Notiz Portierung: Rise of the Tomb Raider für Linux erschienen

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.493
#1
Erst vor einer Woche hatte Feral Interactive die Fassung für macOS veröffentlicht, jetzt ist auch die Linux-Version von Rise of the Tomb Raider erschienen. Als Jubiläums-Auflage mit allen DLCs liegt die Preisempfehlung für das Spiel bei rund 50 Euro. Für den Betrieb sind Treiber mit Vulkan-Unterstützung erforderlich.

Zur Notiz: Portierung: Rise of the Tomb Raider für Linux erschienen
 

tookpeace.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
331
#2
Vulkan ist die Zukunft liebe Freunde, unterstützt Spiele und Hardware Entwickler, die diese GPU API aktiv unterstützen und befürworten!

Vulkan ist ähnlich zu DX12 eine sehr hardwarenahe Programmierschnittstelle, damit lassen sich z.B Loads auf verschiedene Grafikkarten aufteilen und die Results resyncen, ohne dass sie im SLI bzw Crossfire verbund laufen.

Bin sehr auf Star Citizen Gespannt ;)
 

T3Kila

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
748
#3
Da kriege ich direkt Lust es nochmal zu spielen
 

bigfudge13

Bisher: ==>AUDI<==
Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.926
#4
@tookpeace das müssten jetzt nur noch die Entwickler auch so sehen. Aber vielleicht werden die ja auch von Nvidia geschmiert, um weiter auf DX11 zu setzen.
 

Smartcom5

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.520
#6
Feral mimt einmal mehr die seriöse Professionalität, Hut ab!
Und das Ganze in Vulkan, einfach nur grandios … Es geht, wie man sieht.

„Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.“
Sprichwort
@ComputerBase:
Eine Linux-Schlagzeile ohne Thommes … arrgw15x18.gif
Man liest die letzte Zeit weniger von ihm, oder irre ich?

@Shakyor, ==>Audi<==
Wenn irgendeiner dafür gesorgt hat (und dies auch heute noch tut), DirectX 11 am Leben zu erhalten, dann war das nVidia, ja.

DirectX 11 ist leider nach wie vor der aktuelle Standard, aber auch nur weil nVidia die letzen bald zehn Jahre alle nur erdenklichen Mühen auf sich genommen hat, Publisher, Entwickler & Studios davon zu überzeugen, eben genau explizit diese Version zu nutzen, da allein nVidia der größte Nutznießer ist, wenn es um DirectX 11 geht – Maxwell, Pascal & Co sind nicht umsonst gestalt gewordene und in Chips manifestierte Dx11-Beschleuniger.

nVidia hat sich dies über die Jahre mit dem TWIMTBP-Programm nicht umsonst hunderte Millionen wenn nicht gar über eine Milliarde kosten lassen …


In diese Sinne

Smartcom
 

Iapetos

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.788
#7
Und schon sind wir von einer erfreulichen Spielerscheintunterlunux-Meldung zum Nvidia-Bashing inkl. Verschwörungstheorien gekommen. Hut ab, das ging schnell. Natürlich kaschieren Nvidias Treiber die zum Teil fehlende Rohleistung der GPUs und die Firma wäre dumm, das nicht zu nutzen. Die Defizite liegen hier aber definitiv an der abstrakten API, ganz genau so wie bei DX9 und OpenGL.

Ich freue mich lieber, dass ich jetzt auch den Nachfolger spielen kann - TR2013 habe ich erst letzte Woche durchgespielt. :-)
 

KillX

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
652
#8
Gestern schon 3 Stunden am Stück gespielt, läuft wirklich gut obwohl ich den 390.x anstelle des 396.x Beta Treibers nutze. Komme bei max Settings auf ~70 - 120 FPS.

