PC bootet erst nach neustart weiter als BIOS

diemadedrei

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
28
Ich habe folgendes Problem. Seit einiger Zeit lässt sich mein PC nicht mehr normal hochfahren. Er startet ins BIO, zeigt an, was er alles so erkennt...USB devices, RAM, etc... dies aber schon extrem langsam, man sieht zum Beispiel, wie er den RAM zählt, allein das dauert etwa 3-4 Sekunden. Nach ca 30 Skeunden geht er dann einen Schritt weiter, und zwar startet grub (ich habe Win 8 und Ubuntu parallel installiert). Dieses zeigt mir allerdings nur an, dass er keine devices findet und ab da passiert nichts mehr. Wenn ich dann (geht auch schon zu einem früheren Zeitpunkt) per Klammergriff neustarte, läuft er tadellos durch, in gewohnter Geschwindigkeit. Das passiert immer nachdem der PC eine Weile aus war, unabhängig davon, ob die Mehrfachsteckdose an oder aus war in der Zwischenzeit.
CMOS-Batterie habe ich schonmal gewechselt.
Folgende Hardware ist, unter anderem, verbaut:
Asus P7H55D-M Pro
Core i5 760
530W Netzteil
Radeon HD 6870

Hat irgendwer eine Idee? Könnten bestimmte Logs helfen oder so? Achso, unregelmäßig bracuht er auch sehr lange zum Herunterfahren, trotz SSD. Könnte auch damit zusammenhängen!?
 

diemadedrei

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
28
Danke! Und danke für die schnelle Antwort. Das Netzteil ist ein be quiet Pure Power BQT L7-530W.

Memtest kenne ich nicht, und daher noch nicht probiert, nein. Wie mache ich das?
 

Berserkus

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.096
Solche Fehler sind fast ausschließlich auf defekte, billige Chinaböller zurückzuführen.

Gib mal Hersteller und Gerätebezeichnung des Netzteils, du darfst dich aber direkt nach einem neuen zum Testen umsehen.
Zu 95% liegt sowas immer am Netzteil, der Rest kommt vom Mainbaord aber eigendlich nur bei älteren billigheimern die noch normale Kondensatoren verwenden.

Oki, da warn wir Zeitgleich....... :p

Das NT ist zumindest ein gutes, wie alt ist das?

Hab leider mit den günstigeren BeQuietgeräten die Erfahrung machen müssen das die meist das 4te Jahr nicht mehr überstehen.

Wie Memtest funktioniert findest du ganz einfach über Google, das geht schneller und detailierter als das hier im Thread zu schreiben!

Du kanst aber auch einfach erstmal die Speicherriegel einzeln testen.
Nimm also bis auf einen alle raus und teste die einzeln durch.
Hast du bei einem den Hänger, hast du auch die wahrscheinliche Ursache.
 
Zuletzt bearbeitet:

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.609
am besten du brennst dir
http://www.ultimatebootcd.com/
da sind viele nützliche Helfer drauf.
Rechner von CD starten, und dann bei memory --> Memtest laufen lassen. dauert ne weile und wie berserkus geschrieben hat. die Riegel einzeln testen kann nicht schaden.
 

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
Hat irgendwer eine Idee? Könnten bestimmte Logs helfen oder so? Achso, unregelmäßig bracuht er auch sehr lange zum Herunterfahren, trotz SSD. Könnte auch damit zusammenhängen!?
- für das Herunterfahren: http://www.winvistaside.de/forum/index.php?showtopic=2085
- für alle Smartwerte der Festplatte(n) (auch die Rohwerte sichtbar): CrystalDiskInfo
- für allgemeine Infos: Speccy, links oben auf "Datei", bzw. "file" klicken und die Dateien als Textdokument speichern. Computer- und Benutzernamen kannst du ändern/rausstreichen, wenn du möchtest.

edit: Wenn es Bluescreens oder ähnliche gab, dann könnten die entsprechenden Dump-Report Dateien mit .dmp Endung im Windows-Ordner z.B. auch noch nützlich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.566
Hast Du nach dem Wechsel der Biosbatterie die Bootreihenfolge neu eingestellt und abgespeichert?
Versuch es mit CmosClear, Bios defaults laden, neu booten, ins Bios und alles richtig einstellen >> evtl AHCI, Bootreihenfolge und Taktfrequenzen, wenn Du daran was verändert hattest, was nicht im Standardtakt (auto) läuft.
 

diemadedrei

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
28
Werde mich gleich mal mit den ganzen geposteten Diagnosetools auseinandersetzen und dann eventuell Ergebnisse/Logs posten, vielen Dank schonmal.

Zum BIOS: Habe es schonmal zurückgesetzt und auch neu geflasht, hat aber nichts geändert.

