News Oculus: Quest 2 nutzt „fast 4K“ und ist deutlich schneller

CloudConnected

Captain
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
3.297
Wäre meine nächste Anschaffung nach der 3090.
 

branhalor

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.915
@Blaexe
Ich kann Deiner Argumentation da grundsätzlich folgen und stimme Dir innerhalb dessen zu.


Ich will mal mit einem Beispiel verdeutlichen, was ich meine:

Tun wir mal so, als gäbe es als KFZ-Hersteller nur VW, Ferrari, Lamborghini und McLaren.
=> VW mag mit dem Golf absoluter und innovativster Marktführer bei Mittelklasse-PKW's sein: Super komfortabel, super sparsam, leise, ergonomisch, und was-haste-sonst-noch-so gesehen.
=> Der Golf wird geschwindigkeitsmäßig niemals mit nem Supersportwagen von einem der drei o.g. Hersteller mithalten können. Selbst, wenn man Porsche als Teil des VW-Konzerns noch hinzunähme und dieser von der Motorenentwicklung der großen Mutter profitiert, wird ein Porsche nen Golf immer abhängen. Da kannst du den Golf noch so sehr tunen.

=> Wenn man also auf Geschwindigkeit und schnittige Sportwagendesigns steht => was nutzt es einen dann, wenn der VW Golf "der Konkurrenz" in seinem technologischen Segment meilenweit voraus ist? Nichts. Ich will nen Testarossa, nen Aventador oder nen 911 - keinen Golf ;)

Deswegen ist der Technologievorsprung von VW sicher nicht für die Katz, ganz im Gegenteil. Und früher oder später brauche ich vielleicht sogar mal nen Golf.

Aber im Augenblick soll es eben der Aventador sein - und da zählen ausnahmslos Geschwindigkeit, Beschleunigung, schneller Fahrspaß, Design und eben andere Faktoren, die der Golf so nicht bietet. Trotzdem wird auch der Lamborghini zwischenzeitlich Airbags, einen Bordcomputer und LED-Scheinwerfer haben und mittelfristig garantiert auch von der Entwicklung sparsamerer Verbrennungsmotoren irgendwo mitprofitieren - aber eben auf nem anderen Level; <10l/100km wird der so schnell trotzdem nicht verbrauchen, geschweige denn nur 5 oder 6 ;)


Ich will mit dem Beispiel nur darauf hinaus:
Beide Fahrzeuge - Golf wie Aventador - haben ihre jeweilige Daseinsberechtigung. Sie sprechen aber unterschiedliche Zielgruppen an, und zumindest in meinem komprimierten KFZ-Beispiel ist der Golf in seiner Klasse ohnehin außer Konkurrenz. Das macht ihn in absoluter Hinsicht natürlich nicht schlechter, aber auch nicht zwangsläufig pauschal besser als einen der genannten Sportwagen - es macht ihn einfach nur anders :)


Heißt in Bezug auf Oculus vs. "die anderen" Brillen:
Oculus macht in seinem Sektor nen super Job, außer Frage. Und "die anderen" werden davon garantiert profitieren. Fraglich ist nur, ob Oculus zumindest mittelfristig mit den "Sportwagen"-Aspekten der anderen Brillen mithalten kann - und da muß dann jeder individuell entscheiden, was seinen Präferenzen am nahesten kommt: Besseres Tracking, WLAN und mobiles VR inkl. Mixed Reality - oder bessere Auflösung, besseres FOV und höhere Frequenz für primär stationäres VR. Unterschiedliche Anwendungszwecke, unterschiedliche Lösungsansätze. Pauschal richtig oder falsch, besser oder schlechter, ist da meiner Meinung nach schwer zu beurteilen. Eben einfach "anders" :)
 

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.943
Ich stimme absolut zu, dass die anderen Headsets momentan ihre Daseinsberechtigung haben, denke nur dass es momentan noch relativ "leicht" ist (d.h. mit vergleichsweise wenigen Mitten) sich in bestimmten Bereichen abzuheben. Das dürfte sich aber in den nächsten ~5 Jahren ändern.

Es ist gut, dass man momentan zumindest die Wahl hat. Ich mache mir nur fast schon Sorgen, dass die Konkurrenz nicht nachkommen wird, denn nicht mal ich will, dass facebook Headsets irgendwann die einzige annehmbare Wahl sein werden. Ich bin gespannt was Apple zeigen wird, bezweifle aber dass sie sich groß für Gaming interessieren. Sony wird sicherlich auch noch sehr interessant, nächstes Jahr vielleicht.

