Rechner startet neu obwohl ich ihn herunterfahre!

Stefan1207

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
239
Hallo Leute,

so langsam denke ich, ich spinne. Ich möchte meinen Rechner (Win XP) herunterfahren, auf einmal startet er neu obwohl ich "herunterfahren" angeklickt habe! Bei meinem Zweit-Rechner (Auch Win XP) passiert genau das gleiche! Wenn ich schon den Netzteilschalter auf I lege geht die Kiste schon an. So langsam denke ich, es rennt ein Geist bei mir rum.
Hoffentlich habt Ihr 'ne Lösung für mich... :o

EDIT: Wenn ich Windows 7 laufen habe auf meinem Hauptrechner fährt er ganz normal runter und aus ist die Kiste...

Mit freundlichen Grüßen

Stefan1207
 
Zuletzt bearbeitet:
T

towa

Gast
Erste Vermutung Netzwerkverbindung, genannt WakeUpOnLAN...
Ein Ping des Routers oder so reicht und die Kiste geht an.
Sofern du ein Kabel hast, zieh mal raus und test mal ob er dann aus bleibt,
wenn ja im BIOS nach der Funktion suchen.
 

Stefan1207

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
239
Hm. Mal gleich schauen. Manchmal will er auch das Internet nicht verbinden. Sehe es unten in der Taskleiste!

Mit freundlichen Grüßen

Stefan1207
 

sthaas

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
66
Hatte beim XP rechner ne defekte PS/2 Tastatur dran und die hat ihn auch immer wieder eingeschaltet!
 
T

towa

Gast
hmm sehe gerade du hast noch etwas bei dir hinzu gefügt, wenn er mit W7 normal runterfährt ist es nicht das Netzwerkphänomen, das wäre nämlich Betriebssystemübergreifend!
 

Stefan1207

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
239
Ja. Habe bei beiden Rechnern auch Load Default im Bios gemacht. Bringt auch nichts. Wie dem auch sei. Muss noch weg. Melde mich heute Abend wieder. Muss hald die beiden Kiste am Netzstecker ausknipsen! Vielen Dank schon mal euch allen! ;)

Mit freundlichen Grüßen

Stefan1207
 

Wishezz

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.963
was macht er denn wenn du "shutdown -s" in unter "Ausführen" bzw bei 7 in die Suchleiste eingibst?

Er sollte zumindest nach weniger als einer minute runterfahren und aus bleiben.
 

Stefan1207

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
239
was macht er denn wenn du "shutdown -s" in unter "Ausführen" bzw bei 7 in die Suchleiste eingibst?

Er sollte zumindest nach weniger als einer minute runterfahren und aus bleiben.
Hallo Wishezz,

das hat mir ein Kumpel schon geraten. Habe es sofort ausprobiert... Leider kein Erfolg!
Er startet wieder neu. Mir kommt es so vor als habe ich ein Virus drauf, oder was meint Ihr?

EDIT 2:

So, ich habe mal den Haken von automatisches Neustarten deaktiviert und siehe da,

Ein Bluescreen:


STOP: c000021a (Schwerer Systemfehler)
Der Systemprozess Windows Logon Procress wurde unerwartet beendet.
Status: 0x00000000 (0x00000000 0x00000000).
Das System wurde heruntergefahren.

Was mache ich jetzt bloß?

Mit freundlichen Grüßen

Stefan1207
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.663
http://www.jasik.de/shutdown/index.htm
Hier mal alles durchsehen, ist bei Shutdown Problemen sehr hilfreich.

Das der Rechner beim einschalten sofort angeht liegt an der Einstellung im Bios
Power on / AC Loss /AC Back oder ähnlich heisst die Funktion. Bei Asus: Restore on AC Power loss, abstellen.
Alle Wakeup Funktionen sollte man deaktivieren, dann startet der Rechner auch nicht mehr neu wenn er runterfährt. Energieverwaltung sollte APM machen.
 

Wishezz

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.963
Mich macht der Bluescreen n bisschen skeptisch.
Nutzt du Programme wie CCleaner, oder TuneUp?
Ergänzung ()

Ich würd ja fast schon sagen Reperaturinstallation..... aber vielleicht fällt uns ja noch was ein :)
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Bei Jasik.de (Link von werkam) findest du auch eine Liste der Stopfehlermeldungen, die auch den Stop 21a Fehlercode umfasst: Klick!.

