Test Philips Momentum 278M1R im Test: UHD-Monitor mit sehr hellem Ambiglow und guten Farben

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.713

insXicht

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
879
Hat Philips immer noch das Patent auf Hintergrundbeleuchtung bei Bildschrimen und TVs? Ist doch echt Schwachsinn auf sowas ein Patent zu haben...
 

TøxicGhøst

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
121
Der Monitor ist irgendwie nichts halbes und nichts ganzes.
Die Ausstattung, die Größe und die Beleuchtung gefallen. Aber das war es auch schon.
 

Fliqpy

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
815
Wieso immernoch 4k auf 27 Zoll gequetscht? Bringt höchstens für Office oder Bildbearbeitung einen Vorteil. Für Gaming nutzlos, da kein Mehrwert zu WQHD. Dann noch die Refreshrate on 60 hz.... Hat Philips eigentlich jemals in den letzten 6-7Jahren auf den Markt geschaut, was die Konkurrenz da so anbietet? Ich denke nicht. Und noch nichtmal Freesync orhanden für knapp 400€. Geil. :daumen: :lol::mussweg:
 

Issou

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
602

fox40phil

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.631
Hm wieso testet ihr nicht den Acer CP3?
aber schade, dass nicht mal Philipps ihre eigene Technologie gut implementiert... verpasste Chance!!
Dazu noch 120-144HZ und Sync!

könnte man für die Darstellung der Pixeldichte nicht mal einen Vergleich anbieten? Mit verschiedenen Größen + Auflösungen und Abständen. Also mit Fotos.
 

Issou

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
602
Ich glaube, die Firmen wollen DEN perfekten Monitor nicht bringen, sonst kaufts ja keiner mehr. Eine andere Antwort, kann ich mir nicht vorstellen, warum die Wünsche der User derart ignoriert werden. Wenn die Leute sogar hingehen und sagen, dass sie auch mehr zahlen würden.
 

Conqi

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.395
Bei 120 Hz zahlt man aktuell halt noch das Doppelte. Ganz andere Produktkategorie dann. Im Endeffekt ist hier nur die Einordnung seitens Phillips in die Gaming-Sparte das Problem.

Wirklich enttäuscht bin ich dann aber von Ambiglow. Ambilight ist wirklich cool, aber nicht wenn eine merkliche Verzögerung dahinter steckt. So super aufwendig kann das doch nicht zu implementieren sein, dass hier ein zweitklassiges System zum Einsatz kommen muss. Bei vernünftiger Umsetzung hätte ich den Aufpreis von 100€ sogar akzeptabel gefunden.
 

Fliqpy

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
815
Ich glaube, die Firmen wollen DEN perfekten Monitor nicht bringen, sonst kaufts ja keiner mehr.
Manchmal habe ich mir das auch schon gedacht, allerdings muss man immernoch im Hinterkopf behalten dass der Mainstream immernoch auf 1080p zuhause ist. Und wahrscheinlich auch 60 Hz. Das was hier als Mainstream gilt, ist noch lange nicht wirklicher Mainstream, siehe aktuelle Steam-Umfragen bei der Hardware.

Desweitern ist das auch wieder nur ein mittelmäßiger Officemonitor. Darüber hinaus nur 27 Zoll, anstatt 32 wie es sonst üblich ist.
 

Issou

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
602
Manchmal habe ich mir das auch schon gedacht, allerdings muss man immernoch im Hinterkopf behalten dass der Mainstream immernoch auf 1080p zuhause ist. Und wahrscheinlich auch 60 Hz.....
Ich denke mal, nicht jeder kann sich auch was besseres als Full-HD leisten. Ist immer eine Frage des Geldes. Leute die freiwillig auf Full-HD setzen obwohl sie die MIttel für was besseres hätten, verstehe ich allerdings auch nicht.
 