Aber ansonsten würde ich von Microsoft und Google z.B. einfach mehr erwarten. Aber auch von Valve.
 

branhalor

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.915
Nun ja, die Frage ist immer, wie die Interessen und die Kaufkraft der Zielgruppen sind.
Solange Du ausreichend Enthusiasten-Käufer für die Nischen findest, werden sich auch Ferraris, Lamborghinis und McLarens immer verkaufen - und für die Käufer dieser Sportwagen sind die Vorzüge eines Golf ohnehin sekundär oder noch niedriger rangiert ;)
Ebenso wird's mit den Brillen laufen: Solange HP, Valve und Pimax ausreichend Brillen an Enthusiasten verkaufen können, um sich in ihrer Nische zu halten und Umsatz bzw. Gewinne zu machen, solange machen sie nichts falsch bzw. alles richtig.

Die spannendere Frage ist aus meiner Sicht daher viel mehr: Reicht die Segmentgröße der (PC-)Enthusiasten für ein dauerhaftes Überleben der anderen Unternehmen...? Man weiß ja nun bekanntlich, daß bspw. gerade Ferrari und Porsche durchaus alle paar Jahre ihre Überlebensprobleme haben... es gibt eben sehr sehr viel mehr Menschen, die nen Golf brauchen oder sich auch nur leisten können, als nen Sportwagen ;)
 

steppi

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.093
Auch nicht die Zielgruppen vergessen. HP z. B. hatte bisher ganz klar die Business-Schiene im Blick. Das plötzlich doch recht Viele mit der G1 den Gamingbereich betreten haben war von HP nicht vorgesehen. Die Quest ist da schon deutlich eher ein Mainstream Spielzeug und das will Sie auch sein.
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.019
@Blaexe
Tun wir mal so, als gäbe es als KFZ-Hersteller nur VW, Ferrari, Lamborghini und McLaren.
dein Bespiel gefällt mir..
mal etwas weiter gesponnen:

wir sind am relativen Anfang der Reise von VR
sagen wir also:
die Quest 1 ist der VW Golf 1, mit 55PS

das ist nicht viel Leistung - da gibts stärke Autos

aber der Golf etnwickelt sich weiter.. (Quest 2, Quest 3....)

heute ist der VW Golf in Konfigurationen ab Werk zu kaufen die Leistungsmässig dort sind wo vor 40 Jahren nur Sportautos zu finden waren.. 150PS, 170PS oder noch mehr
das ganze kombiniert mit einem Fahrwerk das sicherer und besser ist als das was vor 40 Jahren auf der Straße war..

da geht die Reise der Quest hin (nehmen wir mal an)

in 10 jahren haben wir eine Quest XY, die unter 500 Euro kostet, eine Auflösung hat die jenseits dessen ist was die besten und teuersten Headsets heute zu bieten haben..

die teuren Headsets werden dann auch weiter sein..
aber die "Notwendigkeit" diese zu kaufen, wird wohl immer kleiner..

so wie es heute bei nem 170PS VW-Golf auch kaum (rationale) Argumente geben kann, ein noch stärkeres Auto zu kaufen


wir sehen das ja auch bei Smartphones:
heute kannst für 300 Euro ein Smartphone kaufen,
dass ein größeres, (besseres) Display hat,
mehr Speicher, stärkeren Prozessor und mehr RAM
also ein Smartphone der 700Euro-Klasse vor 4-5 Jahren


im Moment sind wir bei VR - zumindest meiner Meinung nach - noch nicht so weit..

ob die Quest 2 jetzt der Heilsbringer ist.. man wird sehen...
die DPVR4k hat auch toll geklungen ("kein SDE mehr", super hohe Auflösung) - und war für mich dann doch ein sehr schlechtes headset..

Oculus traue ich da natürlich mehr zu...

die Quest 1 jedenfalls: abseits von portable/kabellos gibts keinen Grund das Headset derzeit einem PC-Headset vorzuziehen, weil sie einfach alles teils deutlich schlechter macht
Ergänzung ()

Ich stimme absolut zu, dass die anderen Headsets momentan ihre Daseinsberechtigung haben, {...}

Ich mache mir nur fast schon Sorgen, dass die Konkurrenz nicht nachkommen wird, denn nicht mal ich will, dass facebook Headsets irgendwann die einzige annehmbare Wahl sein werden.
jetzt übertreib mal nicht ;)

derzeit bietet Oculus unter den bekannten Namen das wahrscheinlich schlechteste (und günstigste) PC-Headset an (die Rift-S)
und die Quest 1 - wenn man Portable mal wegdenkt - ist auch überall schlechter

also Sorgen um die anderen würde ich mir jetzt noch nicht machen
(maximal: das Facebook "unendliche" Geldreserven hat - und manch andere das nicht)

mal schauen ob die Quest 2 jetzt wirklich aufholen kann
die Quest1 ist ne Notlösung am PC - nicht die anderen haben ne "Daseinsberechtigung"
Ergänzung ()

wann kann man die Quest 2 denn eigentlich kaufen ?
gibts da ein Datum ?
kann ich sie schon vorbestellen ?

wohl nicht, weil ja die Infos bis jetzt ein "Leak" sind...
 
