News Roccat Vulcan-Serie: Mechanische Tastaturen mit Titan Switch Tactile

Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.276
#3
Sieht ganz schick und hochwertig aus.
Ich kann nur nicht verstehen warum so viele teure Tastaturen ohne Handballenablage daherkommen - für mich ist eine Tastatur ohne eine solche Ablage undenkbar bzw. es gibt nach wenigen Minuten zocken Krämpfe in der Hand, aber anscheinend kommen so einige ohne Ablage klar?!

edit - Andererseits wird die Ablage bei dieser sehr flachen Bauweise nicht mehr sooo wichtig sein wie bei normalen, höheren Tastaturen. Zum ausprobnieren wär's mir aber dann doch zu teuer ;)
 

(+)

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
568
#4
ja ich habe eine hohe mechanische und verwende die Ablage nicht, finde sie sogar störend weil ichs einfach nicht gewohnt bin glaube ich.

btw, die vulcan schaut fancy aus
 

DonDonat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.846
#5
Ich bin ja skeptisch, was die "Titan" Switches angeht, finde das Design aber dennoch schick.
Für mich wäre aber nur eine TKL interessant und wie wird ja scheinbar nicht geboten.

Mich würde bei den Tastenkappen außerdem interessieren, ob es sich um PBT oder ABS handelt?
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
691
#6
Sieht auf den ersten Blick ganz schick aus, aber irgendwie hab ich mich dann beim genaueren hinsehen doch ein bisschen schütteln müssen. Laptoptasten auf mechanischen Switches.. Weiß nicht.. So dieses freistehende finde ich irgendwie unpraktisch. Wenn ich überlege wie oft ich schon mit irgendwas über meine Tastatur geschrammt bin, da hätte ich Angst, das mir die Caps wegfliegen.. Kann mich auch täuschen und es ist sehr stabil..
 
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
152
#9
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
585
#10
Flache Kappen auf hohen, freiliegenden Schaltern, die dazu noch beleuchtet sind? Das Äquivalent zu Socken in Sandalen, sieht ein bisschen aus wie ein Elektrobaukasten. Ist doch nicht so schwierig, die Schalter mit einer weiteren Platte komplett abzudecken, ich frage mich, warum das bisher kein Hersteller getan hat. Flache Taster müssten sich mal langsam durchsetzen.
 

zazie

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.759
#12
Sieht futuristisch aus, so à la "Schlumpfhausen 2070".

Spass beiseite: ich mag den Einsatz von Roccat für eine neue Bauart mechanischer Tastaturen und habe nach der ersten Meldung einen 'early adopter'-Kauf ins Auge gefasst - unter Inkaufnahme aller Vor- und Nachteile. Aber diese Tastatur mit der Freistellung der Switches sieht nicht nur dämlich aus, sondern scheint mir auch wenig geeignet für meine Einsatzzwecke: Ich schreibe schnell, aber nicht mit einem klassischen Zehnfingersystem. Damit kommt es immer wieder vor, dass ich eine Taste nicht genau treffe oder mit den Fingernägeln hängen bleibe. Ob das die neuen Taster überstehen, wenn sie "dank" der ultraflachen Tastenkappe so freistehen?
Aus meiner Sicht eine Tastatur für den Showroom, aber nicht für die Praxis.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
13.714
#13
Flache Kappen auf hohen, freiliegenden Schaltern, die dazu noch beleuchtet sind? Das Äquivalent zu Socken in Sandalen, sieht ein bisschen aus wie ein Elektrobaukasten. Ist doch nicht so schwierig, die Schalter mit einer weiteren Platte komplett abzudecken, ich frage mich, warum das bisher kein Hersteller getan hat. Flache Taster müssten sich mal langsam durchsetzen.
Die Schalter sind eben nicht mehr hoch und auf ein Minimum abgeflacht (sind angelehnt an Cherry-ML Schalter). *** Sorry!!! ich dachte du kommentierst die Purewriter, nicht die Vulcan.
Wenn man ein bisschen Gehäuse drum rum will: Tesoro Gram XS oder wo kaum noch Gehäuse platz hat: Drevo Joyeuse oder eine Anidees Prismatic
Ich habe zwar auch gerne ein Gehäuse um die Tastenblöcke, aber man hat halt deswegen auch gleich wieder links und rechts einen Rand um die Tastatur und das will man eigentlich nicht mehr. Der Wunsch geht in Richtung "so schmal wie möglich". Das hat jetzt mit der Vulcan von Roccat nichts zu tun, die hat kein Obergehäuse, aber dann einen extrem breiten Rand ums Tastenfeld, das ist einfach nur Fail. Spätestens beim Zocken, wenn man permanent mit der Maus dagegen rennt, merkt man, wie jeder Millimeter weniger angenehmer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.727
#14
Gefällt mir, zumindest optisch.
Die 30€ Aufpreis von der 80 zur 120 finde ich fair, auch wenn der Grundpreis natürlich ordentlich ist.
 

abenteuR

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
48
#15
Optisch ist top :love:
 

budni

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
731
#16
Ich schreibe schnell, aber nicht mit einem klassischen Zehnfingersystem. Damit kommt es immer wieder vor, dass ich eine Taste nicht genau treffe oder mit den Fingernägeln hängen bleibe.
Tippe ähnlich, man gewöhnt sich aber dran. Die Tastatur ist sicherlich nicht für reine Büroarbeit konzipiert, sondern vorrangig eine Gamer-Tastatur.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
585
#17
@JackA$$ : ich dachte eher an das, was ich mir mal hingebastelt hatte, also eine Platte, die auf den Schaltern aufliegt, mit Aussparungen für die Stems. Die hätte dann natürlich ein höheres Gehäuse, ließe sich aber auch schmal bauen. Meine Bastellösung funktioniert zwar nach wie vor einwandfrei, aber so langsam hätte ich gerne wieder ein Numpad...

Bei flachen Schaltern ist das nat. nicht mehr nötig. Die Tesoro schaut perfekt aus, laut den bisherigen Rezensionen auf Amazon.com ist die aber noch nicht wirklich ausgereift.
 

BTICronox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
431
#18
Ich kann nur nicht verstehen warum so viele teure Tastaturen ohne Handballenablage daherkommen - für mich ist eine Tastatur ohne eine solche Ablage undenkbar bzw. es gibt nach wenigen Minuten zocken Krämpfe in der Hand, aber anscheinend kommen so einige ohne Ablage klar?!
Habe selbst ne Logitech G810 - die ja sehr hoch ist - und die fehlende Ablage stört mich nicht im geringsten. Mache die seit Jahren sogar absichtlich ab. Allerdings benutze Ich auch ein Razer Goliathus (hieß das Ding so? :D) als "Matte", da ist der Untergrund von sich aus weicher.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.911
#20
Ich bin gespannt, ob die Tasten - vor allem durch die Kappen - steif sind oder so schwammig und wackelig wie beispielsweise eine Logitech Illuminated, trotz flacher Tastatur.
Wir gekauft, wird getestet und wird vielleicht reklamiert.
 
Top