PC geht plötzlich aus und fährt wieder hoch, kein Bluescreen etc.

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.829
Verfügen die Steckdosen/Steckleisten auch über eine funktionierende Erdung?
 

Destyran

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.762
@whats4 ändert nix daran dass i5 2016 noch unter 200 gekostet und i7 300 gekostet hat.
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
418
mhh da habe ich noch gar nicht dran gedacht, dass ich vielleicht nur geladen bin, aber hatte das in DE nie und da hatte Ich Teppichboden und bin mit Socken herumgelaufen. Hier Fliesen ohne Socken.

Verfügen die Steckdosen/Steckleisten auch über eine funktionierende Erdung?
Wie kann Ich das genau überprüfen? Meine Wohnung ist in einem Modernen Wohnungskomplex und im gehobenen Preissegment für hiesige Verhältnisse also gehe ich mal davon aus, dass die Steckdosen vernünftige sind. Die Steckleisten sind so billigdinger aus einem Supermarkt, werde die demnächst mal austauschen, aber gar nicht so leicht hier hochwertige auszumachen, hier gibt es nicht dieses Eurozeichen, was bei uns an allen Geräten dran ist.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.829
Theoretisch
- wie gut es ist wirst du nicht messen können, aber ob er vorhanden ist schon und dafür reich ein Spannungsmessgerät.
Praktisch
- werde ich dir aber keine Tipps geben, da du dafür nicht ausgebildet bist und das in die Hose gehen kann.

Die Steckleisten selbst kannst du natürlich im spannungslosem Zustand ganz einfach mit einem Durchgangsprüfer durchmessen. Sagt natürlich nichts über die Qualität aus, die Prüfzeichen bei uns tun es aber auch nicht wirklich.
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.613
Wenn Windows komplett auf c: installiert ist, kannst du die Platte mal vom Strom und Mainboard trennen.

Außerdem steht bei deinem Mainboard:

If M2_1 is occupied by a SATA-type M.2 device, SATA3_0 and SATA3_1 will be disabled.
https://www.asrock.com/mb/Intel/Z170M Pro4S/
Wenn eine M.2 SSD in betrieb ist, sind SATA Ports 0 und 1 deaktiviert. Da nichts anschließen.
Dann können SATA Festplatten noch laufen an den anderen Ports (2-5).

Die M.2 2TB Hikvision ist zwar NVMe aber ich kenne die SSD nicht.
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
418
ja hab die Festplatte mal herausgenommen, außerdem habe Ich bemerkt, dass Ich mein altes Stromkabel vom alten Netzteil benutzt hatte. Habe das jetzt durch das neue Kabel vom Corsair Netzteil ausgetauscht.
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
418
Ohhh mann ... habe heute die Graka bekommen und direkt fleißig eingebaut, aber wohl vergessen den strom auszuschalten, währen ich die ganzen Monitorkabel gelöst hatte. Habe dann versucht zu starten und es hat kurz leicht geknistert, vom hören her irgendwo an der Rückseite des Mobos bzw. Auf der Rechten Seite des Computers. Gerade alte Graka versucht geht auch nix mehr. Muss wohl mein neues System früher holen .... oder gibt es da noch Hoffnung? Wäre wichtig für mich zu wissen, was da nen Kurzschluss oder ähnliches abbekommen hat, oder ist alles direkt hin?
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.613
Ein neues Z-170 Mainboard sollte man in der Tat nicht mehr kaufen und die Gelegenheit zum Systemwechsel mit deutlich stärkerer CPU nutzen.
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
418
Ja bloß wollte jetzt eigentlich auf LGA 1200 und i7 10900k etc. warten bevor Ich was neues kaufe. Teste jetzt mal den pc ganz minimalistisch mit meinem alten Netzteil
Ergänzung ()

Ok mit altem Nt geht auch nix, habe mal an den Sachen gerochen und die neue graka riecht ein wenig, aber nicht wirklich nach irgendwas verbrannten eher so wie eine alte Werkstatt, einbisschen metallisch. Mein NT und die alte gtx 1060 riechen nach gar nichts. Werde gleich zu einem shop fahren und die neue graka testen lassen
Ergänzung ()

Jetzt wäre ansonsten noch wichtig für mich zu wissen was in der Regel bei solchen Sachen kapputt geht? Nur Mobo und CPU oder direkt alles? Damit ich weiß was ich neu kaufen muss. Würde nämlich jetzt 9700k cpu + mobo bestellen aber ansonsten das restliche System nutzen. Wie sueht es mit der m.2 nvme ssd aus? Graka, werde ich hoffentlich gleich testen können, befürchte der shop hat kein passenden pc am stsrt mit gutem NT
 
Zuletzt bearbeitet:

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.613
Wenn das Mainboard kaputt geht, kann es auch jede daran angeschlossene Komponente schädigen.
Da hilft dann, einzeln in einem neuen System testen und ja nicht komplett zusammenbauen.
Testen sollte man auch zuerst nicht im Gehäuse eingebaut.
Das hat ja schon mal hier im Thread jemand gepostet, dass es im Gehäuse Fehler geben kann, auch nach längerer Zeit.