Zuletzt bearbeitet:

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.943
Pimax liegt auf Steam bei <0,5% Marktanteil, Valve verkauft die Index gerüchteweise ohne Gewinn, Entwickler klagen immer noch über zu geringe Verkäufe und die Quest ist in dem Bereich der einzige Lichtblick...ich wage einfach mal zu behaupten, dass das so nicht dauerhaft tragfähig ist.

@Kraeuterbutter

Ich halte das nicht für übertrieben. Siehst du denn nicht die schrittweise Entwicklung?

  • Rift war in Summe ziemlich gleichauf mit der Vive. (Rift S war eh nur ein Lückenfüller)
  • Quest ein innovatives Gerät, was selbst 1 1/2 Jahre Release praktisch ohne Konkurrenz ist, aber als PCVR Headset doch noch einige Nachteile hat.
  • Quest 2 ist grundlegend verbessert, dabei günstiger und könnte selbst auf Augenhöhe mit etablierten PCVR Headsets wie Reverb und Index spielen.
  • Quest 3...?

facebooks Forschung ist hierbei noch nicht ansatzweise in dem Umfang zum Tragen gekommen, wie das in der Zukunft der Fall sein wird. Varifocal soll fast serienreif sein, der XR2 könnte KI-Upscaling ermöglichen, personalisiertes HRTF ist laut facebook nicht mehr weit entfernt, Avatare die nur durch Eye-Tracking und Audio extrem realistisch sind, Handtracking was auf dem XR2 deutlich besser funktionieren dürfte...und wo das her kommt gibts noch viel mehr.
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.019
Ich halte das nicht für übertrieben. Siehst du denn nicht die schrittweise Entwicklung?

  • Rift war in Summe ziemlich gleichauf mit der Vive. (Rift S war eh nur ein Lückenfüller)
  • Quest ein innovatives Gerät, was selbst 1 1/2 Jahre Release praktisch ohne Konkurrenz ist, aber als PCVR Headset doch noch einige Nachteile hat.
  • Quest 2 ist grundlegend verbessert, dabei günstiger und könnte selbst auf Augenhöhe mit etablierten PCVR Headsets wie Reverb und Index spielen.
  • Quest 3...?

facebooks Forschung ist hierbei noch nicht ansatzweise in dem Umfang zum Tragen gekommen, wie das in der Zukunft der Fall sein wird. Varifocal soll fast serienreif sein, der XR2 könnte KI-Upscaling ermöglichen, personalisiertes HRTF ist laut facebook nicht mehr weit entfernt, Avatare die nur durch Eye-Tracking und Audio extrem realistisch sind, Handtracking was auf dem XR2 deutlich besser funktionieren dürfte...und wo das her kommt gibts noch viel mehr.
naja..
KI-Upscaling erlauben auch aktuelle Grafikkarten
HRTF ? was ist das ?

seh ich eine schrittweise Entwicklung... ja, schon..
aber: die Quest 1 ist quasi der start ins mobile VR (GearVR mal außen vor), echtes 6dof, auf mobilen Prozessor

die Quest 2 die jetzt rauskommt kann mehr..
aber das ist noch eine sehr kleine Serie..

ein Headset das es zukaufen gibt
und jetzt ein 2tes das - per Leak - angekündigt ist

auch bei Valve könnte demnächst dann was neues kommen..

wie gesagt:
ich hab die Quest und auch andere Headsets:
die Quest 1 ist ein nettes Spielzeug, ersetzt für mich aber KEINE PC-Brille

ich geh aber auch davon aus, dass wir in 5- 10 Jahren wirklich kabellos spielen werden, auch am PC

Zitat:
"Quest 2 ist grundlegend verbessert, dabei günstiger und könnte selbst auf Augenhöhe mit etablierten PCVR Headsets wie Reverb und Index spielen"
"KÖNNTE"
da wart ma mal, was Sache ist... dem - wie gesagt - traue ich noch nicht so ganz
(meine Erfahrung mit einem 4k Headset das am Papier alle anderen in den Boden stampfen sollte und schlussendlich doch grottig war)

schlussendlich haben wir mit den neuen Grafikkarten nun nen Sprung in der Grafikpower, die am PC wahrscheinlich noch andere Auflösungen möglich macht bei den Headset...
+ KI Upscaling auf der Grafikkarte

ich werde mir aber 90% Wahrscheinlichkeit eine Quest 2 holen.:
wie schauts bei dir aus, @Blaexe
bist auch dabei?
Ergänzung ()

wo schaut man sich das denn am Besten an ?
gehts in VR nur live oder später auch als Aufzeichnung ?

