R4890 - Bildschirm schwarz, LEDs leuchten

remcidy-paddy

Ensign
Registriert
Juli 2008
Beiträge
223
Hallo,
Ich habe gerade einen Rechner zusammengebaut und wollte mich an die Installation des OS machen.
Der Bildschirm jedoch bleibt schwarz und zeigt lediglich "Stromsparmodus" an.
Also müsste er auf jeden Fall schonmal ein Signal kommen.
Habe schon die Power-Stecker hin und her getauscht.
Es leuchten 3 der 4 Leds der Karte.
Sitzt auf jeden Fall richtig drin :/
Was ist das Problem?
Hab leider gerade keine Möglichkeit die Karte an nem anderen Rechner zu testen..
(Es leuchtet die "erste" Led, die 2te ist aus, 3+4 sind ebenfalls an.)

Sachen sind alle nagelneu..
 
rechner.jpg


Mainboard: MSI K8A2 Neo
 
xD
Das hab ich natürlich schon nachgeguckt.. aber da finde ich nichts zu .. :/
 
Ich weis zwar nicht ob die Fehlerquelle in diesem Fall beim Netzteil zu suchen ist.
Aber allgemein finde ich 500w bei 2schienen a 20A etwas dünn beid er Kombi Hd4890&x4 940

Klar, die 500watt müssten DICKE reichen. Wichtig sind aber die Ampere.

Was hat denn den Netzteil für eine Ausgabe maximal an A ? also insgesamt ? Als Beispiel :

Mein Bequiet hat zwar die möglichkeit auf jede schiene bis zu 20A zu jagen ( also 4 schienen a 20A ) aber das Netzteil schafft nur INSGESAMT 36A!

Das steht auch in der mitte des aufklebers zwischen Schiene 2 und 3. Da steht sowas wie "max current 36A".
Weil Das ist wichtig! nicht das die schienen jeweils 20A aufnehmen können, sondern was das Netzteil maximal ausspucken kann!

Was steht da bei deinem ?
 
Hallo,
Sicherstellen, daß die Speicherriegel korrekt sitzen. Evtl ein Biosupdate?
mfg, thetroll
 
PC-Experience:
maximale Belastbarkeit der einzelnen Strom-Schienen:
• +3,3 Volt: 24 A
• +5,0 Volt: 20 A
• +12 Volt V1: 20 A
• +12 Volt V2: 20 A
• -12 Volt: 0,3 A
• +5 Volt Standby: 2,5 A

Das Netzteil wurd mir doch in der Kaufberatung mehrmals empfohlen.. :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Stromstärken

+3,3V 24 A
+5Vsb 2,5 A
+5V 20 A
+12V1 20 A
+12V2 20 A
+12V Gesamt 30 A
-12V 0,3 A

Mir scheint das NT wegen gerade mal zwei Stromschienen und nur 30A Gesamt für die Kompos auch ein wenig unterdimensioniert.

Aber vlt. irre ich mich ja auch wenn Du Glück hast.

Nen BQ 550W oder Enermax 525 sollten das gerade mal so schaffen.

Lg
 
Das NT reicht auf jeden Fall aus!

Hier

http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=28129

wurde damit sowohl eine 8800 ultra als auch eine GTX 280 problemlos betrieben, und zumindest die GTX 280 braucht sogar mehr "Saft" als die HD 4890!

https://www.computerbase.de/2009-04...force-gtx-275/26/#abschnitt_leistungsaufnahme

Daher muss der Fehler woanders liegen.

Hast Du geprüft, ob das Board ohne BIOS-update mit der CPU kompatibel ist (auf der Gigabyte-HP das Board suchen und nach CPU-List schauen)? Falls ja: Versuche es mal mit einer Minimalkonfiguration:

Am besten Board ausbauen, auf nichtleitende Unterlage (Pappe, Antistatikfolie etc.) legen und nur CPU+Kühler, GraKa und 1 RAM-Riegel einbauen. Notfalls jeden Riegel in jedem der 4 Slots versuchen. 24poligen ATX-Stecker, 4poligen P4-Stecker (bzw. 8poligen EPS-Stecker, falls vorhanden) an's Board und beide 6poligen PCIe-Stecker an die GraKa anschließen und diese mit Monitor verbinden. Falls vorhanden, beide Grafikkartenausgänge testen. Sofern das Board keinen eigenen Einschalter besitzt, PC durch kurzschließen der beiden PWR-Pins auf dem Board mittels Schraubendreher starten.

Es müsste jetzt auf jeden Fall der BIOS-Startscreen angezeigt werden! Falls nicht, ist höchstwahrscheinlich das Board oder die Grafikkarte defekt :(

LG N.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nach ewiger Suche und auch nach Hinzuziehen eines erfahreneren Schraubers kamen wir ebenfalls dazu, dass es Mainboard liegen muss.
- Der "Signal-Piep" beim booten kommt nicht.
- andere Grafikkarten laufen nicht.
- Minimalkonfiguration läuft nicht.

Werde morgen bei Hwv anrufen und das Problem schildern.
 
Kein Signal Piep dann ist es meistens der Ram der die Probleme macht.
 
Zurück
Oben