News Radeon RX Vega: Custom-Designs erscheinen „frühestens im Oktober“

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.226
#1
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.286
#2
War mit klar. Deshalb habe ich auch nicht mehr gewartet.

Zeitangaben bzgl. Vega kann man leider nur sehr bedingt trauen.
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
133
#3
Es sieht nicht so gut aus für AMD. nVidias Pascal ist nun 1,5 Jahre alt und immer noch unerreicht von AMD. Viele, die sich auf Vega gefreut hatten, werden auf eine 1080 oder 1070Ti umsatteln...
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.953
#5
Also Kämpft vega dann wohl bald mit der 1170, 1180 und 1180 TI und sehen wieder kein Land. Tolle Wurst AMD :D
 

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.249
#7
Schade für uns Konsumenten dass AMD mit der Lieferung nicht nachkommt. Wollte auch irgendwann auf custom Vega 56 umsteigen. Ist da immernoch das Mining schuld oder werden so wenig Vegas GPUs bzw. der dazugehörige HBM produziert dass AMD nicht liefern kann oder will?
Weil scheinbar verkaufen tun sich die Dinger.
mfg
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.593
#8
Mir persönlich zum Glück egal. Bin mit meiner Sapphire Vega 56 bisher trotzdem ganz zufrieden, trotz Referenzdesign. Für 399 € bei Alternate erwischt. Möglichkeiten, mit UV und OC noch etwas zu optimieren, sind vorhanden, wenn auch noch nicht genutzt. Und Freesync ist für mich deutlich attraktiver als Gsync.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.442
#9
Mir ist der Hersteller eigentlich völlig egal, auch wenn man zZ AMD eine Chance geben möchte. Jedoch, Leistung im Vergleich bei zu hoher Lautstärke und Stromverbrauch sind für mich nicht akzeptabel. Daher die Konkurrenz.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.642
#10
Der günstigste Händler liegt 100€ über der UVP, was soll man dazu noch sagen?

Die Preise sind echt ein Witz. Ich weiß nicht, warum AMD die Karte nicht als GDDR5X-Variante auf den Markt bringt, wenn es sich mit HBM nicht wirtschaftlich produzieren lässt? Kein Mensch will das bezahlen, zurecht.

Es ist einfach zu früh für HBM, AMD hat hier aufs falsche Pferd gesetzt. Lieber als Zusatzangebot für die Kunden, die entsprechend Zahlungswillig sind.
 

Schrank

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
470
#11
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.391
#12
Kann man natürlich so oder so ausdrücken.

Die einen sagen, die Nachfrage übersteigt das Angebot.
Die anderen sagen, es wird viel zu wenig produziert.

Aber es ist natürlich schon extremst bitter, wenn AMD ein gutes Produkt zusammenschustert und es dann nicht verkauft bekommt, weil die Produktion nicht in die Gänge kommt.
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.344
#14
Der günstigste Händler liegt 100€ über der UVP, was soll man dazu noch sagen?
Das ist genau das Problem.
Die überteuerten Radeon Packs und raffgierigen Händler haben beiden Preis in die Höhe getrieben.

Wahrscheinlich auch deshalb lassen die Customs so lange auf sich warten.
Schade ist es auf jeden Fall, ich werd mir nämlich nächste Woche einen 144 Hz 1440p FreeSync Monitor kaufen und ihn vorläufig mit einer 3,5 GB Krüppelkarte befeuern müssen, anstatt ihn mit einer Vega 56 richtig ausreizen zu können.
Ich werde auf eine gute Vega 56 Custom für 440~460€ warten, und wenn es noch 2 Monate dauert.
Ich komm mit der 970 zwar auch noch klar, laufe aber halt doch immer wieder ins VRAM Limit. in 1440p dann noch mehr als mit 1080p jetzt.

Die Preise sind echt ein Witz. Ich weiß nicht, warum AMD die Karte nicht als GDDR5X-Variante auf den Markt bringt, wenn es sich mit HBM nicht wirtschaftlich produzieren lässt? Kein Mensch will das bezahlen, zurecht.
Ganz einfach, der Umbau der Architektur wäre unverhältnismäßig groß zum "Gewinn" gegenüber HBM2.
Die komplette GPU mit Interposer und das PCB ist auf HBM und dessen Einbindung ausgelegt. Das änderst du nicht einfach mal so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.169
#15
@TheManneken
Ich habe eine Vega 56 testweise von einem Freund erhalten, da ich neugierig war. Mag ja sein, dass man die Vega durch eine Kombination von UV und OC auf ein "annehmbares" Niveau bekommt, was ich bei der ebenso gemacht habe. Aber ganz ehrlich? Das Produkt reift beim Kunden, oder wie? Wenn man noch nachträglich Hand anlegen muss, damit die Karte "besser" läuft, ist das in meinen Augen ein Reinfall.

Bin froh, dass ich vor ein paar Monaten günstig eine 1080 geschossen habe. Und Freesync ist mir als Argument leider viel zu wenig. Schade eigentlich, hätte gerne eine AMD Karte im Ryzen System verbaut.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.702
#16
Der GPU Markt ist doch aktuell durch den Mining Blödsinn eh völlig im Eimer. Da ist diese Verzögerung von Custom Vega Karten doch nur ein Tropfen hauf den heißen Stein.
Solange die GPU Liefermengen nicht deutlich erhöht werden (und nicht etwa nur bei Vega), bleiben die Preise dank der nervigen Miner übertrieben hoch.

Ich bin froh, dass ich meine Mittelklasse Karte Anfang des Jahre zu humanen Preisen gekauft habe. Über 300€ aktuell für ein gescheites Modell einer RX580 oder GTX1060 6GB ist doch einfach Wucher.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
213
#17
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.344
#20
Der GPU Markt ist doch aktuell durch den Mining Blödsinn eh völlig im Eimer.
Nvidia hat zuvor mit der GTX 1070 und 1080 letztes Jahr schon die Preise mächtig angezogen.

Das Produkt reift beim Kunden, oder wie? Wenn man noch nachträglich Hand anlegen muss, damit die Karte "besser" läuft, ist das in meinen Augen ein Reinfall.
Dieser inflationäre Gebrauch von "Das Produkt reift beim Kunden"...

Ich kann dir keine Grafikkarte in den letzen 15 Jahren nennen, bei der ich nicht selber noch persönlich Hand angelegt habe an Spannungen und v.a. Lüfterkurve. Und ich hatte die letzten 15 Jahre nur eine AMD Karte (HD 7870).
JEDE Karte läuft besser (brauchst keine Anführungszeichen), wenn man die für den kleinsten gemeinsamen Nenner gemachten Werkseinstellungen anpasst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top