Pc selber zusammengebaut, kein BIOS, kein Bild

cemo2405

Newbie
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
2
Hallo liebe Community!

undzwar habe ich gestern mein Pc zusammengebaut.

Komponenten:

Mainboard: ASROCK B550M-HDV
CPU: AMD RYZEN 5 3500X
Grafikkarte: AMD Sapphire Radeon RX5600 XT PULSE
RAM:Crucial Ballistix BL2K8G32C16U4B 3200 Mhz DDR4 16GB

Als ich den Pc angemacht habe, ging alles (Lüfter drehen sich, Grafikkarte leuchtet, RAM ist drinn, )

Ich habe mehrfach die Stecker, sowie den RAM, CPI, als auch die GRAKa neu eingesteckt und es sitzt auch richtig drinn.

Es kommt weder ein Piepton vom BIOS noch startet es. und kein Bild am Monitor!

Auch habe ich den HDMI Anschluss der Grafikkarte und den VGA vom Mainboard versucht, doch beides ohne Erfolg!

Bitte um euren Rat
 

Anhänge

  • 7D91CE26-1841-4EE1-A7D8-3318FC4F8AAA.jpeg
    7D91CE26-1841-4EE1-A7D8-3318FC4F8AAA.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 306
  • 5F9BFA8C-C145-44E3-B9C7-4851DB7BDB2E.jpeg
    5F9BFA8C-C145-44E3-B9C7-4851DB7BDB2E.jpeg
    1,5 MB · Aufrufe: 287
  • 5AAEC727-2797-4ABA-BBBC-59D3B24E5323.jpeg
    5AAEC727-2797-4ABA-BBBC-59D3B24E5323.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 250
  • EB592BAB-0352-4EC4-9BE6-F4803304939B.jpeg
    EB592BAB-0352-4EC4-9BE6-F4803304939B.jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 249
  • A538DA27-E5BE-4469-B2C6-37BCC603FEEF.jpeg
    A538DA27-E5BE-4469-B2C6-37BCC603FEEF.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 245
  • B9D7D4DD-E2E5-41F5-B328-B80A875AD9F4.jpeg
    B9D7D4DD-E2E5-41F5-B328-B80A875AD9F4.jpeg
    1,5 MB · Aufrufe: 223
  • A1AF2550-DD67-437B-8C16-534937BDA85C.jpeg
    A1AF2550-DD67-437B-8C16-534937BDA85C.jpeg
    780,9 KB · Aufrufe: 208
  • F9A082CB-F8DC-462C-A13C-C3B0A1C4054F.jpeg
    F9A082CB-F8DC-462C-A13C-C3B0A1C4054F.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 314

|Moppel|

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
991
Hab mir beim Betrachten der Bilder das Genick gebrochen. ;)

Ein Piepton kann ohne Speaker auch nicht raus kommen.


Der Anschluss am Mainboard ist mit dem Prozessor ohne Funktion.

Falls du einen Speaker zur Hand hast, schließe den mal an.


Kannst auch mal einen BIOS Reset nach Handbuch durchführen.
 

Viper1982

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.089
Probiere es mal mit nur ienm Ramstick und warte auch ne Zeitlang. Was macht der Kaltgerätestecker da im PC?

Und was ist mit Abstandshaltern? Da sind so viele freie Löcher.

Zudem könnte man auch mal vernünftige Fotos Hochladen, wo man sich nicht nach rechts links und aufn Kopf stellen muss.

Ansonsten alles ausbauen und auf einer nicht leitenden Unterlage aufbauen und dort testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Redie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
271
Abstandshalter zwischen Mainboard und Gehäuse drin?
 

EDV-Leiter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
331
Der erste Start kann manchmal etwas länger dauern, bis sich etwas rührt. Vielleicht war der TE zu ungeduldig?