John Carmack Unscripted
https://www.facebookconnect.com/en/schedule/b97ea8ad-18f1-49da-af67-e31b8000bbab

und
Decisions, Decisions: PC VR or All-in-one
https://www.facebookconnect.com/en/schedule/80de63ed-2787-405b-82a0-fa1cf0d3ddf4

Onward! Porting from PC VR to Quest
https://www.facebookconnect.com/en/schedule/ff3c9b34-9056-4f52-a541-6ca23894813d

angeboten werden die Beiträge werden in:


  • Oculus Venues
  • Facebook Live

sagt mir beides nichts..
was ist besser, was würdet ihr empfehlen..
hat wer damit Erfahrung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.943
naja..
KI-Upscaling erlauben auch aktuelle Grafikkarten
Nicht in dem Umfang wie facebook es gezeigt hat. Da ging es um Upscaling um dem Faktor 16.

https://uploadvr.com/facebook-neural-supersampling/

Head Related Transfer Function. Personalisiertes HRTF würde Sound ermöglich, der nicht unterscheidbar wäre von echten Audioquellen. Video:


Prinzipiell kann ich dir gerne zu jedem genannten Thema Links und Videos geben...

ich werde mir aber 90% Wahrscheinlichkeit eine Quest 2 holen.:
wie schauts bei dir aus, @Blaexe
bist auch dabei?
Ne Quest 2 werde ich mir sowieso holen, für 349€ geschenkt. Die Frage ist eher ob ich die Reverb G2 noch benötigen werde oder ob der Unterschied in Schärfe klein genug ist um drauf zu verzichten.

Facebook hat sich technisch einfach ein gewisses Vertrauen bei mir aufgebaut. Angefangen mit den ursprünglichen Touch Controllern die zwar später kamen, dann aber klasse waren, über das Inside-Out Trackig das zeitnah nach Release noch einmal massiv verbessert wurde, bis hin zur Quest mit völlig unerwarteten Features wie Hand Tracking und neuerdings die "Objekterkennung" im Guardian.

edit: Und noch ein Leak: Assassins Creed und Splinter Cell Ankündigung soll auf der Connect für Oculus Geräte erfolgen:

https://translate.google.com/translate?hl=en&sl=es&tl=en&u=https://vandal.elespanol.com/noticia/1350738007/ubisoft-anunciara-assassins-creed-y-splinter-cell-para-oculus-hoy-en-facebook-connect/&prev=search
 

branhalor

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.915
Pimax liegt auf Steam bei <0,5% Marktanteil, Valve verkauft die Index gerüchteweise ohne Gewinn, Entwickler klagen immer noch über zu geringe Verkäufe und die Quest ist in dem Bereich der einzige Lichtblick...ich wage einfach mal zu behaupten, dass das so nicht dauerhaft tragfähig ist.
Die Marktanteile von Sportwagen dürften auch verschwindend gering sein gemessen am gesamten PKW-Markt - trotzdem gibt es sie - immer noch ;)
Und wie beschrieben, haben die Sportwagen-Hersteller durchaus auch immer wieder zu kämpfen.
Das heißt aber im Umkehrschluß nicht, daß der VW Golf deswegen das einzige zukunftsfähige Auto ist ;)

facebooks Forschung ist hierbei noch nicht ansatzweise in dem Umfang zum Tragen gekommen, wie das in der Zukunft der Fall sein wird. Varifocal soll fast serienreif sein, der XR2 könnte KI-Upscaling ermöglichen, personalisiertes HRTF ist laut facebook nicht mehr weit entfernt, Avatare die nur durch Eye-Tracking und Audio extrem realistisch sind, Handtracking was auf dem XR2 deutlich besser funktionieren dürfte...und wo das her kommt gibts noch viel mehr.
Mag alles richtig sein.

Nur wieder auf individueller Nutzerebene:
Was hab ich als Cockpit-Sim-Spieler von all dem genau?

HRTF (Link wikipedia) hört sich erstmal wichtig an - was es mir im Cockpit sitzend vorm PC bringt? => Keine Ahnung. Reduzierung von Motion Sickness? Bessere Immersion? Falls ja: Okay, nehme ich gern mit. Da ich aber keine Motion Sickness (mehr) habe und mir die Immersion zur Zeit reicht, ist mir das sekundär. Klar - mag sein - wenn ich das erste Mal ein Headset aufhatte, daß personalisiertes HRTF bietet, will ich's nicht mehr missen 👍 - aber mindestens bis dahin sind mir andere Faktoren wichtiger.

Varifocal-Linsen klingt schon interessanter. Nehm ich.

KI-Upscaling? Brauch ich nur, wenn die native Auflösung nicht hoch genug ist, meiner Meinung nach. Aber da die gesamte Software- und Gaming-Entwicklung wenigstens an stationären PC's schon so in immer größere Auflösungen geht, ist der Punkt auch wieder höchstens für mobile VR-Lösungen interessant. Oder wenn die GraKa-Power nicht ausreicht. Also sekundär für mich.

