PC/Grafikkarte stürzt ab (Blackscreen) im Spiel

Noxu

Cadet 1st Year
Registriert
Mai 2021
Beiträge
8
Hallo zusammen hoffentlich könnt Ihr mir bei meinem Problemchen helfen. ^^
  • Prozessor (CPU): screenshot
  • Ram: Crucial Ballistix 2 x 16 GB 3600MHz, XMP aktiviert
  • Mainboard: Prime Z370-P
  • Netzteil: SL-700 Plus
  • Gehäuse: ka
  • Grafikkarte: screenshot
  • HDD / SSD: SanDisk SSD Plus 1TB
  • Weitere Hardware, die offensichtlich mit dem Problem zu tun hat(Monitormodell, Kühlung usw.):

PC hab ich selbst zusammen gebaut. ca 4 Jahre, SSD neu ca 1 Jahr Ram neu 2 Monate.
Also ich bin seit diesem Jahr überwiegend auf VR Gaming umgestiegen, mein Problem dass einige Spiele die etwas größere Beanspruchung haben, aber eigentlich das System es locker packen soll, mit einem Blackscreen abstürzen.
Die VR Games haben eine größere Beanspruchung deswegen passiert es immer häufiger vermute ich.
Bild wird schwarz PC macht erst so GGRRRR Geräusch 1-2 sec nach 3-4 sec läuft Sound weiter für 2-3 sec dann Stille.
Nach dem GPU-Z Sensor Log vermute ich stark es liegt an GPU.
Siehe Anhang sind alles verschiedene Games das erste ist kein VR Spiel, also liegt es nicht an Spielen oder VR.
An Temperatur liegt es auch nicht, für mehr Analyse reicht mein Wissen nicht aus. ^^

MfG Noxu
 

Anhänge

  • CPU GPU Z.jpg
    CPU GPU Z.jpg
    189,1 KB · Aufrufe: 273
  • GPU-Z Sensor Log.txt
    189,4 KB · Aufrufe: 194
Das eingesetzte Netzteil ist, mit Verlaub, Elektroschrott.

Gibt es überdies einen Grund aus welchem du deine Komponenten nicht sauber und erkennbar auflistest ohne einen Anhang öffnen zu müssen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Captain Mumpitz, CyrionX, Skudrinka und 2 andere
Liegt wahrscheinlich an dem sehr bescheidenen NT. Verstehe sowieso nicht wie manche sich tuere Hardware kaufen und dann am NT so sehr sparen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Skudrinka und Pro_Bro
Hi Otsy, meinst bezüglich CPU und GPU? dacht aus screenshot man genauere und umfassende Info auslesen kann. hmm ok dachte der ist ganz ok kein top aber ausreichend.
Ich hätte noch ein Raptoxx rt-600 c. Oder was würdet ihr für das System empfehlen?
 
Etwas von einem brauchbaren Hersteller.
In den Themen mal auf "Netzteil" klicken und anfangen zu lesen 👍
 
Hi Mumpitz, hab mal gemacht was du empfohlen hast, durch die Tabelle Empfohlene Nennleistung bräuchte ich 650W. Daraus bezogen würde ich mich für ein ASUS ROG Strix 650G Netzteil (650 Watt, 80 Plus Gold, 0dB-Kühlung)
entscheiden.
Der Netzteilplatz in mein Gehäuse ist oben mit Lüfter nach unten der die Luft aus dem Airflow holen soll.
SL-700 Plus Maße 15 x 14 x 8,6 cm, der Asus Rog 16 x 15 x 8,6 cm kann der an den Platz eingebaut werden?
An welchen Faktoren unterscheiden die sich konnte leider nichts genaues aus dem Artikel rauslesen, das man sagen kann der SL-700 Plus ist schrott?