Gibt sogar schon 2 Benchmarks.
nvidia gtx980ti
amd rx-580
 

Smartcom5

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.520
#9
Und schon sind wir von einer erfreulichen Spielerscheintunterlunux-Meldung zum Nvidia-Bashing inkl. Verschwörungstheorien gekommen. Hut ab, das ging schnell. […]
Die Meldung ist in der Tat erfreulich, was ich mit meinem Beitrag auch versucht habe Rechnung zu tragen.
Ist keine Verschwörungstheorie wenn man einmal ein paar Blicke hinter die Kulissen wirft – oder wahlweise einen Blick in etwaige Quartalsberichte, nach denen nVidia dort höhere neunstellige Unsummen in ihrem Programm versenkt. Richtig, das sind die Kosten auf der anderen Seite der Medaille, damit gegebene Spiele-Entwickler Vulkan und DirectX 12 in der Vergangenheit links liegen gelassen haben.

Im Übrigen ist ein kein bashing, wenn man Gegebenheiten aufzeigt oder Tatsachen benennt (wobei ich nicht der Einzige damit war). Dafür, daß es etwaige Unternehmen mitsamt ihrer Praxis notgedrungen im schlechten Licht dastehen läßt, dafür zeichnet sich das entsprechende Unternehmen nun einmal selbst verantwortlich.


In diesem Sinne

Smartcom
 

tek9

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6.305
#11
Ich dachte das hier die Linux Version besprochen wird. Stattdessen gehen Vulkan vs DX Diskussionen los :king:

ROTTR bekommt man für Windows mittlerweile für 15 Euro. Es wäre sicherlich sinnvoller die Spiele zeitnah auf Linux portieren zu lassen wenn Preise knapp unter dem Day One Preis aufgerufen werden.

So wird Das nichts mit Linux Gaming als Massenmarkt :-/
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.319
#14
Das mit Sicherheit nicht. Würde aber mehr Freiheiten bedeuten.
Vulkan läuft auf Mac, Linux, Windows 7,8.1,10.
Mit DX 12 ist man an Windows 10 gebunden.
 

tek9

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6.305
#15
Da heute die meisten Teams Third Party Engines nutzen und diese für diverse Plattformen verfügbar sind, ist mir nicht ganz so klar warum Vulkan Fans immer darauf pochen das ihre geliebte API auf vielen verschiedenen Plattformen verfügbar ist.

Wenn die API so ausschlaggebend wäre, sollte es einen riesen Aufwand bedeuten das gleiche Spiel auf Playstation, PC und XBOX zu portieren.
Mann liest immer wieder Klagen der Devs das PC Ports wegen dem Testaufwand schwieriger bzw teuer wären. Ich habe bisher nicht gehört das Spiele nicht auf verschieden Konsolen portierert werden weil sie nicht die gleichen Grafik API anbieten.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.058
#16
DirectX 11 ist leider nach wie vor der aktuelle Standard, aber auch nur weil nVidia die letzen bald zehn Jahre alle nur erdenklichen Mühen auf sich genommen hat, Publisher, Entwickler & Studios davon zu überzeugen, eben genau explizit diese Version zu nutzen...

Wenn Firmen auf DX12 setzen kann ich mir schon vorstellen das dort auch irgendwelche Gelder fließen aber dann eher von MS. Aber das die Firmen weiter auf DX11 setzen auf NVidia zu schieben halte ich doch ein wenig weit her geholt.

Es mag sein das NVidia darauf auch minimalen Einfluss nimmt, aber sicher keinen entscheidenden. Aber das die firmen "genau diese Version von DX" verwenden, hat sicher nicht primär mit irgendwelchen Bestechungen von Nvidia zu tun.

Aus Sicht von Firmen ist das einfach die allermeisten Spieler benutzen Windows 7 und die Entwickler haben viel Erfahrung mit DX11, DX12 (und Vulkan) sind schwerer zu programmieren, da Hardwarenaher.

Also wenn das Spiel nicht extrem hohe Hardwareanforderungen hat, oder die Verkaufszahlen eh nicht gigantisch hoch sind, lohnt sich es einfach nicht zu wechseln. Zumal wenn man auf DX12 setzt, die allermeisten Kunden komplett aus sperrt.

