Test Oculus Quest im Test: Die erste Konsole unter den VR-Headsets

Morvan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
783
tl;dr: Die Oculus Quest ist mit Inside-Out-6DoF-Tracking und integriertem Rechner quasi die Konsole unter den VR-Systemen: Der Umgang ist einfach, die Hardware überzeugt und das Softwareangebot ist übersichtlich. Ob sie sich auf Dauer durchsetzt, hängt von den Anwendungen ab. Die Basis stimmt.

Zum Test: Oculus Quest im Test: Die erste Konsole unter den VR-Headsets
 

Franz Huber

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
132
ist aber nun doch relativ spätes Frühjahr geworden!
 

Sapphire Fan

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
830
Es müsste denke ich heißen im Inhaltsverzeichnis, das Tracking ist "meistens" gut, nicht "meisten".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jan

Franz Huber

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
132
ich finde die Quest für einfache Games wie Beat Saber und Filme schauen ja in Ordnung, aber wenn man schon den VR Weg gehen will, möchte man eventuell ja auch mal AAA Titel zocken, genau das geht hier leider nicht, daher bei ein "no"!
 

Brett0R.420

Banned
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
149
Sehr interessant. Hatte ich so gar nicht auf dem Schirm. Ich denke sogar das ist die Zukunft. Alles in einem. Insbesondere wenn die Miniaturisierung weiter geht, steht dem nichts um Wege!
 

slashchat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.924
kein video in keine medien apps und html 5 browser gibts auch keine.. und dann noch smartphone spielchen.. ne danke.
 

maggel

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
664
Schon geil keine kabel mehr im weg zu haben, dass nervt mich auf jeden fall bei der samsung odessey und verlängern ist ja auch nicht einfach mal so möglich.
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.849
Erstaunlich, dass jemand da noch so viel Geld reinbuttert. War es nicht so, dass viele gute Hardware mangels Software gestorben ist?

Warum nicht einfach 10 Jahre warten und schauen wie weit die Displays, Rechenleistung, Sensoren etc. sind? Momentan sieht man ja schon, Display untauglich, zu wenig Rechenleistung. Vielleicht entschließt USAF ja ihre Geheimhaltung bei F35 Helmen zu lockern?

Apropos...

Normalerweise hatte ich keine Probleme mit 3D Filmen aber nach 3+ h Endgame hatte ich am nächsten Tag noch leichte Orientierungsschwierigkeiten. Wenn ein langerwartetes Spiel rauskam hieß es im schlimmsten Fall Urlaub, 18+ h pro Tag mit Junkfood und Cola. Quasi 100 h bis 200 h am Stück. Geht das mit so einer Brille und kommt man danach aus der Pseudo 3D Welt schnell wieder raus?
 

Kolu

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
124
Mit einem Snapdragon 8cx und ein paar netten Spiele stelle ich mir das super vor. Am besten noch mit Netflix, Prime und YouTube Support, aber das kommt sicher alles noch ist ja immerhin noch die erste Version von einem Standalone Oculus Headset.
 

Taxxor

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.475
1600x1440, was ein Augenkrebs. Sollte mindestens 8k pro Auge sein, bevor ich mir so etwas antue.
Es kommt auch ganz auf das Display an.
Die Auflösung der vive stört mich jetzt auch nicht so dramatisch, viel mehr der ScreenDoor Effekt, der von der Pentile Matrix kommt.

Ich hatte auch mal eine PSVR auf, die noch eine geringere Auflösung als die Vive hat.
Das Bild fand ich optisch trotzdem besser, weil hier eine RGB Matrix verwendet wird, wodurch man 3 Subpixel pro Pixel hat statt nur 2 und die Abstände zwischen den einzelnen Pixeln viel kleiner sind, wodurch ein Fliegengitter nicht mehr wirklich auffällt.

Darüber finde ich hier im Artikel nicht wirklich etwas, ich vermute aber, dass leider wie bei der Rift auch eine Pentile Matrix zum Einsatz kommt
Ergänzung ()

Geht das mit so einer Brille und kommt man danach aus der Pseudo 3D Welt schnell wieder raus?
Ich hatte selbst im Kino nie Probleme mit 3D, aber man hört eigentlich immer, dass diejenigen, die da Probleme haben, mit VR Brillen deutlich weniger bis gar nicht anfällig sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moep89

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.503
Leider nichts Halbes und Nichts Ganzes. Der SoC ist bereits jetzt viel zu schwach, aber einfach an den PC anschließen und dessen Leistung bei Bedarf nutzen geht nicht.
Der Preis ist ja in Ordnung, aber dafür ist die Leistung zu Schwach und die Flexibilität zu gering.
Sichtfeld ist zu klein, aber dafür sind Linsenabstand sowie IPD einstellbar.

Ich würde in naher Zukunft gern VR ausprobieren, aber aktuell sind selbst die nagelneuen Geräte noch/wieder ein fauler Kompromiss oder schlimmer.
 

DerRobert2019

Banned
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
749
Ich würde in naher Zukunft gern VR ausprobieren, aber aktuell sind selbst die nagelneuen Geräte noch/wieder ein fauler Kompromiss oder schlimmer.
Deswegen hat sich das Teil auch noch nicht durchgesetzt. Außer für ein Paar VoiceOver oder Hentai-Spielchen gibt es da kaum Käufer für. Abgesehen von den Paar Fanboys, aber die gibt es eh für alles. Dann hört man noch von irgendwelchen gesundheitlichen Sachen.. neh also.. da muss schon mehr kommen.
 

Zebrahead

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
515
Wie ist das eigentlich mit Filme/Serien schauen? Kann man sich das Ding überstümpeln und in der Gartenlounge gepflegt einen Film reinziehen? Oder stört das Fliegengitter für diesen Einsatzzweck zu fest?
 
Top