News Seagate setzt auf Netzwerkspeicher

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Netzwerk-Speicherlösungen sind auf der diesjährigen CES in Mode. So stellte Seagate im Rahmen der Messe zwei neue Speicherlösungen für Heimnutzer und auf Mobilität angewiesene Nutzer vor: „Seagate Central Shared Storage“ für den Heimnutzer und die WLAN-fähige Lösung „Seagate Wireless Plus“.

Zur News: Seagate setzt auf Netzwerkspeicher
 

Hot Dog

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
717
Erst hab ich mich gedacht: Was für ein Schwachsinn und wie überflüssig das doch ist, schließlich kann man sich das für weniger Geld Zuhause selber bauen.
Dann habe ich an die Menschen gedacht, die nicht das notwendige Know-How für dieses Unterfangen haben.
Desweiteren muss ich gestehen, dass diese Technik, insbesondere für unterwegs, doch sehr nützliche Vorteile mit sich bringen könnte, z.b. wenn man sich im Urlaub längere Zeit an einem Ort aufhält.
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.939
"Im Gegensatz zu Seagates letzer Produktgeneration unterstützt die neue Festplatte nicht nur das Streamen auf andere Geräte, sondern auch das Ablegen von Daten durch die Geräte auf der Festplatte."

Das ist mit der GoFlex Satellite doch auch möglich. Videos und Musik kann man wahlweise direkt streamen (mehrere Streams gleichzeitig kein Problem), man kann allerdings auch die gewünschten Dateien auf die Endgeräte runterladen und nach dem Download die Festplatte wieder ausschalten und in den Hotelsafe packen. Die übertragenen Dateien werden dabei nicht in die iTunes-Struktur eingepflegt, sondern stehen dann in der (mMn recht durchdachten und komfortablen) GoFlex-Media-App in der Rubrik "Lokale Inhalte" offline bereit.

Wenn die Preise des auslaufenden Modells jetzt stark sinken, könnte das für viele immer noch eine Alternative sein.

Die Voyager Air von Corsair ist eine weitere Alternative: http://www.engadget.com/2013/01/08/corsair-launches-voyager-air-with-wireless-storage/
 

Sysworker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
460
Die Go Flex Satellite finde ich schon interessant, habe auch schon dran gedacht mir etwas in dieser Art zuzulegen. Das hat aber noch Zeit bis ich ein für mich brauchbares Tablett finde. Die jetztige Generation spricht mich noch nicht an.


Für die erste Generation gibt's einen Hack:
http://www.hackseagatesatellite.com/wordpress/welcome/
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.939
Interessant für die mobilen Wifi-Festplatten wäre noch eine MiFi-Funktion... SIM-Karte rein und alle mobilen Endgeräte können nicht nur auf den Festplatteninhalt sondern auch ohne eigene 3G/4G-Hardware auf das Internet zugreifen.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.832
Cooles Ding, im Urlaub oder wenn ich einige Monate im Jahr auf Geschäftsreise bin, eignet sich das Super im Hotelzimmer. Und natürlich auch Zuhause.:)
 

dreamy_betty

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.130
Das klingt ja nach einer perfekten Lösung, um die mobile Mediensammlung zu realisieren. Mit Smartphone oder Tablet und einer portablen Seagate-Netzwerkplatte kann man dann endlich mehr mitnehmen, als nur eine oder mehrere gefüllte 32GB MicroSD-Karten. Wenn man täglich zu Hause ist und Zugriff auf die ganzen Fotos, Musik und Videos/Filme/Serien/Aufnahmen hat, ist das ja kein Problem. Aber für längere Reisen, oder wenn man schlichtweg keinen PC als Basisstation hat, wäre das ideal.

Ich werde mir das auf jeden Fall näher ansehen.
 

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
4.061
Wenn ich mir die Werbung anschaue ist da doch Verärgerung und Enttäuschung vorgeplant.
Wie lange mag wohl der Akku von der dollen Platte halten und vor allem....wenn die drei Burschen am Lagerfeuer parallel jeweils einen HD-Film von der Platte streamen wollen, wie es in dem Video angedacht ist....das möchte ich sehen, das das funktioniert.
Daran krepieren diverse NAS-Systeme und das soll die lustige kleine Platte gleich per Wlan schaffen.... :rolleyes:
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.939
Steht doch im Artikel: bis zu 10 Stunden bei einem Stream. Bei Streams wird es vermutlich weniger sein, aber die Platte muss so oder so rotieren, egal ob für einen oder drei Streams.

Oder man kopiert sich die gewünschten Filme innerhalb weniger Minuten gerade auf die Endgeräte und schaltet die Platte danach ab, Streaming ist nur eine der Verwendungsmöglichkeiten. Das schont nicht nur den Akku des externen Datenspeichers sondern auch den der Endgeräte.

Und bei den Nutzung im Hotelzimmer hat man ja einen Stromanschluss.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

etheReal

Gast
Ich finde die WLAN Platte auch ganz sinnvoll und interessant. Wenn ich mal geschäftlich in Hotels unterwegs bin, so 1-2 Nächte, dann nehme ich eigentlich auch nie mein Laptop mit, schließlich habe ich mit Kameraquipment schon genug Technik zu schleppen dabei.

Mit dem Smartphone muss man dann immer vorher aussortieren, was man genau an Filmen oder Serien mitnehmen möchte. Vor allem, da ich ein Nexus mit fixen 16GB Speicher ohne SD Karte habe.
Mit der WLAN Platte wäre es dagegen ganz einfach, die komplette Musiksammlung und viele Filme und Serien mitzunehmen.

Bisher wäre mir das keine 200 Euro wert, aber mal sehen, wenn das ganze günstiger wird vielleicht!
Ergänzung ()

wenn die drei Burschen am Lagerfeuer parallel jeweils einen HD-Film von der Platte streamen wollen, wie es in dem Video angedacht ist....das möchte ich sehen, das das funktioniert.
Das geht bestimmt nicht - aber dieser Anwendungsfall ist ja auch ziemlicher Käse. Dann sollen sie sich halt alle zuerst den passenden Film ziehen, und vom Gerät direkt anschauen - ist auch schnell erledigt.
 
Top