EDIT: So, habe jetzt mal memtest laufen lassen, da kam zumindest beim ersten Pass kein Fehler mit beiden Riegeln drin.

Speccy-Log hab ich mal angehängt und crystaldiskinfo sagt mir, dass meine sekundäre Festplatte 20 schwebende Sektoren hat (Log auch angehängt)...sagt mir alles erstmal wenig.

Eure erste Vermutung war ja Netzteil...ich weiß, dass es bei PCs zu den absurdesten Fehlern kommen kann aufgrund aller möglicher Hardware, aber wie könnte man denn erklären, dass das Netzteil den ersten Start verhindert, es danach aber problemlos läuft?!

Vielen Dank für die Hilfe bis hier
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
Speccy-Log hab ich mal angehängt und crystaldiskinfo sagt mir, dass meine sekundäre Festplatte 20 schwebende Sektoren hat (Log auch angehängt)...sagt mir alles erstmal wenig.
Schwebende Sektoren bedeutet, dass noch nicht entschieden worden ist, ob die Sektoren ersetzt werden müssen oder nicht. Nach einer Formatierung sollte dann Klarheit darüber kommen. Wenn Sektoren dann ersetzt werden ist es jedenfalls kein gutes Zeichen.

Eure erste Vermutung war ja Netzteil...ich weiß, dass es bei PCs zu den absurdesten Fehlern kommen kann aufgrund aller möglicher Hardware, aber wie könnte man denn erklären, dass das Netzteil den ersten Start verhindert, es danach aber problemlos läuft?!
Sagt dir der Begriff "Kaltstart" etwas? Gab übrigens auch einen langen Thread bezüglich der Probleme mit Be Quiet! Netzteilen. Außerdem scheint mir die Spannung der 12V Schiene mit 11,765V etwas gering, auch wenn nur ~11,4V garantiert werden sollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.566
Denke mal Dein System läuft auf der SSD, deshalb könntest Du testen ob es besser wird, wenn die SATA mit den Fehlern abgeklemmt wird. Netzteil schliesse ich wohl eher aus, weil der rechner ja läuft, wenn er einmal gestartet ist. Könntest ja mal "smart" im Bios deaktivieren, evtl behindert das den ersten Bootvorgang und Du siehst nur den Fehler nicht weil das Bootlogo davor liegt, was Du ja auch mal abstellen könntest und beobachtest im Bootscreen ob dann Fehler kommen. Habe mit dem Asus P7H55D-M Pro nicht so viele Erfahrungen, aber das würde ich mal testen.

PS: Nimm aus dem Speccy Text mal Deinen Lizenskey raus bevor ihn jemand benutzt. :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

diemadedrei

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
28
Danke für den Hinweis mit dem Lizenz-Key :p

Das System läuft auf der SSD, das stimmt, werde das mal versuchen, wenn ich die HDD abklemme. Da jetzt aber Hinweise in alle möglichen Richtungen gegeben wurden (und ich kein Test-Netzteil zur Handy habe) werde ich den PC wohl am Montag mal zum lokalen PC-Shop geben...Garantie auf alle Teile ist gerade seit 6 Monaten ausgelaufen...
 

diemadedrei

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
28
Das war vielleicht wirklich keine schlechte Idee. Habe jetzt mal etwas rumprobiert, mit verschiedenen Festplatten/Laufwerken an- und abgeklemmt, an verschiedene SATA-Anschlüsse und die Kabel durchgetauscht. Das Ergebnis ist aber alles andere als eindeutig.

Mit der alten Konfiguration tritt der Fehler immer auf. Mit nur einer der beiden Festplatten angeschlossen tritt er nicht auf (egal welche). Die Anschlüsse scheinen egal zu sein. Wenn ich aber die Kabel der Festplatten vertausche und beide anschließe, geht es jetzt im Moment. Ich werde das nochmal beobachten, aber ich kann mir noch keinen Reim darauf machen, woran es dann letztendlich liegen könnte...

EDIT: Ok, jetzt geht das auch wieder nicht. Bei bestimmten Konfigurationen erkennt er plötzlich gar keine Festplatte mehr etc... ich glaube, ich gebe auf. Vielen Dank an alle trotzdem!
 
Zuletzt bearbeitet:

diemadedrei

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
28
Falls irgendwann mal jemand zufällig genau das gleiche Problem hat.... Es war wohl vermutlich eine falsche Einstellung im BIOS, die die SSD nichts als AHCI, sondern als IDE-Device erkannt hat. Ich dachte gar nicht, dass sowas geht bzw dass man darauf achten muss -.-

Trotzdem nochmal vielen Dank für eure Hilfe!
 
Top