S1200BTL bootet nicht

SamSemilia

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.906
Hallo,
ich habe ein gebrauchtes Intel S1200BTL in der Bucht geschossen kriege es aber nicht zum booten.
Über den Onboardspeaker bekommt man den Code 2xkurz pause 3xkurz und von den LEDs die 00XX X0X0 (X=aus 0=an gezählt von den pci slots nach oben (ist soweit ich das gelesen hab auch die reihenfolge von intel). Die LED darüber blinkt Orange.

Das ganze is unabhängig vom RAM und der CPU. Habe es mit einem Xeon E3 1220 und einem Celeron G1610T getestet sowie mit 4Gig und 8gig micron ecc ram.

Ich finde leute nichts zu den Speaker codes und die LEDs sollten wenn ich das richtig sehe "DXE IDE detect" bedeuten.
Die Orange blinkende LED steht für einen non critical error.

Hat jemand ne idee bzw kann mir die richtigung weisen wo ich weitere antworten finde?
 
Zuletzt bearbeitet:

SamSemilia

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.906
ich habe einen riegel mt18ksf1g72az-1g6p1zg (8gig ecc) sowie einen mt9ksf41272az-1g6e1zg (4gig ecc)
hätte auch noch anderen in ner anderen maschine, müsste die dafür aber stoppen

wenn es ein memory error ist, dann muss ich wohl mal da ran. in dem anderen stecken ein 8gig kingston kvr16e11/8 und ein MicroMemory MMI9904/8GB

der ram ist aufjedenfall known good und läuft in meinem supermicro board bzw dem hp server problemlos. kann natürlich sein, dass das intel board den Micron ram nicht mag :/
 

BFF

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
6.150
MMI9904 ist LV-DIMM.
mt18ksf1g72az-1g6p1zg ist LV-DIM
mt9ksf41272az-1g6e1zg finde ich nicht, vermutlich auch LV-DIMM

Pass also garnicht.
 

SamSemilia

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.906
is lv nicht optional? dachte wenn das board es nicht unterstützt wird einfach mit der standard spannung betrieben
 

BFF

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
6.150
Die Standardspannung ist 1,5V.
Wenn Du da 1,35V-Teile verbaust zicken die RAM-Module wegen der zu hohen Spannung. Und das Brett kann dann nix damit anfangen.

Also immer erst Handbuch ansehen und dann erst verbauen. Vermutungen und "ich dachte" fuehren sehr schnell zum Hardwareverlust.

BFF
 

SamSemilia

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.906
ok danke für den tipp
ich probier es mal mit dem kingston aus der sollte ja ansich laufen
 
Top