Avatare? Brauch ich ehrlich gesagt absolut nicht. Ich weiß, daß es Leute gibt, die Stunden damit verbringen, ihren Avatar für jedes Spiel und jeden Account bis ins Letzte auszustaffieren und dafür teils auch Echtgeld investieren - für mich ist das nix. Ich gestalte meine Helden schon im RPG's in maximal 5 Minuten, eher nur einer ;), dann bin ich durch damit - da ich am liebsten 1st Person spiele, ist es mir absolut wurscht, ob mein Held / Avatar jetzt hellblaue, dunkelblaue, graue oder braune Augen hat, der Bart piraten- oder bismarckmäßig ist, die Frisur gekämmt und gestriegelt oder wuschelig - sehe ich in 1st Person alles eh nicht. Und wie man mit den comic-haften Avataren sämtlicher Social-Media-Plattformen Ewigkeiten verbringen kann, um sich ne coole neue Brille oder n Käppi dazuzuverdienen, ist mir eh schleierhaft - aber da bin ich wahrscheinlich einfach zu alt für. => Also auch nicht Zielgruppe, definitiv noch nicht mal sekundär, sondern "unter ferner liefen".

Handtracking? Brauch ich für meine Cockpit-Sims ebenfalls nicht => Joystick, Lenkrad, Pedale - ne bessere, realistischere und exaktere Eingabemöglichkeit gibt's für Cockpit-Sims nicht, weil auch reale Flugzeuge mit Joysticks funktionieren und Autos mit Lenkrädern und Pedalen. Okay - um etwaige sonstige Cockpit-Instrumente zu bedienen, wäre ein funktionierendes Handtracking mit voll VR-modulierten Cockpits schon genial :D Aber auch das ist für mich persönlich sekundär - die genannten Haupteingabegeräte müssen erstmal funktionieren - ohne Lenkrad kannste ein Auto nunmal nicht steuern, ohne Pedale kein Gas geben oder bremsen.

usw.


Soll alles wieder nur heißen:
Für die bereits beschriebene Zielgruppe der vorwiegend mobilen VR-Spieler und -Social-Media-Plattform-Nutzer sind die von Dir beschriebenen Features garantiert wichtig und prioritär 👍
Weiters könnte ich mir vorstellen, daß Varifocal, KI-Upscaling sowie perfektes Handtracking im betrieblichen, bspw. medizinischen Bereich, super-wichtig oder sogar essentiell sind 👍👍 Ein Arzt oder CAD-Konstrukteur braucht da aber auch ganz sicher keinen Avatar ;)
Aber für die Fangemeinde der Cockpit-Spieler und speziell Flieger und Rennfahrer mit ihren mehr oder weniger stationären PC's und Rigs sind die von Dir aufgeführten Entwicklungen im ersten Schritt wahrscheinlich weniger wichtig. Mitnehmen tut man sie natürlich, wenn ein entsprechendes Headset das anbietet - aber für DCS, Flight Simulator, Dirt Rally oder Elite Dangerous würde ich mich in 2020 im ersten Schritt definitiv nicht mehr bei Oculus umsehen ;)
 

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.943
Die Marktanteile von Sportwagen dürften auch verschwindend gering sein gemessen am gesamten PKW-Markt - trotzdem gibt es sie - immer noch ;)
Und wie beschrieben, haben die Sportwagen-Hersteller durchaus auch immer wieder zu kämpfen.
Das heißt aber im Umkehrschluß nicht, daß der VW Golf deswegen das einzige zukunftsfähige Auto ist ;)
Mir gehts ja darum dass es vielleicht im Moment das Äquivalent zum Sportwagen ist, aber was passiert wenn der Golf irgendwann der rundum bessere Sportwagen ist?

Gerade Handtracking (am besten noch mit Armen) wäre doch genial für deinen Fall. Dann noch per Mixed Reality deine echte Hardware ins Spiel einblenden - perfekt. HRTF sollte wohl für jeden wichtig sein, egal welches Spiel oder welche Anwendung. Alles was uns näher zur perfekten, virtuellen Realität bringt ist erst mal sinnvoll.

Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber mir kommen diese Verweise auf 2020 einfach arg kurzsichtig vor...Pimax hat massiv zu kämpfen und kriegt gefühlt nix auf die Reihe. Ich weiß wirklich nicht wie man da Vertrauen in die Zukunft haben kann.
 

NitroNatus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
308
Wo, Wann und Wie kann man denn heute die offizielle Ankündigung der Quest 2 sehen? Streamt das irgendjemand?
Ich finde nichts, habe aber auch gerade keinen Facebook Account
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.019
{..} KI-Upscaling {...}
Aber für die Fangemeinde der Cockpit-Spieler und speziell Flieger und Rennfahrer mit ihren mehr oder weniger stationären PC's und Rigs sind die von Dir aufgeführten Entwicklungen im ersten Schritt wahrscheinlich weniger wichtig.
hmm. sind nicht gerade die Cockpitracer und Simflieger die, die ordentlich von KI-Upscaling profitieren könnten ?
Stichwort: MS Flight Simulator 2020
der hat ja mit geringen FPS zu kämpfen
die Rennfahrer schwärmen vom großen FOV der Pimax 8kx (und wünschen sich Fernsicht)
also gerade da denk ich: KI upscaling.. das wärs doch, könnte helfen

ansonsten:
reden wir hier nicht von 2 paar KI-Upscaling-Schuhen ?

