Solider Office-PC

B

Bozeman

Gast
Mein Vater benötigt einen neuen Rechner, der rein für Office-Aufgaben gedacht ist.
Dazu habe ich mal zwei Konfigurationen zusammengestellt, die ich meinem Vater vorschlagen werde. Die eine ist ein einfacher Rechner und soll möglichst günstig ausfallen. Die andere Zusammenstellung ist für ein möglichst leises Betriebsgeräusch gedacht und soll möglichst lange genutzt werden, daher auch die stärkere CPU und mehr RAM.
Ein konkretes Preislimit gibts nicht, aber der Recher sollte schon preiswert sein.

Einfache Zusammenstellung:
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x Intel Celeron G1840, 2x 2.80GHz, boxed (BX80646G1840)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM 4GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS4G3D1609DS1S00)
1 x ASRock H81M-HDS (90-MXGQH0-A0UAYZ)
1 x Sharkoon MA-A1000
1 x be quiet! System Power 7 300W ATX 2.31 (BN140)
Ca. 250€

Höher wertige Zusammenstellung:
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x Intel Core i3-4150, 2x 3.50GHz, boxed (BX80646I34150)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x ASRock H81M-HDS (90-MXGQH0-A0UAYZ)
1 x Cooler Master Hyper T4 (RR-T4-18PK-R1)
1 x Cooler Master Silencio 352M schwarz, schallgedämmt (SIL-352M-KKN1)
1 x be quiet! Pure Power L8 300W ATX 2.4 (BN220)
Ca. 396€

Was meint ihr zu den Zusammenstellungen?

Da mein Vater nicht in meiner Nähe wohnt, würde ich den Rechner von Hardwareversand zusammenbauen und verschicken lassen. Daher sollten alle vorgeschlagenen Teile bei Hardwareversand bestellbar sein.
 
Zuletzt bearbeitet: (Kleine Korrekturen)

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.425
Nummer 2 - keine Frage - jedenfalls für mich.
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.909
Wenn der PC solide werden soll, würd ich nicht am Motherboard sparen.
Der i3 kannst du dann auch gegen ein Celeron tauschen. Der Celeron ist im Office (gefühlt) gleichschnell und wird vermutlich sehr lange freude bringen.
 
S

Soilworker

Gast
Welches Motherboard wäre deine Empfehlung?
Ich denke, für einen einfachen Office-Rechner reicht auch ein einfaches Mainboard.
 

seyfhor

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.314
Also ich rechne mir jetzt nicht die Preise zusammen... Klar, Nummer 2, aber kommt eben auch den Aufpreis an, da die Anforderung "möglichst günstig" natürlich klar für Nummer 1 spricht.
 

Spanholz

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.399
Welche Office-Aufgaben löst dein Vater mit diesem Rechner?
 

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.047
ich würde auch erstmal schauen was der vater überhaupt mit dem rechner macht. grundsätzlich ist schon der erste rechner solide.
nur mal als beispiel: meine beiden erzeuger werkeln noch mit einem X2 4800 und einem X2 250 rum. inkl. SSD sind die rechner für ihre aufgaben heute noch sehr schnell ;)
 
B

Bozeman

Gast
@Dominator:
Ich habe zwei Zusammenstellungen gepostet, zu denen ich gern eure Meinungen hören würde. Wie genau soll jetzt deine Antwort zu dem Thema beitragen?
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibfehler)

Ash1983

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
332
Er zeigt dir lediglich eine weitere Alternative auf, was du als nette Geste sehen solltest.

Aber mit der Reaktion ist das hier exakt das richtige Forum für dich, hier sind viele so.
 
B

Bozeman

Gast
Aber ich hab doch gar nicht nach Alternativen gefragt. Wenn mITX der Plan wäre, dann hätte ich eine mITX-Zusammenstellung erstellt.
Manche können sich hier nicht auf die gestellten Fragen konzentrieren und posten dann einfach irgendwas. Dann muss man sich nicht über Reaktionen wie meine wundern.
Wenn man nichts beizutragen hat, brauch man doch auch nichts posten.
 

Spanholz

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.399
Du hast mITX aber auch nie ausgeschlossen. Wir können deinen Wissensstand zur Hardware ja nicht wissen, viele User sind eben völlig unbedarft. Da ist es schon sinnvoll auf das unbekanntere mITX-Format aufmerksam zu machen. Mir gefällt diese Zusammenstellung übrigens sehr gut, da der Lüfter des semipassiven Netzteiles nicht anspringen dürfte.

