Samsung 980 Pro Write Speed nur 50%

Salierfähig

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
106
Es kommt drauf an. Wenn du die 980 Pro mit PCIe 4 so benutzt, dass der Cache immer ausreicht und du so immer die höchsten Geschwindigkeiten bekommst oder du oft mit großen Videodateien arbeitest, dann ist die 980 Pro eine gute Wahl.
Wenn du aber konstante Leistung und maximale Lebensdauer benötigst und/oder dich PCIe 4 gar nicht interessiert, dann ist wohl die 970 Pro besser.
Im Allgemeinen sind die meisten Nutzer mit einer 970 Evo (noch nicht mal Plus) mehr als bestens bedient. Aber wenn man die Pros schon besitzt, benutzt man sie natürlich gerne.
 

Cheesy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
83
Habe eben bemerkt, dass Samsung Magician diesen Fehler schön dokumentiert hat :D

Der unterste Benchmark war nach Einbau. Ab knapp 1,5 Monate später dann die Leistungseinbrüche beim Schreiben.

Screenshot.jpg
 

Starter5566

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
40

VelleX

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.497
@Cheesy
Und wie siehts denn bei dir mit der belegung aus? Wieviel Speicher ist noch frei?

Bei mir sieht es ja nicht anders aus mit der Evo Plus 1TB.
1612446943005.png


Nur meine Silicon Power US70 nutzt noch voll den SLC Cache, trotz 85% belegung
1612446968844.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Cheesy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
83
1612446835348.png
 

..::Borni::..

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
339
Meine 980 Pro 500 GB hat noch 400 GB frei und das gleiche Problem. Anfangs waren es 5600 MB und jetzt nur noch 1080 MB.
 

k4b4 r0xx

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
50
CPU ist getauscht gegen Ryzen 7 3700x, jetzt klappts auch mit dem Speed! Danke für den Tipp.
 

MSI-MATZE

Ensign
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
235
Ja auch ich habe das Problem mit meiner 980 pro
Auf einem msi x570 pro carbon wifi Board.
Zusammen mit einem ryzen 5900x
Auch ich habe diese miese schreibrate.
Auch die neue Firmware von Samsung gab keine Verbesserungen.
Ich habe da mal was gelesen das die x570 Boards das Problem verursachen sollen.
Achja neues BIOS ist drauf.
Ergänzung ()

Hier mal von einem User was er schon versucht hat.


Erläuterung des Problems:
1. Die NVMe erreicht die vom Hersteller vorgegebene Schreibrate nicht.
2. Die NVMe hat einen SLC Cache (fest) von 4 GB und einen SLC-Cache (dynamisch) von 18 GB. Bei der Nutzung des schnellen SLC-Cache soll die NVMe laut Hersteller lesend bis zu 6900 MB/s und schreibend bis zu 5000 MB/s erreichen. Danach soll der Speichercontroller in den langsamen TLC-Cache schreibend bis zu 1100 MB/s springen
3. Meine 980 Pro nutzt nur wenige Sekunden den festen SLC Cache und springt dann direkt in den langsamen TLC Cache ohne den dynamischen SLC-Cache zu nutzen.

#Troubleshooting mit dem Hersteller:
1. Supportticket beim Hersteller Samsung aufgenommen. Ergebnis: Der Hersteller konnte das Problem nicht lösen.

