RX 590: Framedrops nach Einbau

404

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16
Hallo zusammen,

ich habe eine RX590 Fatboy von XFX in mein altes System eingebaut.

Erstmal die Komponenten laut SiSoftware Sandra:

System
Hauptplatine : MSI 970A-G43 (MS-7693)

Prozessor(en)
Prozessor : AMD FX(tm)-6300 Six-Core Processor (3C 6T 4.1GHz, 2GHz IMC, 3x 2MB L2, 8MB L3)

Speichermodul(e)
Speichermodul : Corsair CML8GX3M2A1600C9 4GB DIMM DDR3 PC3-12800U DDR3-1600 (9-9-9-25 4-33-10-5)
Speichermodul : Corsair CML8GX3M2A1600C9 4GB DIMM DDR3 PC3-12800U DDR3-1600 (9-9-9-25 4-33-10-5)

Grafiksystem
Monitor : ACR Acer KG271 A 144HZ (1920x1080, 27.2")
Grafikkarte : Radeon RX 590 Series (36CU 2304SP SM6.2 583MHz/2GHz, 16kB L2, 8GB DDR5 8GHz/9GHz 224-bit, PCIe 3.0 x16)

Physische Speichergeräte
Crucial_CT240M500SSD1 (240GB, SATA600, 2.5", SSD, OPAL, SED)

Betriebssystem
Windowssystem : Microsoft Windows 10 Privat 10.0.17763
Kompatibel mit Plattform : x64

Das Netzteil leistet 550W.

Seitdem die neue Grafikkarte drin ist, habe ich alle 3 Minuten Framedrops, die ein paar Sekunden andauern.
Die FPS gehen dann zB. bei Far Cry 5 von 95 auf 45 runter, Fallout 76 stürzt komplett ab. Dort gehen die FPS von 50 auf unter 1.
Den Grafikkartentreiber habe ich gestern neu installiert und vorher mit DDU gelöscht.

Anbei ist ein Bild, worauf ich die Framedrops mit MSI Afterburner aufgezeichnet habe.

Framedrop.jpg

Die Framedrops kommen nur in Spielen vor (getestet in Fallout 76, Far Cry 5, Battlefield 5).
Bei Benchmarktests wie Furmark (CPU und GPU getestet) sind mir keine Framedrops aufgefallen.


Habt Ihr eine Ahnung, woran das liegen könnte ?

Vielen Dank !
 

Tranceport

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.116

maikrosoft

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.897
Die genaue Netzteilbezeichnung wäre interessant.
Dazu kommt das auf dem Board die Spawas nicht gekühlt sind und durch die zusätzliche Abwärme der 590 nun die CPU runter taktet da die Spawas zu heiß werden.
 

Candy_Cloud

Vice Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.211
Ist das Netzteil von einer Seriösen Marke und hat es genügend Anschlüsse für die Karte? Oder wurden Adapter verwendet?

CPU Limit ist aber auch relativ wahrscheinlich. Der FX6300 ist alt und war schon immer schwachbrüstig.
 

Dracal2002

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
662
Ich denke das die neue GPU erstmals die CPU voll auslastet und diese somit in ein Templimit rennt und heruntertaktet bzw die Spawas den Strom reduzieren.
Welche Karte war vorher verbaut?
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.033
550W, wie alt? Welcher Hersteller. Ich würde mal denken, dass liefert nicht genug Strom und dadurch die abfallende Taktrate.

Man sieht, die Power ist eine Weile stabil, aber nach dem ersten Drop schwankt es dann extrem und der nächste drop kommt früher.
 
Zuletzt bearbeitet:

esb315

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
657
Wenn das Netzteil wirklich zu schwach wäre würde der Rechner komplett abschalten und nicht nur die Framerate reduzieren.
Schau lieber mal ob V-Sync an ist. Sieht bei der Framerate so aus als ob die 60 FPS nicht gehalten werden und dann auf 30 reduziert wird.
 

404

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16
Danke erstmal für die Antworten :)

Das Netzteil ist folgender:
Arctic Fusion 550 Power Supply 550 Watt

Allerdings schon einige Jahre alt.
Habe mir gerade die Bios-Version angeschaut, die ist von 2013.
Die neuste Version ist von 2016. Ich versuche mal ein Update, vielleicht liegt es auch daran.


Meine alte GPU war eine HD 7850. Damit lief alles ohne Probleme.
V-Sync habe ich bei den Spielen abgeschaltet, Freesync ist aktiviert.

Edit: Die Kabel vom Netzteil reichten für die GPU ohne Adapter aus. 1x 6-Pin und 1x 8-Pin.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.465
@ TE:
mit welchen benchmarks hast du die CPU "getestet"? dein MB ist ein kandidat für überhitzende VRMs. wie verhält sich der takt der einzelnen CPU-kerne wenn die fps einbrechen?

tut es nicht. ansonsten:
Arctics Fusion 550RF hat deutliche Schwächen: Bedingt durch das angegraute Schaltungsdesign auf Basis des Seasonic S12 ist die verfügbare Leistung auf der +12-Volt-Schiene gering.[...]An der Chroma-Teststation zeigt sich, dass das Fusion deutliche Probleme mit extremen, 12-Volt-lastigen Crossloads hat – unser Testszenario wird mit zügigem Abschalten quittiert.
quelle

da sollte mal was neues her.
 
