PC startet 5 Minuten nach Anmeldung neu (Ohne Meldung)

nilsnils

Newbie
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
7
Hallo,

sobald man sich am Rechner angemeldet hat startet dieser sich nach ungefähr 5 Minuten neu, ohne einen Fehler auszugeben. Der PC macht keine Geräusche mehr, nach 3 Sekunden ist das Bild weg und der PC startet von selbst neu. Der Fehler ist im abgesicherten Modus nicht nachstellbar.

Es wurde ein Stresstest für jede Komponente außer der Grafikkarte durchgeführt, alle ohne Fehler. Die Grafikkarte wurde testweise gewechselt, jedoch war der Fehler immer noch präsent. Es wurde auf einen Fehler des Betriebssystems getippt, jedoch trat das gleiche Fehlerbild während der Installation eines frischen Windows-7 wieder auf...

Meine letzte Idee ist, dass der/die PCI Slots einen weg haben, aber wie soll ich das testen? :heul::

Für weitere Vorschläge bin ich jederzeit offen!

Grüße, Nils
 

nilsnils

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
7
Damit es nicht mehr unbekannt ist: Dell N305P-06 mit 305W

Das habe ich eigentlich schon ausgeschlossen, da alle Stresstests problemlos liefen. Ich schaue es mir noch einmal an...
Ergänzung ()

Genau. Jeder Stresstest lief mindestens 45 Minuten am Stück, diese liefen aber über eine Linux Live-CD

Windows 7 Pro
CPU: Intel Core DUO E8400 mit 3GHz
RAM: 2x 2GB DDR2
GPU: AMD Radeon HD 5450
Mainboard: Dell 0G214D
SATA Festplatte mit 250 GB Speicherplatz
 
Zuletzt bearbeitet:

cryoman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
467
Moin,
Dell Netzteil 305W :lol:
Das läuft bei mir unter "Chinaböller" Hol dir mal ein stabiles 600 Watt Netzteil, dann sind die Kapriolen auch zu ende.

Was machst du mit dem System eher Zoggn´ oder Filme rippen/konvertieren?

Ein "Penetrationstest" sollte schon länger laufen als 5 Min. - aber das nur am Rande.

Viel Erfolg!
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.321
ein 600 Watt Netzteil bei einer 17 Watt Grafikkarte :rolleyes: Spitzenidee
 

bengel40

Captain
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
3.416
würde da auch mal ein anderes NT testen mal ein Kumpel fragen oder eins bestellen
 

Smily

███▒▒▒▒▒▒▒
Moderator
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
22.905
Genau. Jeder Stresstest lief mindestens 45 Minuten am Stück, diese liefen aber über eine Linux Live-CD
Aaaaaha :daumen:

Fehlt natürlich die Grafikkarte, die auch ein großer Verbraucher ist.
Also "kommentarlos aus gehen" und die Grafikkarte schon getauscht wurde bleibt eigentlich nur das Netzteil übrig. Ein gutes neues übersteigt nur leider fast den Restwert des PCs^^.
 

nilsnils

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
7
Moin,
Dell Netzteil 305W :lol:
Das läuft bei mir unter "Chinaböller" Hol dir mal ein stabiles 600 Watt Netzteil, dann sind die Kapriolen auch zu ende.

Was machst du mit dem System eher Zoggn´ oder Filme rippen/konvertieren?

Ein "Penetrationstest" sollte schon länger laufen als 5 Min. - aber das nur am Rande.

Viel Erfolg!
Jeder Test lief mindestens 45 Minuten. Der Rechner wird nur fürs Surfen o.ä. genutzt. Ich werde mal ein anderes Netzteil austesten :-)

Sollte das Netzteil nicht auch durch die Stresstests belastet werden und dadurch fehlerhaft laufen? Oder ist dafür die Belastung durch nur eine Komponente zu niedrig?
 
Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.321
Nicht Volllast ist oft das Problem, sondern Lastwechsel. Diese hast bei einem Stresstest nicht wirklich. Abgesehen davon ist dein Netzteil wohl 8-9 Jahre alt. Damit hat es sein 3-5 Jahre Lebendauer weit hinter sich
 

Smily

███▒▒▒▒▒▒▒
Moderator
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
22.905
Tja, so ganz schlüssig ist mir das auch nicht.
Bei nem RAM Fehler wäre ein Bluescreen da, wenigstens kurz.
Bei nem HDD Fehler eigentlich auch. Oder der PC bleibt einfach hängen

Und der Fehler kommt ja bei dir im Windows Betrieb beim Nichtstun. Also eigentlich ohne Belastung.

Vielleicht, da der Fehler ja nicht bei Linux mit Belastung auftritt, ist auch nur dein Windows fehlerhaft.
 

nilsnils

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
7
Tja, so ganz schlüssig ist mir das auch nicht.
Bei nem RAM Fehler wäre ein Bluescreen da, wenigstens kurz.
Bei nem HDD Fehler eigentlich auch. Oder der PC bleibt einfach hängen

Und der Fehler kommt ja bei dir im Windows Betrieb beim Nichtstun. Also eigentlich ohne Belastung.

Vielleicht, da der Fehler ja nicht bei Linux mit Belastung auftritt, ist auch nur dein Windows fehlerhaft.
Das habe ich mir auch gedacht, jedoch tritt der gleich Fehler auch während der Installation eines neuen Windows auf. An einem anderen Rechner lief diese Installation mit der gleichen ISO problemlos durch. Ich versuche ein anderes Netzteil aufzutreiben und teste dieses aus... :)

Der Rechner lief etappenweise ohne abzustürzen, jedoch war die Geschwindigkeit zu langsam, um mit dem Rechner etwas anstellen zu können. Der Ressourcenmonitor lud 5-10 Minuten, hat aber keine nennenswerte Belastung angezeigt.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.321
Dann solltest du auch noch einen Blick in die Ereignisanzeige werfen, eventuell im abgesicherten Modus. Stehen da unter "System" Fehler drin, dann lad nen Screenshot hoch
 

nilsnils

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
7
Dadurch, dass ich den Rechner gerade komplett platt gemacht habe, da ich einen Betriebssystemfehler vermutet habe, komme ich da nicht mehr ran :D
 

Smily

███▒▒▒▒▒▒▒
Moderator
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
22.905
Was bei der Linux CD auch nicht dabei ist, ist die Festplatte! Fällt mir gerade ein, wo ich die Langsamkeit unter Windows lese!
Dann verschwindet die HDD vielleicht im Betrieb einfach. Klar, dann ist Windows auch weg.
Und die Installation, wenn er die Daten von der Festplatte ausführt und entpackt, auch.
250GB ist auch wirklich alt.

Schau mal, ob du die Platte ausbauen und in einem anderen Rechner schnell testen kannst. CrystalDiskInfo ist dein Freund.
 

nilsnils

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
7
Was bei der Linux CD auch nicht dabei ist, ist die Festplatte! Fällt mir gerade ein, wo ich die Langsamkeit unter Windows lese!
Dann verschwindet die HDD vielleicht im Betrieb einfach. Klar, dann ist Windows auch weg.
Und die Installation, wenn er die Daten von der Festplatte ausführt und entpackt, auch.
250GB ist auch wirklich alt.

Schau mal, ob du die Platte ausbauen und in einem anderen Rechner schnell testen kannst. CrystalDiskInfo ist dein Freund.
Platte läuft problemlos. Habe eine andere Platte in den Rechner eingebaut, diese führt zum gleichen Fehler. Ich weiß nicht mehr weiter. Nun ist das Netzteil dran :D
 

nilsnils

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
7
Ich melde mich frisch aus dem Urlaub zurück! :D

Nach austauschen des Netzteils trat der Fehler nach wie vor auf... So langsam gebe ich jede Hoffnung auf :D:D
 
Top