News Philips 326M6VJRMB: 4K-Monitor mit HDR 600, 3 × HDMI 2.0 und Ambiglow

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.628
Jene die sich für so ein kleines Display meist interessieren kaufen sich eher einen billigeren Monitor, da sie meist nur eine Mittelklasse oder Einsteiger Grafikkarte haben.

Meine Meinung:
Wenn schon 4K dann auch mit einer ordentlichen Größe. Ansonsten bringt die feinere Rasterung nicht viel.
Unter 34 bzw. 38 Zoll geht für mich bei 4K nichts mehr, denn darunter ist es eher ein Statusobjekt als ein nützliches Feature.
 

0mega

Ensign
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
191

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.628
@ 0mega: Da die meisten Spiele nur 60 Frames beherrschen und es darüber meist sinnfrei wird bleibt meine Meinung trotzdem bestehen. Für mehr Frames braucht man zudem kein 4K, sondern das kostet eher im Gegenteil wieder Frames.

Aber wie Wanderer101 ausdrückt, darf jeder ja seine eigene Meinung je nach Einsatzgebiet haben ...
 

slashchat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.689
die specs sind ein wenig witzig fuer 649 euro. da gibts schon 55 zoll 120hz nativ fuers gleiche geld.
 

Wanderer101

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
998
@0mega auch bei großen Diagonalen würde ich auf einen entsprechenden Monitor setzen statt einem TV. Ist vom Panel immer noch anders und kostet nicht wirklich was.
40" kriegt man schon zwischen 500-600 €, was dem hier vorgestellten Monitor ja in etwa entspricht.
 

Drakonomikon

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.130
Und wieder nur 60Hz. Für mich leider unbrauchbar. Ich hatte mich schon gefreut als ich die Überschrift gelesen hatte.
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.731
Meine Meinung:
Wenn schon 4K dann auch mit einer ordentlichen Größe. Ansonsten bringt die feinere Rasterung nicht viel.
Unter 34 bzw. 38 Zoll geht für mich bei 4K nichts mehr, denn darunter ist es eher ein Statusobjekt als ein nützliches Feature.
Das sehe ich ganz anders. Habe hier sogar einen 27" Moni mit 4K Auflösung und bin echt happy damit. Hat überhaupt nichts mit Statusobjekt zutun.
Gerade bei solch einem Gerät mit nur 60Hz sind mir die 4K Pixel sehr willkommen. Da kann man die GPU Leistung nämlich hervorragend in die Darstellung der höheren Aufklösung pumpen, weil ja eh nicht mehr als 60 FPS angezeigt werden können.

Den Unterschied zwischen FullHD, WQHD und 4K sieht man auch sehr deutlich. Insbesondere in Spielen, wo das "Kantenflimmern" dann sehr viel geringer ist in 4K als in FullHD.

In Verbindung mit entsprechendem 4K Bildmaterial ist auch das Schauen von Filmen deutlich besser.
 

Donnidonis

Bisher: der dödel =D
Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.015
@Postman
Also ich würde mir nichts größeres als 32 Zoll holen, einfach weil es mit dem Sitzabstand am Schreibtisch dann unbequem wird, meiner Meinung nach. 4K nehme ich aber gerne mit, aus den über mir angesprochenen Gründen. Aber ja, mit 120Hz wäre das ganze noch schöner!

Edit: @Roche
Selbes bei mir, 27“ 4K, einfach gut.
 

Captain Flint

Ensign
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
203
@Postman
Also ich würde mir nichts größeres als 32 Zoll holen, einfach weil es mit dem Sitzabstand am Schreibtisch dann unbequem wird,
Kann ich so unterschreiben.
Hatte einen 42" 4K (kann auch 43" gewesen sein) Monitor und war nie ganz zufrieden. Nun sitze ich vor 32" und alles ist gut.
Beim TV ist es geil wenn es mehr Zoll sind aber bei einem Monitor muß man sich einfach die Nähe zum Display eingestehen.
 

juras

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
55
Hmm ich bin da eher beim Postman

Hätte gerne einen ordentlichen Schirm mit 34" oder 36"
UHD, Ordentlichem Kontrast (>2000:1) und Farbe und sonst so das übliche.
Freesync mit 60 hz wären mir auch genug.

Gibt es leider immer noch nicht.

Für meinen idealen Monitor würde ich auch ordentlich was bezahlen.

Den hier kann ich mir ja mal anschauen.
 

S.Kara

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.651
@ 0mega: Da die meisten Spiele nur 60 Frames beherrschen und es darüber meist sinnfrei wird bleibt meine Meinung trotzdem bestehen. Für mehr Frames braucht man zudem kein 4K, sondern das kostet eher im Gegenteil wieder Frames.
Seit wann beherrschen die meisten Spiele nur 60 Frames? Fast alle laufen mit so viel wie dein Rechner hergibt. Und 4k @ 120 Hz ist auch kein Hexenwerk wenn man nicht alles auf Anschlag haben muss.
 

corvus

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
599
Uh da könnte ich schwach werden. Mit meinen Boxen sind 31,5" auch das größete, was ich auf den Schreibtisch bekomme.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
193
30 Jahre lang hat die Formel "Monitor = jeh größer umso besser" für mich gut funktioniert..
gut 20 Jahre lang dann auch mit Dualmonitor-Betrieb...

jetzt mit 34" bin ich an den Punkt angekommen, wo ich das erstemal in 30 Jahren sage: ne - größer wirklich nicht
es ist schon an der Kippe zum "zu groß"

Fernseher hingegen: gerne auch 75" (Wenns mir die Kohle wert wäre - aber sind mir noch zu teuer)
 

.Snoopy.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
487
32" ist schon optimal für einen Schreibtisch, wenn man nicht zu weit weg sitzen möchte. Jedoch sind 60Hz viel zu wenig. 120Hz sollte ein 4k 32" Monitor in 2019 schon mitbringen. Finde es immer lustig wie so aussagen 32" und 4K wären viel zu klein. Was sind denn alle 4k Smartphones mit 6" denn dann? PPI können nicht hoch genug sein, meiner Meinung nach.
Und kommt mir nicht mit FPS usw. Hz ist ungleich FPS. Ein Spiel mit 60 FPS mit 120 Hz fühlt sich einfach besser an als auf einem 60Hz Panel. Auch der Windows Desktop profitiert von höheren Hz.
 

oldestvisitor

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
22
.Snoopy.
schließe mich an, hätte aber gerne ein oled oder joled, wie auch immer du das nennen willt. weil der grau zu grau wert instant ist.
 

zambolic

Ensign
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
237
Ich finde 27 Zoll schon zu groß. Der Monitor erdrückt einen richtig und man muss die Augen sehr stark vom Center wegbewegen um am Rand etwas zu sehen. Allerdings ist mir Immersion auch total egal.
 
Top