2. Supporticket beim Hersteller Asus aufgenommen. Ergebnis: Der Hersteller konnte das Problem nicht nachvollziehen.

#Troubleshooting durch mich selbst:
  • Die Samsung 980 Pro NVMe steckt im M.2_1 Slot welcher Gen 4 unterstützt (Im Betriebssystem wird die NVMe angezeigt und die Leseraten passen auch zu einer Gen 4 NVMe)
  • Das Betriebssystem wurde bereits neu installiert
  • BIOS Reset wurde bereits durchgeführt + verschiedene BIOS-Versionen des Herstellers wurden getestet
  • Die neusten AMD Chipset Driver (2.10.13.408) wurden installiert
  • Spezielle NVMe Treiber die für die 980 geeignet sind, gibt es laut Samsung aktuell nicht für die 980 Pro, sondern nur für die älteren Modelle (970 Evo, ...)
  • Die Schreibraten sind auch schlecht, wenn über eine Boot CD der Speed der NVMe gemessen wird somit bin ich zum Entschluss gekommen, dass es hier kein OS seitiges Problem sein kann
  • PCIe 4.0 ist aktiv, da die Leseraten passen und diverse Auslesetools auch die Anbindung über PCIe 4.0 anzeigen
  • Die NVMe's wurden schon mehrfach durchgetauscht (970 Evo, 970 Evo Plus, 980 Pro) und auch eine nicht Gen 4 supportete NVMe (970 Evo Plus) wird über einen Ryzen 5000 im M.2_1 Slot schreibend limitiert auf 1200 MB/s
  • Prozessortausch von AMD Ryzen 5800X auf 5600X um einen Prozessordefekt auszuschließen wurde durchgeführt
  • Vorher wurde das Board mit einem Ryzen 3000 (3100) betrieben. Im M2.1 Gen4 Slot steckte eine Gen3 supportete 970 Evo Plus welcher permanent die vom Hersteller angegeben Schreib. und Leseraten gemäß der Herstellerspezifikationen erreicht hatte
  • Grafikkarte wurde bereits in den PCIe Slot 2 gesteckt und wurde ebenfalls auch schon manuell auf GEN 3 gestellt. Keine Besserung!
  • Andere Boardhersteller haben ein ähnliches Problem
  • Das Problem tritt auch beim X570 Chipsatz auf
  • Test einer NVMe eines anderen Herstellers (WD Black SN850) - hier lagen die Schreibraten länger an'
  • Die vom Hersteller empfohlene Einstellung (Aktivierung Overprovisioning) wurde umgesetzt

#Fazit: Scheinbar gibt es hier ein echtes Problem mit Ryzen 5000 in Verbindung mit Gen 4 NVMe's. Die 980 Pro schnitt bei mir am schlechtesten ab.
 

Starter5566

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
40
Ja auch ich habe das Problem mit meiner 980 pro
Auf einem msi x570 pro carbon wifi Board.
Zusammen mit einem ryzen 5900x
Auch ich habe diese miese schreibrate.
Auch die neue Firmware von Samsung gab keine Verbesserungen.
Ich habe da mal was gelesen das die x570 Boards das Problem verursachen sollen.
Achja neues BIOS ist drauf.
Ergänzung ()

Hier mal von einem User was er schon versucht hat.


Erläuterung des Problems:
1. Die NVMe erreicht die vom Hersteller vorgegebene Schreibrate nicht.
2. Die NVMe hat einen SLC Cache (fest) von 4 GB und einen SLC-Cache (dynamisch) von 18 GB. Bei der Nutzung des schnellen SLC-Cache soll die NVMe laut Hersteller lesend bis zu 6900 MB/s und schreibend bis zu 5000 MB/s erreichen. Danach soll der Speichercontroller in den langsamen TLC-Cache schreibend bis zu 1100 MB/s springen
3. Meine 980 Pro nutzt nur wenige Sekunden den festen SLC Cache und springt dann direkt in den langsamen TLC Cache ohne den dynamischen SLC-Cache zu nutzen.

#Troubleshooting mit dem Hersteller:
1. Supportticket beim Hersteller Samsung aufgenommen. Ergebnis: Der Hersteller konnte das Problem nicht lösen.

