusammengebaut (ist nicht der erste PC den ich zusammen gebaut habe).

Folgende Hardware habe ich neu gekauft:

Core i5-750
Asus P7P55D
2x2GB G.Skill DDR3 1600
Xigmatek Midgard
EKL Brocken
Samsung 1TB HD

Das Netzteil Enermax Liberty 500W ELT500AWT habe ich aus dem alten PC genommen sowie eine Geforce 8800GT.

Bis heute Nachmittag haben beide Kompnenten einwandfrei funktioniert.

Ich habe alles eingebaut und verkabelt. Sobald in den Anschalter betätige laufen die Lüfter an und gehen sofort wieder nach 1 Sekunde aus.

Ich habe schon div. Sachen ausprobiert, u.a. Clear Cmos, Minimalkonfiguration, etc.

Ganz zum Schluß habe ich das Mainboard wieder ausgebaut und nur RAM, Graka eingesteckt sowie das Netzteil. Immer noch das gleich Problem.

Ich habe leider kein anderes Netzteil zum Testen. Aber normalerweise sollte dieses NT doch ausreichend sein oder?

Die 8-poligen 12V-Stecker habe ich gesteckt.

Habt Ihr noch Ideen was ich testen könnte? Oder was der Fehler sein könnte?

Danke und Gruß

Snow
 
Sicher, dass alles angeschlossen war/ist? Vor kurzem hatte einer ein ähnliches Problem, bei dem war einfach der CPU Stromstecker nicht angesteckt :).
 
Das gleiche Problem hatte ich mit meinem Rechner auch. Bei mir war das NT kaputt1 Ohne Vorwarnung.

Ich kann dir nur raten, den Rechner nicht mehr versuchen anzumachen, bevor noch etwas anderes kaputt geht. Da Du schon alles versucht hast, bleibt nur der Neukauf eines NT zum testen.

Es ist zu 100% das NT defekt. Wären andere Komponenten hinüber würde der Rechner nicht ausgehen.

Wie gesagt, was du beschreibst deutet klar aufs NT hin.
 
Vllt liegst ja iwie an dem Schalter vom Gehäuse oder so.
(Iwo hab ich mal was gelesen von ... die beiden Pins einfach mit nem Messer oder so überbrücken funktioniert genauso...)
Will aber keine Garantie auf die Richtigkeit draufgeben .
 
@ Leon
Solche 100% Prognosen sind blödsinn....

Könnte genausogut an etwas völlig anderem liegen...der Schalter ist garkeine schlechte idee. Einfach so überbrücken an den Pins würde ich nicht. Am Ende schließt du noch irgendwas kurz. lieber die kabel verbinden oder so...
Das Netzteil kannst du ja mal getrennt vom PC austesten indem du Power On mit einem beliebigen GND kurzschließt. Aber achtung, Netzteil nciht ohne Grundlast laufen lassen (eine Festplatte oder sowas reicht glaube ich schon, bin mir aber nicht sicher) Leerlauf tut nämlich garnicht gut. Wenn es tut ist es vielleicht doch nicht ganz so kaputt. Kannst es ja mal durchmessen.
Grüße
 
das mit dem überbrücken der beiden mb pins funktioniert, allerdngs sollte man vorsichtig sein, dass man nichts anderes berührt
ich würde dein nt mal ohne PC anmachen (grünen stecker mit einem schwarzen kurzschließen) und mit nem lüfter testen
 
links unten bei der CPU?

Ist auf dem Photo schlecht zu sehen, da es ein bisschen verwackelt ist.
 
Also der Sockel sieht so weit ok aus (was man davon sieht^^). An der CPU kann ich höchstens, unten letzte Reihe der siebte von Links, "etwas" erkennen. Sieht leicht verkohlt aus.

Bandit
 
Zitat von Snowman23:
Hi Leute,

ich glaube ich habe was gefunden. Ich hab mal 2 Bilder gemacht von CPU und Mainboard. Könnt Ihr Euch die mal anschauen und sagen ob Euch was auffällt?


CPU
http://www.imgbox.de/?img=c5678w157.jpg


Mainboard
http://www.imgbox.de/?img=n4178d157.jpg

Ich befürchte das schmlimmste...

Ähm ich seh jetzt ehrlich gesagt nichts...vielleicht ist es auch einfach nur zu spät am Abend, aber was ist denn deine Befürchtung? Falschrum reingesetzt?

EDIT: Oh, tatsache, da scheint was geschmort zu haben....
 
das kontaktstellen verkohlen? das sind ja keine Bauteile die sich aktiv erhitzen, sondern nur kontakte, oder kommt das ab und zu mal vor?
 
R.I.P. i5-750
 
www.daualarm.de

Ist zwar ein bisschen älter aber gibt sehr viele Aufschlüsse :)

EDIT: der Link funktioniert irgendwie nicht so richtig :( Dort gibt es eine Galerie von durchgebrannten CPUs. Die Adresse ist NICHT auf den TE bezogen, um Missverständnissen vorzubeugen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist die Frage ob jetzt nur die CPU ne Macke hat oder das Mainboard auch ?!?
 
Setz das BIOs auf "default"- per Jumper / Schalter - überprüfe nochmals den Sitz des Kühlers und ob das CPU-Lüfterkabel auch an CPU_FAN angeschlossen ist -

sofern vorhanden, eine andere Grafikkarte einsetzen und evtl. eine alte PCI - Grafikkarte - zum Test des MBs -

nimm alle evtl. angeschlossenen Geräte ab - auch Maus Tastatur - auch evtl. angeschlossene Frontanschlüsse bis auf das Powerkabel -
 
Klingt nach einer Art NT-hat-was-gegen-andere-Computer-Komponenten-und-reißt-selbige-mit-in-den-Tod Ereignis. Hoffentlich ist es nur die CPU.
Ergänzung ()

@SB94

Auch durch die CPU fließt Strom. Wo Strom fließt und zwar zu viel (etwa zu viel Spannung), dann schmort der Kontakt.
 
Zurück
Top