siehe auch https://www.computerbase.de/forum/t...rm-rechner-bootet-nicht-null-methode.1550968/
 

whats4

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.927
ohh mann!!!
das verursacht körperliche schmerzen!
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
418
oh ja, schon voll depri irgendwie xD. Bin gerade zum Shop gefahren, aber leider alles zu wegen Corona. Jetzt ist die Frage, ob Ich die neue Graka hier lassen soll und dann mit neuem Mobo und CPU testen soll, oder sie direkt zurückschicken. Kann die innerhalb 7 Tage eigentlich problemlos zurückschicken, danach gibts 1 Jahr Garantie vom Shop wo Ich sie gekauft habe. Aber kommt auch auf den Shop drauf an ob die rumzicken oder nicht, bin an sich offen für eine neue Karte oder Geld zurück. Was meint Ihr?

Achja gucke grad benchmark videos i9 9900k vs Ryzen 3900x etc. Was wäre sinnvoller zu kaufen? Oder lieber 9700k und ein itx mainboard, da Ich ja noch nebenbei einen kleinen zweit PC zusammen bauen wollte. Dann wirds halt ein 9700k für den anstatt ein 10700k
 

whats4

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.927
zurückschicken?
du hast das teil ruiniert. das ist user error, kein garantiefall. und gewährleistung auch ned.

hänge es dir an die wand, als visuelles mahnmal.
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
418
So habe ein
9700k,
2x16 GB Kingston Hyper X 3200mhz,
MSI Z390 ITX mainboard,
ein passendes ITX Gehäuse+Kühler,
Mainboard Speaker

bestellt. Graka muss ich noch gucken, was Ich mache, evtl. doch auf was neueres, wie eine RTX 2070 gehen.
Werde dann nach der Nullmethode alles testen, bzw. eigentlich nur die SSDs, hoffentlich gehn die noch.
Wie mache Ich es am besten mit dem neueren Netzteil, was beim Kurzschluss eingebaut war?
Hab angst, das an den neuen CPU und Mobo anzuschließen und zu testen, habe gelesen man kann auch kurz mit einer Büroklammer oder ähnliches zwei Kontakte am Kabel verbinden, um das NT zu testen, ist das eine gute Idee oder macht man das NT damit eher kaputt?
Aber an sich ist meine Vermutung, das dass Mobo und die Grafikkarte durch sind, wahrscheinlich der CPU dann auch, aber Netzteil und die Platten werden wahrscheinlich noch laufen.
 

Galaxius01

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
18
Ich habe das gleiche Problem, seit ich CoD Warzone zocke, deshalb bin ich bei deinem ursprünglichen Beitrag hellhörig geworden.

Mittlerweile scheint sich der thread ja etwas gewandelt zu haben :D

Hattest du die Abstürze nur, wenn CoD lief?
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
418
ne ich hatte die eigentlich immer im Desktop betrieb, aber ganz zuletzt einmal ingame nach ca. 2std. Spielzeit
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
418
So, also Ich habe mal nach Anleitung beide Netzteile mit einer Sicherheitsnadel getestet und beide gingen überhaupt nicht an. Finde das sehr komisch, da das alte Netzteil beim Kurzschluss garnicht angeschlossen war. Kann es möglich sein, dass das vermeintlich kapputte Mainboard und CPU das alte Netzteil kaputt gemacht haben als Ich den Computer mit dem alten NT anschließend getestet hatte? Oder liegts vielleicht nur am Kabel? Werde es mal auch mit den alten Kabel ebend testen. Ansonsten habe Ich auch ein neues NT bestellt. Kann man irgendwie die Festplatten also HDDS und SSDs testen, ob sie noch funktionieren ohne andere Hardware damit zu beschädigen? Oder kann ich die ohne Probleme einzeln ans neue System anschließen und testen, ob sie noch laufen? Vorallem bei der M.2 NVME SSD bin Ich mir da unsicher.
Ergänzung ()

Okay.... Ich bin ein totaler Honk, da nicht früher dran gedacht zu haben. Das neue Kabel des neuen NT ist defekt. Mit dem alten Kabel des 630w NTs funktionieren BEIDE Netzteile bei dem test. Werde jetzt Mobo und CPU anschließen und testen, habe die mainboard speaker schon da.
Ergänzung ()

Okay.... Ich bin ein totaler Honk, da nicht früher dran gedacht zu haben. Das neue Kabel des neuen NT ist defekt. Mit dem alten Kabel des 630w NTs funktionieren BEIDE Netzteile bei dem test. Habe jetzt die Nullmethode auch durchgeführt und funktioniert alles wieder, nur SATA SSD ist noch nicht angesteckt .... Ich glaub es nicht .... neuen PC quasi umsonst in Eile bestellt xD.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
418
jo Windows fährt wieder hoch, alles in Butter soweit.
 
Top