PWM-Lüfter kompatibel oder nicht?

Jo2

Cadet 1st Year
Registriert
Feb. 2018
Beiträge
14
Hallo zusammen!

Ich habe einen fertigen PC von HP. Da die eingebauten Lüfter nicht gerade leise sind, habe ich mir die Silent Wings2 PWM von BeQuiet gekauft (1x 80mm, 1x 92mm). Der Lüfter für die CPU ließ sich auch problemlos installieren. Der Gehäuselüfter (92mm) ließ sich einbauen, jedoch musste ich feststellen, dass der Anschluss nicht passt. Beide sind 4-polig, jedoch sitzt ein "Nupsi" an einer anderen Stelle, weshalb der Stecker mechanisch nicht passt. Ich habe viel im Internet gesucht und die Frage in einem anderen Forum schon gestellt, was leider zu keinem Ergebnis führte. Worin unterscheiden sich die Anschlüsse (außer am Stecker)?. Gibt es eine Möglichkeit den Lüfter anzuschließen? Kann ich den "Nupsi" einfach entfernen, sodass der Stecker passt (gleiche Pinbelegung vorausgesetzt).

So sieht der Stecker am Lüfter aus:

4pin-anschluss.jpeg

Der Anschluss am Mainboard ist für solche Stecker:

1314_3.jpg

Hat jemand eine Idee, was ich da machen kann?


Gruß

Jo2
 
Jo2 schrieb:
gleiche Pinbelegung vorausgesetzt
Das ist das Ding! Aber das kann dir wohl nur der HP Support sagen. Eifach ausprobieren wäre dumm, weil ein Kurzschluss zerlegt dir eventuell das Board.

Oder, wenn du kannst, den Anschluss durchmessen und mit einem Standard Anschluss vergleichen.
 
Des is genau die Sorte Grund warum hier im Forum alle voll auf OEM-Rechner abfahren/ Ironie off. Die Optionen hat dir ja Smily aufgezeigt.
 
Danke für die schnelle Antwort.

Das Bild, welches ich in meiner Frage habe, habe ich im Internet gefunden. Habe einfach 4 pin Pwm eingegeben, da kamen direkt beide oben gezeigten Anschlüsse. Deshalb denke ich, dass es sich hierbei um einen Standardanschluss handelt. Leider konnte ich den Namen nicht herausfinden. Von der Größe her würde er genau passen. Mit einem Y-Adapter wäre ein Anschluss möglich. Also dürfe damit doch eigentlich nichts kaputt gehen oder?

Hier der Adapter:
https://www.digitec.ch/de/s1/produc...pin-pwm-luefter-11cm-modding-sleeving-5647146

Nachtrag: bei dem originalen Lüfter handelt es sich um einen Foxconn PVA092G12h
 
Zuletzt bearbeitet:
Könnte es damit Probleme geben, wenn ich so einen verwenden würde?
Ich meine mechanisch passen sie dann ja zusammen.

Möglicherweise lässt sich da aus dem Datenblatt vom originalen Lüfter etwas herausfinden?
(ich habe leider nicht viel gefunden, was mir helfen würde).
(Foxconn PVA092G12h)
 
Zuletzt bearbeitet:
Niemand (außer HP) kann dir sagen, welches Kabel HP an welchen Pin gelötet hat. Ich möchte nicht sagen "Jo, mach mal" und 5 Minuten später ist das Forum Schuld, dass der Rechner raucht.
Es sei denn, jemand hat die Konfiguration bereits tatsächlich so laufen.
 
Deshalb suche ich ja das Datenblatt des originalen Lüfters. Dann weiß ich, ob Probleme zu erwarten sind oder nicht.
 
lol...
einfach bschneiden und passend machen
die belegung ist vollkommen egal

die 2 äusseren sind (schwarz masse, und pwm) bei beiden gleich
und die mittleren 2 würden nicht mal ne rolle spielen wie du sie stecken würdest auch wen es falsch ist

schlussendlich kann nix passieren da der lüfter ein verbraucher ist
einfach abschneiden den zipfel damits passt und fertig
 
Hast du ein Datenblatt zum Lüfter gefunden?
Aber warum wacht HP so was?
Vielleicht, damit an diesem Port kein 3-Pin Lüfter angeschlossen werden kann. Keine Ahnung.
Könnte ich den Link zu deiner Informationsquelle haben?
Danke
 
Also der Foxconn Lüfter hält sich farblich schon mal an die Spezifikationen für 4-Pin Lüfter.
Schwarz = Masse / Gelb = +12V (wie beim Netzteil)/ Grün = Tacho / Blau = PWM

Bequiet nimmt das Farbschema der 3 Pin Lüfter und erweitert das um das blaue PWM-Signal.

Hier mal ein Bild mit allen Varianten:
https://cdn.instructables.com/FZ6/GJXY/IKSN2TXA/FZ6GJXYIKSN2TXA.MEDIUM.jpg

Warum HP jetzt den Stecker ändert wird nur HP wissen aber ich vermute mal damit man brav Originalzubehör kauft.
 
Vielen Dank.
Also einfach den störenden "Nupsi" entfernen und anschließen und läuft?
 
Also ich würde es probieren. Aber ich kann dir natürlich keine Garantie geben, dass es auch funktioniert.
 
Ich habe gerade den Stecker am Lüfter angepasst.
Nach dem Einstecken habe ich den Rechner neugestartet und der Lüfter drehte sich. Auch die PWM-Regelung funktioniert einwandfrei.

Vielen Dank für eure Antworten!

PS: eine Frage habe ich noch. Könnten am Rechner irgendwelche Spätschäden auftreten. z.B. durch Überlastung des Anschlusses oder so?

Der Stecker des alten Lüfters sieht so aus. Die Farben sind anders. Da ja aber alles funktioniert, sollte das ja irrelevant sein.
 

Anhänge

  • 20180215_132315.jpg
    20180215_132315.jpg
    965,2 KB · Aufrufe: 665
Zuletzt bearbeitet:
Ich halte das für unwahrscheinlich wenn alles funktioniert... Der Foxconn hätte den Anschluss sogar stärker belasten können als der Bequiet. Daher vermute ich mal wird dem Board nichts passieren.
 
ok. Danke

Wie kann ich hier hochbeladene Bilder wieder löschen?
 
wie gesagt der lüfter ist ein "verbraucher" an deinem board kann nichts passieren.
der lüfter gibt nicht nochmal strom irgendwo weg zum board. sondern er kriegt nur strom

WEENNN überhaupt was kapput gehen kann dan der lüfter aber garantiert nicht das board
aber wie ich schon erwähnt hatte... es funtkioniert auch einfach so... und dies hat sich ja jetzt auch so gezeigt
 
Zurück
Oben