RAM Problem

B

bgf030

Gast
Tach:)
Ich hab mal wieder ein Problem. Ich hatte mir vor ein paar Tagen ein neues Mainboard und Ram bestellt(siehe Signatur) Der Ram kam Mittwoch mein Mainboard gestern und heute kam mein neues Gehäuse. So weit so gut, also hab ich alles eingebaut ohne Probleme, aber als ich ihn starten wollte bleib der Bildschirm schwarz, oder er zeigte nur den Biosschirm an und blieb hängen. Selten aber, wenn der Bildschirm schwarz blieb, ging der Rechner einfach aus um gleich Automatisch wieder anzugehen:freak:
Ich dachte an mein neuen Netzteil, also hab ich es mit den alten probiert, keine Veränderung. Dann nochmal überprüft ob alle Kabel sitzen, keine Veränderung:rolleyes:
Dann aber habe ich es mit meinen alten Arbeitsspeicher probiert und siehe da, der Pc startet:o
Also liegt es am Arbeitsspeicher, da ich in Online bestellt habe kann ich ihn ja inerhalb von 14 Tagen zurück schicken.
Da ich dennoch nicht an einen Defekt glaube, hab ich mir nochmal das Handbuch des Mainboards angeschaut und was endecke ich...RAM=1.8V....Der Ram den ich bestellt habe läuft aber mir einer Spannung von 2.1V.
Mein frage ist es, kann es daran liegen, das ich kein Arbeitsspeicher mit mehr als 1.8V nehmen kann?

MfG
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.869
Im Normalfall nicht, die Speicher müssen mit 1,8V laufen, zwar nur auf den Jedec-Standard und nicht mit vollen Taktraten/Latenzen aber starten sollte der PC, da gibt es aber trotzdem manchmal Probleme oder der Speicher ist evtl. auch einfach nicht kompatibel.

Kommst du irgendwie ins Bios oder stürzt der da auch immer ab?

Riegel mal einzeln getestet?
 
B

bgf030

Gast
Kommst du irgendwie ins Bios oder stürzt der da auch immer ab?

Riegel mal einzeln getestet?
Nein überhaupt nicht, wenn es dann mal den Startbildschirm anzeigt, bleibt er hängen.

Die Riegel werde ich dann erst morgen einzeln testen könne, da ich immer den Kühler ausbauen müsste und mir das jetzt zuviel Arbeit wäre:p

PS: In moment läuft alles mit meinen uralt Ram 667er(OEM):freak:
PPS: Auf der I-seite von Gigabyte steht, das der Ram kompatibel sein müsste.
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.869
Naja selbst wenn der in der QVL-Liste steht muss er nicht ganz sicher mit laufen, weil gerne auch mal die Chipbestückung usw. geändert wird, aber das ist wieder was anderes.

Im übrigen reicht der OEM doch aus, solange du genug von ihm hast und nicht übertakten tust zumindest nicht stark ^^
 
B

bgf030

Gast
Im übrigen reicht der OEM doch aus, solange du genug von ihm hast und nicht übertakten tust zumindest nicht stark ^^
Übertakten wollte ich eigentlich, nicht unbedingt viel. Bin auch noch nicht dazu gekommen es auszuprobieren, da ich gerade dabei bin meine ganzen Programme zuinstallieren.(Musste ja Vista neuaufsetzten)

Ich werd den Arbeitsspeicher einfach morgen zurück zu Mindfactory schicken und werde dann mir überlegen ob ich mir anderen Kaufe. Wenn ich mir neuen Kaufen sollte, habt ihr zufällug irgendwelche Vorschläge?^^

PS: Hab noch ne andere frage, die jetzt nicht zum Thema passt, laufen eigentlich auch 3Pins Lüfter auf einen 4Pin Anschluss am Mainboard?

MfG
 
B

bgf030

Gast
Wie viel von dem OEM-Speicher hast du den, wenn es auch 4GB sind kannst du den ja behalten, der ist genauso schnell ^^

Zu den Lüftern, ein 3Pin kannst du auch an einen 4Pin Stecker hängen, der vierte Pin ist ja nur das PWM-Signal.
Leider nur 2Gb:(
Bei mir laufen weder die mitgelieferten Lüfter vom Fractal-Design , noch die Lüfter vom Noctua NH14 auf den 4Pin anschlüssen. Sie zucken nur immer kurz auf?
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.869
Schau mal im Bios auf was die Steuerung steht, das Gigabyte sollte eine Auswahl zwischen ganz Aus, Voltage und PWM haben, außer es wurde bei dem UD3LR eingespart, weiß ich jetzt nicht sicher, hatte noch keins in der Hand von den günstigen ^^

Den anderen Speicher am besten mal bei einem anderen PC oder Kumpel testen wenn beide Riegel nicht gehen sollten, weil wenn die bei dem dann gehen kann es durch aus sein das die nicht kompatibel sind.
 
B

bgf030

Gast
Den anderen Speicher am besten mal bei einem anderen PC oder Kumpel testen wenn beide Riegel nicht gehen sollten, weil wenn die bei dem dann gehen kann es durch aus sein das die nicht kompatibel sind.
Jut, werde ich machen:)
Ich werde aber erst morgen dann bescheid sagen können;)
Danke erstmal für die Hilfe.

