News Philips präsentiert „schnellsten TV“ mit 1.200 Hz

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.437
#1
Philips hat auf der IFA-Pressekonferenz ein neues Modell der vor zwei Jahren gestarteten 21:9-TV-Serie vorgestellt. Das Gerät mit dem Namen 58PFL9956H/12 ist das erste der neuen Platinum-Serie und soll vor allem deutlich schneller sein als der direkte Vorgänger.

Zur News: Philips präsentiert „schnellsten TV“ mit 1.200 Hz
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.423
#2
Ich warte noch immer auf einen TV, der echte 120Hz anzeigen kann...sowie es auch die 120Hz Monitore können.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.308
#3
Also meiner hat 600 Hz - das reicht locker aus :D.

21:9 schön und gut, aber bei normalen Fernsehen, kann man quasi zwei Sender leichzeitig schauen, so breit ist das.^^
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.338
#5
Deiner hat auch keine echten 600 Hz!Kommt endlich mal von den blöden Marketinggags runter.
Deiner hat z.B. eine interne Signaverarbeit8ung von 600 Hz. Das haben aber viele Plasmas seit vielen Jahren, ohne große dafür zu werben. Die Wiedergabe liegt meist bei 100 Hz.

Die hier genannten 1200 Hz sind reine Deppenmagnetwerte.

PS: Ich dachte Philips will keine TVs mehr bauen?
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
723
#6
Ich dacht auch das Philips damit aufgehört hat oder aufhören will!

EDIT: Wieso wird eig nicht gekürzt? Das is doch einfach nur 7:3 in "spektakulär" oder?
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.234
#7
Normales Fernsehen... sag ich mal nix zu, sonst reg ich mich bloß auf.:D
Zumal das normale Fernsehen mittlerweile ja auch immer 16:9 ist. Selbst 4:3 würde nicht zweimal drauf passen, dafür müsste das Ding 24:9 sein.;)


Ich find's echt Schade, dass das Ambilight nicht an der Unterseite vorhanden ist. Gerade bei den früheren Generationen, bei denen man den Fuß extra kaufen musste, also eine Wandmontage die erste Wahl war, hätte das echt was hergemacht.
 

jusaca

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.853
#8
Wie Harald Schmidt mal so schön sagte: Er muss jetzt immer zwei Hotelzimmer mieten, damit er überhaupt noch den ganzen Fernseher sieht...
Zu der Angabe der Frequenz braucht mal wohl nichts zu sagen -.-

Grüße
jusaca
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.489
#9
Alles Marketing Gag, wie damals mit 200Hz.

Habe zuhause einen 100Hz Philips stehen, kurz nach dem Kauf kamen die ganzen Werbespots mit "Jetzt, 200Hz Technik, doppelt zu Gut wie 100Hz bla bla bla", dabei kann ein Menschliches Auge keinen Unterschied zwischen 100 und 200Hz erkennen, und schon gar nicht bei 1,2KHz....

Naja, nichts gegen die Entwicklung, aber viel gegen die Verblödung^^

Edit:
Wer hat bloß das 21:9 Format erfunden? Blödsinn!
Bei 16:9 wird entweder arg gestreckt oder man hat 50% Schwarze Balken an den Seiten, toll!
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.597
#10
so ein Schwachsinn ;)

Selbst die 400 Hz meines LG 55LX9500 bringen nicht wirklich was. Sofern der TV Bilder zwischenrechnet wie zb bei Modi "trueMotion" erhöht sich der InputLag deutlich.
Musste bei XBMC ein GlobalAudioDelay reinpatchen da mein 7.1 Verstärker kein Delay erlaubt.

Wenn der Tv bei 24P Material ein Bild zwischenrechnen will braucht er Minimum 2 Bilder im Cache. Vermutlich sogar mehr + Rechenzeit die die Berechnung braucht.

So kommt mein LG und auch andere neue Modell locker auf 100-200 ms + Lag was zu LipSync Problemen führt da das Bild konsequent hinterherhinkt. (außer im Gaming Modus natürlich)

Bei 3D macht es teilweise Sinn 200 hz zu haben, aber 400 oder lächerliche 1200 hz... naja, lieber eine feinere Full LED Backlite Beleuchtung.