Da es wahrscheinlich an Netzteil wohl liegt, würde es was bringen wenn man z.B. Geräte die nicht zwingend nötig sind vom netzt nehmt? z.B. DVD Laufwerk, Card Reader, Gehäuse Lüfter? um Unterschied zu erkennen das es am Netzteil liegt oder würde es nichts bringen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Netzteil ist Schrott, da nützt es auch nichts wenn du Geräte abklemmst die grade mal ein paar wenige Watt brauchen.
Und ich würd ja was hochstehenderes als ein Asus NT einbauen wollen (Seasonic, BeQuiet, Corsair, Superflower, Enermax, etc.) aber ok..
 
das ist was ich an den Netzteilen nicht verstehe ^^ CPU, GPU, RAM, ist klar haben ihre werte kann man vergleichen.
aber z.b.

Corsair TX650M PC-Netzteil (Teil-Modulares Kabelmanagement, 80 Plus Gold, 650 Watt, EU)

hat auch 650 Watt, 80 Plus Gold kostet aber 40€ weniger, wieso?
 
Uff hab mich ganzen Tag mit den Netzteilen auseinander gesetzt und doch noch mich für

Corsair RM650x

entschieden XD, ist auch schon bestellt. Sobald der eingebaut ist und ich getestet habe, teile ich das Ergebnis mit.
 
Ich habe mit dem OCCT Test durchlaufen lassen je 1h, von CPU bis VRAM gingen ohne Fehler durch aber bei Leistung Startet der PC nach einigen sec neu (3mal probiert).
Was ich so hier in Forum gefunden habe würd ich jetzt auch sagen das Netzteil SL-700 Plus ist Schrott für Gamer :D für Office reicht evtl.700 Watt ist wohl nicht alles.
Aber ein Wunder das ich 3 Jahre gar keine Probleme hatte. naja die Leistung die der CPU und GPU erbringen müssen für die neue Games steigt auch.
Ich hoffe das ich den Leistungstest mit dem Corsair RM650x morgen oder übermorgen durchführen kann.
Ich melde mich dann nochmal.
 
Es ist nicht in Stein gemeisselt dass mit dem neuen NT plötzlich alles funktioniert, es ist nur eine Variable.
Das NT hättest du allerdings so oder so tauschen sollen, von daher war die Investition sowieso nötig.
 
hallo, gute Nachricht der PC startet bei OCCT Leistungstest nicht mehr sofort neu.
Aber durchlaufen tut er trotzdem noch nicht XD bekomme jetzt nach 4-5 sec Meldung :
00:00:00 - Info - Testablauf gestartete am 2021-05-12 13:32:05
00:00:00 - Info - Leistung - Gestartet (Dauer : 01:00:00)
00:00:02 - Warnung - CPU Package Sensor Überhitzung ( Aktueller Wert = 94 °C, Maximaler Wert = 90 °C)
00:00:04 - Info - Leistung - Gestoppt
00:00:04 - Info - Testablauf abgeschlossen

Das heißt wohl die CPU Temp springt von 35° auf 94° in 2 sec, ist das normal ?
So schnell kann die Kühlung ja garnet reagieren.
Aber in nächsten 2-4 sec ist die Temp laut Anzeige wieder bei ca. 35°

Ps. Games hab ich noch nicht getestet das wird etwas dauern.
 
also bisher keine abstürze mehr im Spiel, das ist schon mal gut. ^^
Bei OCCT Leistungstest ist mir aufgefallen das Core V springt über 1.65 V.
Hab eigentlich nicht übertaktet nur XMP.
Soweit ich weiß ist das garnet gut, glaub sollte max 1.35V sein.
Hab also in BIOS Manuell auf 1.30V gestellt jetzt zeigt max 1.43V pendelt sich dann auf ~1.30V ein.
Ist das ok? hat wer einen Tipp? für I7 8700k ? der kommt jetzt aber nur noch auf max 4,5 GHZ.
ich habe in Youtube ein paar videos zum Übertakten geschaut die meisten sind was mit 5,0 GHZ...
das brauch ich nicht.
 
Zurück
Oben