Ryzen 3700X Temperaturproblem

Standard1507

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
696
Moin,

Ich hab bei meinem B450 Tomahawk + 3700X das Problem, dass ich die Temperatur im Idle nicht unter 45°C bekomme. Er springt auch wie wild rum. Grad noch 47°C und Zack 59°C. Bin ich im Bios zeigt er 36°C und bleibt ganz gechillt. Sobald Windows fängt das an. Dabei st die CPU Auslastung maximal 3 % eher 1 bis 2%.

Kann das auch am BIOS liegen? Ich kenne mich da jetzt nicht so ganz im Detail aus. Hat wer ähnliche Erfahrungen?

Gruß
 

Nordwind2000

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.491
Das ist kein Temperaturproblem, sondern je nach Voltage normal.

Sollte es beim 3000er noch so sein wie beim 2000er, wird für den ganzen Prozessor immer nur der heißeste Kern angezeigt als Temperatur.

Und mein 2700x springt auch immer ein bisschen hin her, je nach dem welche Anwendung gerade läuft, oder ob zum Beispiel der AV gerade was macht und Last verursacht.
 

Standard1507

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
696
Oh ja Sorry. Hab das wichtigste vergessen.

Kühler hab ich aktuell den Wraith Prism drauf, da beim Katana 4 der Lüfter defekt ist. Hab jetzt auch keinen passenden in der weiteren Umgebung bekommen können. Ausgelesen hab ich mit Ryzen Master und die Temperatur so wie oben beschrieben. Das blöde ist halt, sobald die Temp springt laufen auch die Lüfter entsprechend schneller und das nervt.

Das komische, im BIOS sind es 38°C und nix zappelt.
 

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.366
Das ist normal... Unter 15 Minuten Prime, kam meiner mit dem Mugen 5 nicht über 70°C hinaus...
 

Nordwind2000

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.491
Passe einfach die Lüfterkurve an. Die Lüftersteuerung bei AMD-Boards ist eh etwas fraglich konzipiert. Springen ganz schön von den RPMs her.
 

Esenel

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.551

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.366
Ja habe ich, es ist ja völlig egal wie hoch die Temps im Idle sind, wichtig ist unter Last...
 

Eggman

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
37
Jap, genau das gleiche Verhalten bei mir. 3700x auf X470 - ASUS Crosshair VII

Lüfter ist ein DarkRock Pro 4

Im BIOS bei 1.000V ca. 34 Grad, unter Windows liegen Werte zwischen 0,9 und 1.5V an. Die Temperatur schwankt dabei zwischen 36 und 51 Grad.

Ich persönlich mache mir da keine Gedanken, ein ähnliches Verhalten ist ja schon von den Vorgängern bekannt. Hohe Spannung mit niedrigen Strömen sollten dem Prozessor nichts tun.

PS. Bei Volllast sinkt die Spannung auf 1.25V.
 

Tunarak

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
111
Hatte ich auch mal beim Ryzen 2600X. Das ist völlig normal. Manchmal geht's dann auch mal kurzzeitig rauf auf 1,4v weil irgendein Kern boostet weil irgendwas im Hintergrund gerade läuft von den man manchmal auch nichts weiß.
 

R00tMaster

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
179
Hab heute mein 3700x und MSI x570 mit dem CPU-Kühler Brocken 3 verbaut.

Im IDLE war laut HWInfo64 die niedigste Temperatur 34,2°C, und im durchschnitt sind es 42°C
 

R00tMaster

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
179
PBO und Core Performance Boost sind für die hohen IDLE-Temps und Sprünge verantwortlich.

Habe beide mal im BIOS deaktiviert und jetzt eine konstante IDLE-Temp von 32°C ohne Sprünge. Was wiederum zeigt das sehr wohl im IDLE eine höhere Spannung mit aktiven PBO + CPB anliegen muß, denn die 10°C weniger kommen ja nicht von alleine.
CPU+SoC Power ist unter Last von max. 125Watt auf max. 47Watt gesunken, man hat aber dann logischerweise nur 3,6GHz@AllCore auf der CPU.