Edit: Ich meld mich doch nochmal zurück. Im Bios ist "Ram-Voltage" auf Auto gestellt und läuft aktuell auf 1.8V. Ich kann ihn aber manuell aif 2.1V erhöhen- Die Frage ist nur wie ich es mache, denn ins Bios kann ich nur mit dem OEM Speicher und jetzt frage ich mich ob die für ne kurze Weile 2.1V aushalten würden. Was meint ihr?

Edit:² Hat niemand eine Idee?:(
 
Zuletzt bearbeitet:

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.869
Die 2,1V für die paar Minuten zum einstellen halten die aus, da verrecken die schon nicht, die Frage ist nur ob die Spannung so hoch bleibt oder das Bios sie genauso wie die Latenzen und den Takt umstellt, die Befürchtung hab ich nämlich, aber viel wird es wohl sowieso nicht bringen, 800MHz müssen deine bei 1,8V packen und mit mehr laufen die nicht wenn du sie nicht per Hand auf 1066MHz stellst.
 
B

bgf030

Gast
Also, ich hab eine neue Erkenntnis: Beide Ram Riegel gehen aber immer nur einzeln.Woran kann es liegen?
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.869
Hast du mal versucht die beiden anderen Slots zu nutzen?

Versuch mal wenn ein Riegel drin ist, die Command Rate auf 2T zu stellen, wenn nicht sowieso schon, dann die Spannung auf 2,1V und die MHC also NB-Spannung auf +0,1 (wobei das Board eigentlich auf standard auch keine Probleme machen sollte) und dann steckst du mal den zweiten Riegel dazu und startest mal den PC, mal schauen ob die Einstellungen bleiben oder automatisch verstellt werden.
 
B

bgf030

Gast
Hast du mal versucht die beiden anderen Slots zu nutzen?

Versuch mal wenn ein Riegel drin ist, die Command Rate auf 2T zu stellen, wenn nicht sowieso schon, dann die Spannung auf 2,1V und die MHC also NB-Spannung auf +0,1 (wobei das Board eigentlich auf standard auch keine Probleme machen sollte) und dann steckst du mal den zweiten Riegel dazu und startest mal den PC, mal schauen ob die Einstellungen bleiben oder automatisch verstellt werden.
Hab alle Slots durch und deine Tipps habe ich auch befolgt. Keine Veränderungen.
Dann hab ich nochmal beide Riegel einzeln getestet und sie diesmal bis zu Windows drin gelassen(Vorher hatte ich den Pc schon ausgeschaltet als sie erfolgreich übers Bios hinaus kam) und bei einem der Riegel kommt jdesmal ein Bluscreen(wenn Windows geladen wird)
Das sollte eigentlich heisse das doch einer Defekt ist oder?
Naja ich denke ich werd es gleich einfach zurück schicken. Wenn es ein Defekt war müssten die neuen ja dann gehen.

MfG
Ergänzung ()

Ich hab die Lösung gefunden!! Es ist die Mainboard SPannung. Du hast mir ja den Tipp gegeben sie um 0,1 zuerhöhen, das hab ich gemacht ohne Erfolg. Mir ist aber aufgefallen, das die Lüfter (ich hatte es ja schon erwähnt immer aufzucken) jetzt noch mehr aufzucken. Ich hab dann alle Lüfter die am Mainbaord dran sind abgemacht die MHC SPannung auf 1,2V und jetzt starten beide! Nur sobald ich die Lüfter wieder anschliesse geht es nicht mehr!
Was meint ihr, wie hoch könnte ich mit der Spannung noch gehen?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.143
Schließ nur den CPU-Lüfter an - über das MB - die anderen Lüfter über das NT direkt -

Die Lüfter müssen ungeachtet der Spannungseinstellung "laufen"

MHC = 1,3V einstellen, aber nur, wenn das MB abstürzen sollte - nicht unnötig hier Veränderungen vornehmen -

die RAMs auf 2,1V stellen - besser gesagt um 0,1V höher als vom Hersteller vorgegeben
werden -
 
B

bgf030

Gast
Ich hab sie zwar zum laufen gebracht, aber alles andere als Stabil. Ich komme nicht mla in Windows rein ohne einen Bluescreen. Ich hab mal die Spannungswerte mit HW Monitor ausgelesen und die 12V Leitung läuft gerade mal bei 2V? (siehe Bild)

Edit: Das ist dann auch die Erklärung, warum nicht alle Lüfter funkionieren.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
B

bgf030

Gast
Dann wäre der PC aber gar nicht gelaufen, wenn du nur 2V auf 12V hättest, er läuft ja sonst hättest du den Screenshot nicht machen können ----> Auslesefehler
Stimmt, im Bios zeigt es mir 12+ an. Aber es liegt trotzdem nicht am Ram, denn mit meinen alten plus alle Lüfter am Mainboard hab ich genau das gleiche problem:mad:
Ergänzung ()

Juhu, es geht:D
Ich war gerade dabei meine CPU zuübertakten und dabei die RAM Frequenz zuerhöhen und dachte mir dann, naja probierst du es einfach und siehe da..Jetzt geht er! Wird auch alles richtig angezeigt.
Bin ich froh am Dienstag nicht zu Post gehen zumüssen:)
Also nochmals danke für eure Hilfe!


MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
Top