[Sammelthread] AMD AM1/ 2(+)/ 3(+)/ 4/FM1/ FM2(+) - Ist meine Temperatur in Ordnung?

noSub84

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
326
Hallo zusammen,

wollte einfach mal kurz in die Runde frage, da ich mir zum ersten mal selbst einen PC zusammengebaut habe, ob die Temperaturen so passen von meinem System. Habe da nicht so viel Plan bislang und würde gerne so gut es geht die Dinge richtig anpacken.

- 1x 120mm Gehäuse Lüfter an der Rückseite
- CPU: Ryzen r5 1600 mit Box-Kühler
- 8GB DDR4 Crucial Ballistix LT Grau 2400mhz
- GTX 1050 Ti
- Gehäuse ist ein Corsair 88 R

Leider ist mein Kabel für den zweiten Lüfter für mein Gehäuse zu kurz, muss daher erst noch eine Verlängerung bestellen, sodass ich derzeit nur einen 120mm Gehäuselüfter an der Rückseite habe. Der Zweite kommt dann an die Front.

Das hier habe ich gestern aufgenommen nach ca. 2,5 Stunden FIFA 18 auf 1680x1050 auf Ultra und 4x MSAA.

Es geht mir vor allem darum, ob ich beim Einbau der CPU und dem Stock-Kühler alles richtig gemacht habe oder ob ich das was verbockt habe und es am Ende irgendwelche Langzeitschäden gibt. Der PC steht unterm Schreibtisch in einem Regal. Links und rechts sowie nach vorne ist viel Platz. Nach hinten ist leider eine Rückwand im Abstand von 10cm.
So, gestern paar Runden Call of Duty: WWII gespielt und das System brachte es auf ca. 55°-58° unter Volllast beim Zocken. Geht das auch noch in Ordnung? Habe ja nur den Boxed-Kühler und einen Gehäuse-Lüfter. Würde ein zweiter Lüfter an der Front im Gehäuse mehr Kühlung für die CPU bringen oder hätte das hierauf eigentlich fast keinen Effekt?!

Edit. Frage nur deshalb so blöd weil ich zum ersten mal selbst einen PC zusammen gebaut habe und ich Angst habe das ich am Ende was falsch eingebaut habe und dadurch alles zu warm wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
224
Guten Abend. Hab ne kurze Frage. Habe heute einen PC für einen Kollegen gebaut.
Ryzen1600x, alpenföhn Ben Nevis auf den Asus b350 plus.
Jetzt ist uns aufgefallen das die idle temp direkt aus im bios bei 41°c und zieht 1.45v laut anzeige. Windoof ist noch nicht installiert. Mein i7 4790k macht da nur 27°c. Jetzt die Frage ob das a) normal ist und b) ob diese 20°c Offset noch "aktuell" ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.997
das offset ist immer noch aktuell, sprich im Bios wirst du das sehen (betrifft soweit ich weiß auch nur die X CPUs)
 

abzjji

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.042
STRIX X370-F
1700X
Corsair LPX 3000 (Samsung E-Die)
Noctua U12P

CPU läuft auf 4GHz@1.312V (Volllast) und RAM 3200Mhz@1.385V. Nach 1h Intel Burn Test komme ich auf 71°C. Im Alltag und beim Zocken dementsprechend niedriger. Was für Temperaturen sind bei Ryzen vertretbar unter Vollauslastung? Bei der Spannung soll man ja nicht über 1.35V raus afaik.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
254
@abzjji
Hört sich doch super an, 71°C sind aufjedenfall noch okay und sollten der CPU nicht weh tun.

Ich habe noch eine Frage ich kann meinen 1700x auf 3,95Ghz mit 1,35V takten und er läuft stabil, wenn ich versuche 4Ghz zu erreichen schmiert mein PC selbst bei 1,45V ab. Hat jemand eine Idee wie ich die 4Ghz doch noch erreichen könnte oder muss ich mich damit abfinden das 3,95 das Limit ist?
 

Defigrillator

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
13
Hallo, ich habe hier einen R5 1600 der auf Standardtakt (Boost ist im BIOS deaktiviert) mit seinen 3,2 GHz läuft. Auf ihm drauf thront der Scythe Mugen 5 (PCGH-Ed.). Dazu drehen 2 Frontlüfter und ein Hecklüfter ihre Runden. Alles steckt in einem Fractal R5.

Seit ich diesen Rechner habe, liegt die Leerlauftemperatur der CPU laut HWiNFO immer 2-3 °C über der jeweiligen Raumtemperatur. Scheint mir erkältet zu sein der Kleine ;-D

Hier mal die HWiNFO-Übersicht nach 2h Prime95 + 1h PCARS 2 spielen:

hwinfo64.png

Wirken die Temperaturen glaubwürdig (auf Euch)?
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.320
Gibt es eigentlich irgendwo eine gute Anleitung fürs Overclocking der CPU+RAM auf einem Asus Board? Meine letzten OC-Tage waren mit dem Sockel 775. Seitdem hatte ich damit keinen Kontakt mehr, dementsprechend groß war die Verwunderung über die vielen Einstellmöglichkeiten im Bios.