die Quest 2 (bzw. der Prozessor und was @Blaexe verlinkt und gezeigt hat) läuft am Prozessor der Brille,
auf der Brille...

das Upscaling der PC-Grafikkarten läuft am PC....

das könnte in Zukunft schon ein Thema sein, das Upscaling IN der Brille...

der PC rendert mit seiner vielfach stärkeren Grafikkarte (im Vergleich zu Smartphone Prozessor)
die Grafik am PC mit Raytracing usw. usf....
zu hoch, um sie so wie TPCast an die Brille zu bringen, zu kompliziert mit Sender an der Decke, 60Ghz usw.

hier könnte dann der Stream in geringerer Auflösung - und somit geringerer nötiger Bandbreite - zur Brille transportiert werden..
und die muss "nix mehr machen", außer: per KI das Bild wieder hochzurechnen

Rennspiele: wo 100 Autos gleichzeitig fahren, was der mobile Prozessor nicht dastemmt.. die power kann der PC liefern.. dann die bessere Grafik, Lichteffekt usw.
also da kann ich mir dieses KI-Upscaling auch gut vorstellen..
nicht nur, dass der Prozessor seine selbst gerenderten Bilder hochscaled
 

branhalor

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.915
Mir gehts ja darum dass es vielleicht im Moment das Äquivalent zum Sportwagen ist, aber was passiert wenn der Golf irgendwann der rundum bessere Sportwagen ist?
Ich denke, daß wird so in der Form nicht passieren:
Um die von @Kraeuterbutter dargestellte historische Entwicklung des Golf aufzugreifen: Die heutigen Golf 6, 7, 8 schlagen garantiert jeden Sportwagen von vor 40 oder 50 Jahren - aber in 2020 macht ihn das noch lange nicht zu einem Sportwagen, geschweige denn einem besseren ;) Sonst gäbe es schon seit etlichen Jahren keine "echten" Sportwagen mehr - da besteht also unzweifelhaft auch ein technologischer Unterschied bzw. in den sportlich relevanten Bereichen auch ein wesentlicher Fortschritt gegenüber einem Golf.

Spannender ist die Frage, ob und wie lange es noch Leute geben wird, die sich einen Sportwagen kaufen - sei es wegen des schwindenden Nutzens/Spaßfaktors oder mangels Geld.
Den Satz kannst Du 1:1 auf die Brillen übertragen: Solange die "Sportwagen"-Brillen ausreichend "Spaßfaktor"-Alleinstellungsmerkmale aufweisen, für die ausreichend User bereit sind, Geld auszugeben, so daß die Hersteller davon (über)leben können, solange wird es diese Brillen auch geben. Genauso, wie man auf der Straße auch immer mal wieder nen 911, nen Maserati oder ne Corvette sieht - nur natürlich nicht an jeder Ecke - dort steht der Golf ;)

Gerade Handtracking (am besten noch mit Armen) wäre doch genial für deinen Fall. Dann noch per Mixed Reality deine echte Hardware ins Spiel einblenden - perfekt.
Hmm... genial vielleicht... aber lange nicht so essentiell wie die anderen Faktoren, die mir wichtig sind. Was nutzt mir eine detaillierte Sicht auf meine abgebildeten Arme, wenn ich dafür in der Fernsicht die Kurve nicht rechtzeitig erkenne oder den Außenspiegel mangels ausreichend großem FOV nicht aus den Augenwinkeln im Auge behalten kann, sondern immer den Kopf mitdrehen muß?
Und meine Hardware... ein PC-Thrustmaster-Lenkrad in der Brille, während ich nen 911 fahre und eigentlich ein original Porsche-Lenkrad sehen will, wenn ich es schon nicht fühlen kann ;)
Oder in Elite meinen "kleinen" HOTAS nebst Tastatur und Maus eingeblendet zu sehen, obwohl das Cockpit der Asp gänzlich anders aussieht und sich entsprechend auch gänzlich anders bedienen und anfühlen würde...?
In Skyrim sehe ich mein "billiges" Plastik-VR-Schwert, vielleicht mit nem kleinen Texturenpaket drüber, obwohl ich im Spiel nen fetten, massiven Zweihänder ausgerüstet habe..?
Nee danke ;) :D
Wenn ich derzeit VR spiele, will ich zumindest visuell komplett in dieser anderen Welt sein - Mixed Reality kann zumindest ich da absolut nicht gebrauchen ;) Aber das ist mein persönlicher Geschmack.

