News NSA bespitzelte Botschaften und Regierungs-Institutionen

fethomm

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.595
Aus Papieren von Edward Snowden, die der Spiegel nach eigenen Angaben ausgewertet hat, geht hervor, dass die NSA nicht nur das UNO-Hauptquartier sondern auch die Botschaftsräume der EU in New York bespitzelt hat, die im September 2012 bezogen wurden. Außerdem wurde die EU-Botschaft in Washington dem Bericht zufolge abgehört.

Zur News: NSA bespitzelte Botschaften und Regierungs-Institutionen
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Jetzt wäre der Zeitpunkt günstig Friedrich zu fragen , wieviel Wert seine NSA Zusicherungen haben ?
Wenn sich die NSA nichtmal an größere Zusicherungen hält zb. solche an die UNO .

Da wird Friedrich wohl nochmal in die USA reisen müssen und nachfragen ;)

Wer hat denn geglaubt das mit dem Ataktalegen von Pofalla und Friedrich der Skandal ausgestanden sei...
 

Ted4you

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
29
Da fragt man sich doch echt ob dennen überhaupt noch jemand nen Riegel vorschieben kann oder will, wer weiß wieviele Leichen die im Keller haben.

Wenn man all das nimmt was über die NSA rausgekommen ist und sich die diversen Geheimdienste geleistet haben, noch mit nen bissle Action würzt, dann käme da nen ziemlich guter Hollywood Film bei rum.

Leider auf wahren begebenheiten....
 

Mr.Church

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
608
Was immer noch ans Tageslicht kommen wird - es wird sich nichts ändern.
Die USA versuchen sich gerade in Ablenkung mittels Syrien und in BRD versucht man einfach still zu sein, in der Hoffnung das die Leute solche Informationen schon "satt" sind.
 

Danny787

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
167
Schon irgendwie komisch. Unsere Bundesregierung erklärt die NSA-Affäre offiziell für beendet und dennoch kommen immer wieder neue Dinge ans Licht von denen angeblich keiner was gewusst haben soll. Aber machen wir uns nichts vor, Konsequenzen wird es doch eh keine geben und die NSA wird auch in Zukunft weiter munter unter dem Deckmantel des Terrorismus alles und jeden ausspionieren.
 

Hovac

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.286
Das mit der UNO wundert schon eine wenig, den praktisch ist das eine Institution für US Interessen, aber da gibt es wohl nirgens Vertrauen.
 

Ted4you

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
29
Ich glaube nicht das die NSA die einzigen sind die die Bürger ausspionieren.
Ich denke eher das da jeder seine Finger mit im Spiel hat und genau deshalb werden die Füße still gehalten. Die NSA hat nur das Pech das sich jemand gegen Sie ausgesprochen hat!
 

Informer

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
768
"Allerdings hat die NSA anscheinend den chinesischen Geheimdienst ebenfalls beim Abhören der UNO erwischt und sich auf deren Leitung aufgeschaltet, um abzufangen, was die Chinesen ausforschten."

Ach sooo, na dann hat ja alles wieder seine Berechtigung....
Die PRISM-Affäre ist an Hohn nicht zu überbieten. Entweder sind heutige Machthaber komplette Spinner, oder das alles geschieht für einen Coup solch großen Ausmasses, wie es in der Weltgeschichte noch keinen gegeben hat.
 

Mr.Church

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
608
Aber machen wir uns nichts vor, Konsequenzen wird es doch eh keine geben und die NSA wird auch in Zukunft weiter munter unter dem Deckmantel des Terrorismus alles und jeden ausspionieren.
Deshalb ist es umso wichtiger das man selbst anfängt das zu tun, was für einen selbst machbar und auch zumutbar ist.
Das man sich völlig unsichtbar und intransparent machen kann, sollte man gar nicht erst versuchen. Dafür ist der Aufwand m.E. viel zu hoch. Aber man muss es den Geheimdiensten der Welt ja nicht unnötig einfach machen. Aus meiner Sicht ist es nicht zu spät um damit anzufangen.
Einfach mal bei prism-break.org reingucken und schauen inwieweit die Alternativen zu bisherigen Programmen und Diensten für einen selbst nutzbar und brauchbar (in dem Fall handhabbar) sind.

