Neues Board AM3/AM 3 +

Wiesl

Lt. Junior Grade
Registriert
Feb. 2011
Beiträge
480
Hallo Leute!
Da ich glaube, da mein Board einen Sprung weg hat, siehe diesen Thread:
Board hinüber?,
suche ich evtl. ein neuse Board:
Mein bisheriges ist ein Asus Evo M4A79!

Meine Vorrausetzung:
4 gb DDR3 Ram (siehe Screen)
AMD Phenom II x4 945 - C3 (CPU zeigt 96w tdp an, das kann eigentlich nicht sein, oder?) -- siehe Screen! (boxed Kühler)
Radeon HD 5830
Sata HD
Sata CD Brenner

Meine Wunschvorstellung:
*Ich brauche eigentlich überhaupt keinen Schnickschnack
*bitte möglichst billig, aber keinen Vollschrott ;-)
*möchte evtl. mind. einen weiteren PCI slot oder so
*Frontanschlüsse für usb und Audio wären sehr gut, aber kein Muss

Noch ein paar Fragen:
1. Falls ich ein neues Mainboard kaufe, muss ich alles (Windows und Co.) neu installieren bzw. die HDD formatieren?
2. Brauch ich wirklich über 95w Tdp??

Danke für die Hilfe

wiesl
 

Anhänge

  • 1.Reiter.JPG
    1.Reiter.JPG
    55 KB · Aufrufe: 160
  • 2.Reiter.JPG
    2.Reiter.JPG
    45,5 KB · Aufrufe: 138
Kauf dir ein AM3+ Board. Damit kannst du später auf die kommenden AMD CPUs "Vishera" aufrüsten. Als Board empfehle ich dir ein Gigabyte GA-970A-UD3 (http://geizhals.de/648214), das ist für den Preis sehr gut ausgestattet und deine vorhandene Hardware ist ohne Probleme lauffähig.

Edit
Eine Neuinstallation solltest du bei einem Boardwechsel aufgrund von Treibern etc. in jedem Fall durchführen. Es sei denn du kaufst das alte Board erneut ;)
 
jepp du müsstest windows neu installieren..allein schon wegen den boardtreibern...

wenn du nur das board wechseln tust und die alte platte anhängst..bekommste meistens nen bluescreen..weil windows halt noch die alten boardtreiber laden tut

installiere windows neu..und du hast dann keine probleme:)
 
M5a97 o. ä.

Stell das BIOS vom jetzigen MB per Jumper auf "default" -
 
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nicht immer vor allem mit Vista SP2/W7 eine neue Installation machen muss. Einfach vorher alle Treiber deinstallieren. Dann Speichermedium ans neue Board anschließen und starten. Wenn Windows nicht hochfahren sollte, kann man immer noch eine neue Installation machen. Wenn W hochfährt, einfach die aktuellen Treiber installieren.
 
schon ein kurioses Problem...
das dir dein onboard Lan-Chip nach nem Blitzeinschlag durchbrennt kann ich irgendwie alltagsphysikalisch noch für möglich halten. Dass die neue PCI-Lan Karte dann aber auch nicht funktioniert scheint irgendwie auf ein gröberes Problem hinzudeuten. Wunderlich, dass der Rechner ansonsten ohne Probleme läuft und keine anderen Komponenten auf dem Mainboard (Sound, Chipsat, USB, PCI-E) betroffen sind.

Einzige Möglichkeit, dass Mainboard weiter in deinem Kabelnetzwerk zu betreiben sehe ich dann in nem USB-Lan Adapter (Kostenpunkt 5€).

Frage 2:
Was ist das Problem mit der TDP von 96W?
Wenn mich nicht alles täuscht hat der Phenom X2 945 doch genau diese maximale Verlustleistung?
 
Für mich ist es eine Pflicht bei einem Boardtausch. Eine Neuinstallation zu machen. Da wird gar nicht lange diskutiert.
 
Also solange man innerhalb eines Chipsatzherstellers tauscht, geht es eigentlich mit der Treiberproblematik.
Ich habe mal von AMD 790 auf AMD 970 gewechselt, das ging unter Win7 64 ohne Probleme, da der AMD Treiber derselbe ist (AMD hat ja Sammeltreiber-Pakete).
Hab übrigens auch das schon benannte Gigabyte GA-970A-UD3 und bin sehr zufrieden.
Auch wenn bei mir noch ein X6-1090T werkelt...
 
"Für mich ist es eine Pflicht bei einem Boardtausch. Eine Neuinstallation zu machen. Da wird gar nicht lange diskutiert. "
Totschlagargument, Diskussion vorbei. Ich sage, also mahct es auch so :D

Wozu irgendwas machen, wenns nur Stress macht und keinen Sinn hat?
 
Ich habe auch ein Gigabyte 990FX UD5 gegen ein Asrock 990FX Extreme 4 getauscht ohne vorher die Treiber zu deinstallieren (war auch nicht möglich da das Gigabyte verreckt ist) und das System läuft ohne Probleme. Habe auch schonmal ein Sockel A durch ein Sockel 775 System getauscht und auch das lief problemlos mit der vorherigen Win 7 Installation.
 
jepp du müsstest windows neu installieren..allein schon wegen den boardtreibern...

wenn du nur das board wechseln tust und die alte platte anhängst..bekommste meistens nen bluescreen..weil windows halt noch die alten boardtreiber laden tut

Ich habe sowohl unter XP als auch 7 problemlos einen Boardwechsel vollzogen. Wenn er den Rechner noch an bekommt, kann man den Chipsatz Treiber auch vorher deinstallieren. Und selbst wenn nicht, sollte es kein Problem von einem AMD-Board auf ein anderes AMD-Board umzusteigen.

2. Brauch ich wirklich über 95w Tdp??

Ist die Frage auf das Board oder auf den Verbrauch bezogen?

Mein bisheriges ist ein Asus Evo M4A79!

Also das hier: http://geizhals.de/450512

Meine Wunschvorstellung: ...

Mit PCI Slot meinst du die ganz alten, die auf deinem Board ganz unten sind?

Da wirds schwierig, die werden immer seltener. Die anderen Wünsche sind kein Problem, Frontanschlüsse hat jedes aktuelle Board, Schrottboards gibt es faktisch nicht mehr und günstig geht auch: http://geizhals.de/?cat=mbam3p&xf=317_970%7E317_990FX%7E317_990X%7E489_2&sort=p

Aus der Auswahl kannst du jedes nehmen, schau dir mal die Ausstattungen genauer an und entscheide entsprechend deinen Bedürfnissen.


Sofern die Problematik nur im nicht funktionierenden LAN-Chip liegt, dann könntest du doch besser für kleines Geld eine LAN-Karte oder noch einfacher einen WLAN-Stick statt ein neues Board kaufen. Zweitere gibt es schon ab 5€: http://geizhals.de/455795
 
Zuletzt bearbeitet:
habe ein M5A99x Evo und bin sehr zufrieden, aktueller 990 Chipsatz und nen PCI für meine Soundkarte hat es auch noch
 
Zurück
Oben