Stalker S.T.A.L.K.E.R. Anomaly

jtg

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
85
Hi Stalker,

bin nach dem erneuten Durchzocken von Metro Exodus mit anderem Ende auf der Suche nach einer neueren guten Mod für den Ego-Shooter S.T.A.L.K.E.R. fündig geworden. Auf Englisch.
Nachdem ich in den letzten Jahren von Stalker auf Fallout 4, Crysis 2+3, Tomb Raider Shadow und Metro Exodus gewechselt bin -
habe ich mich entschlossen wieder in die Stalker-Welt einzutauchen.

Moddb Download Stalker - Anomaly

S.T.A.L.K.E.R. Anomaly 1.5 Beta spielt sich ganz schön spannend.
Zu Anfang kann der Spieler wählen wo er startet, unter welcher Fraktion und das hat ganz erheblichen Einfluss auf das Spielgeschehen.
Dann wählt der Spieler auch noch ob der Story-Mode und alle Karten offen sein sollen.
Das habe ich zuerst getestet, aber in Jupiter kamen mit dieser Konstellation einige Abstürze.
Besser ist es nur den Story-Modus laufen zu lassen.
Dann läuft die Beta 1.5 richtig gut.
Die KI der Gegner ist auch unter der niedrigsten Stufe als Stalker sehr schwer.

Was schön an dieser Mod ist:

  • das Ausnehmen der Mutanten und Tiere
  • dafür bekommt der Spieler Teile der Mutanten und Tiere die weiter verwertet oder verkauft werden können
  • das Ausnehmen von Waffen und Verkauf der Einzelteile an die Händler oder besser an die die Waffentechniker
  • beginnt der Spieler in Zaton - dann wird er unweigerlich auf Monolither treffen und die sind fast immer zu mehreren unterwegs und sehr angriffslustig und extrem zielsicher vor allem sind die Monolither gute Sniper
  • erst mit einer guten Rüstung wird es im Spiel entspannender
  • die Gewässer sind allesamt radioaktiv verseucht, sodass der Spieler auf eine gute Rüstung sparen sollte um die Rüstung gegen Radioaktivität zu schützen
  • auch Teile von Mutanten lassen sich finden um die Radioaktivität zu senken
  • die Artefakte hingegen sind entweder nicht radioaktiv oder hochgradig verstrahlend, die dann auch den Stalker verstrahlen
  • diese verstrahlten Artefakte solltet ihr bspw. nach Jupiter zu den Wissenschaftlern bringen um dort viel Geld einzustreichen
  • auch das Oasis - Artefakt ist ein verstrahltes Objekt (lustig, dass der komische Wissenschaftler nicht genug Geld hat um das Oasis Artefakt zu kaufen)
  • am Anfang ist es echt schwer zu Geld zu kommen - also Aufträge annehmen die auch machbar sind
  • die Grafik lässt sich schön hochschrauben - wenn der Spieler eine ordentliche Grafikkarte sein Eigen nennt
  • neue Mutanten bspw. in Jupiter Untergrund - veränderte Blutsauger die den Spieler bei Nichtbewegen und Verharren in Dunkelheit umhüllen oder schnelle als Snorks die Luther, die sehr gefährlich sind und mit einem Satz einen Riesen-Sprung nach vorne machen
  • ................................................................

Bin heute neu angefangen in Cordon.
Und hier ist der Weg anders.
Keine Monolither. Erst einmal nicht.
Dafür im Dorf eine Frau unter den Stalkern die mir den ersten Auftrag verpasst.
Allein dafür ist es schon wert, einen Blick auf Stalker Anomaly zu werfen.
Klar es gibt keine deutsche Übersetzung, aber das spannende ist doch die Stalker-Welt.
Und hier ist vieles anders als in der ursprünglichen Stalker-Welt.
Gebäude sind hier und dort anders, die Abstände zu den Gebäuden sind ungleich und ........


810633


Interessant ist auch die Vielzahl der Objekte die verwaltet werden können.
Die ist sehr umfangreich.

Hier ein Beispiel was noch nicht umfangreich ist:
810635


Tipps sind bei dieser Mod Mangelware.
Aber nachdem ich das Grundprinzip mit Wasser gg. Radioaktivität und der Metallschere zum Ausnehmen der Waffen u.a. verstanden habe - geht es kontinuierlich vorwärts. Dazu gilt es halt Stalker zu sein.

Vllt. hat ja noch jemand Lust auf diese Mod.

Gruß an alle Stalker!
 

TSKNF

Ensign
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
180
Stalker in seiner Besten Form. Dank x64 Version lief es auch nie besser.
 
Top