Also jeder der weint, weil x570 im IDLE ~10Watt mehr verbraucht, sollte PBO + CPB deaktivieren. Da spart man unter Last bis zu 62% am Stromverbrauch an der CPU.
Oder andersrum, 47Watt@3,6GHz zu 125Watt@4,1GHz bedeutet für 500MHz benötigt man 266% mehr Strom.

Mit deaktivierten PBO + CPB und bei 2 Std. Last/Tag könnte man dann bis zu 14 Std./Tag das x570 System im IDLE laufen lassen, ohne mehr Stromverbrauch zu haben.

Das deaktivieren von PBO + CPB hat übrigens auch den IDLE-Verbauch um 5 Watt gesenkt bei mir. Das ist schon die hälfte von den 10 Watt vom Chipsatz.

Aber ich weiß, für viele ist es undenkbar die CPU auf 3,6GHz laufen zu lassen da man ja dann keine 200+ FPS mehr erreichen kann. Aber wem dieser enorme zusätzliche Verbrauch von bis zu 62% bei einem 3700x unter Last nicht die Bohne interessiert weil ihm hohe FPS wichtiger sind, dem sollte 10 Watt mehr im IDLE auch nicht stören.

Edit: Ich verurteile hier niemand der OC betreibt, einige sogar bis an die maximal mögliche Grenze.
Ich finde es halt albern sich wegen 10 Watt aufzuregen, wenn aber fürs zocken die CPU und Graka aufs maximum übertaktet wird und man damit seinen Verbrauch unter Last um mindestens 100% erhöht.
Wem 10 Watt also schon zuviel sind, der dürfte eigtl. auch kein OC betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kabuki101

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
15
Ich kann bei meinem System ein ähnliches Verhalten beobachten. War mir auch neu, bei meinem alten System (i5 3570) gab es keine solchen kurzfristigen Schwankungen bei der CPU Temp. (ich habe im Moment noch meinen alten Hyper 212 installiert, aber der sollte eigentlich mit dem Ryzen klar kommen)
Anscheinend ist das bei den Ryzen wohl relativ normal. Ich habe mir mal die Lüftersteuerung im Bios genauer angeschaut und bin auf die Einstellung, wie schnell die Lüfter hoch- bzw- runterregeln sollen gestoßen. Den genauen Wortlaut weiß ich grade nicht, aber die Einstellungen findest du jeweils bei den Lüfteranschlüssen. Standard sind 0.1 sec, wenn du das höher stellst, also z.B. 1.0 sec dann reagiert die Lüftersteuerung nicht mehr so nervös und springt nicht bei der kleinsten Temp Spitze an hochzudrehen.
Zusätzlich habe ich die 1. Temp Stufe für den CPU Lüfter deutlich höher gestellt, d.h. unterhalb von sagen wir 55 Grad läuft er ruhig und wechselt erst ab 56 Grad in die nächste Temp Stufe.
 

Mrs. Merciless

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
499
Ich habe beim R5 2600 auch solch ein teils sprunghaftes Temperaturverhalten schon beobachtet.
Manchmal taktet er ja auch vorübergehend über den Boost-Takt hinaus.
Dachte immer das hängt zusammen. ^^
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.523
@R00tMaster
PBO ist übertakten und sollte ab Werk auf keinem Board aktiv sein.
Ohne PBO liegt der 3700X bei 85W bei mir, ich glaube die offz. Angabe sind 88W. Wo der Takt dann unter Volllast liegt das kommt auf die Last an. Bei Karhu Ram Test mit 100% CPU Last bleibt er z.B. bei mir auf 4,4Ghz, bei Prime95 small geht er dann aber auf unter 3,7Ghz runter.
Dafür habe ich unter Last bisher nicht wirklich mehr als 60°C mit dem U12A gesehen, der langweilt sich momentan extrem. Wobei man auch erwähnen muss, dass mit den derzeitigen Bios Versionen der Boost vermutlich noch nicht so 100% korrekt ist.
CPB deaktivieren ist jedoch unsinnig.