Also wenn man schon auf DX setzt dann logischerweise DX11 weil DX12 hat Microsoft nicht Nvidia extrem unattraktiv gemacht indem man es künstlich auf Windows 10 beschränkt hat um die Leute zu Windows 10 zu nötigen.

Der Plan ging aber nicht auf Windows 10 ist gehasst die Pest, und Leute hacken sich lieber nen Arm ab als es zu benutzen, selbst Gamer sind nicht bereit die Pille zu schlucken.

Die Spieleentwickler müssten also auf Vorleistung gehen für Windows 10 entwicken und entweder 1-2 Spiele entwickeln mit sehr geringen Verkaufszahlen, oder eben 2 APIs gleichzeitig unterstützen DX11 und DX12, was noch teurer wäre, oder drauf hoffen das wegen ihrem Spiel plötzlich zig Millionen Leute auf Windows 10 wechseln.

Also ums nochmal kürzer zu fassen, das die Spiele-Entwickler auf DX11 setzen statt auf DX12 hat zum einen damit zu tun, das die Entwickler A die API schon kennen, B sie "höher" ist sprich sie zu benutzen weniger Aufwand bedeutet und C Microsoft sie nur für das wenig benutzte Windows 10 supportet.
Nvidia hat da entweder nen sehr kleinen Einfluss oder gar keinen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
827
#17


Der Plan ging aber nicht auf Windows 10 ist gehasst die Pest, und Leute hacken sich lieber nen Arm ab als es zu benutzen, selbst Gamer sind nicht bereit die Pille zu schlucken.
Interessant das Windows 10 einen höheren Marktanteil hat als Windows 7.....

Liegt wahrscheinlich daran das MS den Wechsel auf W 10 gefördert hat und/oder weil es die meisten/viele ( wie mich) einfach nicht interessiert ob DX11/12 oder Vulkan genutzt wird.

W10 kostet ein Appel und ein Ei,kann DX11,DX12 und Vulkan.

Wüsste jetzt selbst keinen Grund warum W10 verhasst sein sollte,wer unbedingt DX12 haben möchte der soll halt auf W10 wechseln.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.058
#18
Interessant das Windows 10 einen höheren Marktanteil hat als Windows 7.....
Zumindest für Gamer stimmt das nicht und darum gehts ja bei diesen APIs:

http://store.steampowered.com/hwsurvey/?platform=pc

​hier hat Windows 10 nur lächerliche 36%.

Wüsste jetzt selbst keinen Grund warum W10 verhasst sein sollte
https://www.heise.de/newsticker/mel...rojanern-und-anderen-Datenkraken-4028349.html

+ Zwangsreboots <- das alleine ist für mich ein Nogo warum ich niemals Windows 10 installieren werde. Höchstens vielleicht mal in ner Virtuellen Maschine oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:

tek9

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6.305
#19
Es gibt keine zwangsreboot Probleme wenn man gescheit genug ist und die active hours in Windows 10 einstellt.

Das größte Problem in Diskussionen mit Windows 10 Hatern ist der fiese Mix aus mangelnden Kenntnissen, Verschwörungstheorien und dogmatischen Gehabe das diese Klientel an den Tag legt.

Daher sind Diskussion zu Windows 10 per se toxisch und nicht zielführend.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.058
#20
Es gibt keine zwangsreboot Probleme wenn man gescheit genug ist und die active hours in Windows 10 einstellt.

Das größte Problem in Diskussionen mit Windows 10 Hatern ist der fiese Mix aus mangelnden Kenntnissen, Verschwörungstheorien und dogmatischen Gehabe das diese Klientel an den Tag legt.

Daher sind Diskussion zu Windows 10 per se toxisch und nicht zielführend.
Sorry lieber hasse ich Windows 10 zu unrecht, als das ich mich mit Microsoft und Windows identifiziere und es verteiden muss. Es ist ein ziemlich schlimmer Monopolist der mit mörderischen Geheimdiensten zusammen arbeitet. Mit sowas sich zu identifizieren finde ich schon grenzwertig.
 
Top