Ich habe einen 1700X, ein X370-F Strix Mainboard und 16GB ( 4 Sticks ) DDR4 Crucial 2400er RAM.

Mein Ziel wären etwa 3.8 Ghz All-Core auf dem 1700X ( der sollte dann aber im Idle wieder brav runtertakten und mit der Volt runtergehen ) sowie etwa knapp 3000 Mhz auf dem RAM.

Kann mir hier jemand helfen? Ich habe schon einige Youtube-Videos konsumiert, aber wirklich komplett schlau werde ich nicht drauß, weil das BIOS anderer Hersteller natürlich anders aussieht ( und manche Anleitungen auch eher suspekt erscheinen ).

Danke schonmal.
 

Garrus

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
105
@abzjji
Hat jemand eine Idee wie ich die 4Ghz doch noch erreichen könnte oder muss ich mich damit abfinden das 3,95 das Limit ist?
Wenn er bei 1,45V abstürzt, dann sind mit deinem Chip wahrscheinlich keine 4 GHz möglich. 1,45V sind IMHO auch schon viel zu hoch. Meine Empfehlung scheiß auf die 50 MHz die noch fehlen. 3,95 GHz @ 1,35V ist doch sehr gut. ;)
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.320
Ich habe mich jetzt etwas ans OC gewagt. 3.8Ghz mit Offset 0.0125, RAM mit diesem Asus-eigenen Profil ( DOCP ) auf 2666Mhz.

Läuft soweit alles.

Problem ist nur: Der Prozessor taktet nicht runter. Die V-Core geht runter ( sogar teilweise auf 0.5V laut CPU-Z ), aber die Taktraten bleiben bei mind. 3.5Ghz. Im BIOS sind die C-States aktiviert.

Was übersehe ich hier?

Der Energiesparplan in Windows ist ausgewogen.

Edit: Ich habe etwas in den Einstellungen gefunden. Dort gibt es einen Für AMD Ryzen ausbalancierten Energiesparplan ( der ist auch ausgewählt ). Passieren tut sonst trotzdem nichts.

Ich bin dann also in die erweiterten Einstellungen des Energiesparplans und habe unter Prozessorenergieverwaltung bei Minimaler Leistungszustand des Prozessors 5 Prozent eingestellt. Er taktet jetzt auf 2200 Mhz runter.

Das kommt mir trotzdem etwas viel vor. Habe ich hier alles richtig gemacht und ist weniger nicht möglich?

PS: Ich bin nach dieser Anleitung vorgegangen

https://www.youtube.com/watch?v=pBmVf0S4UDs
 
Zuletzt bearbeitet:

Garrus

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
105
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.320
Achso ok, danke für den Link. Also setze ich das ganze wieder zurück.

Das bedeutet also, dass selbst wenn dort dann ständig 3.8Ghz angezeigt wird, der Prozessor gar nicht bei 3.8Ghz ist sondern der Kern "schläft" und lediglich der Stand vor dem Einschlafen angezeigt wird?

AMD handelt das ganze also anders als Intel, sehe ich das richtig. Dort wurde die Frequenz immer nach unten geregelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

tobeyM

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
30
Hi zusammen,

die Suche im Internet macht mich wahnsinnig - ich weiß immer noch nicht ob meine CPU Temperatur nun in Ordnung ist.

Mein System (vor 2 Wochen neu gekauft und selber zusammen gebaut):
AMD Ryzen 7 1700X
Kühler EKL Alpenföhn Ben Nevis
ASUS Prime B350-Plus
G.Skill Aegis 16GB, DDR4-3000
MSI GTX1070Ti Armor
Netzteil be quiet! STRAIGHT POWER 11 ATX 550W
Gehäuse be quiet! Pure Base 600
240 Hz Monitor Acer Predator XB252Q

Problem: PC friert manchmal beim Spielen (aktuell quasi nur Assassins Creed Origins) ein und zum Teil geht er auch komplett aus ohne einzufrieren, als ob man den Netzstecker zieht.

Unter Volllast mit Prime95 wird meine CPU nach etwa 10-15 Minuten 86° heiß (habe den Test dann abgebrochen). Sowohl CPUID HWMonitor als auch das AMD Ryzen Master Tool zeigen die gleichen Temperaturwerte (nur zum Auslesen genutzt, nicht zum OC).

Nach 20 Minuten Assassins Creed Origins ist die CPU auch bereits bei 82° angelangt, habe dann aufgehört und es nicht bis zu einem Absturz gespielt.

Ist das für ein so neues System zu heiß? Ist vielleicht bei dem Auftragen der WLP und der Montage des Kühlers was schief gelaufen?


Und eine Frage noch:

Betreibe ich meinen Arbeitsspeicher übertaktet, nur wenn ich das DOCP Profil #1 im BIOS auswähle? Siehe Screenshot anbei. Bin kompletter Laie was OC angeht.
IMG_20180319_161503.jpg

Bin gespannt auf eure Antworten!
 

