Passt mein Wunsch-Ram-Riegel und läuft dieser korrekt ?

Bluelow

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
41
Hallo :D,

ich bin neu hier deswegen versuche ich das hier alles mal korrekt zu machen.

Also folgendes erstmal vorab:

PC-Komponenten

AMD Ryzen 5 1500X
KFA2 1060 6GB
Crucial 8GB 2133MHz RAM
ASRock A320M Pro4 BIOS Version: P5.2

Nun folgende Frage:

Ich würde mir gerne den G.Skill RipJaws 16GB 3200MHz kaufen. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob dieser bei mir korrekt laufen würde. Ich habe mir die Herstellerseite von ASRock schon angesehen aber werde daraus nicht schlau. Hat die CPU mit dem RAM zu tun bzw gibt sie die maximale Frequenz an ? Macht es mehr Sinn einen 2666 MHz Ram zu übertakten wie z.b den 16GB Corsair Vengeance und wäre es überhaupt sinnvoll.

Ich hoffe dass ich hier mit dem Thema nichts falsch gemacht habe, entschuldige mich aber schonmal im Vorraus.

Freue mich auf Antworten :D und vielen Dank !
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.483
laufen wird der RAM. ob auch mit vollem takt wird sich dann zeigen. ja, die CPU hat sehr viel mit dem RAM-takt zu tun, weil der speichercontroller in der CPU sitzt. AMD spezifiziert die Ryzen 1000-CPUs für 2666, alles darüber ist OC und kann, muss aber nicht funktionieren.
 

Bluelow

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
41
D.h es ist einen Versuch wert mir die Riegel zu kaufen und beim zu niedrigen Wert zurückzuschicken ? Oder wäre eine Übertaktung vom Corsair 2666 Vengeance besser ? Bzw. Was wäre denn "zu niedrig" um sich zu lohnen ?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.483
@ TE:
den RAM zurückzuschicken weil die CPU nicht den vollen takt mitmacht wäre schon ziemlich dreist. 2666er zu kaufen und den dann zu übertakten halte ich für ne schlechte idee, da kann man besser schnelleren nehmen und den im zweifel mit weniger takt betreiben. allerdings habe ich hier schon des öfteren gelesen dass die RipJaws V in kombination mit Ryzen recht zickig sein sollen, da könnte man auch zum günstigeren Aegis 3000 greifen. die maximale chance auf 3200 ohne groß irgendwo rumfummeln zu müssen hat man bei RAM mit Samsung-B, allerdings zahlt man da über 200€ für 16GB. ohne RAM-OC (was bei deinem MB, wenn überhaupt, eh nur eingeschränkt möglich sein dürfte) rausgeschmissenes geld.

es kann nicht schaden das BIOS auf den neuesten stand zu bringen. 3.00 ist von juli 2017, seitdem hat sich wohl einiges getan was die RAM-kompatibilität angeht.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.875
Die Chance, den langsamen Corsair Vengeance in Richtung 3Ghz zu übertakten ist relativ gering, nimm dir die Ripjaws V mit 3200Mhz CL16, die sollten auf 3Ghz mittels OC Profil laufen, evtl auch etwas mehr.
Für sichere 3200Mhz oder darüber hinaus Overclocking brauchst du teure Module mit Samsung B Chips, die erkennt man als Laie nicht.
Auf den Ripjaws V 3200Mhz CL14 sind die Chips zB verbaut, kosten aber gut 75% Aufpreis zu 3200 CL16.
2x8GB 3200Mhz CL14 fängt bei knapp über 200€ an.
2x8GB 3000Mhz CL16 liegt bei ~110€. (G.Skill Aegis zB, der läuft per OC Profil auf 2933Mhz)
2x8GB 3200Mhz CL16 um 130€.
 

Bluelow

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
41
Okay danke schonmal für beide Antworten ! Also wäre eurer Meinung der Aegis aufgrund des Preises die bessere Wahl ? Oder soll ich einfach zu den nur 10 Euro teureren RipJaws greifen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.836
Solange die aktuellste BIOS Version installiert ist, solle der RAM problemlos auf 3200MHz mit dem XMP/D.O.C.P. Profil laufen.
99% der RAM Probleme der ersten Ryzen Generation sind durch BIOS Updates behoben worden.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.595
Also wäre eurer Meinung der Aegis aufgrund des Preises die bessere Wahl ? Oder soll ich einfach zu den nur 10 Euro teureren RipJaws greifen ?
Im Prinzip gibt nur 3 Kategorien an RAM die hier relevant sind.
1) Standard bzw. 2666er... die laufen sicher auf dem angegebenen Takt
2) 3200 CL14 / 3600 CL16 mit Samsung B Die -> die laufen auch ziemlich sicher auf angegebenen Takt
3) alles andere -> wird vermutlich nicht auf Anhieb laufen und du musst den Takt runter setzen oder sonst wie fummeln.

Die Aegis und die 10€ teureren Ripjaws liegen beide in Kategore 3. RAM aus Kategorie 2 ist wesentlich teurer.
Von dem her isses ziemlich egal welchen du kaufst und ob er auf irgendwelchen Listen steht. Die Listen wurden nicht mit deiner CPU gemacht, also bedeutet ein Eintrag in dieser Liste gar nichts für dich.

Da das Setup nicht danach aussieht als ob Geld keine Rolle spielt, daher: Nimm die Aegis und teste den maximal möglichen stabilen Takt aus oder, wenn du darauf kein Bock hast, nimm 2666er.
 

Bluelow

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
41
So ich habe heute den RAM-Riegel erhalten. Ich habe mir den G.Skill RipJaws V CL16 jetzt gekauft. Jedenfalls musste ich feststellen dass der RAM mit XMP 2.0 auf 3200MHz läuft, allerdings mein Rechner einige Zeit später abgestürzt ist. D.H Standbild und nichts ging. Nach dem neustart per Knopf hat auch das Mainboard ein wenig herumgesponnen, sodass beispielsweise kein Bild da war. Ich habe ihn dann auf 3133 MHz getaktet und MemTest laufen lassen. Dieses resultierte mit voller Auslastung nach 20 minuten mit einem Error. RAM nun auf 2933Mhz getaktet. Bis jetzt ohne Probleme allerdings wollte ich wissen was man da vielleicht tun kann :D
 
Top