Ich weiß: Da mag die Reise irgendwann hingehen, daß man so etwas dann auch fühlen kann - "Player Ready One" läßt grüßen. Aber an so komplexe Tracking-, Mixed-Reality- und derart differenzierte Sensoring-System glaube ich nicht innerhalb der nächsten 20 Jahre, wenigstens, falls nicht noch deutlich später.
Ganz zu schweigen davon, daß es auch in "Player Ready One" sowohl Mixed-Reality- als auch reine VR-Welten bzw. -Simulationen gibt - Mixed-Reality wird hoffentlich immer eine reine Option sein und bleiben. Oder formuliere es meinetwegen auch andersherum: Komplett reine VR-Welten werden hoffentlich immer eine Option sein und bleiben. Hauptsache, ich habe die Wahl!

Naja, und HRTF: Das wird definitiv interessant und sinnvoll, ja. Als die Truck Sim's vor nem Vierteljahr auf FMOD-Sounds upgegradet haben, war das zwar erst gewöhnungsbedürftig, aber das klingt in der Tat doch schon nochmal besser.
Aber FOV und Auflösung sind mir hier derzeit ebenfalls noch mit großem Abstand deutlich wichtiger - mit nem vernünftigen Kopfhörer, ner vernünftigen Soundkarte und ner vernünftigen Programmierung ist der Klang bereits jetzt schon mehr als ausreichend gut bis super - sagen wir, nach dem Pareto-Prinzip mal: 80%. Die restlichen 20% mögen weiterhin sinnvoll sein, sind aber mit deutlich mehr Aufwand verbunden und gemessen daran, nimmt der Grenznutzen immer weiter ab.

Meine Meinung mit meinen Prioritäten :)

Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber mir kommen diese Verweise auf 2020 einfach arg kurzsichtig vor...Pimax hat massiv zu kämpfen und kriegt gefühlt nix auf die Reihe. Ich weiß wirklich nicht wie man da Vertrauen in die Zukunft haben kann.
Tust Du nicht.
Und wie schonmal erwähnt: Mein Herz hängt nicht an Pimax im Speziellen - sie bieten nur derzeit das beste Gesamtpaket aus dem, was mir wichtig ist. Das kann morgen Valve sein, übermorgen HP, oder irgendwann vielleicht auch Oculus.

Weiterhin hat Pimax gut zu kämpfen, ja, und sie machen vieles falsch - aber sie kriegen mehr auf die Reihe als manches andere eingesessene Unternehmen, jetzt auchmal außerhalb der VR-Welt: Wie viele gibt's da, die sich auf ihren verdienten Lorbeeren ausruhen, die Hände in den Schoß legen, und der Kunde ist der Dumme? Wie viele Kickstarter-Kampagnen sind wirklich komplett im Sande verlaufen, Geld zum Fenster rausgeworfen? Pimax reagiert wenigstens (meistens) und beseitigt die Mängel - früher oder später ;) Jaaaa - meistens später - aber immerhin... lieber spät als nie ;)

Was mich zum Punkt "Vertrauen in die Zukunft" bringt:
Ich vertraue eigentlich jedem Hersteller dahingehend, daß er VR für seine jeweilige Zielgruppe voranbringen möchte: Oculus/FB > Social Media, Casual, mobile VR ; Valve & Pimax > Enthusiast-Gaming und wenigstens Pimax auch teilweise Business ; HP > Business, wobei sich die Gamer hier schon angehängt haben.
Wem ich allerdings nicht vertraue, ist gezielt FB und seiner Firmenpolitik und Intention, die Oculus-Accounts zwangsweise mit den FB-Accounts verbinden zu wollen... das hat dann vielleicht weniger etwas mit der VR-Technologie selbst zu tun. Aber eben mit Vertrauen ;)

hmm. sind nicht gerade die Cockpitracer und Simflieger die, die ordentlich von KI-Upscaling profitieren könnten ?
Da magst Du grundsätzlich Recht haben.
Aber meine Praxiserfahrung - jetzt auch wieder an der neuen 8K-X (nativ) gegenüber der vorherigen 5K+ (upscaling):
Es geht noch ne ganze Zeit lang nichts über native Versorgung. Egal, wie gut die KI ist: Fehlende, nicht berechnete Originalinformationen können immer nur approximiert werden.
Selbstverständlich werden die Algorithmen immer besser, und in vielen vielen Fällen mag das Upscaling ausreichend sein.
Aber zumindest solange die Hardware-Power mit- bzw. nachzieht, ist das immer der bessere, "schönere" Weg und Upscaling nur eine Zwischenlösung.
Du gehst ja auch nicht mit nem schlechter aufgelösten, auf 80% komprimierten JPG-Bild in nen Plakatshop und läßt dir dort mittels KI-Upscaling ein großformatiges Wandposter drucken, wenn du stattdessen die höher aufgelösten RAW-Daten oder wenigstens ne BMP verwenden kannst.

