News Notebooks mit Ryzen: Schenker wagt sich nach 10 Jahren wieder an AMD

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.290
Schenker Technologies setzt nach 10 Jahren erstmals wieder auf CPUs von AMD im Notebook. Das noch namenlose XMG-Modell und das VIA 15 verfolgen dabei grundverschiedene Ansätze: Bei XMG nutzt Schenker den Desktop-Prozessor Ryzen 7 3700X, bei VIA die mobile 15-Watt-Plattform – allerdings noch die aus dem Vorjahr.

Zur News: Notebooks mit Ryzen: Schenker wagt sich nach 10 Jahren wieder an AMD
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.569
Die Mühlen der OEMs mahlen langsam.
 

Taxxor

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.002
Einfach nur wow....

Falls das Schenker VIA 15 erfolgreich ist, wird es irgendwann mal einen Nachfolger mit AMD Renoir geben, welcher dann auch Dual Channel Memory erhalten soll.
Ja, wir bringen zum Start der Ryzen 4000er ein Notebook mit Ryzen 3000 und Single Channel.
Wenn sich dieser Krüppel gegenüber der Konkurrenz mit Ryzen 4000 und Dual Channel gut verkauft, werden wir irgendwann mal über Ryzen 4000 und Dual Channel nachdenken.

Auch eine Art zu sagen, dass man keine Lust auf AMD Notebooks hat...


Und was soll das für ein Grund sein?
Der Grundsatz, dass AMD-Lösungen aufgrund des guten Preis-/Leistungs-Verhältnisses zuerst als Preisbrecher konzipiert werden
Ja, wir haben seit 10 Jahren kein AMD mehr verbaut, vertrauen beim Wiedereinstieg ins Geschäft mit AMD daher auf unseren Informationsstand von 2010 und bringen 2020 Hardware von 2019.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenshin_01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.426
Auch eine Art zu sagen, dass man keine Lust auf AMD Notebooks hat...
So radikal würde ich jetzt vielleicht nicht gleich sagen, aber ist halt wieder so ein "schauen wir mal ob die Leute sowas interessiert" Ding. Das der Unterschied DDR4 -> LPDDR3 so extrem ist vermag ich mir allerdings auch nicht vorzustellen. Vor allem da man bis zu 32GB RAM wählen kann. Da kann ein Modul doch nicht billiger sein als 2x16...
 

keinbeinschwein

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
300
Die Begründungen werden doch schlüssig mitgeliefert.
Und nach Schrott sieht es mir, jeweils für seine Klasse, nun wirklich nicht aus. Eher wie sehr solide Produkte, die vielleicht teils ein halbes Jahr zu spät kommen. Doch es tut sich etwas, AMD wird aktiver im Segment, Dinge kommen ins Rollen - DAS ist doch die Botschaft!
 

Taxxor

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.002

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.637
Mag daran liegen, dass AMD es nach ~10 Jahren mal "gewagt" hat CPUs zu bauen, die man auch in nem Spiele-Notebook verbauen kann ;)

Edit: Dass Schenker so spät dran ist, wird ggf. auch damit zu tun haben, dass die jahrelang keinen Kontakt zu AMD hatten. Asus, Acer und Co verteiben immerhin auch Low-Budget-Notebooks und haben da immer wieder auch AMD APUs verbaut. Während die also nur gesagt haben, schickt uns noch ein paar euer neuen APUs, musste man bei Schenker erst mal den Kontakt zu AMD neu aufbauen und denen war ggf. nicht mal mehr wirklich bewusst, dass es die kleine Firma Schenker überhaupt gibt... Wenn dann die großen Kunden noch bevorzugt werden und bis dann fertig ausgehandelt wurde und geliefert wird, etc. verstreicht bei Schenker halt ein bisschen mehr Zeit...
 
Zuletzt bearbeitet:

[wege]mini

Captain
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
3.152
@Volker

"MIt den neuen Produkten habe ich das Blatt wieder gewendet " ... 2 kleine Typo´s.

"Wenn ihr uns diesen Schrott abkauft, verkaufen wir euch dann irgendwann auch mal was richtiges."

Hier geht es eher darum, wenn genug darüber geredet wird und wenigstens ein paar hundert Stück verkauft werden (Schenker ist wirklich keine große Nummer) dann bauen sie auf die Plattformkompatible Hardware eine dicke CPU drauf und auch eine dicke Graka.

