News PhysX-Karten ab Mai im Handel

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Ursprünglich sollten die ersten Physikbeschleuniger-Karten mit dem von Ageia entworfenen PhysX-Chip bereits letzten Herbst im Handel erhältlich sein. Doch wie so oft konnte der Termin nicht eingehalten werden, da den Karten schlicht die Unterstützung entsprechender Spiele fehlte.

Zur News: PhysX-Karten ab Mai im Handel
 

padam

Banned
Dabei seit
März 2006
Beiträge
541
beukottieren sag ich nur, sawas darf nich gekauft werden! ich will doch nich alle zwei drei jahre ne grafikkarte und dann noch extra ne physikkarte aufrüsten. da will uns die hardwareindustrie doch nur noch mehr kohle aus der hemdtasche nehmen

außerdem is havok fx nich eher die bessere wenn schon dann denn schon? oder wie is das
 

madthebad

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.418
Wozu bitteschön gibts dualcore oder bald quadcore?
zuwas brauch doch kein mensch und das vorallem für den preis!
die sollen die spiele lieber 64Bit optimieren und in mehrere threads unterteilen! vielleicht nen extra thread für die physikengine ;) damit der 2te core auch mal was zu tun hat!
 

wonderman1804

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
29
Da hat man SLI/Crossfire und die Ageis Karte.... Das wird sicher laut... Für die Leute die SLI/CF nicht verwenden, so wie ich z.b, wäre das eine Überlegung wert. Die Karte muss aber gewaltig was bringen bevor irgendeiner 300€ ausgibt.
 

DukeGozer

Bisher: DukeGosar
Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
577
Havok, soweit ich das verstanden habe, nutzt eine Graka beim SLI-Verbund aus, um die Physikberechnung via Shader zu erledigen. Bei GT und GTX-Karten nimmt sich das preislich nicht viel, im Gegenteil,
die Havok-Variante dürfte dann teurer sein.
Zudem, wer sagt denn, daß man alle zwei Jahre eine neue PPU kaufen muss? Wenn Du es nicht brauchst, kaufst Du es einfach nicht. Das gilt genauso für Grafikkarten.
Der Markt orientiert sich doch am Kunden und seinen Kaufgewohnheiten. Wenn niemand soetwas kaufen würde, würden sie es wohl nicht anbieten (Achtung, im Extremfalle natürlich).
WIR wollen doch imemr alles flüssig laufen sehen, immer bessere Spiele auf dem Monitor haben, ergo wollen wir schnellere Rechner, CPU, GPU etc.
Solange der Markt da ist, wird soetwas produziert und verkauft.

Zu der Karte an sich, wenn sich das durchsetzt und dadurch die anderen Komponenten etwas länger als sonst durchhalten (im Neukauf-Turnus), ist die Sache interessant für mich...wäre sie wahrscheinlich auch
so... *g*
 

AThlord

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
271
wer sich sowas kauft ist selber schuld!
es wird in spätestens 2 jahren jede grafikkarte mit einem physikchip ausgestattet sein oder der grafikchip ist selber in der lage physik zu berechnen(ich sag nur ps 3.0 )
 

GraNak

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.612
@5)
Jedoch lagert die Havok Engine NUR "eye candy" angelegenheiten auf die GraKa aus , also Effekte , die NICHT mit dem Spieler in Interaktion treten können und daher kaum als "echte" Physik bezeichnet werden können.

Die PhysX-Karte dagegen beschleunigt genau diese sehr sehr rechenaufwändigen Effekte , die durch den Spieler beeinflussbar sind - normale CPUs (egal wieviele Cores) , die nicht auf Physikberechnungen ausgelegt sind gehen bei diesen Rechnungen sehr leicht in die Knie ... ne "allrounder" CPU mit einem hochspezialisiertem Chip für diese Berechnungen zu vergleichen ist pure Naivität selbst mit 8 Cores wird man sehr warscheinlich nicht die Leistung eines speziellem Physik-Chips erreichen.

Ciao
GraNak

EDIT: @ 6) Lol das ist ja wohl blankes Unverständnis des Sachverhalts - PS3.0 enthält Routinen ,die so "aussehen" ,als wenn sie berechnete Physik sind ,es allerdings nichtmal ansatzweise sind - eine GraKa ist für die ausgabe des schönst möglichen Bildes zuständig und darin ist sie gut ,aber in Physik-berechnungen , die nichts mit "eye candy" zu tuen haben versagt mit Sicherheit selbst das aktuellste Geschoss.

@9) Ja in vielen Fällen wird gut und gerne suggeriert man bräuche bestimmte Sachen und letzlich sind sie nutzlos ,jedoch ist das in diesem Fall nicht so - für ein realistisches Spielgefühl ist der nächste Große Schritt nach Grafik + KI vor allem die Physik und damit meine ich "echte" Physik ,die mit dem Spieler interagiert und die gesammte Umgebung verändern kann.
Eine CPU oder die GPU-Lösung sind dafür absolut unbrauchbar - diese Chips können Physik nur in winzigen Teilen berechnen und lösen das meiste mit Routinen ,die auf den ersten Blick vielleicht ganz gelungen aussehen ,aber letztendlich nur vorgescriptete Ergebnisse liefern können.
Speziell entwickelte Physik-Chips dagegen wären durch ihre Architektur wesentlich besser in der Lage dutzende von Kollisionen und physikalischen Effekten in Echtzeit so realistisch wie möglich (sicher verwendet man auch ein paar Vereinfacherungen bes. in der ersten generation) zu zeigen - und Realismus sehe ich in diesem Fall NICHT als Gegenstück zur eigenetl. Idee des Spielens - man kann nämlich auch sehr surreale physiken sich einfallen lassen und dann mit dem Chip "naturgetreu" durch rechnen lassen.