Des Weiteren: Manche Monitore (etwa von LG) schalten nicht automatisch zwischen den Eingängen um, wenn das Datenkabel abgezogen wurde. Die brauchen einen Druck auf die Eingangswahltaste, um nach einem aktiven Signal zu suchen.
 

mgr R.O.G.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
471
Da wärst nicht der Erste und wirst auch nich der Letzte sein, denn meist steht NIRGENDWO im Mainboardhandbuch oder Gehäusehandbuch, das man das Mainboard nicht einfachso an der Gehäusewand direkt anschrauben darf, sondern UNBEDINGT Mainboardabstandhalter verwenden muss! Ansonsten kann es zum Kurzschluss kommen und nix geht mehr.
Hast du das Mainboard direkt an die Gehäusewand geschraubt oder auf die Mainboardabstandhalter?
 

motorazrv3

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.005
@Cordesh

Gutes Auge, mal gucken was der TE schreibt.
 

mgr R.O.G.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
471
Das befürchte ich auch.
 

cutterslade1234

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
738
Ich finde die Position des Mainboards zum Tower komisch, mir kommt es auch so vor als ob da keine Abstandshalter verbaut sind.
Würde nochmal alles raus und ordentlich zusammenbauen.
Und die Grafikkarte hat nur 160 Watt TDP, daher sollte ein Stromstecker reichen
 

Hauro

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
9.277
Das Mainboard ist an den unten markierten Punkten (Gelb) verschraubt. Unter der Grafikkarte befinden sich zwei weitere Mounting Holes (Lavendel). Für ein Mounting Hole gibt es keine Befestigung durch das Gehäuse (Rot)

1611257245102.png

Auch habe ich den HDMI Anschluss der Grafikkarte und den VGA vom Mainboard versucht, doch beides ohne Erfolg!
Die Anschlüsse am Mainboard können nur verwendet werden, wenn eine APU (CPU mit integrierter Grafikeinheit, wie AMD Ryzen 7 PRO 4750G) verwendet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

cemo2405

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
2
Hab mir beim Betrachten der Bilder das Genick gebrochen. ;)

Ein Piepton kann ohne Speaker auch nicht raus kommen.


Der Anschluss am Mainboard ist mit dem Prozessor ohne Funktion.

Falls du einen Speaker zur Hand hast, schließe den mal an.


Kannst auch mal einen BIOS Reset nach Handbuch durchführen.
Also für mich sieht das so aus, als wenn das Board auf dem Gehäuse aufliegt, ohne jeden Abstandshalter.
Bei diesem Ausschnitt sieht man das sehr gut.

Anhang 1030084 betrachten
F77706C7-AB7C-4509-887B-47488A483877.png


Die gelben Punkte sind verschraubt
Ergänzung ()

Probiere es mal mit nur ienm Ramstick und warte auch ne Zeitlang. Was macht der Kaltgerätestecker da im PC?

Und was ist mit Abstandshaltern? Da sind so viele freie Löcher.

Zudem könnte man auch mal vernünftige Fotos Hochladen, wo man sich nicht nach rechts links und aufn Kopf stellen muss.

Ansonsten alles ausbauen und auf einer nicht leitenden Unterlage aufbauen und dort testen.
Habe ich gerade versucht, jedoch ohne Erfolg
Ergänzung ()

Der erste Start kann manchmal etwas länger dauern, bis sich etwas rührt. Vielleicht war der TE zu ungeduldig?

Des Weiteren: Manche Monitore (etwa von LG) schalten nicht automatisch zwischen den Eingängen um, wenn das Datenkabel abgezogen wurde. Die brauchen einen Druck auf die Eingangswahltaste, um nach einem aktiven Signal zu suchen.
habe ich auch versuch ( habe den von Philips, der wechselt automatisch)
Da wärst nicht der Erste und wirst auch nich der Letzte sein, denn meist steht NIRGENDWO im Mainboardhandbuch oder Gehäusehandbuch, das man das Mainboard nicht einfachso an der Gehäusewand direkt anschrauben darf, sondern UNBEDINGT Mainboardabstandhalter verwenden muss! Ansonsten kann es zum Kurzschluss kommen und nix geht mehr.
Hast du das Mainboard direkt an die Gehäusewand geschraubt oder auf die Mainboardabstandhalter?
die gelben kreise markieren die Abstandhalter, die drinne sind.
Ergänzung ()

Hab mir beim Betrachten der Bilder das Genick gebrochen. ;)

Ein Piepton kann ohne Speaker auch nicht raus kommen.


