News QNAP TS-x53D: Neue NAS-Serie mit Intel-CPU, 2× 2,5 GbE, PCIe und HDMI

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.487
Mit den neuen NAS-Modellen der TS-x53D-Serie stellt QNAP NAS-Systeme mit Intel Celeron J4125 Quad-Core-Prozessor mit 2,0 GHz Basis- und bis zu 2,7 GHz Turbotakt vor. Sie bieten zwei 2,5-GbE-Schnittstellen über je einen RJ-45-Port und einen PCIe-Steckplatz, um 10 GbE oder einen M.2-SSD-Cache per Erweiterungskarte hinzuzufügen.

Zur News: QNAP TS-x53D: Neue NAS-Serie mit Intel-CPU, 2× 2,5 GbE, PCIe und HDMI
 

DFFVB

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.364
Schade dass die kleine nen 70 mm Lüfter hat, der lässt sich schwer tauschen. Ich muss mittlerweile auch sagen: Die 253Be war schon relativ leise. Habe mittlerweile sehr viele Alternativen ausprobiert (NUC mit Spulenfiepen, beQuiet SFX-L, laut, nun Seasonic, auch mit leisem Spulenfiepen). Irgendwas ist immer, außer man baut sehr groß...
 

paulinus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
443
Was ist denn bitteschön 'gaming storage'?
 

DFFVB

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.364
Naja vor dem Hintergrudn dass es nun 2,5 GB Boards gibt, es nicht mehr soooo abwegig dass man da SSDs reinpackt und mounted...
 

AuScH

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
625
Gibt es oder wird es NAS von Qnap / Synology geben, welche auf AMD setzen?
 

Groug

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
717
Naja vor dem Hintergrudn dass es nun 2,5 GB Boards gibt, es nicht mehr soooo abwegig dass man da SSDs reinpackt und mounted...
Aber auch nicht wirklich sinnvoll, wird so auf 300 MB/s kommen. Da sind die SSDs lokal sinnvoller.

Gibt es oder wird es NAS von Qnap / Synology geben, welche auf AMD setzen?
Gibt es schon, aber eher in der Oberklasse. Die Celerons sind für den Zweck schon sinnvoll.
 

Mithos

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.151
Kann jemand was zur Software im Vergleich zu DSM sagen? Hat QTS auch Docker und die „gleichen“ Apps wie bei Synology?

Mal von der ersten Einrichtung und dem Interface abgesehen, gibts größere Unterschiede zwischen den beiden. Wollte eigentlich zur DS920+ greifen, aber ohne 2,5GB finde ich die doch überholt.
 

craxity

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.743
Aber auch nicht wirklich sinnvoll, wird so auf 300 MB/s kommen. Da sind die SSDs lokal sinnvoller.
Wie groß der Unterschied, z.B. beim Laden von Spielen ist, müsste man mal testen. Je nach Gehäuse kann man ja schon eingeschränkt sein beim internen Einbau. Ich persönliche schätze, dass zusätzliche Latenzen eher stören als die Übertragungsrate.
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.946
Hoffentlich setzt die 2,5Gbit Verbindung Synology unter Zugzwang. Ich möchte eigentlich nicht auf Qnap wechseln.
Wenn die Werte die man bei Synology Test dieser Geräteklasse mit Celeron J4xxx gesehen hat, Kopieren USB auf NAS 170 MB/s, übertragbar ist, dann ist bei solchen Geräten kaum Reserve für mehr als 2 x 1 GBE.

Daher habe ich meine Zweifel ob da wirklich spürbar mehr rumkommt als mit 1 GBE.