F4irPl4y

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
385
also der Ben Nevis ist nicht der potenteste Kühler, sollte aber klar sein bei einem Preis um die 20Euro.
Trotzdem sollte er non OC schaffen, die Temps sind schon ziemlich hoch, vielleicht nicht für die CPU unbedingt schlimm, aber die Frage ist, wie warm wirds im Gehäuse und dementsprechend fürs Mainboard?! Weil manche Mainboards schalten bei 75°C ab. Hast du Gehäuselüfter verbaut? Eventuell zu viel WLP draufgehauen? Also du solltest falls keine Gehäuselüfter verbaut hast, das unbedingt machen und schauen ob du den Kühler richtig verbaut hast und die WLP gut aufgetragen hast.

Ja der RAM ist mit DOCP Profil 1 übertaktet. Kannst du aber auch bei CPU Z einsehen.

Edit: mir fällt gerade auf, dass deine Vcore im Bios sehr hoch ist, hast du ein Asus OC Profil im Bios geladen? Weil so viel Vcore brauchst du für non OC eigentlich nicht, weniger Vcore hilft auch deutlich damit die CPU nicht so heiß wird.
 

tobeyM

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
30
also der Ben Nevis ist nicht der potenteste Kühler, sollte aber klar sein bei einem Preis um die 20Euro.
Trotzdem sollte er non OC schaffen, die Temps sind schon ziemlich hoch, vielleicht nicht für die CPU unbedingt schlimm, aber die Frage ist, wie warm wirds im Gehäuse und dementsprechend fürs Mainboard?! Weil manche Mainboards schalten bei 75°C ab. Hast du Gehäuselüfter verbaut? Eventuell zu viel WLP draufgehauen? Also du solltest falls keine Gehäuselüfter verbaut hast, das unbedingt machen und schauen ob du den Kühler richtig verbaut hast und die WLP gut aufgetragen hast.

Ja der RAM ist mit DOCP Profil 1 übertaktet. Kannst du aber auch bei CPU Z einsehen.

Edit: mir fällt gerade auf, dass deine Vcore im Bios sehr hoch ist, hast du ein Asus OC Profil im Bios geladen? Weil so viel Vcore brauchst du für non OC eigentlich nicht, weniger Vcore hilft auch deutlich damit die CPU nicht so heiß wird.
Hi,
Danke schonmal!!
Also zwei Gehäuselüfter waren vorinstalliert, habe da aber keine zusätzlichen eingebaut. Da ich mich zum ersten Mal an WLP und CPU-Lüftermontage gewagt habe, kann das wohl zu viel geworden sein, wäre auch mein erster Schritt, das nochmal neu zu machen.

Zum Thema OC: wie gesagt, hier bin ich absoluter Laie. Ich habe dort das Profil eingestellt, da es in diesem Forum in der Kaufberatung unter dem RAM dabei stand ("bei AMD CPU: docp Profil#1" oder so ähnlich stand dort). Und ich dachte dann muss das so ;)
Da könnte ich also zurück auf das normale Profil? Und bis auf diese Einstellung im BIOS habe ich nichts verändert, habe also kein weiteres Profil geladen. Wie kann ich die vcore denn runterschrauben?
 

F4irPl4y

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
385
also das DOCP Profil hat nur mit der RAM Übertaktung zu tun, das meinte ich nicht, das kannst du drin lassen, das hat mit der CPU Temperatur nix zu tun. Im Bios gibts aber vom Mainboardhersteller unterschiedliche Profil und meistens von Asus vorinstallierte OC-Profile, du solltest danach schauen und das erstmal auf "Normal" stellen.
Das mit der Vcore ist so ne Sache wenn du OC Laie bist, dann lass da erstmal die Finger von, das erste sollte sein, dass du dein Bios auf "Normal" stellst, damit nicht der Asus Auto OC aktiv ist, dafür ist dein Kühler zu unterdimensioniert, du solltest zudem den Kühler nochmal richtig draufpacken und die WLP nochmal neu auftragen, ich tippe da hast du wahrscheinlich zu viel draufgemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZapToX

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
47
Kurze Frage: Wie hoch darf maximal bei einen Ryzen 1600 die Temperatur sein? sind 70 Grad unbedenklich?
 
Zuletzt bearbeitet:

Stevo86

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.815
Mein Ryzen 1600 Xwird im Idle ca 30 bis 40 Grad warm (mit sprüngen auf 45) und unter Last ca 55 .

Vcore hat er maximal 1,452 Volt. Er ist nicht übertaktet und das habe ich auch nciht vor (bis auf den Ram)

Sind die Temps i.O und kann man den Vcore so lassen?
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
145
@ZapToX: 70° sind unbedenklich. Ab 90° wird gedrosselt.

@Stevo86: Temperaturen schauen gut aus. Vcore ist sehr hoch, vor allem wenn nicht übertaktet ist. Standard für Vcore sollte bei 1,28V +/- liegen. Am BIOS rumgespielt?
 
Top