Der Anschluss am Mainboard ist mit dem Prozessor ohne Funktion.

Falls du einen Speaker zur Hand hast, schließe den mal an.


Kannst auch mal einen BIOS Reset nach Handbuch durchführen.ich hatte vergessen zu sagen, dass von der GraKa die Lüfter nicht angehen, sondern nur die LED leuchtet
Ergänzung ()

Hab mir beim Betrachten der Bilder das Genick gebrochen. ;)

Ein Piepton kann ohne Speaker auch nicht raus kommen.


Der Anschluss am Mainboard ist mit dem Prozessor ohne Funktion.

Falls du einen Speaker zur Hand hast, schließe den mal an.


Kannst auch mal einen BIOS Reset nach Handbuch durchführen.ich hatte vergessen zu sagen, dass von der GraKa die Lüfter nicht angehen, sondern nur die LED leuchtet
Da wärst nicht der Erste und wirst auch nich der Letzte sein, denn meist steht NIRGENDWO im Mainboardhandbuch oder Gehäusehandbuch, das man das Mainboard nicht einfachso an der Gehäusewand direkt anschrauben darf, sondern UNBEDINGT Mainboardabstandhalter verwenden muss! Ansonsten kann es zum Kurzschluss kommen und nix geht mehr.
Hast du das Mainboard direkt an die Gehäusewand geschraubt oder auf die Mainboardabstandhalter?
Hab mir beim Betrachten der Bilder das Genick gebrochen. ;)

Ein Piepton kann ohne Speaker auch nicht raus kommen.


Der Anschluss am Mainboard ist mit dem Prozessor ohne Funktion.

Falls du einen Speaker zur Hand hast, schließe den mal an.


Kannst auch mal einen BIOS Reset nach Handbuch durchführen.
image.jpg
 

Anhänge

  • 6E25E0F2-341F-43E1-8D95-6F0C86017D99.png
    6E25E0F2-341F-43E1-8D95-6F0C86017D99.png
    51,8 KB · Aufrufe: 51
Zuletzt bearbeitet:

mgr R.O.G.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
471
@cemo2405
Bau den Kram nochmal aus. Dann leg dein Mainboard meinetwegen auf den Mainboardkarton. CPU lässt du drinne, ein Ramriegel lässt du drinne (nimm den Ramplatz welcher am weitesten von der CPU weg ist), Graka lässt du drinne. Rest weglassen und zunächst Strom weglassen! Dann machst du bitte einen cmos-clear (steht im Handbuch wie das geht, notfalls halt die MB-Batterie mal entfernen und 5 Minuten draussen lassen!). Nachdem cmos-clear Stromstecker anschliessen und zwar den 24-Pol- für MB sowie den CPU-4-Pol und den Graka-PCIe-6/8Pol. CPU-Lüfteranschluss ans MB nicht vergessen. Vom Gehäuse den Einschaltknopp und am besten noch den Resetknopp nicht vergessen zu verbinden und natürlich von Graka zum Monitor das DP-Kabel nicht vergessen. Maus dran und Tastatur dran. Dann NT-Kaltgerätestecker in die Steckdose und NT einschalten und dann Rechner starten.
Bekommst jetzt ein Bild und kommst ins Bios?

Ich hasse Billig-MBs, die für Fehleranalysen weder LEDs oder Displays noch Start/Reset-Knöppe haben...
 

Steffmann45

Ensign
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
130
Siehe hier. https://www.computerbase.de/forum/threads/komme-beim-pc-zusammenbau-nicht-weiter.1957930/

Irgenwann ist auch mal gut mit betreutem Denken. Weisst Du, nix für ungut. Aber zu meiner Zeit gab es keine youtube und kaum Internet, und trotzdem haben wir PCs zum Laufen gebracht. Wie ? Mit Nachdenken, Nachfragen wenn möglich und vor allem mit Geduld. Und glaube mir, das war damals viel schwieriger, wie es heute ist (einer der seltenen Fälle, wo das wirklich zutrifft).
 
Top