PC startet nicht bei 3 Festplatten

f1n3

Ensign
Registriert
Okt. 2008
Beiträge
163
Um direkt zur Sache zu kommen, hier erstmal meine Hardware:

CPU: Q6600 @ 3.5
RAM: G.Skill 4094 MB
Grafikkarte: GeForce 6200TC
Soundkarte: X-Fi Titanium
Festplatten: Seagate (Sys Platte) 250GB | 2x Western Digital Caviar Blue 500GB
Motherboard: Gigabyte EP45-UD3LR
Netzteil: Be Quiet Pure Power 530W
Betriebssystem: Windows 7 Ultimate @ 64

Nun zu meinem Problem:

Wenn ich zwei Festplatten anschließe (dabei ist eine davon immer die Systemfestplatte) funktioniert alles einwandfrei.

Sobald ich jedoch die dritte dazuschalte (werden alle drei im Bios erkannt) komme ich bis zum "Windows wird geladen" Bildschirm. Von dort an dauert es aber ewig bis das Logo erscheint und nach 10 Minuten wird Windows immernoch nicht gestartet.

Ich hatte beide Festplatten schon im Betrieb und sie funktionieren perfekt. Kabel wurden mehrfach kontrolliert und auch in andere Sata-Steckplätze auf dem Mainboard gesteckt, immer mit dem selben Resultat.


Da ich mich hiermit nicht so auskenne, kann ich euch leider nicht mehr Informationen liefern. :(


MfG
f1n3
 
Zuletzt bearbeitet:
Sind denn bei beiden Festplatten die Master/Slave-Stecker richtig eingesteckt?

Ist nur ein kleiner Anfängertipp, aber manchmal hakt es ja bei den einfachsten Sachen, weil man zu kompliziert denkt...
 
Schalte mal den PC ein ohne dass die dritte Festplatte am Strom angesteckt ist und steck sie dann ein wenn du im Windows bist.

@Hex: Sata braucht man nicht zu Jumpern
 
Auf welchem SATA Port ist die Sys Platte ?
 
@ Dabaur:

Wenn man einen Verbraucher (egal welchen) im laufenden Betrieb ans Netz nimmt, schaltet die Kurzschlusssicherung im NT und der Rechner geht aus. Wenn das nicht der fall ist geht wahrscheinlich noch was kaputt.
 
Da ich auf den Hinweis von Tobi47 hin, nicht versuchen werde die Festplatte im laufendem Betrieb anzuschliesen, fällt diese Möglichkeit schonmal weg.

@Hexenkönig
Master/Slave-Stecker?

Habe einfach die vom Netzteil beschriebenen S-ATA Stecker und S-ATA Kabel eingesteckt und diese auf das Mainboard.

@Robo32
Da du mit SATA Port wahrscheinlich die Anschlüsse auf dem Mainboard meinst, die bei mir mit folgendem bezeichnet sind: (SATA2_0 bis SATA2_5)

Die Sys Platte ist in SATA2_0
Mein DVD-Brenner in SATA2_3
 
Zuletzt bearbeitet:
Schliesse nur Strom an die neue Platte an und schalte den PC an - wenn er fertig gebootet hat, dann mach den SATA Stecker dran.
 
Ok, "krachbumm" hat es mal nicht gemacht.

Es kam kein Ton oder eine Meldung, nachdem ich den SATA Stecker ans Mainboard angeschlossen hatte.

Nachdem ich dann im Gerätemanager unter Laufwerke "Nach geänderter Hardware" suchen lies, wurde die Festplatte angezeigt.

Danach habe ich einen rechtsklick darauf gemacht und bin auf "Eigenschaften". Dort unter "Volumen" dann auf "aktualisieren". Es hat zwar versucht etwas zu finden aber leider vergebens. Desweiteren hat sich der PC alle paar Sekunden ganz kurz aufgehangen.
(Auf der Festplatte befindet sich bereits eine Partition (welche ich mit diesem PC also schon unter WIN7 erstellt hatte) mit Dateien darauf)

Beide anderen Festplatten liefen derweil ohne Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:
@ f1n3: mit master/slave waren alte Festplatten Anschlüsse gemeint (IDE) die für dich unerheblich sind.

Hast Du denn mal testweise HDD 2 abgeklemmt und stattdessen HDD1+HDD3 laufen gehabt? Startet Windows dann ganz normal? Wenn das so ist, liefert das Netzteil evtl. nicht genügend Strom, wenn es nicht geht, liegt es wahrscheinlich an der dritten HDD.

Ist die dritte HDD leer oder sind da Daten drauf?
 
Ja, ich hatte HDD 1 + 2 laufen gehabt sowie HDD 1 + 3, beides lief ohne Probleme.

Die 3. HDD wurde schon mit Daten bespielt wie im Vorpost zu lesen ist.

Hier mal mein Netzteil, sollte eigentlich in Ordnung sein, zumal es (Ja, ich weiß, wie viele Kabel ist egal...) 5 SATA Anschlüsse hat, was ich in Frage stellen würde wenn es nicht einmal 3 HDDs zum laufen bekommen würde.

[EDIT]
Der PC läuft auch wunderbar, wenn die 3. HDD am Netzteil angeschlossen ist aber der SATA Stecker nicht im Mainboard steckt.
 
Zuletzt bearbeitet:
f1n3 schrieb:
Nachdem ich dann im Gerätemanager unter Laufwerke "Nach geänderter Hardware" suchen lies, wurde die Festplatte angezeigt.