Zuletzt bearbeitet:

ruthi91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.143
Laut AMD ist die MaxTemp für den FX6300 70°, dein Mainboard hat keinen extra Kühlkörper auf den Spannungswandlern und die RX590 pumpt ihre ~200W ins Gehäuse.
Welches Gehäuse hast du? Wieviele Lüfter da drin? Welchen CPU Kühler?
 

Bartonius

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
631
Die HD 7850 hat auch eine Leistungsaufnahme von ~170W. Evtl. limitiert jetzt tatsächlich einfach der FX-6300 in manchen Situationen die GPU. Man sieht in den Graphen, dass während der Drops die GPU auslastung sinkt, aber gleichzeitig auch die Temperatur der CPU sinkt. Es könnte also auch ein Throttlen der CPU sein.
 

Topper93

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.023
Hm aber wenn die CPU limitieren würde, dann kannst du das ja testen, ob die Framedrops auch bei Low-Settings vorkommen. Sonst würde ich eher auf throtteln durch temps tippen.
 

404

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16
Danke nochmal für eure Antworten.
Es ist vermutlich ein Temperaturproblem.

Ich habe jetzt 3 Stunden lang ohne Framedrops Battlefield gespielt.
Allerdings mit offenem Gehäuse, sodass die Luft da besser rein- und rauskommt.

Die CPU lief dabei permanent auf hochtouren. Die Temperaturen von GPU und CPU waren in Ordnung.

Da die GPU um einiges größer ist als meine alte, denke ich mal, dass auf dem Mainboard bei geschlossenem Gehäuse irgendwas zu heiss wird.
Ich versuche jetzt, einen zusätzlichen Lüfter in das Gehäuse zu montieren. Hoffentlich ist das Thema damit gereglt.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.465
@ TE:
wie sehen die temps denn bei geschlossenem case aus? welches case? welcher CPU-kühler? wurde auch schon gefragt.


Da die GPU um einiges größer ist als meine alte
Pitcairn ist 212mm² groß, Polaris 30 232mm². ist jetzt nicht soo der unterschied. sorry, konnte nicht widerstehen:D
 
Zuletzt bearbeitet:

404

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16
Laut AMD ist die MaxTemp für den FX6300 70°, dein Mainboard hat keinen extra Kühlkörper auf den Spannungswandlern und die RX590 pumpt ihre ~200W ins Gehäuse.
Welches Gehäuse hast du? Wieviele Lüfter da drin? Welchen CPU Kühler?
@ TE:
wie sehen die temps denn bei geschlossenem case aus? welches case? welcher CPU-kühler? wurde auch schon gefragt.

Pitcairn ist 212mm² groß, Polarisch 30 232mm². ist jetzt nicht soo der unterschied. sorry, konnte nicht widerstehen:D
Das Gehäuse ist von Sharkoon. Ungefähr so wie dieses hier:
https://www.mindfactory.de/product_info.php/Sharkoon-T9-Value-Green-Edition-Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz-gruen_730524.html
In meinem Gehäuse ist aber nur ein Ventilator verbaut. Ein großer an der Front.
Der CPU-Kühler ist ein Arctic Freezer 64 Pro.

Bei der Kombination ist es deutlich gesagt kein Wunder.
Ja, das ist richtig :) Ich rüste momentan nach und nach auf, angefangen mit der GPU.

Die Temperaturen sehen mit geöffnetem Gehäuse und nach einer Stunde Far Cry 5 wie folgt aus:

GPU: 72° (Geschlossen ~70°)
CPU: 40° (Geschlossen ~65°)
Motherboard: 35°

ruthi91 sagte ja, dass die Maximale Temperatur für die CPU bei 70° liegt. Vielleicht hat der deswegen runtergetaktet.

Ich werde mir dann 2 neue Ventilatoren besorgen, einen für hinten, einen für die Seite. Außerdem schaue ich mir mal den CPU-Kühler an. Vielleicht brauche ich da auch einen neuen.
Mal schauen, ob das Problem damit dann gelöst ist.

@ TE:
mit welchen benchmarks hast du die CPU "getestet"? dein MB ist ein kandidat für überhitzende VRMs. wie verhält sich der takt der einzelnen CPU-kerne wenn die fps einbrechen?
Für die CPU habe ich Furmark benutzt.
Der Takt blieb relativ stabil soweit ich das sehe, nur die Auslastung ging runter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.465
@ TE:
Das Gehäuse ist von Sharkoon. Ungefähr so wie dieses hier:
präzise angaben sind immer gut.

dein CPU-kühler ist ein towerkühler, der ist bei dem MB äußerst suboptimal. wenn die plattform aber eh bald ersetzt wird würde ich dafür auch keinen topblower mehr kaufen.

Furmark hat auch nen CPU-stresstest? hab das programm nie benutzt.

Vielleicht hat der deswegen runtergetaktet.
[...]
Der Takt blieb relativ stabil soweit ich das sehe
was denn jetzt? womit und wobei hast du den takt beobachtet?
 
Top