Ich würde nicht mehr auf den abartigen Schwarzwert eines FullLED Panels verzichten wollen, allerdings könnten die Beleuchtungsblöcke noch etwas kleiner sein (wenn man nah drauf sitzt und schräg auf den Tv schaut sieht man bei Dunklen Szenen wo die Hintergrundbeleuchtung aktiv ist)

Den TV empfehle ich trotzdem weiter, bomben Teil ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.802
#14
bei 'echten' kinofilmen macht so ein breiter TV schon sinn.
aber das is nu auch nix neues, diese breiten phillips TVs hats auch schon 2-3 jahre.
und solange kinofilme nur mit 24/25fps aufgenommen werden, ist die bildfrequ. der Bildschirme eh total egal. Von der zwischenbildberechnung halte ich nix. Da kann es im extrem fall schon mal passiren das laufschrift quer über die bildfläche wandert...nicht so schön anzusehen x_X
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
612
#15
Stimmt. Trennten sich vor einigen Monaten von ihrer TV-Sparte. Gingen erstmal 70% an einen Auftragsfertiger. Wahrscheinlich bastelt der dieses Ding hier auch zusammen :)

1200Hz, wenn man bedenkt, dass das alles nur Zwischenbilder sind, die generiert werden. Da kann von Hz doch schon gar nicht mehr gesprochen werden. Meiner Meinung nach heißt 100 Hz, dass ein und das selbe Bild 100mal pro Sekunde angezeigt wird.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
557
#16
Alles Marketing Gag, wie damals mit 200Hz.

Habe zuhause einen 100Hz Philips stehen, kurz nach dem Kauf kamen die ganzen Werbespots mit "Jetzt, 200Hz Technik, doppelt zu Gut wie 100Hz bla bla bla", dabei kann ein Menschliches Auge keinen Unterschied zwischen 100 und 200Hz erkennen, und schon gar nicht bei 1,2KHz....

Naja, nichts gegen die Entwicklung, aber viel gegen die Verblödung^^
das menschliche auge sieht 500fps>
kommt nur drauf wieviel man mit seinem gehirn verarbeiten kann
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.234
#18
Es kommt drauf an, was dem Auge gezeigt wird. Helle Lichtblitze in einem Dunklen Raum können noch wesentlich kürzer sein und doch wahrgenommen werden. Diese brennen sich ja in die Netzhaut ein bzw. erzeugen ein gewisses Nachleuchten.;)
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
160
#19
Und was bringt sich eine so enorm hohe Hz Zahl?
nichts.

selbst 100hz, zumindest aber alles darüber, ist primär marketinggewäsch und bringt nur bedingt vorteile dafür immer nen gewaltigen nachteil!

schon mal was vom soap effekt gehört? selbst hollywood filme und blurays sehen plötzlich aus als wären sie mit ner billigkamera gedreht, halt wie ne soap. und genau diesen effekt verursachen wiederholraten von 100 hz und mehr.

denn gerade hollywoodfilme etc. leben von der bewegungsunschärfe, das macht den stil aus.

100hz+ mag ok sein für fussballspiele oder so, damit man halt auch bei schnellen bewegungen alles scharf sieht. aber bei filmen ist das definitiv nicht wünschenswert!

http://de.wikipedia.org/wiki/Soap-Opera-Effekt

generell gilt: schärfe != besser. das ist ein fataler irrtum.

TVs sind heute meist viel zu scharf eingestellt, speziell minderwertige TV signale (non-HD) sehen damit richtig kacke aus. ich hab die schärfe meines samsung led TVs auf null gestellt. blurays sehen immer noch knackig scharf aus und SD tv massiv besser. ebenso habe ich alle sogenannten verbesserungsfilter, enhancer, whatever und eben auch 100 hz ABgeschaltet. denn das bild wird dadurch kaum besser sondern nur verfälscht und meistens sogar schlechter (artefakte etc.). ich habe damals nach dem kauf stundenlang an den einstellungen gefeilt bis ich erstaunt festgestellt habe, dass alles was das marketing anpreist schlussendlich völliger müll ist. und das heisst nicht dass der samsung tv schlecht ist, er ist absolut super. ist bei allen TVs etwa ähnlich. nur das man bei philips z.b. nicht alle effekte abschalten kann. habe nirgends eine bessere sd-pal-signal-darstellung als auf nem samsung led tv hingekriegt.

genauso wie ein höherer kontrast nicht immer per se besser ist, wie uns das marketing auch glauben lassen will. oder was inzwischen jeder gemerkt haben dürfte: die megapixel zahl bei consumer fotokameras!

aber die menschen wollen halt nun mal verarscht werden. hat der durschnittskäufer die wahl zwischen einer 12 und 14 megapixel kamera, was kauft er? richtig, fast immer die mit 14 megapixel *seufz*
 
Zuletzt bearbeitet:

velipp28

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
309
#20
Aus wikipedia :
...Allerdings kann die zeitliche Auflösung bei Facettenaugen deutlich höher sein als bei Linsenaugen. Sie liegt etwa bei fliegenden Insekten bei 250 Bildern pro Sekunde (also 250 Hz), was etwa dem vierfachen des menschlichen Auges mit 60 bis 65 Hz[8]
Bei 3D müssen es 120Hz seind weil es ja die doppelte menge an bildmaterial benötigt ( 120 /2 = 60 ! )

aber wozu sollte Irgendjemand 1200 HZ brauchen ?

Vieleicht wollen die die Fernseher an Ultrahoch entwickelte Auseriridische verkaufen !? :alien: :alien: :alien:
 
Top