Problem mit meinem Pc(eigenbau)

$ch4pse

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
390
So Leute, endlich is mein Pc gekommen(in teilen) hab alles zusammengesteckt und die Kiste angeschaltet.

1. Es kommt kein Bild und auf meiner HD4870 leuchten von den 4 LEDS immer die 3 die Laut Internet als Selbsttest kurz aufleuchten sollten.

2. dann fiel mir auf, dass ich einen 4-pol. Stecker vergessen hatte anzuschließen, lt Anleitung des MB sollte des der Stecker sein um den CPU mit Strom zu versorgen.

3. Als ich den Stecker dann drin hatte ging mein Pc gar nimmer an(nichtmal der Lüfter am Netzteil)

4. Als der Stecker wieder raus war, ging trotzdem nichts mehr.

Hier mal meine Zusammenstellung:

MB: MSI P45 Neo2-FR
CPU: Q6600
CPU-Kühler: Scythe Mugen
2x 2048 OCZ Ram
PowerColor HD4870
NT: BeQuiet Dark Power Pro P7 550W

Wär toll wenn mir einer helfen könnte, langsam aber sicher gehen mir die Ideen aus an was es leigen könnte.

Greetz Phil
 
bilder? geht nicht an gibt es nicht! beschreiben was genau passiert, ob die lüfter kurz aufdrehen oder so!
hast du schonmal getestet mit einen ramriegel anzuschalten? hast du einen cmos ´reset mit dem jumper gemacht?
 
also:

@Predator: jep die sind alle drunter(bin ja nich ganz blöd^^)

@ crossfire-gtr: Wenn der CPU Power Connector(P4) drin is tut der PC keinen mukser(nichmal die Lüfter drehn sich) Wenn der P4 nicht drin is geht 30sec gar nichts, dann geht alles wieder so wit wie vorher, also die lüfter drehne sich, die HDD's fahren hoch und die 3 LEDS leuchten wieder an der HD4870. weiter geht dann nichts.

Reichen meine 550Watt aus, oder hab ich einfach nur n zu schwaches Netzteil??
 
Hab ein 500W NT und es geht auch, daran kanns nicht liegen.
Am besten nochmal alles ausbauen und dann die Teile mal so testen, auch mal CMOS Reset machen.
Mal nur zum Test MB & CPU einschalten, dann müsste der Speaker ja was von sich geben und dann nach und nach, RAM dann Grafikkarte, einbauen um den Fehler mehr einzugrenzen und zu finden.
 
Dass das Netzteil zu schwach ist, würde nahe liegen, bei dir kann ich es mir jedoch beim besten Willen nicht vorstellen :D.

Gibt es denn irgendwelche Piepstöne? Wahrscheinlich ist das Mainboard defekt, wenn es keinen Piepston geben sollte => probeweise neues MoBo bestellen und testen.
 
Echt immer diese Netzteilpupen... Ich sag nur Q6600 und Geforce 8800GT im shuttle mit 250 Watt... no problems....

Haste auch die richtigen Stecker alle verwendet und nicht irgendwelche verdrumschnubbelt?
Geht der PC mit PCI Grafikkarte? Hat die Grafikkarte ALLE Stromversorgungsstecker drin?
Steckt der ram richtig? Geht es mit nur einem Modul besser?

Aber auch ein neues NT kann auch mal kaputt sein... nur mal so! Also anderes testen.
 
So Kumpel is da, wir baun den Pc jetzt nochmal komplett auseinander und setzen stück für stück alles neu zusammen um mal den fehler einzugrenzen.

edit:\\ Also Es Liegt Am Mainboard. Ohne GraKa und ohne RAM gibt das Teil immer noch keinen Laut von sich, mit angeschlossenenm Speaker. morgen früh gehts in dei Stadt neues MOBO kaufen und dann schick ich das alte wieder zurück. Weis einer wie das bei Mf is, bekomm ich da dann sofort mein Geld zurück, oder tauschen die mir das Board erst einmal um??
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du noch in der 14tägigen Frist bist kannst das Geld zurückverlangen, wenns schon länger als 14 Tage sind ist es Garantiefall.
 
Stromanschluss von GraKa und CPU vertauscht?
 
@Elcrian: Wie soll man den vertauschen ? Die 4870 hat 2x6polig und beim MB 4 bzw. 8 polig.
 
Du wirst es nicht glauben, denn:
- Es gibt die größten Pfeifen, die kriegen echt alles hin
- Es gibt Stecker die sind 8 polig aber kann man zu 6 poligen umfunktionieren... Da liegt der idiot begraben, bumm steckt der "schnell" mal aufm Mainboard und nicht in der Grafikkarte...

Sind ja keine Zweifel an Dich, aber es gibt die größten Kuriositäten... (dau-alarm de)
 
Das isses.
Schnell mal eben zusammengesteckt und Hirn ausgeschaltet (das geht nun nicht gegen den TE, nur so generell) und das Mainboard hats auch hinter sich.
 
Ja, hab selbst schon geschafft an eine, glücklicherweise, ältere Platte einen 5,25" Molexstecker polungswidrig einzustecken... Danach war mir klar, das ich, angetüdelt wie ich war, ausgerechnet den Stecker erwischen musste der an dem Netzteil solch Toleranzen aufwies, das dieser ohne erheblichen Gewalteinfluss auch anders passte. Da hatte ich schon mal welche, die passten richtig herum auch nur mit einem gewissen "Kraftaufwand". Darum war dies schnell mal geschehen.

Und dennoch kann das Netzteil auch mal eine Macke haben...
 
Zurück
Top