Aber ich gestehe, daß da sicher auch noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind 👍
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.019
Den Satz kannst Du 1:1 auf die Brillen übertragen: Solange die "Sportwagen"-Brillen ausreichend "Spaßfaktor"-Alleinstellungsmerkmale aufweisen, für die ausreichend User bereit sind, Geld auszugeben, so daß die Hersteller davon (über)leben können, solange wird es diese Brillen auch geben.
ich glaube: noch sehr lange..
wie du mit VW Golf 8 --> viel besser als frühere Sportautos -> trotzdem gibts heute Sportautos ausgeführt hast:
das gilt in vielen anderen Bereichen auch..

ne GTX 1060 liefert soviel mehr Power als die besten Grafikkarten vor 15 Jahren..
und trotzdem fiebern wir den 30x Karten entgegen

nen Rechner für 500 Euro heute bläst nen PC von vor 15 Jahren in allen Belangen weg... und doch sind wir wieder bereit 1500 hinzulegen

Fernseher kriegt man heute in riesengroß (55") und Full-HD Auflösung für 500 Euro
trotzdem stehen schon die 70" Geräte mit 4k in den Läden und die 8k Geräte stellen sich an

usw. usf.
das wird in VR wohl auch noch ne Zeit lang so gehen
 

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.943
Nur noch mal als Denkansatz: "Social Media VR" benötigt all das was ihr von "High End VR" wollt. Ja, auch ultrahohe Auflösung und ein weites Sichtfeld. ;)

Ich habe die letzten Wochen immer wieder gesagt: FB wird unterschätzt. Und wie sich heraus gestellt hat, war das bei der Quest 2 der Fall. FB wird weiterhin unterschätzt werden.
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.019
Es geht noch ne ganze Zeit lang nichts über native Versorgung. Egal, wie gut die KI ist: Fehlende, nicht berechnete Originalinformationen können immer nur approximiert werden.
ja, und doch kam man beim Test dieser neuen Funktionen der Nvidia-Karten teils zu witzigen Ergebnissen, und zwar dass die von der KI upgescalte Grafik teils besser aussah als nativ berechnet !

oder z.b.:
statt ein Spiel in 1440p nativ zu berechnen und dann auf 1440p Monitor darzustellen
wird es in 4k mithilfe von DSSL 2.0 berechnet, und dann downgesampelt was in Summe besseres Ergebnis liefert als Nativ auf Nativ
(Kantenflimmern und solch Sachen)


Selbstverständlich werden die Algorithmen immer besser, und in vielen vielen Fällen mag das Upscaling ausreichend sein.
Aber zumindest solange die Hardware-Power mit- bzw. nachzieht, ist das immer der bessere, "schönere" Weg und Upscaling nur eine Zwischenlösung.
ich kenn mich technisch da nicht aus.. könnte mir aber eine Hpyridlösung vorstellen..

wenn ich z.b. ein Rennspiel hernehme:
der Himmel, der Rasen, die Bäume.... das könnte alles von der KI verschönert werden..

die Schilder in der Ferne mit Text und Schrift - die könnten dann - und weil Rechenpower durch KI an anderer Stelle gespart wurde - mit extrahoher Auflösung gerendert werden
 

branhalor

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.915
Nur noch mal als Denkansatz: "Social Media VR" benötigt all das was ihr von "High End VR" wollt. Ja, auch ultrahohe Auflösung und ein weites Sichtfeld. ;)

Ich habe die letzten Wochen immer wieder gesagt: FB wird unterschätzt. Und wie sich heraus gestellt hat, war das bei der Quest 2 der Fall. FB wird weiterhin unterschätzt werden.
Naja... das ist jetzt Deine Meinung ;)
Ich kann bei der Quest 2 für die von mir immer wieder geschilderten und genutzten Anwendungsfälle definitiv nicht erkennen, wo ich FB da unterschätzt haben sollte ;) - zumindest für mich und meine Präferenzen ist auch die Quest 2 für Cockpit-Sims unzureichend - sowohl bei der Auflösung, als auch beim FOV, und spätestens, wenn man die Index als Referenz nimmt, auch bei der Bildwiederholrate (in dem Punkt ist die 8K-X mit ihren 75 Hz natürlich auch nur Mittelklasse).


EDIT: Die Auflösung wird sich noch zeigen - konkret hängt es am Ende ja eher von den ppd ab als von den ppi. Gut möglich also, daß die Bildschärfe und Qualität bei dem kleinen FOV dann auch auf sehr hohem / 8K+ /-X Niveau sein wird.
 

kellerbach

Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.434
Nach meiner Wahrnehmung unterschätzt niemand facebook oder oculus. Die Stärke der Kritiker an facebook usw ist gerade, daß sie sehr sehr großzügig alles mögliche dieser Firma an Innovationsarbeit, soliden Produkten usw zugestehn. Das im Forenbereich. Aber auch Tester neigen nicht zur chronischen Unterschätzung von oculus-Produkten, wie der Test der rift-S hier auf computerbase, aber auch andere Tests belegen. Ich halte die These, oculus würde nur/überwiegend/zu sehr angehatet werden, für eine leere rhetorische Figur.
 
Top