Es gibt ja immer den Punkt was noch sinnvoll ist (PBO ist es für den geringen Zuwachs bei dem gestiegenen Verbrauch nicht wirklich) und was nicht. Kastrieren kann man die CPUs immer mit nem ordentlichen Bios, aber dann kann man sich auch gleich ne kleinere kaufen...
Die Idle Schwankungen sind schon immer normal bei Ryzen und jetzt maximal etwas mehr ausgeprägt. Da muss man seine Lüfterkurve halt mit einem ordentlichen Lüfter entsprechend einstellen. Meine hat einen delay bekommen und vor allem unter 70°C bleibt die wo ich sie haben will. Weil mit dem 3700X jetzt nicht mal mehr die 70°C erreicht werden bleibt der U12A halt auch permanent bei der Drehzahl...
 

Reissling

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
187
PBO und Core Performance Boost sind für die hohen IDLE-Temps und Sprünge verantwortlich.

Habe beide mal im BIOS deaktiviert und jetzt eine konstante IDLE-Temp von 32°C ohne Sprünge. Was wiederum zeigt das sehr wohl im IDLE eine höhere Spannung mit aktiven PBO + CPB anliegen muß, denn die 10°C weniger kommen ja nicht von alleine.
CPU+SoC Power ist unter Last von max. 125Watt auf max. 47Watt gesunken, man hat aber dann logischerweise nur 3,6GHz@AllCore auf der CPU.

Also jeder der weint, weil x570 im IDLE ~10Watt mehr verbraucht, sollte PBO + CPB deaktivieren. Da spart man unter Last bis zu 62% am Stromverbrauch an der CPU.
Oder andersrum, 47Watt@3,6GHz zu 125Watt@4,1GHz bedeutet für 500MHz benötigt man 266% mehr Strom.

Mit deaktivierten PBO + CPB und bei 2 Std. Last/Tag könnte man dann bis zu 14 Std./Tag das x570 System im IDLE laufen lassen, ohne mehr Stromverbrauch zu haben.

Das deaktivieren von PBO + CPB hat übrigens auch den IDLE-Verbauch um 5 Watt gesenkt bei mir. Das ist schon die hälfte von den 10 Watt vom Chipsatz.

Aber ich weiß, für viele ist es undenkbar die CPU auf 3,6GHz laufen zu lassen da man ja dann keine 200+ FPS mehr erreichen kann. Aber wem dieser enorme zusätzliche Verbrauch von bis zu 62% bei einem 3700x unter Last nicht die Bohne interessiert weil ihm hohe FPS wichtiger sind, dem sollte 10 Watt mehr im IDLE auch nicht stören.

Edit: Ich verurteile hier niemand der OC betreibt, einige sogar bis an die maximal mögliche Grenze.
Ich finde es halt albern sich wegen 10 Watt aufzuregen, wenn aber fürs zocken die CPU und Graka aufs maximum übertaktet wird und man damit seinen Verbrauch unter Last um mindestens 100% erhöht.
Wem 10 Watt also schon zuviel sind, der dürfte eigtl. auch kein OC betreiben.
Ich habe weder PBO noch CPB an also hab im BIOS nicht an oder ausgeschaltet bei mir wird die CPU nach 10 min zocken auf 80 Grad höchste nach ner Stunde 85 Kühler Wraith Prism und läuft immer auf 4.4 GHz? Idle 50, 55. Hab das x570 Gaming Edge
 

R00tMaster

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
179
Wenn deine CPU auf 4,4GHz taktet, dann ist CPB definitiv aktiviert. Ohne CPB würde die CPU maximal nur auf den angegeben Basistakt hochtakten.

Du kannst ja im BIOS auch einfach mal testweise die cTDP auf 65 Watt einstellen, dazu muß aber bei den MSI x570 Mainboards CPB und PBO aktiviert sein, ansonsten wird dieser Wert/Eintrag ignoriert. Oder du benutzt dafür den Ryzen Master und stellst dort bei PPT deinen gewünschten Wert ein, was die CPU maximal an Strom ziehen darf.

Mein 3700x taktet mit 65Watt-Limit dann mit max. 3,75GHz AllCore und 4,4GHz SingleCore.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top