Mach mal ein Bild von der Datenträgerverwaltung in diesem Zustand.
 
Hier. Jedoch kann ich jetzt nicht mehr die "Eigenschaften" der HDD aufrufen. System wird trotzdem leicht Instabil, hatte eben einen Bluescreen.

Hab es mal in andere SATA Ports gesteckt und bei einem hatte es Treiber installiert, jedoch hat sich sonst nichts verändert.
 
Ewtl ist die ursache auch folgendes: Dein Windows hängt die Festplatten logisch auf Master und Slave um (z.b. hat dein Gerätemanger unter IDE ATA/ATAPI-Controller: 2x Standart-Zweikanal-PCI-IDE-Controller mit dazugehörig 2x Primärer IDE-Kanal und 2x Sekundärer IDE-Kanal) Dann hängt Windows die Laufwerke auf die IDE-Kanäle um, und wenn du auch noch optische Laufwerke mit 40 polig Kabel angeschlossen hast ist bereits 1x Standart-Zweikanal-PCI-IDE-Controller komplett belegt. damit bleibt nur noch ein Controller für max 2 Laufwerke über, sobald 3 angeschlossen sind, weis Windows nicht mehr wohin damit und 2 Platten sind quasi auf einen Anschluss geschaltet. Abhilfe: in Bios müssen Platten auf Advanced Host Controller Interface (AHCI) umgestellt werden und der Treiber Installiert werden. Das könte aber auch nach hinten los gehn, da Windows den Treiber nicht installiert wenn die Hardware nicht da ist, ist die Hardware umgeschaltet findet Windows die Platte nicht mehr weils kein Treiber hat :)
Ergänzung ()

Zeig mal was bei IDE ATA/ATAPI-Controller steht
 
IDE ATA/ATAPI-Controller.

[EDIT]
Habe mein DVD-Brenner auch über SATA laufen, also keine IDE Kabel (Sind doch die alten dicken Kabel?) angeschlossen.

[EDIT2]
Wenn ich auf AHCI umstelle und Windows den Treiber nicht findet/installiert, kann ich doch im Bios einfach wieder auf IDE umstellen und es sollte wie vorher laufen?
 
Zuletzt bearbeitet:
f1n3 schrieb:
Hier. Jedoch kann ich jetzt nicht mehr die "Eigenschaften" der HDD aufrufen. System wird trotzdem leicht Instabil, hatte eben einen Bluescreen.

Hab es mal in andere SATA Ports gesteckt und bei einem hatte es Treiber installiert, jedoch hat sich sonst nichts verändert.

soooo

zu den Standart-Zweikanal-PCI-IDE-Controller gehören 1x ATA Channel 0 und 1x ATA Chanel 1
(dürfte der 40 Polige anschluss sein für "Alte HDDs oder Optische Laufwerke)

damit bleiben noch 2x ATA Channel 0 und 2x ATA Chanel 1 über, jetzt ist die Frage wie verteilen die sich auf die Controller ...2 Port... und ....4 Port... vermutlich je ein Paar pro anschluss. D.h. vermutlich hängen die 3 Platten alle auf den 4 Port und das ist eine zuviel. Jetzt muste nur noch eine auf den 2 Port drauf bekommen (es sei den du hast nur 4 S-ATA Ports und der 2 Port ist für Externes S-ATA, dann wirds kompliziert)

Zu [EDIT2]
Wenn ich auf AHCI umstelle und Windows den Treiber nicht findet/installiert, kann ich doch im Bios einfach wieder auf IDE umstellen und es sollte wie vorher laufen?

Ja
Ergänzung ()

Was auch dein Problem lösen könnte ist dein Bios so einzustellen, das sich der Controller wie ein RAID controller verhält, und die Platte als EINZELE RAID 0 Platten Einzurichten, da gibts solche Einschränkungen nicht.

zu [EDIT]
Habe mein DVD-Brenner auch über SATA laufen, also keine IDE Kabel (Sind doch die alten dicken Kabel?) angeschlossen.

Damit haste ingesammt 4 Geräte, da müssen 2 pro Controller angeschlossen werden, an besten Sys Platte und Brenner an Einen und die 2 andern Platten an andern.
 
Wie finde ich nun heraus ob 2 Ports davon für E-SATA sind?

Hier mal mein Mainboard.

Soll ich nun einfach während Windows an ist, solange die 3. HDD umstecken bis alles funktioniert? Was ist mit dem DVD-Brenner, soll ich den einfach stecken lassen? (Der funktionierd einwandfrei und wird im Bios glaube ich als "Slave" erkannt. Wozu dient das Master/Slave überhaupt?)
 
Bild von der Datenträgerverwaltung - nicht vom Gerätemanager ;)

E-SATA bzw. HotPlug können alle 6 Anschlüsse - wenn du AHCI verwendest.
Bootreihenfolge ist richtig eingestellt ?
 
Ups, sorry.

Die Datenträgerverwaltung wird wenn die 3. Festplatte angeschlossen ist, nicht angezeigt.

Ja, erst HDD dann CD. Festplatten sind auch in der richtigen Reihenfolge im Bios eingestellt.
 
Richtiges Master/Slave gibt es nur bei IDE ( ist dein Brenner am IDE angeschlossen ? ) - bei SATA wrd die Bezeichnung Master/Slave nur verwendet um den erste vom zweiten zu unterscheiden ( SATA "arbeitet" immer Paarweise bzw. ein Contoller hat immer zwei Ports )

Hast du noch eine alte SATA Platte mit der du das testen könntest ?
 
Zurück
Oben