PC bootet nicht mehr / Problembeschreibung

SkyBeats

Newbie
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich hoffe, dass Ihr mir mit meinem Problem weiterhelfen könnt.
Am Montag kam ich von der Arbeit und habe meinen PC angeschmissen.
Alles funktionierte einwandfrei. Gegen Abend wollte ich Firefox neustarten und habe gemerkt, dass dieses nicht mehr möglich war. Ich habe keine Fehlermeldung erhalten und im Task-Manager war dieses auch nicht mehr geöffnet.

Daraufhin habe ich Firefox neu installiert und konnte es weiterhin nicht öffnen.
Mit einem neustart hatte ich die Hoffnung, dass alles wieder funktionieren soll. Fehlanzeige. Ich konnte keine Programme mehr öffnen - also wieder neustart.

Mein PC hat nicht mehr gebootet. Ich hatte einen schwarzen Hintergrund (ohne weißen Block links in der Ecke).
Ich habe versucht ins Bios zu gehen, aber alle Geräte wurden erkannt (Speicher, Festplatten, CPU etc pp).

Dann habe ich die Festplatten abgestöpselt um zu sehen, ob ich eine Fehlermeldung bekomme, dass keine HDD's angeschlossen sind. Fehlanzeige! Wieder nur ein schwarzer Hintergrund ohne Ladefenster etc.

Ich bin langsam echt überfragt, wie ich das Problem lösen könnte. Vielleicht wisst Ihr ja weiter und könnt mir weiterhelfen :)
Vielen Dank im Voraus und einen schönen Gruß aus Bremen

Sky

System:
ASUS P5Q PRO
Zotac GeForce 8800 GTS (640 MB DDR3)
Intel Core2Quad Q6600 (2,4 GHZ)
be quiet Darf Power Pro 550W
OCZ DDR2 (2x2048mb)
Thermaltake Kandalf Tower
Thermaltake Wasserkühlung

Maxtor DiamondMax 10 (Mod. GL300RO - MASTER)
Samsung HD403LJ (400GB/7200rpm - SLAVE)
 

meow

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.483
Kannst du mal versuchen von einer Windows oder Knoppix CD zu booten, ob denn was grafisches kommt?
 

ak96

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
84
@digital das hilft ihm nicht weiter das du fragst ob er immernoch die festplatte hat ich kenn das problem nicht versuch mal systemwiederherstellung unter dem abgesicherten modus
 

Stolger2000

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
18
Hallo

also Du bekommst nach dem das Bios angezeigt wurde keine weitere Anzeige außer dem schwarzen Screen? Bedeutet das du auch keinerlei optisches Signal bekommst ob er überhaupt begonnen hat Win zu booten (also die HDD Lampe am PC leuchtet nicht)?

Welches Windows?

hier erstma was mir spontan einfällt:
- ist das Bios auf dem aktuellen Stand?
- klemm mal alle Peripheriegeräte ab und auch alle Steckkarten im PC (außer GraKa is ja logisch)
wenn das keine Abhilfe bringt
- solltest Du Dein Bios mal resetten
- Dein Netzteil funktioniert einwandfrei? Also gibt auch genügend Power raus?

mehr wüsste ich so spontan auch nicht


@ak96: wie soll er denn in den abgesicherten Modus kommen wenn er nit mal nen bootlogo odda ähnliches bekommt? ^^
 

SkyBeats

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Also ich habe eine SATA Festplatte und die Samsung ist eine IDE mit S-ATA Adapter ... Ging ja auch eine Zeit lang gut.

Die Festplattenleuchte am Tower leuchtet, aber bekomme halt kein Bild mehr (black screen).

Im abgeschichten Modus kann ich nicht starten.
 

Stolger2000

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
18
hast du die anderen Sachen gemacht die ich empfohlen habe?

bringt NICHTS davon abhilfe?
 

SkyBeats

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Hi Stolger,

werde ich heute nach der Arbeit mal ausprobieren.
Melde mich dann heute Abend.

Ich finde es einfach sehr merkwürdig, dass auf einmal Windows nicht mehr bootet.

Habe WinXP mit SP 3
Bios ist auf dem aktuellsten Stand / habe ich auch schon resettet
 

SkyBeats

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Hallo zusammen,

Ich habe jetzt folgendes probiert und bin schon mal einen Schritt weiter.

NT, Graka, Speicher, CPU sind in Ordnung.