2. Supporticket beim Hersteller Asus aufgenommen. Ergebnis: Der Hersteller konnte das Problem nicht nachvollziehen.

#Troubleshooting durch mich selbst:
  • Die Samsung 980 Pro NVMe steckt im M.2_1 Slot welcher Gen 4 unterstützt (Im Betriebssystem wird die NVMe angezeigt und die Leseraten passen auch zu einer Gen 4 NVMe)
  • Das Betriebssystem wurde bereits neu installiert
  • BIOS Reset wurde bereits durchgeführt + verschiedene BIOS-Versionen des Herstellers wurden getestet
  • Die neusten AMD Chipset Driver (2.10.13.408) wurden installiert
  • Spezielle NVMe Treiber die für die 980 geeignet sind, gibt es laut Samsung aktuell nicht für die 980 Pro, sondern nur für die älteren Modelle (970 Evo, ...)
  • Die Schreibraten sind auch schlecht, wenn über eine Boot CD der Speed der NVMe gemessen wird somit bin ich zum Entschluss gekommen, dass es hier kein OS seitiges Problem sein kann
  • PCIe 4.0 ist aktiv, da die Leseraten passen und diverse Auslesetools auch die Anbindung über PCIe 4.0 anzeigen
  • Die NVMe's wurden schon mehrfach durchgetauscht (970 Evo, 970 Evo Plus, 980 Pro) und auch eine nicht Gen 4 supportete NVMe (970 Evo Plus) wird über einen Ryzen 5000 im M.2_1 Slot schreibend limitiert auf 1200 MB/s
  • Prozessortausch von AMD Ryzen 5800X auf 5600X um einen Prozessordefekt auszuschließen wurde durchgeführt
  • Vorher wurde das Board mit einem Ryzen 3000 (3100) betrieben. Im M2.1 Gen4 Slot steckte eine Gen3 supportete 970 Evo Plus welcher permanent die vom Hersteller angegeben Schreib. und Leseraten gemäß der Herstellerspezifikationen erreicht hatte
  • Grafikkarte wurde bereits in den PCIe Slot 2 gesteckt und wurde ebenfalls auch schon manuell auf GEN 3 gestellt. Keine Besserung!
  • Andere Boardhersteller haben ein ähnliches Problem
  • Das Problem tritt auch beim X570 Chipsatz auf
  • Test einer NVMe eines anderen Herstellers (WD Black SN850) - hier lagen die Schreibraten länger an'
  • Die vom Hersteller empfohlene Einstellung (Aktivierung Overprovisioning) wurde umgesetzt

#Fazit: Scheinbar gibt es hier ein echtes Problem mit Ryzen 5000 in Verbindung mit Gen 4 NVMe's. Die 980 Pro schnitt bei mir am schlechtesten ab.
Ist bereits bekannt. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

MSI-MATZE

Ensign
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
235
Das habe ich wohl übersehen sorry hab das auf Amazon gefunden.
Also würdest du einem raten die wd zu kaufen und die 980 pro zurück zu schicken.
LG
 

Starter5566

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
40
Zuletzt bearbeitet:

jodd2021

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
74
An der 980 Pro und der neuen FW an sich liegt es nicht, hab die mit 500 GB + 3700X + X570 -> 6800/ 4900 MB/s (schwankt ganz leicht, ist die Systemplatte). Wenn es nicht eilt, dann würde ich mal warten was AMD da aus denn Hut zaubert, die sind ja an der Problematik dran.
 

VelleX

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.497

MSI-MATZE

Ensign
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
235
Behaltet ihr die 980 pro oder tauscht ihr sie gegen die wd aus
Oder wartet ihr ab bis sich per bios Update was passiert
 

tackleberry

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
894
@leute mit Problemen
Habt Ihr die 980 Pro Consumer Variante oder die OEM Variante? Die OEM Variante unterstützt den Samsung NVMe Treiber nicht. Wenn jemand ne Idee hat wo man den eine OEM Variante des Treibers (Dell, Lenovo?) herbekommt, gibt's einen Keks.

Hat Ihr den Max Speed evtl. wenn die SSD kalt ist und die Einbrüche sobald diese schon etwas gearbeitet hat? Ich habe nämlich ähnliche Probleme mit der 4 TB MP510. Frisch PC angemacht habe ich guten Speed von 1,5-2 GB/s (ist eine PCIe 3.0 SSD) aber wenn die SSD schon etwas zu tun hatte, ist sie so warm, dass der Speed auf 1000-400 MB/s fällt.
 

jodd2021

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
74
Temperaturprobleme gibt es bei mir nicht, hab ordentlich Durchzug im Gehäuse:

temp.PNG



Backup des Systems mit 145 GB von MP600 mit 1 TB auf 980 Pro mit 500 GB:

Anfang: 2,03 GB/s

anfang.PNG


Mitte: 827 MB/s

mitte.PNG


Ende: 1,06 GB/s

ende.PNG




Retour von 980 auf MP600: durchgängig 2,1 - 2,2 GB/s
 

VelleX

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.497
Top