Dort wird folgendes vorgeschlagen:

Mögliche Ursache:

1. Fehlerhafter Gerätetreiber
2. Fehlerhafter Systemdienst eines Drittanbieters

Mögliche Lösungsansätze:
1. Melde Dich als Admin an und führe folgende Befehle aus:
Start/Ausführen -> cmd [Enter] drücken
hier dann folgendes eintippen
sfc /scannow [Enter] drücken
2. Start | Ausführen -> msconfig.exe
Gehe dann zu Dienste und setze zuerst einen Haken bei Alle Microsoft-Dienste ausblenden.
Jetzt schalte alle übrigen ab und boote Dein Rechner neu. Schaue jetzt, ob eine Besserung
eingetreten ist.
3. Treiber und Programme von Drittanbietern, die Probleme bereiten deinstallieren.
Um einen möglichen fehlerhaften Treiber eingrenzen zu können, kann das Win-Tool "Verifier" gestartet werden.
Start/Ausführen und den Befehl verifier.exe eingeben. Als Nächstes sollten die Optionen "Standardeinstellungen erstellen" und "alle auf diesem Computer installierten Treiber automatisch wählen" angeklickt werden. Neu starten.

Der Verifier unterzieht die Treiber nun einer strengen Prüfung. Über "Informationen über verifizierte Treiber anzeigen" kann das Protokoll angesehen werden, das Fehler beim Laden von Treibern aufzeichnet. Im schlimmsten Fall verursacht ein Treiberfehler einen Bluescreen beim Neustart. In dem Fall im abgesicherten Modus starten und den entsprechenden (angezeigten) Treiber deinstallieren.

Wahrscheinlicher ist jedoch, dass im laufenden Betrieb Bluescreens auftreten (diese sind mit dem Stopfehlercode "C4" gekennzeichnet). Den genauen Stopfehlercode aufschreiben und mitteilen, bzw. die Minidump, die zum Stopfehler geschrieben wird nach dieser Anleitung auswerten.

Damit die Bluescreens auch angezeigt werden, musst du in den Systemeinstellungen (Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen -> Einstellungen) den Haken bei "automatischen Neustart durchführen" entfernen. Im dem Fenster auch gleich bei Debuginformationen speichern "Kernelspeicherabbild" einstellen (unten drunter siehts du auch den Speicherpfad der Datei).

Wenn kein Bluescreen mehr auftritt, bzw. XP wieder herunterfahren sollte, muss der Verifier wieder ausgeschaltet werden (da er ansonsten immer aktiv bleibt). Dies geschieht über Start/Ausführen und verifier.exe /reset.
 

Stefan1207

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
239
Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlzeichen Antworten. Werde es heute auf jeden Fall noch ausprobieren.
Was aber auch komisch ist, das mein Zweit-Rechner genau jetzt auch den gleichen Bluescreen hat.
Mal schauen...

Mit freundlichen Grüßen

Stefan1207
 

Wishezz

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.963
Wir reden wirklich von einem physikalisch zweiten Rechner? :) (Will nur sicher gehen)

Achja, der "sfc /scannow". Den hab ich ganz vergessen.
Ich glaub die Frage nach CCleaner und TuneUp war noch nicht geklärt.
Wenn du die auf beiden Rechner hast/haben solltest und da "aufgeräumt" hast kann sowas auch schon mal passieren. Da kann der sfc /scannow manchmal was bringen.

Soweit ich mich erinnere brauch man dazu die Windows-CD
 

Stefan1207

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
239
Wir reden wirklich von einem physikalisch zweiten Rechner? :) (Will nur sicher gehen)

Achja, der "sfc /scannow". Den hab ich ganz vergessen.
Ich glaub die Frage nach CCleaner und TuneUp war noch nicht geklärt.
Wenn du die auf beiden Rechner hast/haben solltest und da "aufgeräumt" hast kann sowas auch schon mal passieren. Da kann der sfc /scannow manchmal was bringen.

Soweit ich mich erinnere brauch man dazu die Windows-CD
Hallo Wishezz,

ja es handelt sich um einem Pentium 3 mit 800MHz und 256MB RAM... (Bitte nicht lachen! :D)
Er lief davor auch immer Top.
CCleaner habe ich auf der Hauptkiste drauf, aber nutze es seit einem Jahr nicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan1207
 
Top