PC aufgerüstet > OnBoard Sound nun sehr schlecht

Captain Flint

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
407
Ahoi Matrosen,

ich habe meinen PC aufgerüstet (Board + CPU) der Rest ist geblieben, auch meine Stereo Aktiv Speaker.
Vorher war ein ASUS Prime X470 Pro und 2700X verbaut mit S1220A Soundchip.
Jetzt ist ein ROG Strix X570 F Gaming und 3700X mit dem gleichen Soundchip verbaut, jedoch schrebbeln/übersteuern die Speaker?!?
Der Realtek Soundtreiber ist installiert und die "Verschlimmbesserungen" sind auch deaktiviert.
Windows 10 Pro frisch installiert und aktuelle Updates drauf, BIOS Update ist auch aktuell?!?

Ich bin jetzt nicht Mr. Audiophil aber es klingt als hätte man Bässe und Höhen stark angehoben. Wenn ich diese nach unten reguliere (in der Realtek App) schwindet der Klang ins unterirdische :(

Hat wer eine Idee? > soll ich das zum Anlass nehmen und endlich eine dedizierte Soundkarte kaufen?
 

Aspethic

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
556

Captain Flint

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
407
Da ich immer den Realtek Treiber/Software drauf hatte bin ich auc hdabei geblieben.
Könnte ich aber mal testen :)
 

CMDCake

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.053
Jetzt ist ein ROG Strix X570 F Gaming und 3700X mit dem gleichen Soundchip verbaut, jedoch schrebbeln/übersteuern die Speaker?!?
Auf meinem ROG Strix x470 F Gaming klingt der Supreme FX S1220A auch schlecht, hab das mehrmals gegen meine Soundblaster Z geprüft, dachte zuerst mein Kopfhörer wäre kaputt :D Die Implementation des ALC 1220 von Asus ist auf vielen Boards offensichtlich grottig, lässt sich auch oft im Netz nachlesen.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
25.930
Der Chip alleine sagt nunmal nicht über die Soundqualität aus. Das kommt immer drauf an, wie das drumherum vom Boarhersteller gelyoutet wurde.
Natürlich kanns auch noch der alte Treiber sein.

Da ich immer den Realtek Treiber/Software drauf hatte bin ich auc hdabei geblieben.
Also mal wieder ein klassicher Fall von: Hardwarebasis ausgetauscht, aber Windows nicht neu aufgesetzt...
 

Captain Flint

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
407

Captain Flint

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
407
Ja dachte ich mir ;) > aber um es nochmal deutlich zu sagen > ich habe nach der frischen Windows Installation extra den neuen Realtek Treiber installiert weil ich den vorher auch immer problemlos nutzen konnte.

Der Windows Treiber hat funktioniert (konnte Sound hören) habe aber keine Musik damit getestet. Gerade eben kam noch ein Treiber Update rein. Werde das mal testen/nach Neustart und für heute aufhören. ist schon spät und morgen ruft die Arbeit :)

Danke euch zunächst mal, melde mich morgen...
 

ergibt Sinn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
358
Ich habe eigentlich nie die Treiber von Realtek Sound-Lösungen installiert. Da für mich (als nicht Profi) der Sound mit dem Realtek Treiber auch nicht besser war als ohne und ich die Zusatzfunktionen nicht brauche.

Hat sich an der Soundqualität des Treibers generell was geändert ?
 

shadowrid0r

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.542

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.654
Wenns die aktiv LS unterstützen mit Toslink rein oder ein USB Audio interface / dac sollten die Probleme lösen.

Interne Soundkarten verbrauchen eine pcie Schnittstelle und können vom interferenzen oder induktionen durch die gpu negativ beeinflusst werden.
 
Top