Habe jetzt jeweils versucht eine HDD abzustöpseln und versucht das System zu starten - mit und ohne KNOPPIX CD.

Bei der Maxtor (kein Betriebssystem drauf) konnte ich drauf zugreifen und sicher gerade meine Daten.

Bei der Samsung immer noch ein schwarzes Bild - nix geht (nicht einmal mit der KNOPPIX CD).

Ich tendiere jetzt zu 99,9 %, dass die Festplatte kaputt ist, bzw evtl. nur der Bootsektor?!
Hoffentlich kann ich die Daten noch sichern. Installiere gleich auf der Maxtor Festplatte mein Betriebssystem.

Schönen Gruß,
Sky
 

fischi1305

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.895
Was hat denn sein Problem damit zu tun ob er eine Ide Festplatte hat?Der Fehler dürfte ja wohl wo anders liegen?
 

refri89

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
95
Hab das so verstanden, daß wenn die betroffene Platte angeklemmt ist, nix mehr geht (auch kein Linux Boot von CD/DVD bevor auf die Platte zugegriffen wird), dann siehts wohl schlecht aus. Ich denk das BIOS muß sich als erstes bei der Platte die Specs holen. Hier könntest mal ins BIOS reinspringen beim Bootvorgang und schauen ob die Platte überhaupt noch im BIOS erkannt wird (der Model Name der Platte wird im BIOS normalerweise angezeigt, Sektorenzahl, etc.). Wenn vorher schon der Bildschirmschoner kommt, kannst eh alles vergessen. Boot Sector im Ar... ist normal kein so ein großes Problem, da kommt dann mindestens "NO SYSTEM FOUND - INSERT BOOT MEDIUM" oder sowas statt Bildschirmschoner und über nen Linux Live System kommst noch an alle Partitionen ran.

Noch ne Möglichkeit: Die Platte ist nicht im Ar... aber das System - oder - der Virus ist drauf. Jedes mal wenn du hochfährst und die "Ärgerplatte" hängt dran fummelt die gleich was ins CMOS rein.
Wenn die Kiste läuft, leg eine Linux Live CD ein. Im Bios bei Bootreihenfolge CD auf Nummer eins. Schalt die Kiste aus klemm das Stromkabel ab. Lösch das CMOS per Umsetzen/Rücksetzten von MOBO Jumper ca. 10sec (siehe MOBO Manual). Die fehlerhafte Festplatte anklemmen alle anderen FPS (auch USB etc.) wegklemmen. Kiste wieder hochfahren. Sollte von CD booten und Linux starten, dann auf alle Fälle erst mal Daten sichern. Wenn aber jetzt der Bildschirmschoner wieder kommt, schauts schon ganz ganz schlecht aus, dann ist es wohl ein Hardware-Crash, jedenfalls fiele mir nix mehr ein.

Hat das eben geschilderte funktioniert, würde ich die Platte erst mal komplett löschen und neu installieren. Wichtig ist dabei, daß solange die Platte nicht wenigstens gelöscht ist, von dieser nicht zwischenzeitlich gebootet wird, sonst wird wieder das CMOS corrupt.
 
Zuletzt bearbeitet:

refri89

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
95
Mit Löschen meine ich komplette Platte ausnullen, z.B. mit Linux Live CD ein Rescue System starten und z.b:
dd if=/dev/zero of=/dev/sda bs=8M
des dauert je nach Plattengröße und Geschwindigkeit bis 4h !

ANMERKUNG zu dd:
of=/dev/sda , wenn Platte am ersten SATA Port
of=/dev/sdb , wenn Platte am 2. SATA Port
usw.
of=/dev/hda , wenn Platte am ersten (E)IDE Port
of=/dev/hdb , wenn Platte am 2. (E)IDE Port
usw.

Formatieren reicht bei z.B. Virus NICHT aus !!!

fdisk /mbr + Formatieren nutzt bei Virus nämlich nichts, weil - falls ein Virus - der den Boot Sector mapped -> des WinDOS fdisk weiß des nicht und "springt" dem mapping link hinterher und schreibt den vermeintlich neuen Bootsector irgendwo auf die Platte nur nicht auf den wirklichen Boot Sector, wo der Virus-Boot Code intakt bleibt !!!

Und denk dran WinDOS 7 / Vista setzt sich im System wie ein Virus fest, manche behaupten sogar es ist der größte Virus/die größte Spyware, die jemals programmiert wurde und auch noch gegen Geld verkauft wird...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top