News Neuer Zeitplan für AMDs High-End-Chipsätze

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.167

Prinzenrolle_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.912
auf den wart ich, und dann gibt es bei mir mal wieder ein neues System mit Sata III, R800 oder Gt300, evtl sogar SSD und einem AMD 4kerner. Freu ich mich drauf, weil AMD dann für mich neuland ist.
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.885
Warte doch erstmal ab, was die anderen bringen. Vielleicht sind die ja besser von der Leistung her...

Hört sich erstmal gut an und gucken was die Realität zeigt. CB wird es uns berichten und einen schönen Test bringen. Da bin ich überzeugt von.
 

Prinzenrolle_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.912
Ja sicher wart ich, Schreib ja das ich darauf warte. Meine eifnach das ich vorher noch kein neues System kaufe ;)
Ich freu mich auch schon auf einen detailierten Bericht von CB
 

aylano

Banned
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.127
Am wichtigsten sind ausgereifte System, denn bei unausgereiften Systeme dauert es dann viel länger, bis es dann viele ausgereifte Systeme gibt.
Das sah man gut bei der 700er-Serie, die per 790GX 9 Monate und per 790FX-SB750 bzw. 780G/760G-SB710 14 Monate nach Einführung ausgereift waren, bzw. so waren, wie es eigentlich zuerst geplant waren.
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.342
Ich hoffe, dass es auch USB 3 Chipsätze geben wird, dann kann man auch ruhig etwas länger damit warten.
Im Grunde sind schon 790er Chipsätze genial :)
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.208
Hmm hätte mehr erwartet als das man sie nur überarbeitet und Sata 3 ist das einzigste gut beinah dran o.o
 

Killermuecke

Captain
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.259
Wäre es nicht geschickter, AMD würde jetzt Sata 3 etc. vergessen und so schnell wie möglich einen DX11-Gra-Chip onboard bauen? Das wäre doch was in nem halben Jahr: "sie wollen DX11 onboard (Bürorechner, etc.)? -- da müssen sie auch eine AMD-CPU kaufen".
 

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.541
wozu braucht ein Büro Rechner DX11?

da hab ich lieber SATA 3 und USB 3
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.671
@Killermücke
1. gibt es aktuell gar keinen DX11 Chip, erst recht keinen kleinen den man als Grundlage für ne IGP nehmen könnte
2. hat SATA 3.0 nichts mit der IGP zu tun, da es 2 verschiedene Chips sind. Der 785G kommt ja zB noch mit der alten SB710.
 

Killermuecke

Captain
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.259
@Killermücke
1. gibt es aktuell gar keinen DX11 Chip, erst recht keinen kleinen den man als Grundlage für ne IGP nehmen könnte
2. hat SATA 3.0 nichts mit der IGP zu tun, da es 2 verschiedene Chips sind. Der 785G kommt ja zB noch mit der alten SB710.
Zu 1: doch gibt es, wurde auf der letzten Messen schon vorgeführt.
Zu 2: Wenn man nur begrenzte Resourcen für die Entwicklung hat, dann haben Grafik und IGP schon was miteinander zu tun.

wozu braucht ein Büro Rechner DX11?

da hab ich lieber SATA 3 und USB 3
Aus dem gleichen Grund aus dem man SATA 3 braucht: sieht gut aus, wenn es auf der Verpackung steht. Nur legt der MediaMarkt-Kunde mehr wert auf die Grafik.
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.774
warum sollten sie auch das rad neuerfinden^^
wenn zusätzlich noch die fertigungsweise geschrumpft wird, warum nicht..^^ wenn man ein 790fx und sb750 board hat lohnt sich der wechsel ja nicht sonderlich.. aber für alle anderen^^

bevor jetzt jemand basht "ey..sata3 und usb3.." jo, erstmal abwarten.. bis sich usb3 lohnt musses erstmal richtig in masse vorhanden sein (ausser usb sticks / externe festplatten seh ich da eh kein nutzen) und sata3 (auch das hat für den endkonsumenten erstmal keine große bedeutung..ist nunmal so..ob die vertex 2 jetzt mit 280 oder 450mb/s sequentiell schreibt oder nicht dürfte für die wenigsten im alltag eine bedeutung haben (ok..wenn man MAL was größeres hin und herkopiert ok..aber wie oft macht man das...)