virtualIdentity

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
87
Wieso immernoch 4k auf 27 Zoll gequetscht? Bringt höchstens für Office oder Bildbearbeitung einen Vorteil. Für Gaming nutzlos, da kein Mehrwert zu WQHD. Dann noch die Refreshrate on 60 hz.... Hat Philips eigentlich jemals in den letzten 6-7Jahren auf den Markt geschaut, was die Konkurrenz da so anbietet? Ich denke nicht. Und noch nichtmal Freesync orhanden für knapp 400€. Geil. :daumen: :lol::mussweg:
"kein Mehrwert zu WQHD"

lol

Im Verhältnis ist der Sprung von WQHD auf UHD größer, als FHD zu WQHD.
Für mich sieht WQHD aus, wie ausm letzten Jahrhundert. 4K lässt sich längst flüssig
auf >100fps spielen. Beispiel Hunt: Showdown, ich sehe Gegner lange bevor andere
sie sehen, allein durch die Schärfe. Man muss halt mit sinnvollen settings spielen, AA kannst
natürlich direkt ausmachen. Oft sieht es dann in 4K mit niedrigeren settings immernoch
hübscher aus, als 1080p oder 1440p mit max. settings.

Der Philips ist natürlich nicht das richtige Gerät für UHD gaming....
 

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.647
Hat Philips immer noch das Patent auf Hintergrundbeleuchtung bei Bildschrimen und TVs? Ist doch echt Schwachsinn auf sowas ein Patent zu haben...
Philips hat seine TV-Sparte vor 8 Jahren verkauft. Seitdem pappt der neue Besitzer unter der Marke TP Vision einfach nur noch das Philips-Label drauf (genauso wie bei Siemens-Hausgeräten, die seit Jahren nur noch Bosch gehören, aber weiterhin mit dem Siemens-Label bedruckt werden).
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
7.036
Da würde ich lieber ein paar € draufpacken und den Samsung Odyssey G7 C27G75T kaufen. Wenn ich nicht mit meinem 32" von Benq nicht schon glücklich wäre. 😉
 

Apfelsch0rle

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
200
Beispiel Hunt: Showdown, ich sehe Gegner lange bevor andere
sie sehen, allein durch die Schärfe. Man muss halt mit sinnvollen settings spielen, AA kannst
natürlich direkt ausmachen. Oft sieht es dann in 4K mit niedrigeren settings immernoch
hübscher aus, als 1080p oder 1440p mit max. settings.
Full HD mit maximalen Details sieht immer besser als aus niedrige setting in 4K, wenn Diagonale und Sitzabstand ansatzweise angemessen sind. Niedrige Qualitätseinstellungen in hoher Auflösung sind dann halt hochauflösend unansehnlich.

Edit: falsche Aussage korrigiert & entschärft
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritzibox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
404
Wieso immernoch 4k auf 27 Zoll gequetscht? Bringt höchstens für Office oder Bildbearbeitung einen Vorteil. Für Gaming nutzlos, da kein Mehrwert zu WQHD. Dann noch die Refreshrate on 60 hz.... Hat Philips eigentlich jemals in den letzten 6-7Jahren auf den Markt geschaut, was die Konkurrenz da so anbietet? Ich denke nicht. Und noch nichtmal Freesync orhanden für knapp 400€. Geil. :daumen: :lol::mussweg:
Sofort zum Augenarzt! Man sieht schon gewaltige Unterschiede von 4k von WQHD auf 24 Zoll
 

0x8100

Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
2.310
"Für Spieler relevant sind aber auch die 8,29 Millionen Pixeln des Displays, die in aktuellen Spielen weiterhin eine schnelle Grafikkarte erfordern."

man munkelt sogar, dass man nicht unbedingt in 4k spielen muss, da 1080p genau die hälfte der auflösung ist und sich super skalieren lässt. die qualität der skalierung hätte man auch mittesten können.
 

S.Kara

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.012
Das du mit 4k irgendwas siehst, dass andere nicht sehen würden ist Quatsch - wie soll das auch funktionieren?
Indem man durch einen höheren Detailgrad Dinge eher wahrnimmt?

Kantenglättung hat mit der Auflösung nichts zu tun.
Je mehr PPI desto unwichtiger wird Kantenglättung. Zocke selbst mit einem 4k 27" und nutze nie Kantenglättung da nicht nötig.
Eine höhere Pixeldichte glättet nicht automatisch vom Spiel generierte Unschärfen und Kanten.
Je höher die Auflösung desto schärfer und "gerader" wird alles dargestellt.

Zocken in 4k ist schon eine andere Welt als in FHD. Dann lieber Details reduzieren wie @virtualIdentity schon schrieb. Muss ja nicht gleich alles auf min sondern eher von Ultra auf Med/High, dann passt das. :)
 
Top