Selbstgebauten PC für Musikproduktion aufrüsten

Antonin Dvorak

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
36
Hallo Freunde!

Ich produziere inzwischen professionell Musik auf meinem PC, aktuell mit Cubase 11 Pro. Da ich immer öfter an die Grenzen seiner Leistung stoße, habe ich beschlossen den PC aufzurüsten und wollte den kommenden Blackfriday nutzen, um möglichst viel für mein Geld zu bekommen!

Ich habe bereits vor einigen Wochen mit Leuten hier im Forum gesprochen und einige Tipps bekommen (danke vorallem an @Abe81 und @nebulein !). Da inzwischen die neue Generation an AMD CPUs erschienen ist, wollte ich um Rat fragen, welche Komponenten am meisten Sinn für mich ergeben und vor allem auch am besten zusammen passen!

Hier noch einmal die Anmerkungen für PCs vom Cubase Hersteller Steinberg.

Mir wurde empfohlen wegen der (im Vgl. zu Intel besseren) Preis/Leistung einen AMD Prozessor zu verwenden und dazu ein B550-Board. Diese Grafikkarte wurde mir dazu empfohlen. RAM würde ich gerne von Crucial kaufen mit 32GB, da dieser schon am Cybermonday stark reduziert wurde und hoffentlich am BF wieder wird! Aber natürlich nur wenn der auch mit dem Mainboard funktioniert, sonst (oder bei aus anderen Gründen besseren Alternativen) natürlich auch gerne von einem anderen Anbieter.

Perfekt wäre, wenn ihr mir ein "Komplettset" von zusammenpassenden Komponenten für meine Zwecke empfehlen könntet!

Herzlichen Dank im Voraus und einen schönen Tag!

Anbei der Fragebogen:
1. Möchtest du mit dem PC spielen?
Nein

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Ja, für professionelle Musikbearbeitung mit Cubase Pro 11. Hier die laut Hersteller wichtigen Computereigenschaften

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
… möglichst leise, aber ich bin mit aktuellem Gehäuse und Netzteil zufrieden.

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
…1 Bildschirm: hp Monitor 27fw

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)
Ja, ich würde gerne alles behalten und nur CPU, Motherboard und RAM austauschen und (,wenn nötig, eine neue Grafikkarte).


6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
…500 - 600 Euro

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
… Am blackfriday!

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
… Ich baue den PC selbst zusammen, wie den ersten auch. Ich habe allerdings keinerlei expertise hierfür und bin beim letzen Mal einfach genaustens eurer Anleitung gefolgt.
 

Tenferenzu

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.192
Dein Ansatz hört sich schon ganz gut an. 3900x + B550 Board + 32 GB RAM lassen kaum Wünsche offen und sollte innerhalb deines Budgets liegen wenn du mich fragst.

Edit: Hast du irgendwelche Audiointerfaces die spezielle Anschlüsse benötigen für die vlt. rumspinnen mit Ryzen CPUs? Google dafür einfach den Namen deines Geräts + Ryzen + Problem (z.B.: Steinberg UR22mk2 Ryzen Problememe) um Herauszufinden ob danach eh noch alles läuft.
 

Antonin Dvorak

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
36
Hi @Tenferenzu danke für die Antwort! :)

Ich benutze das Motu M4 Interface, das läuft über USB. Für zukünftige Upgrades an dieser Stelle wäre ein Thunderbolt Anschluss nützlich, aber das aktuelle Interface klingt sehr gut und ich denke da werde ich erstmal bei bleiben. In anderen Worten: falls das ohne höhere Kosten/ Einbußen an anderer Stelle dabei sein kann, wäre es nicht schlecht, aber es ist jetzt auch keine Priorität. Hauptsache es gibt USB3 Anschlüsse (hinten am PC sowie die Möglichkeit, die vorderen beiden Anschlüsse an meinem PC-Gehäuse anzuschließen).

Google dafür einfach den Namen deines Geräts
Das war eine großartige Idee! Habe ich gemacht, schien mir alles in Ordnung zu sein. Auf der Motu Homepage steht auch, dass sowohl Intel als aus AMD in Ordnung seien.

Könntest du vielleicht konkrete Teile empfehlen? Ich habe immer Angst, dass sonst am Ende etwas nicht passt... :)

LG!
 

dr. lele

Captain
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.162
Du kannst dich grundsätzlich an dieser Liste orientieren: https://www.computerbase.de/forum/t...g-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/

Das ist ein guter Anhaltspunkt, dann könnte man das anpassen, je nachdem wie leise es sein soll, wie viel Speicher du brauchst usw.

Die Grafikkarte ist natürlich irrelevant für dich, die muss nur leise sein und Bild ausgeben (wie die MSI von oben). Eine 1030 ist zwar vom P/L-Verhältnis schrecklich aber wenn du wirklich gar nicht spielst passt das.
 

Tenferenzu

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.192
Könntest du vielleicht konkrete Teile empfehlen?
Ich hab' diese Teile bei meinem Bruder verbaut, läuft ohne Probleme allerdings ist es ein x570 Board, ein B550 board hatte ich noch keines in meinen Händen. .
https://geizhals.at/crucial-ballist...bl2k16g30c15u4b-a2222382.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.at/gigabyte-x570-aorus-elite-a2078208.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.at/amd-ryzen-9-3900x-100-100000023box-a2064391.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.at/arctic-freezer-34-co-acfre00051a-a1974427.html?hloc=at&hloc=de

Alternative zum x570 board: https://geizhals.at/gigabyte-b450-aorus-pro-a1858848.html?hloc=at&hloc=de
Schau mal ob das auch alle Anschlüsse bietet du du verwenden wirst inkl. Gehäuselüfter.

Der Freezer 34 ist momentan der P/L Sieger in ziemlich jeder Kategorie und kommt mit 10 Jahren Garantie. Das CO steht für Continuous Operation, also Dauerbetrieb. Du kannst ihn dir aber auch in anderen Farben bestellen. Das Gesamtpaket ist zwar etwas über dienem Budget aber ich bin zuversichtlich, dass du damit sehr lange freude haben wirst und es sich lohnt.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Top