Office Notebook mit großem Display

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.721
Moin Jungs, ich brauche mal wieder eure Hilfe. Eine Freundin fragte mich, was sie denn für ein Notebook kaufen kann, das einen relativ großes Display hat und eine ebenso große, gut nutzbare Tastatur hat. Ein Versuch mit einem Netbook lief schief, da die Tastatur sich als zu klein und unpraktisch erwies.
Leider bin ich bei Notebook überhaupt nicht auf dem laufenden und bitte daher um eure Hilfe!

Anwendung ist hauptsächlich Textverarbeitung beim Studium - also lange Akku-Laufzeit ist sehr wichtig - was ja nicht ganz leicht ist,wenn man ein großes Display hat, ein angemessener Preis wäre auch wichtig - sind 500 € max. realistisch?
Es werden keine Spiele darauf gespielt, Grafik also mehr oder weniger unwichtig.

An Software soll Win 7 und ein Office installiert werden, ich tendiere im Moment zu einer konstenlosen Office Variante, da ich bei ihr dies auch schon auf dem PC installiert habe.

Ich dachte an einen kleinen Dual-Core damit es nicht ins stocken gerät, wenn der Virenscanner mal das System durchsucht! Habe hier noch einen alten PC mit einem P4 und wenn da der Virenscanner läuft, geht gar nichts mehr! ;)

Wäre nett, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet.
 

Segelflugpilot

Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.033
wie groß soll denn das Display sein? 14 Zoll sind optimal für Schreiben/Mobilität. Dann wiegt das Gerät auch nicht so viel.
Bis 15,6 Zoll würde ich noch mitnehmen, darüber aber eher nicht mehr, da zu schwer und es gibt dann kaum noch passende Rucksäcke usw.
 

Samsonxxx

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.312
Zuletzt bearbeitet:

Baal Netbeck

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.747
Nach der Überschrift hatte ich eher an 15-17'' gedacht;). Ich schleppe auch meinen 17'' Toshiba mit in die Uni. Mit dem richtigen Rucksack (z.B. Dakine) geht das vom Platz her gut, aber viele wird das hohe Gewicht stören. Was eventuell wichtig wäre, wäre ein Nummernblock. Ich weiß nicht was deine Freundin studiert aber wenn ich z. B. Messdaten abtippe freue ich mich jedes Mal einen zu haben.

Genaue Modelle kann ich dir leider nicht vorschlagen aber irgendein dual-core und 4 gb RAM sind für diesen Aufgabenbereich ja ausreichend. Vor einem Kauf würde ich aber auf jeden Fall einen Testbericht suchen, bei notebookcheck oder so. Dann erlebt man weniger Enttäuschungen was Kühlung, Display, Laufzeit und Tastatur angeht.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.721
Vorab schon mal danke für alle Antworten!
Displaygröße, ja so um 15" evtl. etwas größer hatte ich mir auch gedacht - wobei ich denke 14,x würde wohl auch noch reichen!

Das Lenovo scheint mir eine sehr kleine Tastatur zu haben oder täuscht das auf dem Bild? Das ist ja auch ein wichtiges Argument! Klein sollte die Tastatur nicht sein!

Was hat man denn heute für Laufzeiten? Habe gerade das Angebot bei zackzack angeschaut, da wird bei einem 17,3" rund 5 Stunden angegeben - das wäre schon etwas knapp!
http://www.zackzack.de/html/detail/zackzack.html?itemId=11209
Wobei das aus dem Link eh nicht gekauft wird - nur mal so als Vergleich!
edit: Das Dell Vostro sieht gut aus!
Wie verhält sich das eigentlich mit den AMD CPUs, langsamer als Intel i3 sicher, Stromaufnahme ok?

edit 2:
Hmm, das Lenovo ThinkPad Edge E520 scheint mir fast perfekt zu sein - gerade gesehen, DVD-Abspielgerät sollte für Installationen besser dabei sein!
ups, nur 4 Stunden Laufzeit - verdammt........

edit 3:
Was haltet Ihr von dem hier:
http://geizhals.at/de/649359
6 Zellen, 5200mAh sollte für ne Weile reichen! DVD ist dabei, schnelle CPU - 14" grenzwertig hmmmm.......
 
Zuletzt bearbeitet:

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.019
Das Lenovo scheint mir eine sehr kleine Tastatur zu haben oder täuscht das auf dem Bild? Das ist ja auch ein wichtiges Argument! Klein sollte die Tastatur nicht sein!
Täuscht. Chiclet-Keyboards (sichtbare Stege zwischen den Tasten) wirken größer als konventionelle Tastaturen. Die Finger-Aufflagefläche ist idR dieselbe.

