Smart Home fuer Steckdose und Thermostat ohne Cloud

Enze

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
2
Hallo,
bevor die Frage kommt, ja ich habe gegoogelt und ja ich bin Anfaenger. Nach 8h google dachte ich die Frage hier einfach zu posten und wuerde mich ueber weitere Anregungen freuen.
Was suche ich:
Regelung von Thermostaten und ggf. auch Steckdoesen in einer Mietwohnung
Primaer will ich eine zentrale Steuereinheit und sekundaer auch eine Moeglichkeit ueber Internet zu steuern (da faengt das Problem an)
Thermostate sollten leise sein und nicht permanent geringfuegig nachstellen (so wie meine programmierbaren Thermostate)
Die Wohnung ist Altbau und das WLAN erreicht nicht alle Heizkoerper. Ok, ein Repeater ist vorhanden...
Es sollten 3-5 Thermostate geregelt werden
Das ganze ohne Cloud vom Anbieter. Alexa oder Google haette ich weniger Probleme
Preis ist eher sekundaer. Die Einsparung deckt die Ausgaben eh nie oder nur nach laaanger Zeit. Ich sehe da eher die Umwelt und den Komfort als Ziel.
Das System muss anfaengertauglich sein. Ich bin keine Niete am PC aber ich will auch keine Wissenschaft daraus machen.
Mit den Funkstandards bin ich noch nicht schluessig. ZigBee, DECT ULE...also zukunftstauglich und kompatible zu anderen Smart Home Moeglichkeiten waere natuerlich gut:)

Ich habe jetzt Homematic (ohne IP) gegoogelt aber mir ist unklare wie das dann ueber Internet mit der CCU gesteuert wird. Tado fand ich gut, aber das ist Cloud bassiert. AVM will ich nicht da ich keine Fritzbox habe....

Ich hoffe ich finde hier noch ein Paar gute Anregungen und danke im Voraus:)
 

Luxmanl525

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.454
Hallo zusammen,

@ Enze

Regelung von Thermostaten und ggf. auch Steckdosen in einer Mietwohnung Primaer will ich eine zentrale Steuereinheit und sekundaer auch eine Moeglichkeit ueber Internet zu steuern (da faengt das Problem an)
Sofern du als Grundvoraussetzung eine FritzBox wie die 7490 / 7390 oder höher dein Eigen nennst, empfehle ich dir als Steckdose die FritzDECT200, sowie als Heizkörperregler den FritzDECT301. Alle deine Vorraussetzungen werden damit mehr als erfüllt.

Hier FritzDECT200:

https://www.amazon.de/AVM-FRITZ-DECT-200-deutschsprachige/dp/B00AQ9E77M/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1543956960&sr=8-3&keywords=fritz+dect+301

FritzDECT301:

https://www.amazon.de/AVM-Intelligenter-Heizkörperregler-Heizkörperventile-DECT-Basis/dp/B076QK2PJV/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1543956960&sr=8-1&keywords=fritz+dect+301

Selbstverständlich ohne Cloud etc.. Anfängertauglicher geht auch nicht. Grundsolide und auch nach Jahren kriegst du noch Firmware-Updates. Im Fall von Sicherheitslücken reagiert keiner schneller als AVM. Außerdem bieten die einen hervorragenden Support.

Mit den Steckdosen als solche kannst du auch deinen Stromverbrauch der angeschlossenen Geräte kontrollieren bzw. kannst evtl. nicht offensichtlichen Verbrauchern auf die Spur kommen.

So long...
 

Enze

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
2
Hi, danke erstmal fuer's Feedback.
AVM kommt fuer mich nicht in Frage (Zitat:"AVM will ich nicht da ich keine Fritzbox habe... ").
Das mit Alexa verstehe ich glaube ich noch nicht richtig.
Ich haette dann die Alexa App und koennte dort z.B. Tado Thermostate einbinden, richtig?! Funkt dann Alexa direkt an die Thermostate ueber IFTTT? Sprich die Tado Cloud kann aussen vor bleiben?
 
Top