Falls dein Vater wirklich nur Office-Aufgaben wahrnimmt mit dem Rechner reicht natürlich die erste Zusammenstellung.
Edit: Zum zweiten wird er kaum einen Leistungsschub spüren. Jedoch würde ich auf ein wertigeres Gehäuse setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ritchey

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
619
Ich kann deine Aussage gut verstehen und sehe keinen Grund, dass hier jetzt eine Diskussion ausbrechen muss, ob auch völlig andere Systeme vorgeschlagen werden dürfen, wenn du lediglich etwas zu deinen Vorschlägen hören möchtest.

Ich glaube nicht, dass die 150 € Mehrinvestition in Bezug auf längere Nutzbarkeit einen großen Einfluss haben. Ich würde das günstigere System verwenden. Ich habe gerade einen Pentium für meinen Vater zusammengebaut, mit einem System Power 7 und nur mit boxed CPU Kühler und das Teil ist echt super leise. Die 4 GB reichen auch für einen normalen Nutzer und der zweite Slot ist ja noch frei, kann also noch bestückt werden, sollte sich herausstellen, dass es zu wenig ist. Der Celeron ist schon echt fix, das sollte vollkommen reichen!
Zum i3: Hyperthreading bringt deinem Vater nichts, wenn er nicht anfängt Videos zu editieren und dann würde ich eine stärkere CPU empfehlen. Und das Plus an MHz ist auch nicht nötig für Office, da langen die 2,8 GHz voll aus. Schließlich fällt bei Office nichts an, was die CPU über einen längeren Zeitraum belastet.

Und bezüglich Gehäuse, kann ich das Cooltek X3 empfehlen. Das habe ich verwendet. Das ist minimal gedämmt (bisschen Schaumstoff in den Wänden), besitzt alle Features die man braucht, ist günstig und sieht schlicht und schick aus und ist anständig verarbeitet.
 
Zuletzt bearbeitet:

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.047
Aber ich hab doch gar nicht nach Alternativen gefragt. Wenn mITX der Plan wäre, dann hätte ich eine mITX-Zusammenstellung erstellt.
Manche können sich hier nicht auf die gestellten Fragen konzentrieren und posten dann einfach irgendwas. Dann muss man sich nicht über Reaktionen wie meine wundern.
Wenn man nichts beizutragen hat, brauch man doch auch nichts posten.
doch, man muss sich über solch eine reaktion wie deine wundern.

wo zum teufel hast du denn in deinem ersten post geschrieben das alternativen nicht erwünscht sind?
wolltest du hier überhaupt hilfe oder sollte es nur eine bestätigung für dich sein?
dann frag hier nicht und bau die kiste so wie du es gern haben möchtest. :freak:

mit deiner aussage, das alle teile bei HWV verfügbar sein sollten, liegt es sogar auf der hand das du alternativen wolltest.

mal zur erinnerung:

"Da mein Vater nicht in meiner Nähe wohnt, würde ich den Rechner von Hardwareversand zusammenbauen und verschicken lassen. Daher sollte alle vorgeschlagenen Teile bei Hardwareversand verfügbar sein."
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Da du keine Alternativen wünscht würde ich zu 2 raten mit dem NT aus 1.
 
B

Bozeman

Gast
Danke peacemasta, deine Argumentation/Erfahrungen haben mir weitergeholfen. Ich denke, SSD und Celeron werden erstmal ne Weile ausreichen. Zur Not können in ein paar Jahren Mainboard und CPU ausgetauscht werden. Sowas wie Netzteil, Gehäuse und SSD kann man ja im Prinzip nutzen, bis es defekt geht.
Das Cooltek habe ich auch direkt in die engere Wahl genommen. Dezent und günstig. Wie siehts mit der Lautstärke des 80mm Lüfters aus? Aber des Netzteil reicht bestimmt zur Entlüftung, oder? Dann kann der Lüfter ganz ausgeschaltet bleiben.

Bei Alternativen habe ich eher an ein alternatives Netzteil oder einen anderen CPU-Lüfter gedacht, aber sicher nicht an ein komplett anderes System im mITX-Format.
Ergänzung ()

Da du keine Alternativen wünscht würde ich zu 2 raten mit dem NT aus 1.
Hab mich auch schon gefragt, ob es einen Unterschied gibt, der die paar Euro Aufpreis rechtfertigt. Denke, dann werde ich auf jeden Fall das System Power nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ritchey

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
619
Der Lüfter des Cooltek Gehäuses ist zu hören. Leise, aber zu hören. Er wird direkt an das Netzteil angeschlossen, lässt sich daher nicht über das Mainboard regeln.
Bei der kleinen CPU kann man ihn aber auch komplett aus lassen. Ich selber habe entschieden ihn auszulassen und es gab keine Temperaturprobleme, auch nicht bei stundenlangem Arbeiten.
 
Top