edit: achja... natürlich werden wir sata3 und usb3 irgendwann brauchen, das ist keine frage..und bis 2011 wird es bestimmt auch nicht dauern.. aber so einen hype dadrum zu machen..bestehende laufwerke werden dadurch nicht schneller^^ für normale hdds würde heute ja noch sata1 reichen^^
 
Zuletzt bearbeitet:

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.671
Zu 1: doch gibt es, wurde auf der letzten Messen schon vorgeführt.
Zu 2: Wenn man nur begrenzte Resourcen für die Entwicklung hat, dann haben Grafik und IGP schon was miteinander zu tun.
zu1: Ja nen Highendchip der noch nicht Serienreife hat.
zu2: HÄ? Ich sprach davon das die IGP und die Southbridge nichts miteinander zu tun haben.
Wenn ein "Integrated Graphics Processor" nichts mit Grafik zu tun hätte wäre ja schon komisch.

...bis sich usb3 lohnt musses erstmal richtig in masse vorhanden sein (ausser usb sticks / externe festplatten seh ich da eh kein nutzen)..
Naja das sind schon 2 sehr große Anwendungsbereiche für USB.
Ist ja klar das ne Maus es nicht braucht. Aber für alle Massenspeicher wäre USB 3.0 ein Segen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Killermuecke

Captain
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.259
zu1: Ja nen Highendchip der noch nicht Serienreife hat.
zu2: HÄ? Ich sprach davon das die IGP und die Southbridge nichts miteinander zu tun haben.
Wenn ein "Integrated Graphics Processor" nichts mit Grafik zu tun hätte wäre ja schon komisch.
Zu 1: TSMC bekommt es noch nicht gebacken, man kann trotzdem schonmal kleiner Versionen designen.

Zu 2: Es ist schon zu spät am Abend... die begrenzten Resourcen lieber in die Grafik als in die SB stecken wäre wohl trotzdem nicht verkehrt. Mal schauen, welche optischen Spielereien DX11 auf dem Desktop erlaubt. Damit kann man schon Werbung machen. Sata2 ist es noch nicht am Anschlag wie He4db4nger schon sagte.
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.342
@Tekpoint
Naja viel neues kann man da nicht wirklich reinpacken.
Ich meine die Boards sind jetzt schon beinahe Perfekt und SATA III ist schon eine Änderung.
Bei SSDs ist SATA III auch sehr sinnvoll, zumal die Preise bis Ende des Jahres halbiert werden sollen.

Allerdings wünsch ich mir 40 nm Chipsatz + IGP :)
DX11 ist sinnlos, da die IGPs sowieso zu lahm sind für sowas.

@He4db4nger
Ne für normale Platten würde eben kein SATA I ausreichen.
Wenn man RAID betreibt kriegt man auch sehr schnell SATA II an die Grenzen. (oder an sich mehrere Platten)
SSDs können bis zu 2000 MB/s schaffen und da wird SATA III schon ausgelastet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.804
Ich bin auch der Meinung, SATA III ist zu wenig als Umstiegsgrund. Da gehört mindestens USB 3.0 rein auch wenn es noch nicht genutzt wird. Es gibt sicher einige Systeme die am Anfang mit 32 Bit liefen und jetzt nach einiger Zeit mit 64 Bit. So müsste man sich später ja wieder ein neues Mainboard kaufen oder einen extra USB Controller...

Und der Grafikkern wird wohl im Hinblick auf die angekündigten APU Prozessoren extra rausgeworfen.
(APU = Prozessor mit integriertem Grafikkern) Aber wo sie forschen müssten ist die Möglichkeit die seperate Grafikkarte im Betrieb abzuschalten um mit dem integriertem Grafikkern weiterabeiten zu können.
 
Top