Habe gerade das Angebot bei zackzack angeschaut, da wird bei einem 17,3" rund 5 Stunden angegeben - das wäre schon etwas knapp!
Joar, und die Realität sieht noch mal etwas anders aus ^^ 5 Stunden bei einem 17"-Gerät sind Werte, die in einer praxisfremden Situation (Bildschirm niedrigste Helligkeit, kein WLAN, CPU bleibt im Leerlauf etc.) erreicht werden könnten.
Bzgl. der Akkulaufzeiten musst du selber durch Testberichte wie Notebookcheck etc. crawlen. Die Herstellerangaben kannst du herzlich in die Tonne treten.
Faustregel: Je größer das Notebook, desto geringer die Akkulaufzeit. Wobei das durch größere Akkus etwas ausgeglichen werden kann, die Regel trifft aber ganz gut.

edit: Und nimm deinen Blick von den 17"-Wuchtis weg. Das lässt man irgendwann einfach zuhause (Ausnahmen...) weil schwer und sperrig. Für die Übersichtlichkeit ist eine höhere Auflösung wichtiger als Diagonale.
 
Zuletzt bearbeitet:

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.772
Das L520 hat eben keinen extra Nummernblock (der auch IMHO total unnütz ist wenn man nicht viel mit Zahlen arbeitet). Ansonsten hat die Tastatur Standardgröße (und ist noch dazu einer der besten auf dem Markt), die einzelnen Tasten sind Full-Size.

Bei ThinkPads hast du auch immer die Option einen 9-Zellen Akku einzubauen der dann die Akkulaufzeit eben enorm verlängert.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.721
Ja, das mit der Laufzeit habe ich mir auch schon gedacht - andererseits soll auf dem Notebook halt nur geschrieben werden, selbst surfen ist da eher die ganz große Ausnahme!

Ich werde mich mal noch etwas weiter informieren - jedenfalls danke für die Info!

edit:
Bei ThinkPads hast du auch immer die Option einen 9-Zellen Akku einzubauen der dann die Akkulaufzeit eben enorm verlängert.
Aber nur nachträglich oder? Gibt es da auch eine Möglichkeit sowas neu zu konfigurieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.772
Nein, den Akku kann man bei vielen Händlern auch gleich mitbestellen. Allerdings ist dieser etwas teurer als der 6-Zellen Akku.
 

Rossie

Commodore
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.102
Die Business-Thinkpads haben eine Tastatur, die mit vielen Desktop-Tastaturen mithalten kann. Wenn man viel unterwegs schreiben muss, sollte sich das positiv bemerkbar machen. Auch der Trackpoint ist für einen Vielschreiber sehr angenehm zu bedienen (das Touchpad ist bei mir deswegen deaktiviert).

Das Modell mit Intel B950 für 476,- EUR würde ausreichen:
https://www.campuspoint.de/notebooks-netbooks-tablets/notebooks/lenovo/thinkpad-l-serie/thinkpad-l520/thinkpadr-l520-5015a78.html

9-Zellen Akku kostet 70,- EUR als Austausch-Option bei CampusPoint. Für den Preis gibt es ihn aber auch schon regulär. Insofern würde ich auf jeden Fall den kleineren Akku wählen, und nur wenn der nicht reicht, den größeren zusätzlich kaufen. Aber schon mit dem kleineren Akku sind Laufzeiten von mehr als 5 h Stunden drin. Der große Akku steht übrigens ca. 3 cm über, falls das von Interesse sein sollte.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.721
@ soares
Danke für Deine Anmerkung!
Hmm, höhere Auflösung als beim E520
http://geizhals.at/de/634166
Dafür aber kein Windows inkludiert!

Das mit der Überlänge des Akkus hatte ich mir vorhin schon rausgesucht - da kostete der Akku allerdings ~180 €!

Die CPU beim L520 ist ein Pentium B950 - soweit ich weiss, ist der i3 2310M beim E520 etwas schneller - aber wohl nicht weiter relevant oder?
 

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.772
Das ist kein so großer Unterschied. Beide spielen in einer änlichen Liga von der Leistung her.

Die höhere Auflösung ist dabei viel wertvoller.
 

Rossie

Commodore
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.102
Der Leistungsunterschied zwischen beiden CPUs ist nicht groß. Da Deine Freundin das Gerät ohnehin nur als bessere Schreibmaschine zu nutzen beabsichtigt, wird sich das erst recht nicht bemerkbar machen.

Windows gibt es u.U. über die Uni.

Das Consumer-Edge hat eine andere Zielgruppe, als das Business-Thinkpad. Ich würde bei einem Gerät, das viel transportiert wird, immer auf ein Business-Gerät setzen. Die höhere Gehäuse-Qualität macht sich mit der Zeit bezahlt. Die höhere Auflösung wirkt sich beim Arbeiten positiv aus. Und das Edge hat auch nicht die gewohnt gute Thinkpad-Tastatur, sondern setzt wie die meisten anderen Geräte auf Chiclet.

Aber die Prioritäten muss ein jeder selbst setzen. Manche kaufen sich Notebooks nach dem Aussehen :lol:

Den 9 Zellen Akku gibt es übrigens hier günstig: http://geizhals.at/de/528003. CyperPort kann ich als Shop empfehlen.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.721
Ja, das mit der Auflösung und CPU sehe ich auch so!
Mal schauen ob ich ihr das auch so "verkaufen" kann - letztlich entscheidet sie ja!
Nochmals danke für die Hilfe!
 
Top