@Ted4you: Wenn man mal ungefähr wüsste was auf der Schlüsselwortliste stehen würde. Da sowieso alles abgefangen wird, können die Schlüsselwörter vermutlich nur noch zur Priorisierung dienen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Captain_Falafel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
75
Am schlimmsten und "unverständlichsten" ist eigentlich das mit der UN. DASS die Geheimdienste spionieren, wundert mich ja generell gar nicht. Das Ausmaß finde ich halt pervers und unangemessen. Die UNO ist kein Land, kein potentieller Gegner oder Feind. Sie ist vereinfacht gesagt ein diplomatischer Zusammenschluss von fast 200 Mitgliedsstaaten. Jeden Tag könnten die USA dort diskutieren, Fragen stellen, Offenheit pflegen, Kontakte pflegen, alle Mitgliedsstaaten haben in New York ein Vertretungsbüro. Dass gerade deswegen überhaupt gar keine Spionage stattfindet, würde ich nicht erwarten. Wahrscheinlich trauen die Amis aber nichtmal ihren eigenen Leuten in der UNO und überwachen diese ebenso. Ja, von den Russen und Chinesen würde ich das tatsächlich auch so erwarten, aber nicht vom ach so "freien Westen". Nur noch Angst, Misstrauen, Paranoia... Eine Atmosphäre in der niemand mehr sein wahres Gesicht zeigt.
 

_FReEZe_

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
69
Wo das das ganze noch hinführen soll. Es traut doch einer den anderen nicht mehr übern Weg!
Cyberkrieg

Am lachhaftesten finde ich immernoch wie Deutschland(mitläufer) und Co. dies alles runterspielen!
Stasi V2!
 
Zuletzt bearbeitet:

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199

hongkongfui

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.067
botschaften und UNO haben doch bestimmt nichts zu verbergen, oder?
also alles kein problem.
Ergänzung ()

Hat Obama nicht erst vor all zu langer Zeit den O-Ton von sich gegeben "Wenn ein Land die USA über Internet ausspioniert ist das ein Akt der zum Krieg führen wird" ?
quod licet iovi, non licet bovi.

wie der franzose sagt ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.721
@ Voyager10
wenn es nicht so tief traurig und gleichzeit schlimm wäre, müßte man eigentlich den ganzen Tag lachen - erst über die USA, die tatsächlich annehmen, dass sie mit solchen Dingen einfach so durch kommen, dann über D und seine Regierung, die sich in dieser Sache so lächerlich verhält, dann über alle anderen EU-Staaten und zu guter letzt, über einen selbst, weil man diese Dinge zwar vorhergesehen hat, aber wider besseren Wissens auch Schuld daran ist, dass es soweit gekommen ist!

@ Ted4you
wer weiß wieviele Leichen die im Keller haben
die weitaus schlimmere Frage ist doch, was für Leichen haben all unsere Regierungspolitiker im Keller, weil sie untätig zusehen?
Oder anders gefragt, kennen die USA die Leichen in den Kellern unserer Politiker mit Namen?

Fassungslos..........
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Ich denke wir einigen uns langsam auf die Tatsache das die NSA alles und ich meine wirklich ALLES!! was es zu bespitzeln gibt auch bespitzelt hat, dann brauchen wir nicht jede Woche eine neue Meldung wer noch bespitzelt wurde.

Wenn man all das nimmt was über die NSA rausgekommen ist und sich die diversen Geheimdienste geleistet haben, noch mit nen bissle Action würzt, dann käme da nen ziemlich guter Hollywood Film bei rum.
Das reicht bestimmt für eine ganze Serie... Da gibt es aber auch noch viel mehr Stoff der noch nicht verfilmt wurde, der teils so abenteuerlich ist das er nur als Science Fiktion durchgeht, statt die X-te Folge von bestimmten Filmen zu drehen. Aber es steckt wohl vielfach ein Körnchen Wahrheit dahinter das nicht an die Öffentlichkeit soll.
 

Sun-Devil

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
730
Vielleicht sollten wir in Zukunft, wenn wir Informationen aus dem Internet benötigen, nicht mehr bei Google oder Wikipedia vorbeischauen, sondern direkt "www.nsa.com" eingeben ;) Die wissen inzwischen eh mehr, als das ganze Internet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.721
dann brauchen wir nicht jede Woche eine neue Meldung wer noch bespitzelt wurde.
doch, wir brauchen jede Woche eine solche Nachricht - am besten von der BILD, nicht das ich die Zeitung lesen würde, aber sind wir doch mal ehrlich, Otto-Normal-Bürger vergisst alles innerhalb von wenigen Monaten und fällt dann direkt wieder auf das nächste Werbeplakat von Partei XY rein - "das sind Parteien mit einem Gesicht, die lügen doch nicht"!

der teils so abenteuerlich ist das er nur als Science Fiktion durchgeht
ja, könnte funktionieren, würde sicherlich dann von mehr Leute ernst genommen als heute die ewig neuen schlimmen Nachrichten!
Ich hätte aber die Hoffnung, dass eine seriöse Gruppe von Journalisten eine wirklich gute Doku machen könnte, die (zur besten Zeit und bei den ÖR gesendet) wirklich die Menschen aufrütteln würde!
Dazu müßten aber die Journalisten Eier in der Hose haben - und noch viel mehr, es müßte sich auch ein Sendeplatz dafür frei machen - das halte ich z. B. jetzt im Vorwahlkampf für ausgeschlossen!
 
Top