Ich muss aber den Hut vor Synology ziehen, dass sie den Mut hatte nicht auf 2,5 GBIT/s zu gehen die wenngleich sie kaum Mehrwert böte aber für Marketing reines Gold gewesen wäre. Den Mut hätte ich nicht gehabt.
 

craxity

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.743
@Wattwanderer Ich hatte eine TS-453Be mit 10GBE-Karte und da waren mehr als 2,5Gbit/s möglich. An der CPU liegt es sicher nicht. Aber Synology knausert ja immer bei der Hardware.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
19.780
Hat QTS auch Docker und die „gleichen“ Apps wie bei Synology?
Qnap kann Docker und VM und grundlegend sind die Apps "ähnlich". Was ich bei Qnap vermisse ist ein E-Mail-Server. Synology liefert einen direkt und dessen IMAP-Server habe ich als Archiv benutzt. Bei Qnap hatte ich eine Zeit lang Xeams als qpkg von außerhalb geladen. Nach einem Update lief zwar Xeams noch, aber nicht dessen IMAP-Server. Auch deinstallieren, installieren, alte Version, neue Version probiert. Es bleibt vergurkt. In Qnaps VM habe ich jetzt XPEnology laufen, also Synologys DSM virtuell. Und darin Synologys E-Mail-Server.
Bei Qnap bekommt man mehr Hardware fürs Geld. Synologys Software wirkt aber etwas aufgeräumter.
 

Nizakh

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
4.068
@Wattwanderer Meine DS918+ mit weniger Leistungsfähiger Hardware macht die 300MB/s mit 2.5GbE voll.
Bevor die Aussage kommt: Das geht ja gar nicht. Doch - Dank 2.5GbE USB-Adapter, der an den Synology X86 Systemen inoffiziell lauffähig ist.

Die Hardware kann aber noch mehr. Also selbst bei diesen 300MB/s ist die CPU Auslastung absolut gering. Man sieht ja auch an den kleinen ARM Kisten mit 10GbE, dass man halt wenig Leistung benötigt um 10GbE für reine Datentransfers voll auszureizen.

Das Synology keine 2.5GbE verbaut heißt vorallem eines: Lieber Kunde kaufe dir in 1-2 Jahren nochmal ein neues NAS. Aus meiner Sicht: Ein absolut Kundenunfreundliches Gebahren. Aber so ist Synology halt mittlerweile...
 
Zuletzt bearbeitet:

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
12.365
Kann jemand was zur Software im Vergleich zu DSM sagen? Hat QTS auch Docker und die „gleichen“ Apps wie bei Synology?
Klar.
https://www.qnap.com/de-de/live-demo/
Ergänzung ()

Was ist denn bitteschön 'gaming storage'?
Stell dir mal vor du zockst auf einem Notebook oder einem PC mit SSDs, da kommt man schon mal an die Kapazitätsgrenze. Mit einem NAS kannst du einfach ein QTIER System aufbauen, dann hast du große Festplatte und ein SSD Cache und diesen bindest du als Speicherort für deine Spiele ein.

In Wirklichkeit ist das aber mehr ein Trigger, heutzutage verkauft sich "Gamers" Zeug einfach besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.757
@Wattwanderer ...

Die Hardware kann aber noch mehr. Also selbst bei diesen 300MB/s ist die CPU Auslastung absolut gering. Man sieht ja auch an den kleinen ARM Kisten mit 10GbE, dass man halt wenig Leistung benötigt um 10GbE für reine Datentransfers voll auszureizen.

...
Leider stellt sich in der Praxis heraus, dass die kleinen ARM-Nas-Geräte die 10 GbE nicht voll ausreizen können und hier eher zwischen 50-70% der möglichen Übertragungsrate liegen. Siehe hierzu auch die offiziellen QNAP-Seiten zu den ARM-Produkten.

Erst die Nas-Geräte mit einem entsprechen leistungsfähigen Prozessor Intel oder AMD schaffen es wirklich die
10 GbE auszureizen.

PS: Mir ist es gelungen mit einem 5 GbE-USB3-Adapter am Qnap-Nas (Celeron) und einer 10 Gbe-Karte im PC auf gut 300MB/s zu kommen mit einem Raid5 und HDD´s ohne SSD-Cache.
 

>|Sh4d0w|<

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.411
Finde die Preise für die neuen Modelle sehr überzogen!!!

Habe vor 9 Monaten eine 332x für 250 € gekauft. Jetzt kostet sie 380 € !

Die TS-453D kostet über 600 Tacken. Oberflächlich betrachtet hat sie einen Bay mehr, von Haus aus mehr RAM und ist bissl potenter ausgestattet, wobei der Celeron jetzt auch nicht Highend ist.
 
Top