Perfekte Zeit zum PC-Kauf?

RhinoDino

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
482
Juten Abend alle zusammen,

ich hab (wie im Anhang zu sehen) vor mir ein besseres System zusammenzustellen und habe auch den Schotter dafür.
Frage ist nur jetzt, man kann die als markierten Produkte verfolgen und schön den Preisunterschied feststellen und immer aktuallisieren/verfolgen. CPU & GPU schwankt manchmal um 5-10€, RAM viel auch mal um 5€...

Nun, WANN wär es am besten und günstigsten zuzuschlagen?

Gibt es zur oder nach der Weihnachtszeit einen krassen Umschwung? Gibt es möglicherweise irgendwo Flowcharts dazu?

Alle wertvollen Tipps sind willkommen, bis dahin vielen Dank fürs lesen! :)


Beste Grüße,
René
 

Anhänge

kachiri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.595
Eigentlich bringt es nicht viel, großartig die Preise zu verfolgen. Mindfactory z.B. orientiert sich halt an den Preisen aus den Preisvergleichen. Wenn da ein Shop etwas günstiger ist, geht Mindfactory wieder ein Stück runter. Wie du schon sagtest. Das sind in etwa Schwankungen von maximal 5 Euro tagsüber im Vergleich zum Preis in der Nacht.

Das liegt halt daran, dass Mindfactory Nachts zwischen 0 und 6 Uhr keine Versandkosten berechnet. Bei der teuren Hardware schlägt man dann halt wieder etwas auf, weil man insgesamt noch immer den günstigsten Gesamtpreis fährt.

Wenn man viele teure Teile hat, die nachts vielleicht teurer werden, empfiehlt es sich vielleicht doch eher tagsüber zu bestellen, weil man mit Versandkosten billiger ist, als wenn man Nachts bei 3 Produkten am Ende 15 Euro draufzahlt.

Aber bei der Summe die da investiert wird, ist es eigentlich Quark auf jeden Euro zu schauen :D
 

mephimephi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
125
der beste Zeitpunkt ist, wenn das Geld da ist und du die Leistung brauchst ;)

ich kenne es nur so das es vorm Weihnachtsgeschäft teurer wird, aber wegen 5-10€ würde ich mir da keinen Stress machen.
 

Stev010881

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
309
Gibt es zur oder nach der Weihnachtszeit einen krassen Umschwung?
NEIN!!! Ich wollte mir damals eine GTX 780 Ti kaufen. Nach Weihnachten wird die bestimmt günstiger dachte ich mir. Falsch gedacht, die war noch einige Monate preisstabil.

Heute kann man Grafikkarten kurz nach release kaufen weil sich bei den Preisen kaum etwas verändert, solange keine Ablösung in Sicht ist. Gerade heute habe ich den Preis meiner 980 Ti kontrolliert und musste lachen weil sie wieder 10€ teurer geworden ist und damit fast den selben Preis hat wie vor drei Monaten.
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.909
Dann wenn es die Teile gebraucht günstig gibt.
Alternativ am Ende des Produktzyklus wenn ein neueres Produkt erschienen ist.
 

RhinoDino

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
482
Hört sich jetzt zwar sehr pingelig an, aber ich schau immer noch ob ich billigere Alternativen zur selben Leistung zum Build auftreiben kann... wenn jemandem zwischenzeitlich mir andere Hardware zu Herzen legen möchte ist's auch angebracht ( und nein, kein AMD :D )
 

seyfhor

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.314
Oh mist, GESTERN war DER Zeitpunkt und der kommt auch erst wieder in 387 Tagen so um 14:63 Uhr etwa.

Guck dir halt im Preisvergleich die Preisentwicklung an oder sieh halt jeden Tag bei MF nach und kauf, wenn Du meinst Du willst und brauchst es. Generell würde ich bei Grafikkarten sagen, daß um die Zeit, wenn eine neue raus kommt, sicher die Preise der Karten um diese herum günstiger/teurer werden. Also so wie mit der R9 380x, die bald kommt. Da paßt sich sicher die R9 380 im Preis an... in welche Richtung auch immer...
 

Sahit

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.017
:kotz:
Naja wenn du schon so anfängst dann lass dich mit der GTX970 halt verarschen. Ich kann dieses Fanboy gahabe langsam nicht mehr sehen. Beim CPU gebe ich dir ja recht da ist AMD aktuell zu weit weg von Intel. Aber bei den GPUs geben sich beide Hersteller kaum was. Beide bieten exklusiv Funktionen. In der Leistungsaufnahme hat NV etwas vorteile aber auch nur bei GTX970/980 vs R9 390/x. Somit sind die auch leichter zu Kühlen aber aktuelle AMD coustom Karten (es gibt bei der R9390/x eh kein Ref mehr) sind auch gut leise. Bei dem restlichen Karten hat AMD bezüglich der Leistungsaufnahme aktuell wieder deutlich Boden gut gemacht.
Dafür hat NV die leute mit der GTX970 verarscht ich sag nur 3,5+0,5GB VRAM.