@11) Das ist die erste Generation (wann hätten sie lernen sollen?) und die Karte ist brandneu - Blu-Ray und HD DVD kommen auch bald raus und wie sind die Preise dabei?
Es ist ganz einfach - was noch nicht massenhaft gekauft/produziert wird ist teuer .. der Preis wird mit Sicherheit fallen (welcher Trottel sagt den Leuten hier bloß immer ,dass sie alles in der ersten Sekunde des Erscheinens haben müssen?)... zumal es noch keine Spiele gibt ,die das System unterstützen kann man doch wohl noch getrost warten oder?

@14) hoffe ich auch - schlimm wäre es ,wenn wie bei GraKas alle 6Monate ne neue Generation kommen würde , die dann auch noch zwingen notwendig wird , um aktuelle Spiele jenseits der 30Frame rate zu spielen *graus*
 
Zuletzt bearbeitet:

Hopa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
301
Die Spieleunterstützung sieht ja noch etwas mager aus. Ist aber, wie wonderman1804 schon sagte, eine Überlegung wert. Allerdings sollte man erste ausführliche Tests abwarten, und sehen ob es wirklich was bringt. Vielleicht sollte man den Chip besser direkt auf Grafikkarten verbauen, um sich den zusätzlichen Slot und nen extra Kühler zu sparen.
 

domian

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.115
Bin auch der Meinung, das man so eine Karte unbedingt boykottieren muss!!!

Die aktuellen Hardwareressourcen reichen für die Physik aus, das ist alles nur Marketing. Dir wird suggeriert, man braucht es unbedingt und die Spieleentwickler der Spiele mit Unterstützung bekommen im Gegenzug bestimmt heftige Ausgleichszahlungen.

Problematisch wird auch für die Masse der User ohne Physikkarte, wenn Spieleentwickler Physikeffekte komplett nur noch mit entsprechender Hardware ermöglichen.

Wenn die Karte 50 Euro kosten würde...OK, aber dieser Preis ist eine Frechheit am Kunden!

Cheers

Handlungsempfehlung:

AMD sollte einfach eigene CPUs mit Physikeinheiten ausstatten bzw. optimieren. Einfach eine Firma aufgekauft, die entsprechende Innovationen nachweisen kann und damit hat sichs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
Nett sieht sie ja aus. Stellt euch vor, dass vielleicht bald Grafikkarten so aussehen, die das Monitorsignal schnurlos mit Verschlüsselung versenden :)
 

patjaselm

Ensign
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
140
himmel! dann baut das ding wenigstens so, dass man es passiv kühlen kann!!!

lernen die denn nie??? :mad:

und der preis ist jenseits von gut und böse!!! :mad:
 

DukeGozer

Bisher: DukeGosar
Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
577
@domian: Ob es 50 Euro irgendwann kosten wird?! Der Preis wird mit Sicherheit runtergehen, es ist wie bei aller Hardware am Anfang. Wer exklusiv sein möchte, muss bezahlen.
Zudem schätze ich, daß bald auch andere Hersteller, bei entsprechend verkaufter Stückzahl Ihr eigenes Teil auf den Markt werfen...hoffentlich dann kompatibel dazu.
Nichts wäre schlimmer, als unterschiedliche Standards...
 

k.stephans

Ensign
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
188
@3
Ich kann dem nur zustimmen. Ich wäre durchaus bereit mir einen Dualcore zuzulegen und den könnte man dann doch auch für Physikberechnungen heranziehen.
Das wären dann ein Aufpreis von vlt. 100 - 150 € gegenüber einem Singlecore Prozessor nur dort profitiere ich dann auch noch von der Anschaffung, wenn ich z.B. Videos bearbeite, Codiere, Grafikbearbeitung mache oder sonst wie Rechenleistung und Multithreading brauche. Aber nur für ein paar Physikeffekte, mögen Sie auch noch so geil sein, gebe ich bestimmt keine 300 € 200 € oder auch 100 € aus.
Und wenn ich realistische Physikeffekte haben will, dann fahre ich ans Mehr und werfe Steine ins Wasser. Sieht echt genial aus. Wie heißt es so schön, scheiß Leben, aber die Grafik und die Effekte sind genial! ;)
 
M

MacGyver

Gast
Ich find's eine gute Sache. Bis auf die aktive Kühlung und den Preis gefällt mir die Karte.

Ich hoffe nur dass die Karte länger aktuelle bleibt als die Grafikkarten.
 

domian

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.115
@ 14

eher unwahrscheinlich, da der Umfang der Physikberechnungen mit den Titeln und Jahren steigen wird.

Wenn es eine längere Halbwertszeit hätte, von mir aus, aber nicht so.
 

Flipstar

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.474
Schaut mir deutlich zu teuer aus, für das Geld kann ich bei der Graka oder bei der CPU noch deutlich was reißen.

Was mich sehr interessieren würde, wären Benchmarks mit und ohne eine solche Karte, um den realen Nutzen feststellen zu können.

Weiß jemand, ob da welche kommen?
 

DukeGozer

Bisher: DukeGosar
Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
577
Unterstützt nicht 3dMark 2006 sowas?
 

Katsumi

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.323
Für 139EUR~265DM würd ichs nehmen, aber für 289EUR~550DM niemals im Leben. Der Preis ist lächerlich. Auch ein Überzeugener Benchmark würde daran nichts ändern, der Preis ist definitiv zu hoch. Aber ein Praxistest interessiert schon, allein der Technik halber.
 

_Grisu

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.259
Ohne mich. Da kauf ich mir lieber eine neue CPU, die ist dann IMMER schneller... :)
 
Top