News Seagate FireCuda 120: SATA-SSDs mit bis zu 4 TB für die Spielesammlung

BoardBricker

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.147
Momentan wohl noch etwas zu teuer, aber mit etwas Glück könnte diese Größe in naher Zukunft (~2 Jahre) erschwinglich werden.
Was mir bei einer SSD noch wichtig ist, ist ein Notstrom-Kondensator, damit bei plötzlichem Stromausfall noch ein paar Daten geschrieben werden können.
 

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
314
Da sollte man doch meinen, dass man eine einzelne 4TB SSD günstiger bekommen sollte als 4*1TB. Einfach, weil Gehäuse, Controller usw. nur einmal bezahlt werden müssen.
Aber nein, mit 4*1TB kommt man tatsächlich günstiger weg. Und in Form der Crucial MX500 nicht mal mit einem Billigprodukt.
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.563
Und vier 1TB-SSDs gibt es für um die 400€...

Da ist man selbst mit Adapterkarte (falls nicht mehr genug SATA-Anschlüsse) noch deutlich günstiger unterwegs.

Eigentlich nur für Nobel-Notebooks interessant oder wo sonst nicht genug Anschlüsse zur Verfügung stehen und nicht erweitert werden kann.
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.857
nja, ist doch wie bei anderer hardware auch.. klatsch ein "gaming" label dran und verlang einen preisaufschlag. das hat wohl bei den externen laufwerken für die xbox und ps4 wohl ganz gut geklappt, probieren sie es eben am pc auch^^
 

Joshua2go

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
772
"Für Consumer-SSDs sind die Werte sehr hoch, sagen aber nichts über die tatsächliche Haltbarkeit der Speicherzellen aus. Frühere Stichproben haben gezeigt, dass SSDs oftmals Schreibvolumen weit jenseits der TBW erreichen. "

Ob dies auch für QLC-Speicher gilt, wäre jetzt die Frage. Gab es da schon einmal einen Test?
 

Der Paule

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.041
2.5 Sata TLC 4TB 650 Dollar vor Steuer, also Euro? Selbst bei 150 weniger...

Liegt es an den 5,6 Petabyte oder am Gaming Schriftzug?

2x 2TB QVO gibt (gab, je es nach Schwankung) es für 350 Euro. Als Spielebibliothek vollkommen ausreichend und wenns es zügiger gehen soll (muss), kommt das Spiel eben auf die Nvme.

Für ein wenig Bequemlichkeit ein stolzer Aufpreis.

Ob dies auch für QLC-Speicher gilt, wäre jetzt die Frage. Gab es da schon einmal einen Test?
Auf die 2TB Samsung gibt es glaube ich 720TBW und bisher quillen die Foren auch nicht von anderweitigen Erfahrungen über. Die gibt es aber auch nicht so lange. Ich habe zumindest keine Probleme oder Einschränkungen, jenseits des Erstbefüllens feststellen können, für eine Bibliothek ideal.
 
Zuletzt bearbeitet:

menace_one

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
650
Im klassischen 2,5-Zoll-Format mit 7 mm Bauhöhe und SATA-Anschluss bietet die SSD-Serie Seagate FireCuda 120 Modelle [..]
Das sind aber viele Modelle :D

Zu den Alternativen könnte man noch die Micron 5210 nennen. Zwar QLC aber mit konstanten 350MB/s Schreibleistung ohne SLC cache und für um die 500€ zu bekommen (gabs schon für 400€).
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.930
Da sollte man doch meinen, dass man eine einzelne 4TB SSD günstiger bekommen sollte als 4*1TB. Einfach, weil Gehäuse, Controller usw. nur einmal bezahlt werden müssen.
Aber nein, mit 4*1TB kommt man tatsächlich günstiger weg. Und in Form der Crucial MX500 nicht mal mit einem Billigprodukt.
Es gab immer einen "Sweet Spot" wo man das meiste für sein Geld bekam. Die Exoten am unteren und oberen Ende wurden überproportional teuer.

Am Augenfälligsten wird es bei den kleineren Größen. So kosten 250 GB SSDs mitnichten die Hälfte von 500 GB SSD.

BTT:

Ich würde bei aktueller Preissituation lieber zu 4 x 1 TB SSD greifen als eine 4 TB. Mit RAID 0 bekommt man immer stabil etwa 1.500 MB/s, wenn die SSDs noch frisch sind geht es sogar rauf auf fast 2.000 MB/s. Wer das für zu unsicher hält, so eine Gaming Bibliothek lässt sich verlustfrei in ein paar Nächten wieder befüllen?
 

DKK007

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
689
Auch die 2 TB SATA ist sehr teuer.
Eine WD Blue mit 2 TB bekommt man für knapp über 200€.
 

CastorTransport

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.990
Also, ich habe 2x 2TB Mushkin Pilots im System für OS und Games. Letztes Jahr für beide ~500€ insgesamt bezahlt, sind jetzt 50€ teurer geworden. Dazu immerhin TLC und Cache an Board... Die Games "Platte" hat noch 500GB frei... Muss halt "irgendwann" mal was runter ;)

Wieso also eine SATA SSD für teures Geld nehmen, wenn es auch anders geht...
 

TorgardGraufell

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
518
Ja nett........aber noch reichen mir meine 500er Samsung M2 +1TB sata Samsung SSD + 2x Mx500 2Tb SSD aus.
Und bis die voll sind sollte der preis gesunken sein.
 

iGameKudan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.983
Will Seagate ein Nichts bei SSDs bleiben oder wieso kostet auch diese SSD mehr wie die etablierte Konkurrenz?

Ne 4TB 860 EVO gibts auch schon für 550€
 

MarcoMichel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
462
Ich habe meine Samsung 860 EVO 4 TB für 455 Euro inkl. Versand in Ebay (als Neuprodukt) gekauft.
 

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
314

reallife-runner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
313
Da es keine 2,5" HDDs bis 9,4 mm Bauhöhe mit 4 TB gibt, ist der Vergleich hiermit sinnlos.

Auch schön, dass hier viele 4 und mehr SSDs in ihre Rechner bauen können.

Nützt den Leuten alles nichts, die auf ein Laufwerk in 2,5" und 4 TB Datenvolumen angewiesen sind. Dementsprechend gutes Produkt. Am Preis geht immer was.
 
Top