News Razzia wegen Raubkopien bei der GVU

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.184
Nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Landeskriminalamts Baden-Württemberg führten Polizeibeamte heute Vormittag gegen 10 Uhr in mehr als 200 Orten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Polen und Tschechien Razzien durch.

Zur News: Razzia wegen Raubkopien bei der GVU
 

_zej

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
569
OMG....die haben sich jetzt ein dickes Eigentor geschossen! Ich hoffe nur, dass diese Meldung auch richtig publik wird und nicht nur einem kleinem Publikum vorenthalten bleibt...
:evillol: :freak: :D
 

fLuChTzW3rG

Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.060
Würde mal sagen ne Menge Arbeit für den Staatsanwalt, wurden ja ordentlich Leute gebusted..
 

fLuChTzW3rG

Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.060
Strafen wird es geben, bloß wird die keiner bezahlen können, die Leute werden dann eingeknastet und führen ein Leben auf Vaterstaat seine Kosten.
 

Honkl

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.095
Ich Denke gerade eher an die achso gute GVU,da sollte es genauso Harte Strafen geben wenn nicht sogar Härter,gerade die,die es Unterbinden sollten sind jetzt da mit verwickelt.
 

idpro

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
298
Die GVU höchspersönlich hat Raubkopien verteilt, oder hat zumindest dabei mitgeholfen?
Ich wette die kommen Straffrei durch, besonders in unserer Bananenrepublik wo die gerechtigkeit ein Spiel ist. Bestraft werden nur die Schwachen.
Ich frag mich nur warum die Polizei und die Staatsanwaltschaft die Drecksarbeit für die machen muss, ich hoffe doch stark das diese Razzien nicht mit Steuergeldern bezahlt wurden sondern von den Auftraggebern.
 

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.101
Ich lache die säcke einfach nur aus, das sieht denen ähnlich die scheißen mit allen mitteln und wegen andere an um immer mehr geld für die Industrie zu bekommen ob durch klagen oder abschreckung damit man lieber mehr kauft!
hoffentlich bekommen die ein nette verfahren.
 

freake

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
325
öhm hallo @ 8?!
sollen organisationen wie GVU das gesetz in die eigene hand nehmen und razzien starten? sonst gehts noch ;) also ist doch wohl selbstverständlich,dass für solche dinge die polizei verantwortlich ist... denkst du,dass jemand der ausgeraubt wurde selbst auf die suche nach dem dieb gehen muss und dann selbst ne razzia machen muss und vorallem auch darf?
 

fLuChTzW3rG

Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.060
Ich denke mal das mit dem Raubkopien an sich ist nicht das schlimme, damit hat sich die Industrie abgefunden, das schlimme ist das die GVU drinne hängt obwohl sie eben das o.g. verhindern soll. Das solch eine Razzia durchgeführt wird war schon länger als Gerücht in der Gegend oder, war nur immer die Frage wann.
 

idpro

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
298
@12 freake
Wieso? Wurde dem Staat oder seinen Bürgern etwas "angetan"? Nein!
Also sollen die selbst ermitteln und die Polizeieinsätze auch selbst bezahlen.
 

msycho

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
422
Jaja, die GVU...erst großartig vor Verstoßen gegen das UrhG warnen und gegen Raubkopierer vorgehen, und nun sind sie selber dran...
 

Bombaster

Ensign
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
133
Die GUV gab im Laufe des Tages in einer Pressemitteilung offen zu, dass von diesem Server und einem anderen massenhaft Raubkopieren verbreitet worden sind.


ist es nicht die GVU? oder ist GUV was anderes?
 

Jacek_K

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
564
naja wären nicht die ersten...wer sich nur bisschen auskennt in der szene der weiss das da recht grosse und viele firmen ihr händchen drinn haben.

wie soll das auch sonst ins netzt usw landen. ist ne grosse organisierte szene mit leuten aus firmen publishern usw bei. nix neues. ist mir egal welche das sind hauptsache sie funktionieren ;)

Zitat von Harrold:
Ja die ham doch alle Dreck am stecken. Aber nur der dumme beschissene Bürger bekommts aufs Maul. Hoffentlich kommt es jetzt anders!

nein nein das stimmt so nicht du als privatperson also das wird schwer irgendwas gegen dich tun zu können. solange du nicht grossartig mit handelst bist du uninteresannt. slles andere ist nur angstmacherei wovor es eigentlich keine gibt.

man würde gar nicht nachkommen mit denn bearbeiten der fälle, würde alles wesentlich teurer sein, nix bringen im endefekt. fakt ist du müsstest auf jede einzelne software ne anzeige kriegen. sprich von ea, eidos usw. welch ein aufwand das wäre kannste dir vorstellen ;)

anders sieht es mit inet seiten aus wo man denn webmaster sehr wohl anzeigen würde etc.
privatperson absolut uninteresannt wenn man nicht aufällig irgendwas grosses damit anstellen tut.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt)

ElGrande-CG

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
212
Wenn sich bewahrheitet, dass die GVU beim Verteilen von Raubkopien geholfen hat, sann sollen auch bitte die Verantwortlichen für mindestens fünf Jahre hinter Gitter geschickt werden. Denn schließlich sind Raubkopierer ja noch schlimmere Verbrecher als Vergewaltiger und Mörder.... jedenfalls versucht die Film-/Musikindustrie permanent diesen Eindruck zu vermitteln. Der GVU-Chef und der Sony/BMG-Chef werden sich in ihrer Gemeinschaftszelle bestimmt richtig lieb haben *hrhr*
 

olampl

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.684
Zitat von idpro:
Die GVU höchspersönlich hat Raubkopien verteilt, oder hat zumindest dabei mitgeholfen?
.. :freak: :confused_alt: genau, weil eine Handvoll Mitarbeiter diesen mist gemacht hat, war es gleich die GANZE GUV, die die Raubkopien verteilt hat. Das ist ein toller spruch :kotz: .


@Topic: Bestraft gehoeren alle, und die GVU sollte sich ernsthafte gedanken machen wegen der internen Kontrolle.

Die haben einen ganz schoenen Imageschaden, durch ein paar schwarze Schafe. Da fraegt man sich, wenn die es nicht mal schaffen die Raubkopien im eigenen Haus zu unterbienden, wie wollen die effektiv gegen "Die da draussen" vorgehen.
 
Top