Aktuell sondieren mMn alle den Markt und warten, was AMD als Komplettpaket für eine zen2 APU und eine 5500m (5600m) haben möchte....

Wenn der Preis gut ist, kann man über alles reden. :bussi:

mfg
 

flmr

Ensign
Dabei seit
März 2017
Beiträge
131

Taxxor

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.002
Was hat beim Design des neuen Gerätes verhindert, mehr als ein Speichermodul in Betracht zu ziehen? Kann es den Preis von 800€+ wirklich so signifikant beeinflussen?
Dazu muss man sich nur mal das auf der CES vorgestellte Dell Notebook anschauen.
4800H(45W statt 15W beim VIA 15) + 5600M(keine beim VIA 15) + Dual Channel für $799.

Und alleine die zusätzliche GPU dürfte schon locker 150€ vom Preis des Dell ausmachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenshin_01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.426
Obs die Leute interessiert hätten sie ja anhand der lange vorhandenen Notebooks mit Ryzen 3000 bewerten können.
Da stimme ich mal mit bei. Wenn AMD sich halt dann mehr im mobilen Sektor durchsetzt, dann ist wohl derjenige der Gewinner, der die besten Geräte baut. Und sich den "Titel" zu sichern, das ist der jetzige Zeitpunkt.
 

Inxession

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.066
@XMG Support ... Danke für den Versuch.

Aber ein bißchen mehr Mühe hätte man sich schon geben können.
Wieso schaffen es die anderen, DualChannel zu verbauen, bei sogar recht vernünftigen Preisen?

Es ist schon irgendwie komisch das man Kompromisse eingehen muss...

Rein von der Basis her ist das Gerät brauchbar.
Den Absatz für eine Renoir Version wird man aber sicher nicht schaffen, wenn man schon vor dem Verkaufsstart die Problematik so offensichtlich bloß stellt.

Schauen wir uns Benchmarks an ...

Aber bei gleicher oder besserer Ausstattung, gibt es sicher günstigere Geräte die brauchbar sind.

Also hat man wieder mal eine Chance (Carizzo Version 3DCenter Forum) vertan, um den aktuellen AMD Hype gerecht zu werden.

Schade
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.847
Also gerade bei Schenker, die ja nun wahrlich nicht der Hersteller sind, der den gemeinen MediaMarkt Kunden bedient, hätte man sich doch längst mal in den Foren wie diesem hier darüber schlau machen können, wie stark der Wunsch ihrer Zielgruppe nach AMD basierten Notebooks ist.
Dann hätte man nicht ein Modell mit der alten Plattform entwickeln müssen, bei dem man jetzt schauen will, wie groß das Interesse ist.
Ja, wie groß soll das schon sein, wenn die neue APU Gen bereits vorgestellt wurde?

Das ist doch hanebüchener Quatsch.
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.699
Singlechannel? Ryzen 3000U? Schenker scheint (mal wieder) zwei Jahre hintendran zu sein ... war einst mal meine Lieblingsmarke im Mobilsektor! Das A522 werde ich nie vergessen, tolles Gerät.
 

[wege]mini

Captain
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
3.152
@yummycandy

schöne Bilder, schönes Innenleben.

Man kann den Mist aufschrauben...Hammer....Bin ich von Schenker nicht anders gewöhnt. Das Zeug will geputzt werden....sonst lärmt es doch in jedem Raucherhaushalt nach 1-2 Jahren nur noch rum.

Daher geht das Argument mit dem Single Channel Ram auch ins Leere...Ich kaufe zum Bestprice, schraube das Teil auf und gut ist.

Leider sind MXM Slots aus der Mode gekommen und/oder bei 15 Zoll Baby´s auch schwer umzusetzen.

Man kann nicht alles haben....wenigstens die CPU hätte ich gerne nicht verlötet ;D

mfg
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.781
wie stark der Wunsch ihrer Zielgruppe nach AMD basierten Notebooks ist.
Am Ende werden halt nur die wenigsten Firmen wenigstens mittelbar in die Zukunft blicken und überlegen, ob Image (auch wenn es teurer wird) nicht womöglich doch zusätzlichen Absatz generieren kann.

Hier sehe ich das klassische Produkt von "he, wir brauchen was, was die anderen auch haben, machen wir was, gibt Cash". Im Zweifel muss das nicht mal gut sein, Hauptsache es ist billig in Produktion, gibt gute Marge und hat wenig Folgekosten.
 
Top