Aber AMD kategorisch abzulehnen ist eindeutig der falsche Weg!

Nun zur sache Sparen. Schon mal den Intel Core i5 5675C (wenn OC erwünscht) oder nen Xeon 1231V3 (non OC) gedacht. Aber das Sparpotential bezieht sich hier vor allem auf das Board. Die CPUs geben sich im Preis ja nicht viel aber auch bezüglich CPU Leistung nicht. Ich denke sogar das man den i5 5675C schneller bekommt als den 6600K da der 5675C wesentlich besser OCn lässt.

Ansonsten könnte man auch das NT noch etwas kleiner wählen bei ner GTX970 sollten 500W locker reichen. Wenn du doch trotz deiner Bemerkung doch eine AMD R9 390 in erwägung ziehst würde ich mit CPU OC min. nen 550W NT nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RhinoDino

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
482
Na also ich hab und will AMD nicht verspotten und hassen, hallo, wo sind wir denn hier? :o
Das mit dem 3,5GB VRAM ist echt beschiß, da müsste man vielleicht wirklich noch drüber grübeln etwas AMD-mäsiges zu besorgen, aber vorerst ist das mein Entschluss

EDIT: Danke für eure Antworten, dann hat sich meine Annahme, dass drauf warten echt unnötig ist, jetzt bewehrt. Dacht es wird echt etwas teurer zu Weihnachten.

Vielen vielen Dank.
 

Julrond

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.221
Kannst ja mal abchecken, ob momentan irgendwelche cashback Aktionen laufen, da würdest du evtl. noch ein paar Kröten einsparen können. :)

Offtopic: finde immer wieder interessant, wie sich manche Leute bei so belanglosen Sachen wie AMD vs nvidia ereifern und rein steigern können ;)
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.381
wenn jemandem zwischenzeitlich mir andere Hardware zu Herzen legen möchte ist's auch angebracht ( und nein, kein AMD :D )
Die AMD-Verweigerung ist zwar engstirnig, aber zumindest hinsichtlich der CPU in dem Leistungsbereich verständlich.

Aber mit Devils Canyon kämst Du praktisch ohne Leistungseinbußen 65/70 € günstiger:
Intel Core i5-4690K, 4x 3.50GHz, boxed (BX80646I54690K) ab € 225,90
MSI Z97 Gaming 3 (7918-001R) ab € 113,40
G.Skill Value DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL11-11-11-28 (F3-1600C11D-16GNT) ab € 71,85
 

Sahit

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.017
Na also ich hab und will AMD nicht verspotten und hassen, hallo, wo sind wir denn hier? :o
Das mit dem 3,5GB VRAM ist echt beschiß, da müsste man vielleicht wirklich noch drüber grübeln etwas AMD-mäsiges zu besorgen, aber vorerst ist das mein Entschluss
Ok eventuell habe ich etwas Überreagiert aber ich kann es halt einfach nicht mehr lesen. Man sollte AMD halt nicht einfach Kategorisch ablehnen. Jede Karte hat stärken und schwächen und beide Karten sind gut und bieten was fürs Geld. Wenn man eine Entscheidung begründet kann ich das auch verstehen. Ich hatte schon Karten von beiden Häusern und muss sagen ich hatte mit keiner Probleme.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.024
Wenn du nen "großes" upgrade planst, nimm jetzt eine übergangs-GPU, verkauf sie nächten Sommer, und steig um auf Arctic Island, bzw Pascal.
Da wird's nen gewaltigen sprung geben was Leistung pro Watt angeht, weil die Chips von 28nm auf 14/16 nm runter gehen werden.
 

Julrond

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.221
Trotzdem muss man vermuten, dass die "großen" Pascal Karten wahrscheinlich erst 2017 kommen könnten (wenn nvidia beim üblichen Veröffentlichungsschema bleiben sollte) *Glaskugel off* :)
 

Nekrash

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
779
Wenn jemand nach Preis-/Leistung kaufen möchte und dann ein Produkt im vornherein ablehnt (im TE's Fall AMD), dann ist dem nicht zu helfen. Das widerspricht nicht nur jedem Gesetz der Volkswirtschaft sondern auch jeglichem gesunden menschlichen Verstand.
Also kann ich in dem Fall auch keine Empfehlung geben. So kann man nur verlieren, denn das Marketing des Gegenüber hat wohl gesiegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flatan

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.546
Ist halt wie mit Apple. Die leben auch nur von ihrem Image und mit gesundem Menschenverstand ist dieser Markenfanatismus nicht zu erklären...
 
Top