Sony Vaio RAM und SSD aufrüsten

T

Thomas3111

Gast
Hallo zusammen,

Ich wüde gerne mein Sony Vaio VGN-NW21ZF mit SSD und mehr Arbeitsspeicher aufrüsten.
Leider hab ich nicht allzuviel Ahnung was ich da genau für Teile benötige, hab auch noch nie Arbeitsspeicher oder Festplatte ausgebaut.
Ich hätte gern ne 250 GB SSD drin und halt soviel Arbeitsspeicher wie geht (glaub aber das maximal 8 GB möglich sind, bin mir nicht sicher)
Könnt Ihr mir da konkrete Produkte empfehlen? Mit gutem Preis-Leistungsverhältnis versteht sich :-)

Im Moment sind 4 GB Arbeitsspeicher drin und ne 500 GB HDD. Ich nutze den Laptop mit Windows 7 Home Premium 64 Bit.

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.785
Hi,

wenn du von den Teilen schon keine Ahnung hast ist dann das Einbauen überhaupt machbar für dich? Ich würde da einfach vorschlagen, mal beim Computerhändler "um die Ecke" vorbei zu gehen und es von dem machen zu lassen. Das dürfte keine 20 Euro kosten und ist in der Regel in 10 Minuten gemacht.

VG,
Mad
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.432
Würde auch den Gang zum Computerhändler empfehlen , Madman 1209 hat da vollkommen Recht ...
 
T

Thomas3111

Gast
Danke für die schnellen Antworten!
Wie kompliziert ist den der Austausch von Festplatte und RAM bei meinem Modell, hat da vielleicht wer Erfahrungswerte?
Ich weiß nur das z.B. bei den Macbooks der Austausch Kinderleicht ist, hat mein Bruder auch schon gemacht. Grundsätzlich trau Ich mir das aber auf jeden Fall zu. Nur wenn man halt Spezialwerkzeug benötigt würd ichs sein lassen.
Wollt halt vorallem wissen welche Teile ich brauch weil ich ehrlich gesagt keine Lust hab mich stundenlang im Internet imn die Materie einzulesen.
Ergänzung ()

Also hab mir jetz doch mal die Mühe gemacht und auf youtube zwei Videos rausgesucht

http://www.youtube.com/watch?v=PNHle0Co_wY

http://www.youtube.com/watch?v=_d42ZJkqOcY

Ich denk mal das krieg Ich hin :-)

was haltet ihr von der SSD?

http://www.amazon.de/gp/product/B009M459YW/ref=noref?ie=UTF8&psc=1&s=computers

Gruß Thomas
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.785
Hi,

die Samsung 840 ist momentan das beste was du kaufen kannst :) Welchen RAM genau kannst du sicher auch nachlesen, sollte genug Reviews geben. Zur Not im Handbuch nachgucken ;)

Kriegt man auf jeden Fall hin wenn man nicht komplett zwei linke Hände hat.

VG,
Mad
 

tracer

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
178
Wenn im Moment ein DDR2 drin ist, dann muss auch wieder ein DDR2 rein, ein DDR3 würde auch gar nicht passen. Generell musst du aufpassen, in Notebooks sind zu 99,9% (wie auch bei dir) SO-Dimm's verbaut, die sind kleiner und kompakter als die Module die in Desktop-PC's verbaut werden (Dein Link führt zu einem Modul für Desktop-PC's).

Ein DDR2-SO Dimm hat 200 Pin's. DDR2-Module mit 4 GB sind relativ selten, wenn jetzt welche mit 800 MHz drin sind würde ich mindestens die gleiche Taktrate wieder verbauen: klick. Leider sind die preislich deutlich über den DDR3-Modulen.

Vor dem Kauf würde ich mich nochmal versichern ob Mainboard und Bios mit 8 GB klarkommen...

Am Rande: Wenn der Preis stimmt hätte ich Interesse an den alten Modulen, hab noch ein Notebook mit DDR2 das nur 4 GB kann ;)
 
T

Thomas3111

Gast
Danke für die Info!

Ich hab mich jetz dazu entschieden garnix aufzurüsten, vorallem weil mir eben der RAM zu teuer is.

Im Grunde reichen mir auch 4 GB Arbeitsspeicher zum normalen arbeiten, ich muss aber für die Uni einfache CFD-Simulationen machen und bekam da letztens die Meldung das mein Arbeitspeicher ned ausreicht.

Lieber investier ich jezt bei zeiten in ein komplett neues notebook und mach bis dahin die Simulationen an einem anderen Rechner

SSD wär zwar ganz cool aber ich wart lieber bis auch die 500 GB modelle noch günstiger werden :)

VG
Thomas
 

tracer

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
178
Mit dem Arbeitsspeicher kann ich nachvollziehen, wenn Du regelmäßig mit dem System arbeitest würde ich allerdings die Sache mit der SSD nochmal überdenken. Der Geschwindkeitsvorteil ist extrem (und auch im täglichen Gebrauch deutlich merkbar). Für 10 EUR gibt's externe USB-Gehäuse wo Deine aktuelle Festplatte reinpasst als Datengrab...
Order gleich ein neues System, kursieren ja im Moment ganz interessante Angebote, aber das ist preislich wieder eine andere Liga - allerdings kannst Du Deine SSD auch in ein neues System umziehen wenn Du nicht gerade 3 Jahre wartest.
 
Top